Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Frankfurter Buchmesse 2013





ein absolutes Highlight....


...war natürlich auch in diesem Jahr die Frankfurter Buchmesse. Und auch wenn mir meine Schultern, Arme und Hände weh tun, bin ich mehr als nur glücklich, die kompletten 4,5 Tage dabei gewesen zu sein.

Bereits am Montag habe ich mich auf der Buchmesse-Homepage mit Foto und allem drum und dran verewigt, was so aussah.


An dieser Stelle muss ich den Verantwortlichen ein großes Lob für all das Engagement und die Organisation im Vorfeld und während der gesamten Messe danken, denn ohne all diese Menschen, würde es die Buchmesse gar nicht geben.

Ich werde euch immer nur das Wichtigste der einzelnen Tage erzählen, ansonsten würde der Messebericht wohl alles sprengen. Abgesehen davon, "müsstet" ihr beinahe einen halben Roman lesen, was ja nun auch nicht Sinn eines Berichts ist.

Ankunftstag, Mittwoch, 9. Oktober

Da ich am Dienstag bereits Urlaub hatte, begann der Mittwoch für mich völlig entspannt, da ich am Vortag alles in Ruhe packen konnte. Mit "nur" 10 Minuten Verspätung traf ich um 13:50 Uhr am Frankfurter Hauptbahnhof ein und wurde sofort freudig von Nicky (Shou) und Julia begrüßt, die schon an meinem Gleis auf mich warteten. Im viertel - bzw. halbe Stunde - Rhythmus stießen dann auch noch Hanna, Mimi und Simone zu unserer kleinen Gruppe. Gemeinsam machten wir uns auf den Weg zu unserem erwählten Bloggerhotel "Motel 1" wo wir auf Pia trafen. 

Schnell war das Motel bezogen, sodass wir uns auf den Weg zur Messe machten, um uns dort erst einmal  ausgiebig umzuschauen. Wie auch bereits im letzten Jahr, löste das Betreten "unserer" Halle 3 ein breites Grinsen und ein vollkommenes Glücksgefühl in mir aus. Endlich war es wieder so weit, die Buchmesse 2013 begann. Diese Fachbesuchertage sind schon genial, da man so richtig schön viel Platz hat, was ich definitiv sehr genossen habe. 

Wieder zurück im Blogger-Hotel machten wir es uns mit dem Film "Pitch Perfekt" im Zimmer von Nicky gemütlich und warteten gemeinsam auf die liebe Charly. Natürlich sind wir viel zu lange aufgeblieben, sodass ich in der ersten Nacht knappe 4 Stunden geschlafen habe. 

Donnerstag, 10. Oktober/ Tag 2

Trotz wenig Schlaf, war ich extrem fit, und freute mich darauf, mit meinen Mädels den ersten kompletten Messetag zu verbringen. Hoch motiviert trafen wir auch schon um kurz nach 9 Uhr auf der Messe ein und nahmen nun erst einmal das Pressezentrum in Beschlag. Dieses sollte auch in den kommenden Tagen immer wieder zu unserer Anlaufstelle werden, da wir dort unsere Jacken und auch sonst alles mögliche kostenlos lagern konnten, und rund um die Uhr bestens versorgt wurden. So ein Pressezentrum ist schon toll, abgesehen davon fühlt man sich als Blogger hier auch irgendwie wichtig, was natürlich einen positiven Nebeneffekt hat. 


Ich freute mich unglaublich auf Shanty, Jan, Becca und all meine anderen Freunde und liebe Bloggerkollegen, die an an diesem Tag unsere bisher noch recht kleine Gruppe deutlich vergrößern würde.

Der Donnerstag verlief recht ruhig, wir hatten massenhaft Zeit, so ziemlich jeden Zentimeter unserer Lieblingshalle und natürlich auch die anderen Hallen ausführlich zu begutachten, da an diesem Tag nur ein fester Termin auf dem Programm stand. Und so verbrachte ich die Zeit auch in den Gängen, welche ich in den folgenden Tagen definitiv nicht mehr aufsuchen würde. Ich war sogar in der Manga und Anime-Ecke, wo ich diese Schweinchen in mein Herz geschlossen habe :)


Außerdem lies ich mich auch noch kurzer Hand in eine Warrior Cats verwandeln!!! 


Ich hoffe, ihr erkennt mich auch alle wieder *lach*. Sieht doch cool aus oder?

Am Nachmittag haben wir eine Buchdiskussion von Ursula Poznanski und zwei weiteren Autoren besucht, und ich nutze auch sogleich meine Chance mir "die Verschworenen" zu kaufen und signieren zu lassen. Es ist einfach herrlich, Autoren in so einer ruhigen und entspannten Atmosphäre zu treffen, Fotos zu machen und einen kurzen Plausch zu halten.


Da unsere Blogger-Gruppe derart gewachsen ist, passten wir am Abend nicht mehr alle in ein Hotelzimmer, deshalb beschlagnahmten wir zunächst erst einmal die Lobby des Motels, welche auch in den nächsten Abenden zu unserem gemeinsamen Treff- und Aufenthaltsort wurde. 

Freitag,  11 Oktober/ Tag 3

Am Freitag trafen wir um kurz nach 10:00 Uhr auf dem Messegelände ein, und mussten uns richtig beeilen, um noch rechtzeitig vom Pressezentrum in Halle 4.1 in die Halle 3 zum LYX Stand zu gelangen. Denn die liebe Steffi von his & her books hatte hier eigentlich um 10:30 Uhr einen Termin bei Frau Knorr vom Verlag, welchen sie "dank" Verspätungen durch die Deutsche Bahn leider nicht mehr selbst wahrnehmen konnte. So hatten wir anderen Blogger ein bisschen Zeit mit Frau Knorr zu reden und einen gemeinsamen Termin für das Jahr 2014 zu vereinbaren.

Um 11:00 Uhr ging es auch schon zum großen Blogger-Frühstück der Randomhouse-Gruppe, bei welchem ich jede menge bekannter Gesichter, aber auch einige mir bisher unbekannte Blogger getroffen habe. Die Wiedersehensfreude war natürlich sehr groß, dementsprechend auch ein bisschen laut und sehr fröhlich.

Wir hatten die einzigartige Möglichkeit, uns mit anwesenden Autoren, unseren direkten Ansprechpartnern der einzelnen Verlage, sowie auch unter uns Bloggern auszutauschen. Ein ganz großes Dankeschön, an das komplette Randomhouse-Team für diesen tollen Vormittag und die hervorragende Organisation. Ich hoffe sehr, dass es ein solches Treffen im nächsten Jahr und auch auf der Buchmesse in Leipzig wieder geben wird.


Da wir natürlich nicht ständig in einem Pulk von über 20 Leuten durch die Messe ziehen können, haben wir uns öfter in kleinere Gruppen aufgeteilt und uns dann immer wieder bei unterschiedlichen Veranstaltungen oder ganz gezielt wieder getroffen. Dank Facebook-Gruppen-Chat und steht´s vorhandenem Internet kein allzugroßes Problem.

Gemeinsam mit Becca, Jan, Shanty und Moni bummelte ich wieder durch unsere Lieblingshalle. Von Shtrojera von Buchrezensionen Nazurka, bekamen wir den Tipp, dass sich die Autorin Sarah J. Maas von Throne of Glas zu einer inoffiziellen Signierstunde einfinden würde. Diese Chance konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen, und so bekamen wir nicht nur unser Buch signiert, sondern hatten auch noch ein bisschen Zeit, uns mit ihr zu unterhalten. Sarah J. Maas ist eine unglaublich sympathische Frau, ich bin sehr gespannt, wie mir ihr Buch gefallen wird. Da sie absolut begeistert von meinem Tattoo war, musste sie dies natürlich auch schriftlich festhalten.




 Da der Freitag irgendwie unser persönlicher Glückstag war, trafen wir erneut auf Jonathan Stroud, den wir am Vormittag bereits bei beim Randomhouse Bloggertreffen kennen lernen durften. Er hat ein Interview gegeben und uns anschließend an seinen Tisch eingeladen. Jonathan hat sich mit uns unterhalten, wollte wissen, was wir gerne lesen, wer unsere Lieblingsautoren sind und wie es uns auf der Messe gefällt. Ein sehr lustiger Autor, der mich irgendwie an Mr. Bean erinnert hat. Natürlich hat auch er sich in unseren Büchern verewigt. Seht ihr ihn, den lachenden Totenkopf?


 

 Am Nachmittag ging es dann zur nächsten, nicht offiziell im Veranstaltungsplan angekündigten Signierstunde von Kai Meyer. So waren wir dann auch gleich die ersten in der noch recht kleinen Schlange, was natürlich auch absolut genial war. Da ich Asche & Phönix bereits von ihm signiert habe, hatte ich dieses Mal mein Exemplar vom ersten "Arkadien Band" dabei.

(das passiert, wenn man in gleich 3 Kameras guckt) 


Glücklich und zufrieden machten wir uns an diesem Abend auf den Weg ins Hotel. Mit Lieferservice und netten Gesprächen, wurde erneut die Nacht zum Tag. An die wenigen Stunden Schlaf hatte ich mich inzwischen fast schon gewöhnt, erstaunlicherweise war ich die ganzen Tage über nie müde, das kam erst so richtig zu Hause.


Samstag, 12. Oktober/ Tag 4

Der erste Besuchertag, und somit auch der Tag der Cosplayer und der Menschenmassen verwandelte die angenehm überschaubare Messe an einen Ort des Grauens. *Lach* ganz so schlimm war es nun doch wieder nicht, auch wenn die Fachbesuchertage einfach viel, viel, viel angenehmer sind. Natürlich fanden an diesem Tag auch die meisten Lesungen und Signierstunden statt, sodass wir leider nicht die Möglichkeit hatten, all die Veranstaltungen zu besuchen, die wir gerne besucht hätten.

Ein absolutes MUSS für die meisten von uns war Jennifer Benkaus Lesung, mit anschließender Signierstunde. Gleich nach unserem täglichen Besuch im Pressezentrum, ging es dann auch schon zum Script5 Stand, an welchem Jennifer noch gut abgeschottet einige Meter über uns bereits platz genommen hatte. Da ich vom letzten Jahr noch wusste, wo wir uns anstellen mussten, gehörten wir mit zu den 80 Glücklichen, die mit nach Oben in den separaten Bereich, und somit zur Lesung durften. Wie viele von euch inzwischen sicher wissen, gehört Jenny Benkau mit zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen. Dementsprechend habe ich die Lesung, die immer wieder von witzigen Anekdoten und Anmerkungen der Autorin "unterbrochen" wurde, sehr genossen. Anschließend hatten wir noch die Möglichkeit Fragen zu stellen. Jennifer Benkau ist absolut goldig, unheimlich sympathisch und liebenswert.


Anschließend mussten wir allerdings wieder nach Unten, weil dort die Signierstunde stattfinden sollte, was für uns nicht ganz so toll war, da wir uns nun am Ende der Schlange anstellen mussten. Dies bedeutete wiederum fast eine Stunde Wartezeit, bis wir an der Reihe waren und "Himmelsfern" signieren lassen konnten, was es allerdings absolut wert war.



 Unglaublich gefreut habe ich mich natürlich darüber, Alexa, Lisa, Johanna, Sue und Andreas wieder zu sehen. Leider sind unsere jährlichen Treffen auf der Buchmesse immer viel zu kurz, dafür aber um so schöner. Danke liebe Alexa für das tolle Lesezeichen <3 und den Hugo (vom wem war der?). Außerdem ist der Messesamstag auch immer der Tag, an dem ich meinen treuesten "Fan" Kris und meine liebe Caro treffe, was natürlich ebenfalls super schön ist.


Am Mittag ging es zu Holly-Jane Rahlens, die ich in diesem Jahr zum ersten Mal live gesehen habe. Die Autorin hat ihr erstes Kinderbuch geschrieben, und so saßen wir zwischen ein paar Kindern und deren Eltern in einem der "Vorlesebereiche" in Halle 3, ruhten uns aus und gönnten unseren inzwischen wieder schmerzenden Füßen, ein wenig Erholung. Da die Autorin gebürtige Amerikanerin ist, spricht sie mit einen goldigen Akzent deutsch, was so richtig liebenswert klang. Dementsprechend habe ich auch eine sehr niedliche Widmung in mein Exemplar von "Everlasting" geschrieben bekommen.


Anschließend wollten wir eigentlich zur Signierstunde von Kerstin Gier, was sich allerdings als vollkommen unmöglich herausgestellt hat. Diese Veranstaltung fand auf dem Außengelände der Messe statt, was im Prinzip gar keine schlechte Idee war. Zur selben Zeit, ebenfalls draußen, hatten die Fans von Designer Guido Maria Kretschmer die Chance ihrem Idol ganz nahe zu sein, sodass der Außenbereich eh schon vor Menschen nur so wimmelte. Die Schlange von Kerstin Gier war extrem lang, sodass wir mit Sicherheit so an die 2-3 Stunden hätten warten müssen. In dieser Zeit wären wir mit Sicherheit "erfroren", ganz zu Schweigen von der Tatsache, dass die Autorin unmöglich so lange signiert hätte.

Ich hätte Kerstin Gier so gerne wieder gesehen und so hoffe ich, dass sie im nächsten Jahr unter anderem auch eine Lesung/Signierstunde während der Fachbesuchertage hält. Auf der Messe war sie nämlich bereits die Tage zuvor, da ein paar meiner lieben Bloggerkollegen sie nämlich direkt angetroffen haben. Und meine liebe Mimi hatte sogar ein "meet and greet" mit ihr <3.

Als nächstes stand Kim Winter auf dem Programm, auf sie habe ich mich auch schon richtig gefreut, da ich bei ihrem letztjährigen "meet and greet" bereits dabei gewesen bin. Außerdem war ich sehr gespannt, ob sie auch in diesem Jahr von ihrem größten Fan, wieder neue Sneakers im Design von ihrem Roman "Sternenstaub" bekommen wurde. Wie bereits 2012, hat sie sich auch dieses mal wieder ungemein viel Zeit für ihre Lesern genommen. Wir konnten Fragen stellen und unsere Bücher signieren lassen. Als sie ein Quiz rund um ihre Sternen-Reihe gestartet hat, konnte ich leider nur zuhören, da ich es immer noch nicht geschafft habe, Kims Bücher zu lesen. Dann war es auch schon so weit, Kim Winter öffnete die Schachtel und präsentierte uns ihre neuen Schuhe, die sie tatsächlich bekommen hatte. Ich finde, sie sehen wieder richtig, richtig toll aus.


Da vier Tage Messe ihren Tribut fördern und wir dementsprechend kaputt waren, sind wir anschließend zurück ins Hotel. Pizzaservice, bei dem wir Essen für 21 Blogger bestellt hatten und ein sehr schöner Abend, bei dem ich Tränen gelacht habe, sowie das Koffer packen, sorgten dafür, dass Simone und ich auch an diesem Abend wieder bis nach 2:00 Uhr auf waren. 

Sonntag, 13. Oktober/ Tag 5

Buch-Shopping-Tag!!!!

Der Sonntag ist gleich nach dem Samstag der anstrengendste Messetag, da man zum einen sein ganzes Gepäck bei sich hat (zum Glück konnten wir dieses im Pressezentrum deponieren) und zum anderen natürlich Buch shoppen auf dem Programm steht. Dieses Angebot nutzen natürlich nicht nur wir Blogger all zu gerne, sondern auch eine sehr große Anzahl an anderen Messebesuchern.
 Dieses Jahr bekamen wir bei den meisten Verlagen wieder einen Presse - und - Kollegenrabatt von 50%. Dementsprechend habe ich natürlich auch richtig viele Bücher eingekauft, welche das waren, erfahrt ihr die nächsten Tage in einem separaten "Seelenfutter-Post".

Da der Samstag randvoll mit Terminen war, hat sich Rainer Wekwerth extra am Sonntag für uns Zeit genommen, so konnten wir ihn fast unbehelligt in einer kleinen Gruppe am Arena-Stand treffen. Gut gelaunt, lässig und wie immer mega lieb, hat er mit uns geplaudert und uns vom neuesten Projekt der "fetten Dichter" erzählt. Darauf freue ich mich jetzt schon, da das sicher richtig toll wird :). Grinsen musste ich, als Rainer erneut meinte, dass er meine Stimme liebt, wenn das mal kein schönes Kompliment ist!

Noch mal ein ganz großes Dankeschön lieber Rainer. Spätestens auf der Leipziger Buchmesse sehen wir dich ja sicher wieder.


Leider war es dann auch schon so weit, die ersten Blogger mussten sich verabschieden, da Züge, Busse oder anderweitige Mitfahrgelegenheiten zum Aufbruch drängten. Abschiede sind nie schön, besonders dann nicht, wenn man weiß, dass man sich erst in ein paar Monaten oder gar erst in einem Jahr wieder sieht. Dementsprechend traurig waren wir natürlich, ich vermisse euch jetzt schon total!!!

Gemeinsam mit Caro und Kris machte ich mich zu unserer letzten Veranstaltung der Signierstunde von Gesa Schwartz und Bernd Perplies auf den Weg. Da wir noch massenhaft Zeit hatten, machten wir es uns beim LYX Stand zusammen mit Shtrojera, Jess und Nadine bei einem netten Plausch gemütlich und warteten auf die beiden Protagonisten ;). Die ersten Besucher der LYX Signierstunden bekommen immer ein Gratisexemplar geschenkt, was mich logischerweise auch dieses Jahr sehr gefreut hat. Wir durften uns entweder den ersten "Arcadion-Band" oder den ersten "Nephilim Band" aussuchen. Ich habe dieses Buch allerdings schon, daher wird es noch in diesem Jahr einer von euch bekommen, mehr verrate ich dazu jetzt allerdings noch nicht. 

Der Bernd hat mich und meinen Blog wieder erkannt, was mich natürlich echt stolz gemacht hat :) 

                            
Nach der Signierstunde hieß es ein weiteres mal Abschied nehmen und dann ging es auch für mich wieder zurück nach Hause. 

Jetzt habt ihr einen kleinen Einblick in meine 5 Tage Frankfurter Buchmesse bekommen. 
Ich freue mich bereits jetzt schon auf 2014!!!!


Mein Messe-Engel ist auch in dieses mal meine Caro, sie hat mich wie bereits im letzten Jahr, mit dem Auto bis nach Ulm mitgenommen, was mit meinem schweren Gepäck, meinen schmerzenden Schultern und Armen ein absolutes Geschenk ist, DANKE <3 

Ein ganz großes extra Danke auch an alle, die mit mir diese 5 tollen Tage verbracht haben. Meine Mungos Becca, Shanty, Jan, Nicky und Steffi (wenn auch leider viel zu kurz, an dieser Stelle auch mal einen ganz festen Drücker an Kay), Außerdem an Hanna, Anne, Mimi, Julia, Simone, Moni, Mandy, Jennie, Charlie, Lydia, Jana, Pia, Carolin, Jessi, Jessy, Tina, Amelie, Tanja und Astrid (bitte melden wenn ich jemanden vergessen habe).


Ebenfalls natürlich auch danke, an all diejenigen, die ich zumindest kurz getroffen habe, fühlt euch umarmt.

Ich kann es jetzt schon kaum erwarten, bis wieder eine Buchmesse ihre Tore öffnet und ich euch alle wieder sehen werde. Leipzig und Frankfurt ich komme!!! Denn wie heißt es doch so schön: Nach der Buchmesse, ist vor der Buchmesse ;) 

Liebste Grüße und Küsschen, Ally


Es folgen noch ein paar weitere Bilder, die ich euch gerne zeigen möchte, bunt gemischt mit meinen Lieben, oder einfach Schnappschüsse der einzelnen Stände.

Annes Tasche <3  



 Unsere "Buch-Blog-Taschen". Im nächsten Jahr werden wir davon sicher noch viele mehr sehen, da wir des Öfteren darauf angesprochen wurden. 



 



 


<3 <3 <3




 




Kommentare:

  1. Ein absolut genialer und toller Bericht!!! Ich freue mich schon auf die nächste Messe mit dir und den anderen Leuten!!! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke <3 ich freu mich auch schon so sehr auf unsere nächste Messe!!! <3

      Löschen
  2. Da werden Erinnerungen wach...Vielleicht komme ich ja doch nach Leipzig, Lust habe ich jetzt jedenfalls bekommen <3

    AntwortenLöschen
  3. Super Bericht, es war echt toll, dich zu treffen! <3 :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke du Liebe <3 ich fand´s auch toll, dich zu treffen :D

      Löschen
  4. Es hat echt Spaß gemacht mit euch! :))

    AntwortenLöschen
  5. Man das ist ja auch so schon ein halber Roman geworden, der meine Gefühle absolut widerspiegelt und ja ich vermisse auch schon alles soooo sehr und komm mit meinem Alltag gar nicht mehr klar :)

    Liebe grüße Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ist es echt, dabei ist das noch die kurze Variante ^^. Ich vermisse euch und all das auch so sehr, ich bin auch in Gedanken noch gar nicht wieder richtig zu Hause, man muss es erlebt haben um zu wissen, was wir fühlen!

      Löschen
  6. Meine süße Ally!! Dein Messebericht ist sooo toll geworden!!! Hat richtig spaß gemacht ihn zu lesen :) und das Foto von uns beiden is sooo süß und die Herzchen drunter rùhren mich mal wieder zu Tränen :-D ich vermisse dich jetzt schon mega doll!!!

    Lg dein Julchen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein süßes Julchen, jetzt rührst du mich zu Tränen...unser Foto ist wirklich richtig, richtig schön, dem werden bestimmt noch viele weitere folgen <3 Ich vermiss dich auch total :( <3

      Löschen
  7. Howdie!
    Hast du velleicht Lust an meiner 2. Lesenacht teilzunehmen? Würde mich freuen! :)
    -> Fantasy-Lesenacht die Zweite - 'Lesen bis Untote aus Gräbern steigen'

    AntwortenLöschen
  8. Hey,
    dein Messebericht gefällt mir wirklich gut.
    Verdammt ich wusste gar nicht, dass Blogger auch ins Pressezentrum dürfen. Das werde ich das nächste Mal, wenn ich auf der buchmesse bin, auf jeden Fall machen :-).
    Es freut mich, dass du ein paar schöne Tage in Frankfurt verbracht hast. Bin schon gespannt, was du von Leipzig erzählst.
    liebe Grüße deine Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Emma, danke dir, das freut mich :)
      Blogger dürfen immer ins Pressezentrum, in Leipzig auch, was schon echt toll ist :D Auf Leipzig freue ich mich jetzt auch schon so richtig, wird sicher auch wieder toll :D

      Löschen
  9. Ohhhh so ein toller Bericht <3 Es war aber auch wirklich toll! Du hast uns auf dem Bild mit Jennifer Benkau ja wirklich weggeschnippelt. xD Das war nur Spaß...du Maus! :* Nochmal Danke, dass du das mit dem Rainer hinbekommen hast, das war echt eines meiner Messehighlights. Und JAAAA deine Stimme ist auch wirklich super schön. Mach mir ein Hörbuch!!! <3

    Es war aber auch sooo toll...ich hoffe ich kann nach Leipzig und Frankfurt.

    Viele Küsse <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke Süße <3 und ja Shan hat mich sozusagen dazu gezwungen *wein* weil sie sich da so schrecklich drauf findet. Wenn ich gewusst hätte, dass ich dich drauf lassen darf, hätte ich das natürlich getan :(.... Das mit Rainer habe ich doch sehr gerne gemacht, und in Leipzig wiederholen wir das noch mal, hoffentlich im Doppelpack zusammen mit Thomas ;)

      *lach* pass auf, irgendwann nehme ich dich echt beim Wort und mach dir dein Hörbuch <3

      Ich hoffe doch auch sehr, dass wir auch in Zukunft die Messen gemeinsam unsicher machen, viele Küsse zurück <3

      Löschen
  10. Hachja, gerade lese ich eure ganzen Messeberichte und finde es sooooo schade, dass es schon wieder vorbei ist. Es war wirklich toll mit euch und danke, dass ich dank dir mit zu Rainer durfte. <3
    Dein Bericht ist sehr, sehr schön. :D
    Liebe Grüße Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja *seufz* da wird man echt ganz melancholisch :( Ich fand´s auch soooooooo toll mit euch <3 jetzt zählen wir einfach gemeinsam die Tage bis März. Und sehr, sehr gerne, der Rainer ist auch echt ein Schatz :D
      danke dir <3

      Löschen
    2. Ja, Rainer ist echt super nett und ich bin froh, dass ich genau zur Buchmesse mit meiner Weiterbildung fertig bin. :D

      Löschen
    3. Ich auch, dann können wir die Buchmesse wieder gemeinsam unsicher machen :)

      Löschen
  11. Hey Ally!
    "Pitch Perfect" so sollte man jede Buchmesse starten xD Der Film ist einfach grandios :D "Fat Amy" <3

    Das ist so genial mit der Signierstunde und Lesung von Frau Benkau. Ich hab jetzt einige Berichte gelesen, wo Leute aus der Warteschlange meinten "haha, die Leute von der Lesung mussten sich hinten einreihen" -- toll mal die "angepissten" Lesungs-Besucher zu lesen xD
    Da hat man direkt eine Vorstellungen aus beiden Perspektiven gewonnen :P

    Ich fand es toll dich kennenzulernen. Auch wenn ich erst dachte dass "Ellie" gemeint war, bis du dann da warst und ich nur dachte "ach, Ally nicht Ellie" xD Schon verwirrend :P Ich glaub ich werd, wenn ich an dich denke, auf Ewigkeiten an die seltsame Szene im Mäcces denke, wo ich noch zurückging um dir Tschüss zu sagen x'D

    Und von dem Blogger-Motel hab ich sehr viel gehört :D Fühlt man sich direkt ausgeschlossen :P

    LG, Heffa
    secretsofrock.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Heffa! "Fat Amy* ist wirklich grandios, kann ich dir nur zustimmen ;)

      Für die unten anstehenden war das natürlich toll, von den Verantwortlichen war es aber richtig blöd geplant, aber was tut man nicht alles, um sein Buch signiert zu bekommen ;) Letztes Jahr bei Marie Lu war das viel besser geplant, da hat auch die Signierstunde oben stattgefunden, keine Ahnung warum das dieses mal so schwierig war ^^

      Mit Ellie war ich zusammen in Leipzig unterwegs, das war für alle die uns gemeinsam getroffen haben auch etwas verwirrend *lach*. Ich fand es auch toll, dich kennen zu lernen und wir sehen uns ja sicher wieder :)

      Die Mäcces-Begegnung war schon einmalig, ich dachte du machst einfach nur Spaß, war schon witzig!!! ;)

      Unser Blogger-Hotel war toll, freue mich auch schon definitiv auf nächste Jahr. Du kannst uns da aber ja auch einfach besuchen, all zu weit weg wohnst du ja nicht gell?

      Löschen
    2. Aber wenn du mit Ellie rumgelaufen bist, haben wir uns in Leipzig ja schon getroffen dieses Jahr :o
      Na, ja. Ich wohne in Wiesbaden ^^ Das ist 30 Minuten von Frankfurt entfernt (mit dem Auto) - Leipzig hab ich dieses Jahr bei meiner ehemaligen Mitbewohnerin übernachtet, da war ich aber auch nur 2 Nächte, von daher. Ich will ja eigentlich jeden Tag nächstes Jahr mitnehmen, ich weiß nicht, ob ich das mit meinem Gewissen hinbekomme, sie fast eine Woche zu belagern, also werd ich mir vielleicht auch ein Hotel buchen oder sowas. Mal schauen ^^

      LG, Heffa
      secretsofrock.net

      Löschen