Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Wettlauf in der Nacht - Thomas Taylor - Rezension

http://www.carlsen.de/softcover/wettlauf-in-der-nacht/26566#Inhalt

Verlag: Chicken House
Softcover
ISBN: 978-3-551-52056-2
Seiten: 391
Preis: 14,99 €
Mit Klick auf das Buch, kommt ihr direkt zum Verlag
Ebenfalls kaufen könnt ihr es hier: Amazon



David, Eddie und Adam sind  drei völlig unterschiedliche Jungs und doch haben sie etwas gemeinsam, sie sind Traumwandler und treffen sich immer wieder in ihren Träumen. Eddie lebt zur Zeit des zweiten Weltkriegs in London, während David und Adam in der Gegenwart leben, allerdings zwei völlig unterschiedlichen Gruppen angehören. Das Ziel von Davids Gemeinschaft ist es, die Vergangenheit zu schützen und zu bewahren. Während Adams Mannschaft nur ein Ziel hat, die Vergangenheit und somit auch die Zukunft zu verändern. Und so beginnt im wahrsten Sinne des Wortes ein "Wettlauf in der Nacht".


Als absoluter Zeitreiseromanfan, der es gleichermaßen liebt, sich mit dem Träumen an sich zu beschäftigen, war schnell klar, dieses Buch muss ich lesen. Die komplette Geschichte wird aus der Sicht von David erzählt, und so lernte ich den 14-jährigen auch sogleich recht gut kennen. Ich wurde schnell mit ihm vertraut und machte mich auch schon auf den ersten Seiten mit ihm auf in seine Traumwelt, auch wenn David zu Beginn noch nichts von seiner ganz speziellen Begabung weiß. 

Gemeinsam mit David erfährt man als Leser erst so nach und nach, was es mit dem Traumwandeln auf sich hat. Auch wenn man diese Gabe nicht komplett mit Zeitreisen an sich vergleichen kann, finden sich doch viele Parallelen. Mich hat diese Art des "Träumens" auch sofort fasziniert, da ich etwas derartiges bisher noch nicht gelesen hatte und ich es einfach mag, etwas neues, frisches zu bekommen. 

David besucht in seinen Träumen Eddie sehr oft, in welchem Verhältnis die Beiden zueinander stehen, möchte ich gar nicht verraten. Auf jeden Fall war das Switchen zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit sehr interessant, da man sich so noch viel tiefer in die Geschichte hinein versetzen konnte und immer mehr begreift, was es mit all dem auf sich hat. Auch wenn David immer mehr an seiner Aufgabe wächst, muss er sich natürlich auch mit allerhand unschönen Dingen, und im besonderen mit Adam seinem Antagonisten herumschlagen, der zunächst unbesiegbar wirkt. Ihn konnte ich von Beginn an nicht leiden, auch wenn er mir zum Ende hin sogar etwas leid getan hat. 

Eddie ist ein sehr schräger Typ, sein Handeln ist manchmal etwas gewöhnungsbedürftig, was ihn aber zu einem glanzvollen Charakter macht. David mochte ich vom ersten Moment an, ich fand es großartig mitzuerleben, wie er im Laufe der Geschichte gereift ist, wie er Entscheidungen überdenkt und auf sein Innerstes hört. Zu seinem Traumwandlerteam gehören unter anderem die taffe Dishita und die deutsche Petra, die sein Herz höher schlagen lässt. So erlebt man auch als Leser die ersten zarten Liebesbanden, welche der Autor dem Alter der Protagonisten entsprechend, sehr glaubhaft und passend in Szene gesetzt hat. Auch die Themen Freundschaft, Teamfähigkeit und einem anderen Vertrauen schenken, spielen in "Wettlauf in der Nacht" eine sehr tragende und wie ich finde schöne Rolle. 

Was mich ein wenig gestört hat war die Tatsache, dass Davids Familie bzw. all die Familien der Jugendlichen nicht wirklich hinterfragen, wo ihre Kinder sind, sie nehmen eine neue Schule, ein neues Umfeld und viele Dinge einfach so als gegeben hin.

Sehr angenehm dagegen fand ich Thomas Taylors Schreibstil, er ist sehr flüssig, der Autor beschreibt zwar genau, aber ohne zu sehr abzuschweifen. Um so mehr man als Leser mit David traumwandelt, um so mehr lernt man auch geschichtliche Hintergründe kennen, diese sind wunderbar mit dem Buch verwoben. Der Auto schafft es auch immer wieder kleine Spannungsmomente aufzubauen und mit der ein oder anderen Handlung zu überraschen. Und auch wenn Erwachsene eine durchaus wichtige Rolle in "Wettlauf in der Nacht" spielen, liegt der Fokus ganz klar auf den Jugendlichen, denn nur sie überhaupt haben die Gabe des Traumwandelns, welche sich mit dem 18. Geburtstag verliert. Auch das Traumwandeln an sich hat Thomas Taylor perfekt und absolut vorstellbar erklärt. Ganz besonders gut hat mir das Erscheinungsbild der Wandler sowie die Wichtigkeit der Vorstellungskraft gefallen.

Das Ende ist sehr rund und die Geschichte eigentlich abgeschlossen, dennoch wäre ein Folgeroman durchaus denkbar, wir dürfen also gespannt sein.


Wer Zeitreisebücher mag, sollte unbedingt zu der abgewandelten Form, und somit zu den Traumwandlern greifen. Liebenswerte Protagonisten die gegen das Böse bestehen und dadurch die Gegenwart retten, bescherten mir einige schöne Lesestunden.

Von mir gibt es haarscharfe 4/5 Flügeln für David und seine Traunwandlerkollegen.



Kommentare:

  1. Bei Zeitreisen habe ich oft den Eindruck, dass ich nicht folgen kann, vor allem, wenn oft vor- und zurück gesprungen wird.... LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe das "Durcheinander" was unweigerlich in jedem Zeitreiseroman herrscht. Bei "Wettlauf in der Nacht" ist es aber überhaupt nicht kompliziert.

      Danke dir :)

      Löschen
  2. Toll geschriebene Rezi und schön, dass du Sie noch schreiben konntest <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke <3 und ja ich bin auch froh, ist immer ein schönes Gefühl eine Rezi zu beenden.

      Löschen
  3. Das Buch hab ich ja auch auf der Beobachtungsliste... Klang für mich sehr interessant.
    Und mein Gefühl scheint ja nicht zu schlecht gelegen zu haben.

    Danke <3

    Viele Küsschen

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke du wirst es mögen, du kannst es dir ja weiter vormerken und dann siehst du ja <3

      Viele Küsschen zurück <3

      Löschen
  4. Hallo,

    sehr schöne Rezi, werde das Buch gleich mal auf meine WuLi setzen.
    Und das Cover finde ich ja mal Oberhammer *_*

    Werd gleich mal Leserin deines Blogs werden

    http://buecherstuff.blogspot.de/

    LG Dinchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Dinchen, danke dir :) das Buch gefällt dir sicher.

      Das Cover finde ich auch super :D Und deinen Blog habe ich soeben auch besucht, du hast nun ebenfalls eine Leserin mehr.

      Löschen
  5. Oh, schön dass dir das Buch gefallen hat. Jetzt landets auf meiner WL.
    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. super, das freut mich natürlich sehr :)

      Löschen