Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Marienkäfertage - Uticha Marmon - Rezension

http://www.magellanverlag.de/inhalt/leseproben/vorschauf15/

Verlag: Magellan
Hardcover
ISBN: 978-3-7348-5005-9
Seiten: 221
Preis: 14,95 €
Mit Klick auf das Buch, kommt ihr direkt zum Verlag.
Ebenfalls kaufen könnt ihr es hier: Amazon



"Wenn du im Kleinsten identisch bist mit einer Sternschnuppe, dann brauchst du nie wieder zu warten, dass du mal einen Wunsch loswerden kannst. Dann bist du nämlich dein eigener Wunsch".
 (Seite 112)

"Ja. Und er hat gesagt, dass man sich immer wieder findet, wenn man gemeinsame Teilchen hat". "Er hatte recht".
(Seite 132)

Aber selbst wenn Rasmus ihn aus seinem Gedächtnis verbannen könnte, aus der Seele kann man niemanden löschen. 
(Seite 161)


Ein Brief von einem scheinbar völlig Fremden verändert das Leben der 16-jährigen Elin von Grund auf. Von diesem Tag an ist nichts mehr wie es war, alles woran sie geglaubt - wofür sie gelebt hat, scheint niemals echt gewesen zu sein.

Kurzerhand flüchtet die junge Frau in das Ferienhaus ihrer Familie nach Dänemark. In vertrauter und vor allem geliebter Umgebung, versucht Elin ihre Gedanken zu ordnen, und hinter das "wie" und "warum" zu kommen.


Durch das wundervoll gestaltete Cover wurde ich auf "Marienkäfertage" aufmerksam. Da auch der Rückentext kaum etwas vom Inhalt des Buches verrät, war meine Neugierde natürlich geweckt.
Gleich zu Beginn stellten sich mir sogleich einige Fragen. Wer schreibt diese Briefe? Was hat es mit Lykke auf sich? Warum ist Elin, die eigentlich in Deutschland bei ihren Freunden sein sollte, alleine in Dänemark? So lies ich mich gefangen nehmen von einem anspruchsvollen Schreibstil, von Geheimnissen, die mich umgaben und einer tief emotionalen Geschichte, die mich bis zum Ende hin nicht mehr los lies. 

Der Magellan Verlag steht für mich vor allem für besondere Bücher, für Geschichten, die man nicht einfach so nebenher lesen sollte. Viel mehr sollte man darauf gefasst sein, dass man sich auf eine
einzigartige Reise begibt, die einen die Welt mit etwas anderen Augen sehen lässt. Ich brauchte beim Lesen vor allem eines, Ruhe und auch die nötige Zeit, um mich voll und ganz auf Elin und ihre Erlebnisse zu konzentrieren. Denn nur so konnte ich zwischen den Zeilen lesen, konnte die kleinen zart versteckten Hinweise und Botschaften die in "Marienkäfertage" stecken, vollständig in mir aufnehmen. 

Der Schreibstil von Uticha Marmon ist hervorragend, auch wenn ich mich zugegebenermaßen erst etwas daran gewöhnen musste. Die eher kurz gehaltenen Sätze lassen Langatmigkeit erst gar nicht entstehen, sodass man am Liebsten immer weiter lesen würde. Nur die Müdigkeit und die Notwendigkeit Arbeiten gehen zu müssen, hielten mich vom Dauerlesen ab. In diesem doch eher dünnen Buch steckt so viel Tiefgang und Gefühl, das "mehr" wahrscheinlich zu viel gewesen wäre. So hat man als Leser auch noch genügend Freiraum für eigene Interpretationen, vor allem auch darüber, wie die Zukunft von Elin und ihrer Familie aussehen wird.

Begeistert war ich auch von der Unterschiedlichkeit der Charaktere. Elin die ein sehr behütetes und glückliches Leben voller unendlicher Liebe geführt hat, steht im totalen Gegensatz zu Lykke, die aufmüpfig, stur und zickig sein kann. Silje die Freundin seit Kindertagen ist der Ruhepool, der analysiert, überlegt und das Lachen auch dann nicht verliert, wenn die Mädchen in Konflikten stecken, die es heißt zu meistern. Rasmus hingegen ist auf der einen Seite sehr stark, auf der anderen  aber auch so verletzlich und sensibel. Dann gibt es noch Opa Knut, der Fels in der Brandung, der so unendlich Weise, ruhig und mitfühlend ist. So unterschiedlich sie auch alle sind, haben sie dennoch etwas sehr wertvolles gemeinsam - die selben Teilchen, aus denen sie alle bestehen!

Ebenfalls ganz hervorragend gewählt ist das Setting, die gesamte Geschichte spielt in Dänemark, und der Großteil davon wiederum in einem kleinen Dorf und im "Marienkäferhaus". Das "Marienkäferhaus" ist das Ferienhaus der Familie Dahlberg. Elin die halb Dänin ist, hat bisher jede Sommerferien mit ihren Eltern und dem dort lebenden Opa Knut verbracht. All ihre Erinnerungen sind mit wundervollen Momenten, Familienzeit und jede menge Glück verbunden. So ist es nur allzu verständlich, dass die junge Frau in der größten Krise ihres Lebens genau an diesen Ort flüchtet.

Und auch wenn Elin versucht, all das Gute dass sie im "Marienkäferhaus" immer umgeben hat festzuhalten, muss sie bald feststellen, dass ihr das nur bedingt gelingt. Auch wenn die Fassade Risse bekommt und bröckelt, schafft sie es dennoch nach und nach, alle Puzzleteilchen zusammen zu setzen und sich der kompletten Wahrheit zu stellen. Am Ende begreift die junge Frau, dass sie trotz so mancher Lüge, ein Leben geführt hat, um das sie viele, allen voran Rasmus, beneiden.

"Marienkäfertage" steckt voller Zweifel und Ängste, Identitätssuche und Wut, aber auch voller Freundschaft, Liebe, Geborgenheit, einer menge Marienkäfer, Sonnenschein, Wärme, Sommer, Zimtbrötchen, rote Grütze mit selbst gemachter Vanillesoße, und vor allem voller Glück!


"Marienkäfertage" von Uticha Marmon ist ein außergewöhnliches Buch, rund um die junge Elin, die auf der Suche nach sich selbst und ihrem wahren ICH ist. Hinter 221 Seiten verbirgt sich eine Geschichte wie das Leben sie zu Hauff schreibt, die aber dennoch anders und besonders ist. 

Von mir gibt es für dieses gefühlvolle Buch die volle Punktzahl 5/5 Flügel.


Kommentare:

  1. Hallo Ally,

    eine sehr schöne Rezi zu einer tollen Geschichte (auch wenn ich das Buch nicht gelesen habe). Du hast, wie ich finde, schöne Worte dafür gefunden.

    Gruß, Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir lieber Uwe, das höre ich gerne :)
      Das "noch nicht gelesen" lässt sich ja ändern!

      Löschen
    2. Genau, Uwe! Sowas ändert sich leicht ;) Ally und ich, wir finden schon noch das perfekte Magellan-Buch für dich! ;)

      Löschen
    3. Wenn ihr Beiden meint! :D bin ich mal gespannt.

      Löschen
    4. Eigentlich haben wir es ja schon gefunden, auch wenn wir es selbst noch nicht gelesen haben, was wir aber bestimmt in diesem Jahr noch tun werden ;)

      Löschen
    5. Stimmt, aber bevor wir Uwe es liest (oder wir ihn dazu überreden *g*), müssen wir es dringend selber testlesen ;) Nicht, dass wir ihn dann doch abschrecken ;)

      Löschen
    6. Stimmt, wir lesen es zuerst und dann sehen wir weiter, vor allem bekommt er dann unsere bestimmt begeisterte Meinung dazu ;)

      Löschen
    7. Ganz genau! Dann kann MUSST du es einfach lesen, Uwe! ;) Da führt dann kein Weg dran vorbei, denn wir werden sicherlich nicht enttäuscht werden bei diesen tollen Büchern :)

      Löschen
  2. Huhu meine Maus!

    Du weißt ja schon, dass ich diese Rezension wirklich sehr sehr gelungen und super toll finde! :)
    Dieses Buch lese ich Ende Februar in einer Leserunde für die ich mich angemeldet habe und jetzt bin ich nur umso gespannter darauf und freu mich noch mehr als ohnehin schon auf das Buch! ;)

    Ich muss ja auch ganz unbedingt "Kirschen im Schnee", "Sternschnuppenstunden" und "Bis aufs Haar" lesen! Diese drei Bücher klingen so super! Es juckt mir schon richtig in den Fingern, eins dieser Bücher zu lesen :)
    Drück dich <3 <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Liebes,

      jaaaa Danke, damit hast du mich heute Mittag auch schon sehr glücklich und sprachlos gemacht <3. Sag Bescheid, wenn es eine weitere Magellan Leserunde gibt, da möchte ich unbedingt auch mal dabei sein :)

      Die 3 Bücher müssen dieses Jahr auch definitiv bei mir einziehen und natürlich gelesen werden :)

      Drück dich auch <3 <3 <3

      Löschen
  3. Hallo liebe Ally,

    ich finde ja das Cover so schön und deine Rezi ist toll. Das Buch hört sich klasse an, aber ich bin doch unschlüssig ob es etwas für mich ist. :)

    Ich wünsche dir noch einen tollen Tag.

    Glg
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Micha,

      das Cover ist wirklich wunderschön :) Und ich danke dir, du kannst es dir ja ganz in Ruhe überlegen :)

      Ich wünsche dir einen schönen Abend.

      Löschen