Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Unearthly 2 - Heiliges Feuer




Unearthly 2 - Heiliges Feuer (Cyhthia Hand) - Rezension 


Verlag: rororo (Rowohlt) 
Taschenbuch
ISBN: 978-3-499-25699-8
Seiten: 396
Preis: 9,99 €
mit Klick auf das Buch kommt ihr direkt zum Verlag




Buchrückentext:

Clara will eigentlich nur eins – ein ganz normales Mädchen sein. Doch in ihren Adern fließt Engelsblut. Sie ist dazu ausersehen, Menschen zu retten. Gerade hat sie ihre Bewährungsprobe als Schutzengel hinter sich gebracht, doch die misslang: Sie konnte den Jungen nicht rechtzeitig vor den Flammen bewahren.

Ihre Schwäche blieb nicht unentdeckt: Die schwarzen Engel – gefallene Seelen – wollen sie auf ihre Seite ziehen. Und das ist leider nicht ihr einziges Problem. Jemand, der ihr nahesteht, soll in den nächsten Monaten sterben. Clara ahnt: Das Feuer war nur der Anfang...

Cover/Aufmachung:

Das Cover ist wunderschön, und passt trotzt, oder gerade, wegen der anderen Farben, perfekt zu Teil 1. Wieder ist ein Mädchen abgebildet (soll wohl Clara darstellen) welches in einem Wald steht. Dieses mal ist alles in wunderschönen schwarz-weiß Tönen gehalten, was das Grundthema "Engel" noch mehr unterstreicht. Das "Unearthly" hebt sich, wie auch schon bei seinem Vorgänger vom Untergrund ab, sodass es einfach Spaß macht, mit den Fingern darüber zu gleiten.

Meinung:

Ich habe mich sehr auf die Fortsetzung von Unerarthly - Dunkle Flammen gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Band 2 ist um einiges düsterer als Teil 1, verliert aber deshalb keineswegs an Faszination. "Heiliges Feuer" schließt nahtlos an Band 1 an und so ist man auch sofort wieder in die Geschichte vertieft. Die Protagonisten haben sich weiterentwickelt, man lernt sie und ihre unterschiedlichen Facetten besser kennen, und bekommt mehr Einblick in ihre Gefühlswelt und ihr daraus resultierendes Handeln.

Clara ist ernster geworden, sie hat sehr viel Angst, weil sie zum einen bei ihrer Aufgabe versagt hat, und zum anderen vor dem Tod des ihr geliebten Menschen steht, womit sie natürlich nur sehr schwer zurecht kommt. Ihre Leichtigkeit und Lockerheit ist fast vollständig verloren gegangen, dennoch kann man sich sehr gut in sie hinein versetzen. Ihre empathischen Kräfte haben sich ebenfalls weiterentwickelt und so hat sie nicht nur mit sich, sondern auch mit den Gefühlen der anderen zu kämpfen. Die Beziehung zu Tucker, wird auf eine harte Probe gestellt, denn auf der einen Seite ist da er, ihre große Liebe, auf der anderen Seite, ist da aber ihre "Bestimmung" und Christian. 

Christian habe ich im zweiten Band um einiges mehr ins Herz geschlossen und so bin ich nun ziemlich hin und her gerissen, zwischen ihm und Tucker. Es ist schön, Christian besser kennen zu lernen und man erfährt so einiges Neues und Überraschendes. Er ist tiefgründiger und zeigt noch mehr Gefühl und er tut in so vielen Situationen einfach das Richtige.

Von Jeffrey bin ich eher enttäuscht, auch wenn man ihn nun besser verstehen und seine Handlungen um einiges mehr nachvollziehen kann, gefällt es mir trotzdem nicht, wie er Clara zum Teil behandelt. Auch von Angela hätte ich mehr erwartet, da diese eine menge Potential hat. Wobei ich denke/hoffe, dass sie im letzten Band noch mal so richtig loslegen wird. 

Neue Charaktere fügen sich wunderbar in die Geschichte ein, und man erlebt mit ihnen, einige tolle und unerwartete Momente. Und das ist es auch, was ich unter anderem so gerne an dieser Reihe mag, es ist eben nicht alles vorhersehbar und klar, und genau das macht ein gutes Buch aus. 

Frau Hand´s Schreibstil ist flüssig und so fliegt man, trotzt der dunkleren Stimmung, nur so durch die Seiten, und möchte am Liebsten nicht mehr mit Lesen aufhören, bis man das Buch beendet hat.

Ich bin sehr gespannt, wie es vor allem mit Clara und Christian weiter geht, aber auch auf Jeffreys Zukunft, sowie auf Angelas Aufgabe, die vielleicht sogar etwas mit dem großen Ganzen zu tun hat. 

Fazit:

Unearthly - Heiliges Feuer, ist für Fans des ersten Bandes ein absolutes Must-Read, da die Geschichte um einiges tiefgründiger und emotionaler und mit einigen unerwarteten Highlights gespickt ist.

Somit vergebe ich 4 wundervolle und begeisterte Flügel :)







Kommentare:

  1. Band 1 subt bei mir immer noch rum ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann musst du den ganz schnell lesen, wird dir sicher gefallen :)

      Löschen
  2. Ich war in Band 1 ein absoluter Tucker-Fan. Aber der ist hier nicht mehr gut weg gekommen... Meine Sympathie ist diesmal eindeutig auf Christians Seite ;-)

    lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch der totale Tucker-Fan, bin jetzt aber auch definitiv mehr Team Christian ;)

      Löschen