Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Dark Canopy


 

Dark Canopy (Jennifer Benkau) - Rezension


Verlag: script5
Hardcover
ISBN: 978-3-8390-0144-8
Seiten: 525
Preis: 18,95 €
Mit Klick auf das Buch, kommt ihr direkt zum Verlag



Zitat(e):

Meine Seele lag in Trümmern. Ich fühlte keine Erniedrigung mehr, keine Scham und keine Angst.
(Seite 127)

Die Welt ist größer, als wir denken - weit draußen und tief in uns drin.
(Seite 186)

Aber vielleicht...so gering die Chance auch sein mochte...hatte ich meine Helden ja gefunden.
Und es waren keine Menschen.
(Seite 283)

"Ich versuche wirklich, euch zu verstehen" sagte ich, "ich versuche, beide Seiten zu verstehen, aber..."
...aber es war schwer.
(Seite 350)

Manchmal muss man falsche Wege gehen, um die richtigen zu finden.
(Seite 378)

Mein Messer war mir einst so vertraut gewesen wie meine eigene Gefühlswelt. Jetzt schnitt ich mich daran. Am einen wie am anderen.
(Seite 387)

"Du wirst sehen" sagte ich. "Helden findet man dort, wo man nicht nach ihnen sucht."
(Seite 407)

Gefühle sind wirr, wer sie in einfachen Worten beschreibt, hat sie nicht verstanden.
(Seite 518) 

Klappentext:

Die Percents, für den dritten Weltkrieg geschaffene Soldaten, haben die Weltherrschaft übernommen und unterjochen die Menschen. Rebellenclans versuchen, außerhalb des Systems zu überleben. Mit ihnen kämpft die 20-jährige Joy gegen das Gewaltregime. Doch dann fällt sie dem Feind in die Hände und muss feststellen, dass sich auch unter den vermeintlichen Monstern Menschlichkeit findet. Und sogar noch mehr...
Cover/Aufmachung:

Das Cover stellt durch das Schwarz und das Gelb in der Mitte Dark Canopy gekonnt dar. Gefangen und umhüllt von Dunkelheit, hat die Sonne nur wenig Chance sich zu behaupten, dennoch gibt sie nicht auf und kämpft. Und mit ihr gemeinsam Joy, welche die junge Frau in der Mitte wohl darstellen soll. Ein für mich extrem passendes Cover, dass den Inhalt des Buches schön widerspiegelt.

Meinung:

Schon allein an Hand der vielen Zitate könnt ihr sehen, wie sehr Dark Canopy mich begeistert hat!!! Weshalb es für mich auch nicht leicht ist, diesem wundervollen Buch durch meine Rezension gerecht zu werden. Durch die viele positive Resonanz, hatte ich natürlich sehr hohe Erwartungen, die über alle Maßen erfüllt wurden. Dark Canopy ist nicht nur eine Dystopie, sondern ein wahres Meisterwerk, in das mich die Autorin Jennifer Benkau regelrecht entführt hat. Der besondere und lockere Schreibstil, sowie die Faszination der Geschichte an sich, ließen mich nicht mehr los, sodass ich in jeder freien Minute gelesen habe.   

Dark Canopy lässt einen die Welt noch einmal von einer anderen Seite betrachten, Liebe, Freiheit und freier Wille, Andersartigkeit, Vertrauen, Glaube und Hoffnung, sind nur einige der Aspekte, über die man intensiv nachdenkt, da die Geschichte tief berührt und unter die Haut geht. 

 Mit Dark Canopy, einer Maschine zur Verdunkelung der Atmosphäre, beherrschen die Percents die Welt. Nur für 2 Stunden täglich, wird diese ausgeschaltet, damit die Sonne für eine ausreichende Ernte sorgen kann. Diese "Dunkelheit" ist für die Percents überlebensnotwendig, da sie an einer UV-Anfälligkeit leiden. Die Sonne ist gefährlich für sie und kann irreparable Schäden auf ihrer Haut anrichten. Da die Percents den Menschen nicht nur Kräftemäßig überlegen sind, sondern auch ihre Sinne um einiges besser funktionieren, haben die Menschen keinerlei Chancen gegen sie zu gewinnen. Und so haben sich die Meisten, in ihr Schicksal ergeben und leben unter der Aufsicht und dem Regime der Percents.

Es gibt aber auch eine Vielzahl von Rebellen, die in verschiedenen Clans außerhalb der Stadt und des Systems leben, zu ihnen gehört auch Joy, die Hauptprotagonistin, der ihre Freiheit über alles geht. Zusammen mit Matthial ihrem "Freund" und gelegentlichen Sexpartner und Amber ihrer besten Freundin lebt sie unter der Führung von Mars, Matthials Vater, gemeinsam mit ihrem Clan in einer alten Coca-Cola Fabrik.

Als Amber bei einem Tauschhandel von den Percents gefangen genommen wird, lässt Joy nichts unversucht, diese zu befreien, was allerdings scheitert und so ist auch Joy bald eine Gefangene, der ihr so verhassten Feinde. 

So kommt es, das Joy die Soldatin von dem Varlet Neél wird, der sie zunächst nur dafür benötigt, für ihn beim Chivvy (eine Menschenhetzjagt bei der die Varlets unter den Percents zu Kriegern werden und sich ihr späterer Rang bestimmt) zu gewinnen. 

Sehr langsam entwickeln sich Gefühle zwischen den Beiden, die es eigentlich gar nicht geben darf und kann! Denn Joy wurde ihr ganzes Leben lang eingebläut, wie böse und gefährlich alle Percents sind (was auf die meisten von ihnen auch zutrifft) und das diese über keinerlei Gefühle verfügen. Doch es gibt auch einige Ausnahmen unter ihnen, Percents, die Optimiert wurden, die nicht in einem Tank großgezogen wurden, sondern von einer menschlichen Frau geboren worden sind. Zu ihnen gehört auch Neél. Er verliert im Lauf der Geschichte sein Herz an Joy und auch sie gibt irgendwann allen Widerstand in sich auf, und lässt sich voller Liebe auf den Varlet ein. Doch ist Liebe und vermeintliche Sicherheit genug, um dafür die eigene Freiheit und das Leben wie sie es kannte aufzugeben? Dieser Frage muss sich Joy nicht nur einmal stellen.

Sie ist eine selbstbewusste junge Frau, die für das was ihr wichtig ist, bis aufs Messer kämpft. Für den einen oder anderen wirkt sie am Anfang des Buches eventuell etwas kalt, aber das ist sie ganz und gar nicht. Ich mochte sie von Anfang an, habe mit ihr gelitten, gebangt und gehofft und konnte mich sofort vollständig in sie hinein versetzen. 

Neél ist anders, und dadurch auch so ein außergewöhnlicher Percent. Er ist stark, männlich, ein unglaublich  tiefgründiger Charakter, der mich mehr als nur begeistert hat.

Durch Joy und Neél prallen zwei Welten und Leben aufeinander, die so scheint es zunächst, unterschiedlicher nicht sein können! Doch mit der Zeit werden viele Vorurteile beseitigt, es beginnt ein Kampf der einen fesselt und mitreißt, wie es selten bei einem Buch der Fall ist. Es passiert viel unvorhergesehenes, womit man einfach nicht rechnet, und besonders das Ende lässt einen regelrecht erzittern, sodass man es kaum erwarten kann, Band 2 zu lesen. 

Der Großteil des Buches wird aus Joys Sicht in der Ich-Perspektive erzählt, während Matthials Erlebnisse aus der Erzähler-Sicht dargestellt werden, was dem Ganzen noch mehr frische und Abwechslung verleiht.  Im Intro von Dark Canopy wird man 3,5 Jahre zurückversetzt und erlebt mit Joy gemeinsam, wie sie ihrem ersten Percent begegnet, somit lernt man sie schon ein kleines Stück kennen. Die Kapitel sind nicht zu lange, was ich sehr mag. Außerdem beginnt jedes Kapitel mit einem kurzen Zitat, eine Art kleine Inhaltsangabe darauf, was den Leser erwartet, was mir ebenfalls sehr gut gefällt und hervorragend zum Buch an Sich passt.
Fazit:
Dark Canopy ist ein absolutes Lesehighlight, das einen fesselt, tief berührt und nicht mehr los lässt. Die unerwarteten Wendungen, die Tiefgründigkeit der Geschichte, sowie die unterschiedlichen Charaktere, deren Sicht auf die Welt und die Vielzahl an Gefühlen, bieten einen Lesegenuss in höchstem Maße, dem man sich einfach nicht entziehen kann.

Somit vergebe ich fantastische 5 Flügel 



Kommentare:

  1. Deine Rezi ist soooo toll! Macht gleich Lust auf dieses Buch!!!...aber ein bisschen muss es noch warten ;)
    LG Jan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :))) und *grins* das kenne ich, ich hab auch so viele Bücher, die leider noch ein bisschen warten müssen. Am Liebsten würde ich sie ja alle auf einmal lesen ;)

      Löschen
  2. Dark Canopy fand ich auch absolut klasse!! freue mich schon sehr auf die Fortsetzung! :) Eine tolle Rezension :)

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mich auch, ich kann´s kaum noch erwarten :) weil das Ende einfach so OMG ist!!!

      Danke dir :)

      Löschen
  3. Liebe Ally,
    danke für diese Wunderschöne Rezi!! Habe richtige Gänsehaut bekommen ;)
    Wie du ja weißt bin ich ein GROßER Liebhaber von dark Canopy und freue mich sehr das es dir so gefallen hat!
    Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung:)
    Lieben Gruß
    Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Süße :)

      Es ist so schön und tut natürlich auch richtig gut, so liebe Worte von dir zu hören. Da macht mir das Rezi schreiben noch viel mehr Spaß, wenn ich weiß, dass eine Rezension so gerne gelesen wird und Gänsehaut auslöst :)

      Ich kann die Fortsetzung auch kaum mehr erwarten :)

      Löschen
  4. HAAAAAAAAMMERGEILE REZI!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  5. Super schöne Rezension.
    Ich bewundere immer die Leute, die sich die Zeit nehmen, die ganzen schönen Zitate zu notieren. Ich vergesse das ehrlich gesagt immer wenn ich so im Lesefluss bin.
    Auf den zweiten und letzten Band bin ich auch schon total gespannt :-)

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen Dank :)

      Ich notiere mir die Zitate auch nicht, ich hab kleine Klebezettel neben meinem Bett und meinem Lesesessel liegen, die klebe ich dann einfach an die entsprechende Stelle. Alles andere würde mich in meinem Lesefluss auch zu sehr stören und mich aus der Geschichte raus reißen.

      Löschen
  6. Ahh!! Durch deine Rezi will ich das Buch am liebsten jetzt SOFORT lesen ;)

    Liebe Grüße,
    Inessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da Band 2 schon im März veröffentlicht wird, solltest du das UNBEDINGT :) Ich werde den 2ten Teil beim Welttag des Buches auch hier auch verlosen :)

      Löschen
  7. Tolle Zitatesammlung und wunderbare Rezension! (:

    Ganz liebe Grüße, schönen Abend (:
    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen Dank und *gg* ja ich hätte das ganze Buch zitieren können, weil es einfach so wundervoll ist :)

      Löschen
  8. "Dark Canopy" ist so toll! :-)
    Mich hat das Buch auch sehr begeistert und ich freue mich schon auf dsa grosse Finale - und hoffe nun einfahc mal, dass uns Jennifer Benkau mit ihrem Klappentext an der Nase herumführen möchte . . . zuzutrauen wäre es ihr auf jeden Fall ;-)

    lG Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es auch nicht mehr erwarten, ich bin soooo gespannt wie alles endet :))
      Und ja, das hoffe ich doch auch ganz stark, aber der Titel sagt es ja schon Destiny also Schicksal, da muss doch einfach alles gut werden :)

      Löschen
  9. ...Dark Canopy, ich liebe dieses Buch! Und jetzt, da ich zur Hälfte mit Dark Destiny durch bin, kann ich eindeutig sagen: das Niveau wird mindestens gehalten! Schöne Rezension, Ally :-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen