Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Die Auslese - Nur die Besten überleben (Joelle Charbonneau) - Rezension


Verlag: Penhaligon
Hardcover
ISBN: 978-3-7645-3117-1
Seiten: 416
Preis: 16,99 €
Mit Klick auf das Buch, kommt ihr direkt zum Verlag





Ich erzähle so rasch wie möglich, was in unserem Prüfungsraum geschehen ist, denn ich sage mir, dass es wie bei einem Pflaster ist. Je rascher man es abreißt, desto weniger Schmerz verspürt man. Aber diesmal liege ich falsch.
(Seite 150)

Viele der anderen Kandidaten haben deutlich ihre Überzeugungen zum Ausdruck gebracht, dass der Zweck die Mittel heiligt. Mir fällt das schwer zu glauben, aber eins ist gewiss: Die Vergangenheit lässt sich nicht ändern. Das beweisen meine eigenen Alpträume ganz eindringlich.
(Seite 327)

Wenn es nach dem vereinigten Commonwealth und den Prüfern geht, dann wird es niemanden geben, der sich an die Toten erinnert – jedenfalls niemandem, dem das irgendetwas bedeutet.
(Seite 402)
 

Die 16-jährige Malencia Vale, Cia genannt, lebt mit ihren Eltern und ihren Brüdern in einer von vielen Kolonie, die nach einem verheerenden Krieg von den Überlebenden der ehemaligen USA gegründet wurden. Gemeinsam mit der Regierung, unter deren ständiger Beobachtung die Bewohner seither stehen, sind diese bemüht, die Erde wieder zu bewirtschaften und zu regenerieren. Aus den Fehlern der Vergangenheit schlau geworden, war sich die Gesellschaft schnell einig, dass ab sofort nur noch die Besten der Abschlussklassen für die Zukunft des Landes verantwortlich sein sollen. Seit dieser Zeit, finden jährlich Prüfungen aller Kolonien statt, um noch einmal die Spreu vom Weizen zu trennen.

Auch Cia gehört zu den „glücklichen" Auserwählten, die es dank ihrer hervorragenden Leistungen geschafft haben, sie darf an der „Auslese“ teilnehmen. Voller Stolz, aber dennoch mit gemischten Gefühlen, die von einem ernsten Gespräch mit ihrem Vater, einem ehemaligen Absolventen der Auslese herrühren, macht sich die junge Frau gemeinsam mit den restlichen Kandidaten der anderen Kolonien auf den Weg nach Tosu-Stadt, um sich den vor ihr liegenden Herausforderungen zu stellen.

„Die Auslese“ beginnt, und schnell wird Cia klar, dass vieles noch um einiges schlimmer als erwartet ist, und dass sie alles ihr menschenmögliche tun muss, um die Prüfungen lebend zu überstehen.


Nach einigen begeisterten Bloggerstimmen zu „die Auslese“, war mir schnell klar, du MUSST dieses Buch lesen. Dank Randomhouse, bekam ich die Möglichkeit, diese außergewöhnliche Geschichte dann auch tatsächlich vorab zu lesen.

Von der ersten Seite an, hat es Joelle Charbonneau geschafft, mich zu begeistern und mich mit ihren Worten unglaublich neugierig auf den weiteren Verlauf zu machen. Der Autorin ist es mit ihrem Dystopieauftakt definitiv gelungen, sich von der Masse dieser abzuheben, und eine neue und einzigartige Welt zu erschaffen.

Cia ist eine faszinierende Protagonistin, mit der man sich sofort identifizieren kann. Sie ist sehr vielschichtig, unglaublich schlau, warmherzig und mitfühlend, sodass man gar nicht anders kann, als sie direkt ins Herz zu schließen. Und so fühlt und leidet man von der ersten Minute an auf sehr intensive Weise mit ihr, versteht Cias Beweggründe und bewundert sie das eine oder andere Mal, für die Entscheidungen die sie trifft. Man stellt sich als Leser sehr oft die Frage, wie man sich selbst wohl verhalten würde und so kann man „die Auslese“ kaum aus der Hand legen, da man regelrecht in die Geschichte hineingezogen wird.

Gleich zu Beginn, muss sich die Protagonistin von ihrer Familie verabschieden. Da Cia bereits zu diesem Zeitpunkt weiß, dass sie diese sehr wahrscheinlich nie wieder sehen wird, hat sich ein beklemmendes Gefühl in mir breit gemacht, welches ich über den kompletten Zeitraum des Lesens, nie mehr ganz verloren habe. Man durchläuft mit Cia die verschiedenen Stadien der Prüfungen, stößt mit ihr an körperliche und physische Grenzen, hat den ständig lauernden Tod vor Augen, lernt mit ihr gemeinsam ihre Mitstreiter kennen, begegnet unerwarteten Helfern, und dennoch kann man sich nie ganz sicher sein, wer zu den vermeintlich Guten und wer zu den Bösen gehört. Einzig in Tomas, Cias männlichem Gegenpart findet der Leser einen weiteren sympathischen Protagonisten, der der jungen Frau zur Seite steht und auf den sie sich in all den Wochen bedingungslos verlassen kann. Tomas ist sehr viel tiefgründiger und interessanter, als es vielleicht zuerst den Anschein hat. Und so entsteht eine zarte Liebe, die in die Düsternis ein wenig Wärme und Geborgenheit zurück bringt.

Frau Charbonneau hält einen konstanten Spannungsbogen, welcher zu keiner Zeit abbricht, voller Erwartungen, Angst und Herzklopfen, fliegt man beim Lesen nur so durch die Seiten. Ihr Schreibstil ist flüssig und angenehm, sodass sich der Leser alles bildlich vorstellen kann, dennoch aber nicht zu ausschweifend, sodass die eigene Fantasie stets genügend Freiraum hat, um sich zu entfalten. Die Kapitel sind eher kurz gehalten, genauso, wie für mich ein gutes Buch aufgebaut sein muss.

Zum Ende hin erhöht sich das Spannungslevel noch einmal, die eigenen Nerven sind fast bis zum Zerreißen gespannt. Der Cliffhänger ist nicht all zu fies, aber dennoch unerwartet und lässt mich auf ein schnelles Erscheinen des zweiten Bandes hoffen. 


Mit "die Auslese" ist Joelle Charbonneau ein dystopischer Leckerbissen gelungen, der jedes Leserherz höher schlagen lässt und von mir eine uneingeschränkte Leseempfehlung bekommt. Eine tiefgründige, ehrliche und starke Protagonistin runden dieses Meisterwerk perfekt ab. Wer spannende, gut durchdachte Geschichten mag, wird dieses Buch lieben.

So komme ich nicht umhin, diesem Lesehighlight die volle Punktzahl, 5/5 Flügeln zu geben.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Wie ihr ja sicher schon gesehen habt, sind einzelne Buchstaben in meiner Rezension pink markiert. Wenn ihr diese nun zusammen setzt, erhaltet ihr das fünfte und letzte Wort für den Lösungssatz zu unserem Rezensionsspecial.

Sollte euch noch ein Wort fehlen, dann schaut schnell noch mal bei den anderen Blogs vorbei:

Bereits Morgen ist es dann auch schon so weit, ihr habt gleich 5 x die Chance ein Exemplar dieses wundervollen Buches zu gewinnen. 

Mehr dazu erfahrt ihr ebenfalls Morgen :))))
Küsschen, eure Ally

Kommentare:

  1. Hallo Ally,

    schön, wie sich mir als Leserin das Buch im Laufe der Blogtour eröffnet hat.

    Es macht Lust, die Lösung habe ich auch geschafft.
    Danke das Du wieder bei einer Blogtour dabei wirst.

    Also werde ich mal bis morgen warten..

    LG..schönen Tag..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin, vielen Dank für deine lieben Worte :)

      Ich freue mich, dass du das Lösungswort geschafft hast und dass du Morgen dabei bist :D
      Ich wünsch dir auch noch einen schönen Tag.

      Löschen
  2. eine Klasse Rezension, Ally! Da bin ich ja auf Morgen gespannt ;)
    Bis später!! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir, ich freue mich auch schon auf Morgen, bis später <3

      Löschen
  3. Vielen Dank auch für Deine tolle Rezension! Hab dieses Rezensionsspecial mit wachsender Neugierde verfolgt, obwohl das Buch schon auf meiner Wunschliste stand und will es jetzt auch UBEDINGT GANZ SCHNELL haben :)

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Moni, das freut mich sehr :) Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass es mit dem gewinnen klappt! :)

      Löschen
  4. Auch von dir eine tolle Rezi!
    Und die Buchstaben sind notiert.

    Hab einen schönen Tag!
    Viele Grüße

    SaCre

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :) Und das ist super, dann kanns morgen ja los gehen! :D

      Löschen
  5. Ahh, schön es gibt auch eine Liebesgeschichte. Nicht dass ich das Buch sonst nicht gelesen hätte, aber so ein bischen Liebe bringt ja dann doch etwas Abwechslung in die Geschichte. ;-)
    Danke für die super Rezension! Ich bin gespannt auf morgen, der Lesedrang wurde von Rezension zu Rezension größer.
    Liebe Grüße,
    Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandy, ich kann dir nur zustimmen, ein bisschen Liebe muss auch sein <3.

      Schön, dass du Morgen mit dabei bist :D

      Löschen
  6. Huhu liebe Ally,

    Das Buch stand ja auch schon lange vor Veröffentlichung auf meiner Wuli, aber ihr habt mich noch neugieriger darauf gemacht!
    Du hast aber auch immer tolle Bücher und tolle Blogtouren auf deinem Blog!
    Die Worte sind notiert, ich bin gespannt, was ich damit machen muss *g*

    LG Sue

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huhu liebe Sue <3

      Das Buch ist wirklich grandios, du wirst es lieben :)
      Vielen dank, wir geben uns Mühe :D und in dem Fall bis Morgen! ;)

      Löschen
  7. Hallo Ally, ich muss wirklich sagen, ich bin super gespannt auf das Buch. Ich verschlinge ja quasi jede Dystopie und irgendwann lesen sich doch alle gleich. Aber wenn du schreibst, es hebt sich von der Masse ab, kann ich ja doch noch hoffen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist natürlich eine Dystopie und erfüllt somit auch die Dystopischen Kriterien, aber ich finde durch den tollen Schreibstil und die Idee hebt sich das Buch ab :)

      Löschen
  8. Huhu,

    also diesen Begeisterungsstürmen kann man sich schon mal nicht entziehen, ob ich das später vielleicht beim Buch hinbekomme, kann ich jetzt noch nicht sagen - kann ich mir ehrlich gesagt aber nach diesen tollen Rezis auch nicht mehr vorstellen :-)
    Die Spannung steigt :-)

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir wird das Buch sicher sehr gefallen :) Und spannend ist es definitiv! :D

      Löschen
  9. Ich fand es sehr interessant eure ganzen Rezensionen jetzt in einem Rutsch zu lesen.
    Und was soll ich sagen, ich muss dieses Buch unbedingt lesen. Ihr seid ja alle total begesitert davon.
    Danke für deine Rezension.

    LIebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sehr gerne liebe Vanessa und vielen Dank :)

      Löschen
  10. Ohhhh Ally!!! Deine Rezension ist einfach der Hammer! <3 Richtig toll geschrieben! Du triffst mit jedem Wort ins Schwarze! <3

    Ich freue mich auch riesig auf Teil 2!!! :D

    <3 <3 <3 Tausend Herzchen und Küsschen :* :* :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke mein Schatz :-*

      tausend Küsschen und Herzen zurück <3<3<3 :-* :-* :-*

      Löschen
  11. Hallo Ally,
    ein toller Beitrag
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  12. Hey meine liebste Ally <3

    ich wollte mir jetzt nicht sofort die Rezi zum Trilogieabschluss durchlesen, deswegen hab ich bei dir ein wenig herumgekramt und bin nun auf die Auftaktrezi gestoßen.

    Eine wirklich tolle Rezi, und es freut mich sehr, dass dir der Auftakt so unglaublich gut gefallen hat. Ich weiß selber nicht, warum ich es bisher noch nicht geschafft habe, die Reihe zu lesen, aber hiermit ist sie gleichmal ein paar Stufen nach oben gerutscht ;) Danke für die schöne Buchvorstellung. Hoffentlich finde ich bald Gelegenheit die Bücher zu lesen.

    Liebste Grüße und eine dicke Umarmung sende ich dir <3
    Deine Cata <3

    AntwortenLöschen