Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Blogtour zu Kirschen im Schnee von Kat Jeh - Zusammenhang von Essen und Glück "Glücksrezepte"



 Hallo meine lieben Lerserlies,

willkommen zum letzten Tag unserer Blogtour zu "Kirschen im Schnee" von Kat Jeh. 

Nach dem ihr gestern bei meiner lieben Laura schon alles rund um die Themen "Glück","Erfolg" und deren Zusammenhang erfahren habt, erzähle ich euch heute, wie die richte Ernährung unser Glück beeinflusst.

Glück durch richtige Ernährung


Glück und Ernährung - diese beiden Dinge hängen unmittelbar zusammen. 

 Es gibt Lebensmittel, die in unserem Körper Reaktionen auslösen, die zu einem Glücksgefühl führen. Oder die Depressionen verhindern. Wenn wir uns richtig ernähren, dann werden im Gehirn Glückshormone frei gesetzt. Mit anderen Worten: Auch das Glück geht durch den Magen. Das wusste schon Hippokrates vor weit über 2.000 Jahren: Er empfahl gegen Depressionen Eselsmilch als Getränk. 

Wenn Nahrung glücklich machen kann, dann muss sie im Umkehrschluss ja auch unglücklich machen. Das stimmt: Übergewichtige haben ein deutlich höheres Risiko für Depressionen. Also müssen wir beim Thema "Glück und Ernährung" zwei Komponenten beachten: Was wir essen, und wie viel wir essen. 

Aber kann man eigentlich ganz klar sagen: Diese Nahrungsmittel machen mich glücklich? Und warum ist das so? Oh ja, das kann man, die Wissenschaft macht dazu ganz klare Aussagen.



Die vier Glücks-Faktoren

Es gibt Stoffe in der Nahrung, die unmittelbar auf unser Gehirn wirken und dort Glückshormone freisetzen können.

Das Immunsystem beeinflusst sehr stark unsere Stimmung und das reagiert auf bestimmte Nahrungsmittel sehr direkt. 

Im Magen-Darm-Trakt existiert ein sehr komplexes Nervengeflecht, das direkt Signale ins Gefühlszentrum des Gehirns sendet. Man spricht da von unserem zweiten Gehirn.

Und es gibt Bakterien, die im Darm bei der Verwertung unserer Nahrung helfen, die für Glück oder Unglück mitverantwortlich ist. 


Es gibt inzwischen aussagestarke Studien, in denen der Zusammenhang zwischen Glück und Essen untersucht wurde. 

Ihr übereinstimmendes Fazit: Menschen, die oft frisches Gemüse, Fisch, Vollkornprodukte, pflanzliche Fette und Obst essen, haben ein wesentlich geringeres Risiko an Depressionen zu erkranken (also unglücklich zu sein), als Menschen die vorwiegend industriell hergestelle Nahrung, Frittiertes und Gebackenes, Weißmehlprodukte und Zuckerhaltiges essen. Denn bei denen steigt das Risiko, an einer Depression zu erkranken.

Nahrungsmittel für euer Glück

Welche Nahrungsmittel führen nun aber ganz bestimmt zu unserem Glück? Unser Körper ist eine Chemiefabrik. Um im Gehirn das Glückshormon Serotonin zu bilden, müssen diese Lebensmittel Tryptophan enthalten.

Diese Lebensmittel enthalten sowohl einen hohen Tryptophan- wie auch Eiweissanteil. Da sind an erster Stelle die Datteln zu nennen, die  für "Glück durch Essen" die perfekte Zusammensetzung haben. "Glück durch Essen" erzeugt ihr auch mit Feigen, Cashewkernen und Bitterschokolade. Die muss aber einen hohen Kakaoanteil und eine geringen Fettanteil haben.

Die medizinische Forschung hat festgestellt, dass ein Mangel an Omega 3-Fettsäuren die Ursache für Depressionen sein kann. Denn dadurch entsteht ein Mangel am Glückshormon Serotonin im Gehirn. Also, um Glück zu produzieren braucht ihr Lachs, Makrele, Leinsamen, Rapsöl, Walnüsse,  Fleisch und Milch von Weiderindern.

 Geraten wir in eine Mangelsituation, dann werden wir nervös und gleiten in eine Depression. Um glücklich zu sein brauchen wir also Lebensmittel mit einem hohen Vitamin B-Gehalt.

Das sind: Eigelb, Spinat, Brokkoli, rote Bete, Rinderleber, Bierhefe und alle Vollkornprodukte.

Eines unserer Glückshormone ist Dopamin. Es hebt die Stimmung und erhöht die Leistungsfähigkeit. Dopamin braucht aber den Eiweißbaustein Tyrosin um im Körper produziert werden zu können. Um Glück über Dopamin zu erzeugen, um positiv und einsatzbereit zu sein brauchen wir also Tyrosin.

Das finden wir in:

Parmesan, Hühnerfleisch, Rindfleisch, Makrelen, Cashewkernen und Linsen.

Ihr seht: Glück und Essen gehören zusammen. Wenn Ihr die richtigen Nahrungsmittel regelmäßig in euren Speiseplan einbaut, dann habt ihr die körperlichen Voraussetzungen geschaffen, glücklich zu werden.

(Quelle: Professor Hademar Bankhofer „Gesundheitstipps“)


In "Kirschen im Schnee" durchleben die beiden Protagonistinnen GiGi und DiDi die unterschiedlichsten Emotionen, hierbei spielt auch Ihre Nahrung sowie das Rezepte - Buch der zwei eine große Rolle.
Das "Guck-nicht-Hähnchen" auf Seite 68 ist das beste "Seelentröstergericht" an kalten Tagen, das weiß auch GiGi. Denn während das Hähnchen in der Pfanne unter einem Deckel vor sich hin schmort heißt es "nicht gucken". Die Vorfreude steigt bereits, noch bevor man dieses leckere Hähnchen welches Tyrosin enthält, verspeisen kann.

Wie ihr ja bereits erfahren habt, senkt sich das Risiko an Depressionen zu erkranken, wenn man viel frisches Gemüse isst. Auch wenn GiGi sich dieser Tatsache wahrscheinlich gar nicht bewusst ist, liebt sie es, eine "sonnengereifte Tomate" mit etwas Salz zu verspeisen (Seite 112). 

Wenn GiGi so richtig traurig und wütend ist, isst sie am Liebsten "Quetschkartoffeln gegen Stinkwut" (Seite 119). DiDi und GiGi kaufen hierzu extra kleine Kartoffeln. Die "Minidinger" schrubben die beiden rücksichtslos ab, bis sie so richtig glänzen. Wenn die Kartoffeln später gekocht sind, kommt der beste Part, denn diese werden im weiteren Verlauf des Rezeptes auch noch gnadenlos zerdrückt. So verfliegt die Wut bereits vor dem Essen ein wenig, spätestens wenn die beiden Mädels dieses leckere Gericht gegessen haben, ist die Welt zumindest wieder ein kleines Stück weit in Ordnung. 

Sollten die beiden nach dem Essen trotzdem noch schlechte Laune haben, brauchen sie ein Glas des leckeren "Anti-Flunsch-Punsch". Warum das so ist und wie dieser schmeckt, erfahrt ihr auf Seite 154.

Süßspeisen, Nachtisch, Pudding, Schokolade etc. sind nicht unbedingt gesund und lösen auch nicht die, wie oben beschriebenen Glückshormone aus. Dennoch bewirken gerade diese Speisen eine andere Art von Glück, da seid ihr doch sicher alle meiner Meinung oder?

Es gibt Momente im Leben, da hält man etwas für unmöglich, dabei ist es aber vollkommen machbar, diese Erfahrung darf auch GiGi machen. In diesem Moment ist es Zeit für den "Unmöglichen Kuchen" (Seite 216) Warum? Das erfahrt ihr, wenn ihr "Kirschen im Schnee" lest. 

Jeder wünscht sich den perfekten Kuss, so geht es selbstverständlich auch unserer GiGi. Wie wäre es da mit ein paar leckeren "Luftküssen"? Findet es auf Seite 295 heraus!


Ich könnte euch noch jede Menge toller Rezepte aus Kat Jeh´s Roman vorstellen, doch das würde den Rahmen meines ohnehin schon recht lange Beitrages sprengen. Also kann ich euch einfach nur nochmal raten, dieses fantastische Buch zu lesen. 


Natürlich ist nicht nur das "Essen" für unser Glück oder Unglück verantwortlich, sondern auch die eigene Lebenseinstellung, sprich die eigene Glücksformel.


Glücksrezepte


Jeder Mensch hat seine persönliche Glücksformel. Fasst man die Erkenntnisse der Glücksforschung zusammen, kommen dennoch einige allgemeine Empfehlungen zustande:

Genieße den Augenblick


Achtsamkeit und volle Konzentration auf das, was gerade passiert, ganz bei der Sache bleiben, ohne dabei an etwas anderes zu denken erzeugt Flow und damit auch Glück.

Beziehungen zu anderen Menschen haben oberste Priorität


Menschen fühlen sich am häufigsten und intensivsten glücklich, wenn sie mit anderen zusammen sind. Liebe, Freundschaft, Geselligkeit, Kameradschaft sind auch im Zeitalter des Individualismus das beste Mittel für Glück.
 

 Konzentriere dich auf das Wesentliche 

 Nicht wahllos konsumieren, die Bedingungen des Genießens kontrollieren, sich auf das Wesentliche konzentrieren, sich der Dauerberieselung und Überfütterung entziehen.

Fordere dich in Arbeit und Freizeit


Das Ausreizen der eigenen Talente und Fähigkeiten führt zu Stolz auf die eigene Leistung und steigert das Selbstwertgefühl.

Tue so, als ob du glücklich wärst, und du wirst es sein


Z.B. verändert Lächeln unsere Stimmung, egal ob es ein echtes Lächeln ist oder nicht. Der Glücksforscher David Myers sagt dazu: "Going through the motions triggers the emotions."

Übe Dich in Gelassenheit



Das Glück lässt sich nicht erzwingen. Verzichten- und Aufschieben können, sich nicht unablässig als Nabel der Welt sehen führt zu mehr Glück. Glück bedeutet, nicht von sich selbst besessen zu sein.

In der deutschen Sprache wird der Begriff "Glück" in zwei sehr unterschiedlichen Bedeutungen gebraucht:
  • Glück im Sinne von "Glück haben"
  • Glück im Sinne von "Glück empfinden"

Glück haben

Glück haben heißt, durch einen (glücklichen) Zufall begünstigt zu sein (englisch: luck).
Beispiele dafür sind: durch Zufall beim Lotto, Roulette oder einem sonstigen Glücksspiel gewinnen; durch Zufall einen Vorteil erlangen (z.B. im Supermarkt an der "schnellsten" Kasse anstehen); durch Zufall einen Nachteil vermeiden (z.B. von einem Unfall verschont werden).


Glück empfinden

Das Empfinden von Glück ist sowohl ein Gefühl, als auch ein Zustand, in dem sich eine Person befindet und der sich durch ein allgemeines, oft unbewussten Wohlbefinden auszeichnet. Entscheidend sind dabei nicht die objektiven Tatsachen, sondern das subjektive Erleben der betreffenden Person. Glücksforscher verwenden deshalb statt des Begriffes "Glück" eher den Begriff "Subjektives Wohlbefinden".

"Glück empfinden" hat also zwei mögliche Varianten:

"Glück empfinden" können wir während einer kurzen Zeitdauer (wir erleben einen Glücksmoment, englisch: pleasure)

Beispiele: etwas Gutes essen; mit Freunden zusammen sein; eine wichtige Sache erfolgreich abschließen.

"Glück empfinden" kann ein dauerhaftes Gefühl sein (im Glück leben, englisch: happiness).

Beispiele: Mit dem Leben zufrieden sein; viele Glücksmomente erleben. 




Auch GiGi und DiDi haben ihre ganz persönliche Glücksformel, ihr Rezept zum Erfolg.

DiDi:

empfindet Glück, wenn.....


  •  sie Kochen oder Backen kann
  • GiGi viel lernt und an ihre Zukunft denkt
  • sie gemeinsam Zeit mit GiGi verbringt 
  • sie jemanden im Frisuersalon beraten und eine tolle Haarfrisur verpassen kann

GiGi

empfindet Glück wenn....


  • sie sich ihren eigenen Namen aussuchen darf
  • sie echte Freunde in ihrem Alter findet
  • sie ihr Mittagessen in einer richtigen Schulcafeteria gemeinsam mit ihren Klassenkameraden einnehmen darf
  • sie so sein kann wie ihre Mum, freundlich, witzig und selbstbewusst

 
Selbstverständlich gibt es noch eine Menge mehr was unsere beiden Protagonistinnen glücklich macht bzw. für deren Wohlbefinden sorgt. Was verrate ich euch allerdings nicht, das müsst ihr schon selbst herausfinden :)


Wir ihr ja bereits wisst, gibt es auch etwas ganz tolles zu gewinnen.


....und zwar folgendes:

Platz 1: Das Buch "Kirschen im Schnee" + Poster + Postkarte
Platz 2: Das Buch "Kirschen im Schnee" 
Platz 3: Poster + Postkarte 


Wie könnt ihr gewinnen?

Beantwortet mir folgende Fragen:

1. Welches Gericht/Essen macht euch besonders glücklich?
2.  Habt ihr eine persönliche Glücksformel? Wenn ja würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir verratet welche. 

 Mit jedem Kommentar könnt ihr Lose sammeln, und so eure Gewinnchancen erhöhen. 
Dies bedeutet, wenn ihr auf allen Blogs der Blogtour kommentiert, habt ihr insgesamt 6 Lose und hüpft somit auch 6 x in unseren Lostopf.  

Also besucht noch einmal alle teilnehmenden Blogs, denn bis einschließlich Montag, 23. Februar habt ihr Zeit dazu fleißig zu kommentieren.




16.02.2015 Lullaby´s Bücherkiste: Vorstellung des Buches und der Personen + Rezepte passend zum Buch
17.02.2015 Miss Foxy Reads: Galileo Galilei und Delta Dawn
18.02.2015 Bücherjunkies: Alkoholmissbrauch bei Erziehungsberechtigten/ allgemein
19.02.2015 lebens(leseliebe)lust: Autoreninterview 
20.02.2015 Skyline of Books: Glück und Erfolg
21.02.2015 Hier: Zusammenhang von Essen und Glück "Glücksrezepte"

Teilnahmebedingungen:

1. Der Teilnehmer muss über 18 Jahre alt sein, oder eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorweisen können.
 2. Die Daten der Teilnehmer werden nicht gespeichert und lediglich zur Gewinnermittlung benutzt. Die Adresse wird nur für das Gewinnspiel verwendet und anschließend umgehend gelöscht.
3. Um an dem Gewinn teilzunehmen muss eine gültige E-Mail Adresse hinterlegt werden, unter der der Gewinner im Gewinnfall benachrichtigt werden kann.
4. Der Gewinner hat 5 Tage Zeit, sich zu melden, ansonsten verfällt der Gewinn. 
5. Versand nur innerhalb Deutschlands.
6. Für Gewinne, die auf dem Postweg verloren gehen oder beschädigt werden, wird keine Haftung übernommen.
7. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
8. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Ich freue mich sehr auf eure Kommentare und Meinungen und drücke euch allen ganz fest die Daumen, dass ihr einen unserer 3 Preise gewinnt.

Küsschen, Ally



Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebste Ally:)

    Ein wirklich schöner Beitrag!
    Mich macht kein bestimmtes Gericht glücklich, eher ist es das Nicht-alleine-essen-müssen. Ich hasse es, alleine zu essen und freue mich daher immer sehr, wenn meine Familie mit mir am Tisch sitzen kann. Das macht mich glücklich, weil wir uns auch so über die Erlebnisse und Sorgen des Tages austauschen können.
    Eine Glücksformel habe ich nicht, aber ich nehme mir jeden Tag wieder vor, den Tag mit all seinen netten Kleinigkeiten annehmen zu können. Und wenn es das Freuen auf ein Lächeln meiner Kids ist oder abends wenigstens ein paar Seiten zu lesen.

    Ich wünsche dir noch ein wunderschönes Wochenende und lasse ganz liebe Grüße da <333

    Claudia
    cst.lemon@kabelmail.de

    AntwortenLöschen
  2. Wow, was für ein toller und ausführlicher Bericht um glücklich zu sein!! DANKE dafür <3

    Küsschen Uwe

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    gutes Essen an sich macht mich glücklich ☺️ Sich einfach mal sie Zeit nehmen und gesund und lecker kochen !!!
    Ein offenes Geheimnis ist wohl die Wirkung von Schokolade ☺️ Sie macht einfach immer ein bisschen glücklicher, besonders wenn die Laune mal im Keller ist !!!

    Liebe Grüße Nina

    ninawilke81@gmx.de

    AntwortenLöschen
  4. Huhu, auch dieser Beitrag ist wieder sehr gelungen. Schade, dass wir schon am Ende mit der Tour sind ;(
    1. Welches Gericht/Essen macht euch besonders glücklich?
    Ich esse am liebsten Schokolade zum glücklich sein. Das machen glabe ich die meisten. Ich muss sagen leider, weil das für mich Sportverweigerer echt doof ist ;)
    2. Habt ihr eine persönliche Glücksformel? Wenn ja würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir verratet welche.
    Nein für mich gibts da keine Formel. Glücklich sein geht nicht ohne Arbeit daran denke ich. Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Ally,

    ein wirklich schöner (und langer :D) Beitrag! :)
    Gerade wenn es um den Zusammenhang Essen und Depressionen geht, gibt es da auch noch den Zusammenhang mit der Selbstbestimmung, aber das würde wohl zu weit gehen und ich denke, es ist total klar geworden, was es mit dem Essen und dem Glück auf sich hat :)

    Zu den Fragen:
    1. Hm ... das sind Bratkartoffeln, wenn sie mir genauso gut gelingen, wie meiner Oma damals. Sie erinnern mich einfach an total tolle Stunden mit meiner Oma und das macht mich dann wirklich glücklich.
    Die zweite Frage habe ich im gestrigen Blogtour Beitrag schon ähnlich versucht zu beantworten, ich versuche mich jetzt nochmal dran:
    2. Leider habe ich keine wirkliche Glücksformel, aber ich bemühe mich zu tun, was mich und alle die mir wichtig sind, glücklich macht. Ich bemühe mich ehrlich und freundlich zu sein und auch mal meinen inneren Schweinehund für ein Erfolgserlebnis zu überwinden. Außerdem versuche ich auch nicht Dingen hinterher zu hängen, die ich eh nicht mehr ändern kann, sondern mich lieber auf Sachen zu konzentrieren, die noch kommen und die noch sind und die ich noch beeinflussen kann. Das alles klappt natürlich nicht immer, aber wenn, dann ist alles gut :)

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Huhu :-D
    wieder ein sehr schöner Beitrag zu einer gelungenen Blogtour!!!
    Also Essen das mich glücklich macht: Spinat, Kartoffelbrei und Spiegelei :-D <3 Ich liebe es einfach. Eine bestimmte Formel zum Glücklichsein hab ich nicht.. Ich nehme mir einfach auch mal Zeit für mich und mache das wozu ich Lust habe.. Das hilft mir auch beim Glücklich sein....

    LG
    Miriam
    miri.sonntag@yahoo.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen ausführlichen Bericht. Man merkt gleich wie viel Mühe du dir gegeben hast und das da eine Menge Arbeit hintersteckt.
      Ich habe kein bestimmtes essen, was mich richtig glücklich macht. Es macht mich glücklich wenn ich zusammen mit lieben Leuten esse, da ist es fast egal was es gibt ;-). Eine gemütlichen Abend mit Kerzen ist schön :-).
      Ein allgemeines Glücksrezept habe ich ich nicht, ich versuche allerdings auch in schlechten Dingen das positive zu sehen. Versuche immer gut drauf zu sein und mich nicht runterziehen zu lassen. Und natürlich erfreue ich mich an kleine Dinge die das Leben erfreuen. Es muss nichts großes sein. Eine Postkarte oder liebe Worte, reichen schon um mich glücklich zu machen ;-).

      Liebe Grüße,
      Vanessa

      Löschen
  7. Hey,
    wow, das is echt interessant! Wusste noch gar nicht, dass man durch (richtiges) Essen glücklich wird, muss ich mir merken ;)
    1. Hmm, ich bin glücklich, wenn es Pfannkuchen von meiner Mama, selbstgebackenen Apfelkuchen mit Streuesel oder zimtige Gerichte gibt, aber das liegt wohl eher daran, dass es mir so gut schmeckt ;) Richtig glücklich werde ich dadurch nicht, aber Schockolade und ein bestimmtes Lied von meinem Lieblingssänger hilft mir immer gegen schlechte Laune hinweg. Je weißer die Schokolade, desto besser :D Maaaan, wieso ist schwarze Schokolade nicht nur gesünder sondern macht auch noch glücklicher?, ich mag die net -.- :D
    2. Hmm, neeee. Wüsste jetzt kein Glücksrezept. Wie bei 1. erwähnt hilft mir Schokolade gegen schlechte Laune. Apropos gesunde Ernährung und so, wenn ich Joggen gehe, fühle ich mich zwar nicht glücklicher, aber trotzdem einfach GUT.
    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo!
    Schade das diese tolle Blogtour bereits zu Ende ist!Es hat viel Spass gemacht!
    Zu den Fragen heute muss ich sagen es gibt bei mir nicht dass Gericht was mich glücklich macht!Allerdings gibt es schon essen das mich glücklich macht!Ein schönes Essen beim Griechen oder ein gutes Frühstück im Hotel das macht mich glücklich! Ein Glücksrezept habe ich nicht,aber eine positive Lebenseinstellung trägt zum glücklich sein bei!Ich lasse mich nicht stressen,sehe vieles nicht so eng und versuche an jeder Aufgabe etwas positives zu finden!Jetzt aber mit dem letzten Los in den Lostopf!LG Marina Mennewisch freye1178@gmail.com

    AntwortenLöschen
  9. Hallo :)
    Generell bin ich beim Essen glücklich. Besonders glücklich bin ich aber, wenn ich meine Lieblingsgerichte wie zum Beispiel Kuchen, Kekse oder Pizza esse. Noch mehr Glück empfinde ich dabei, wenn ich nicht alleine esse, sondern zusammen mit Menschen, die ich Liebe. Denn was gibt es schöneres, als mit der Familie und/ oder den Freunden an einen gedeckten Tisch zu sitzen, zu essen und zu reden?
    Eine Glücksformel habe ich nicht, aber Familie und Freunde sowie Selbstakzeptanz sind für mich wichtige Bausteine des Glücks.
    Liebste Grüße
    Lena
    lenaszeugs@web.de

    AntwortenLöschen
  10. Hallo meine allerliebste Ally <3

    Ein wunderschöner Beitrag! Unglaublich interessant und wirklich toll - und Dein Beitrag hat mich gerade auch glücklich gemacht. :)
    Jedes Gericht in dem Schokolade drin ist, macht mich glücklich. :D Besonders Pfannkuchen mit Schokolade oder ein Schokokuchen mit richtig viel Schoko drin (echte Kalorienbombe :D) machen mich glücklich. :)

    Eine Glücksformel habe ich nicht, aber mich machen besonders kleine Dinge oft sehr glücklich wie beispielsweise wenn man jemand Fremden auf der Straße einfach anlächelt, die Sonne oder eben ein gutes Buch.
    Und Freundschaften und Zeit mit der Familie sind auch sehr wichtig. :)

    Ganz liebe Grüße und Dir wünsche ich noch einen schönen Sonntag,
    Deine Hannah
    <3

    AntwortenLöschen
  11. Hey, also mein "Glücksessen" ist ganz klar Schokolade!!! Und eine Glücksformel so direkt habe ich nicht, aber wenn es warm und sonnig ist, ich Zeit zum Lesen (und ein gutes Buch!) habe, ist die Welt in Ordnung ;)

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

    P.S.: marysol.fuega@gmail.com

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Ally,

    mein Glücksessen ist ganz klar Schokolade ;)

    Eine Glücksformel habe ich nicht direkt, aber ich versuche jeden Tag meines Lebens zu genießen, denn man weiß nie, was passiert.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    (pc_freak01@web.de)

    AntwortenLöschen
  13. Ein sehr schöner Post zum Abschluss dieser Blogtour :)
    Ich selbst habe auch einiges daraus lernen können, denn ich wusste zwar schon davor so ungefähr, welche Lebensmittel eher glücklich machen und welche nicht, aber bei einigen war ich nun doch erstaunt :)

    Ein richtiges Glücksessen habe ich nicht, denn das kommt bei mir einfach auf den Moment an, allerdings würde ich sagen, dass mich Tomaten schnell glücklich machen können, denn ich habe immer das Gefühl, damit breitet sich in mir einfach so ein Glücksgefühl aus, auch wenn ich rein geschmacklich Tomaten gar nicht sooooo unfassbar gerne mag :D
    Aber natürlich werde ich auch bei Schokolade oder Pfannkuchen oder sowas rasch glücklicher :)

    Die Glücksformel ist wohl das Gleiche wie das Glücksrezept, nach dem schon Skyline gefragt hat und ich habe kein richtiges, aber für mich gehören auf jeden Fall Menschen, die mir lieb sind, Dinge, die mir Spaß machen und der Optimismus, die schönen Dinge im Leben zu sehen zum Glück dazu :)

    Liebe Grüße
    Chrisi
    chrissie9901@gmx.de

    AntwortenLöschen
  14. Ein wieder mal sehr interessanter und schöner Beitrag.
    Ich werde bestimmt mal schauen, wie das bei mir so ist ;)
    Mein Glücksessen ist auf jeden Fall mal Süßes wie Schokolade oder Brause, auch wenn das nicht gerade gesund ist. Aber auch mein Lieblingsessen, also Italienisch und Chilli, machen mich echt glücklich.
    Allerdings habe ich keine richtige Glücksformel, aber zumindest eine schöne Zeit mit meiner Familie trägt immer einen sehr großen Teil dazu bei, dass ich wieder glücklich(er) bin ;)

    Liebst ♥ Kathi
    kathisbuecherecke@web.de

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Ally,

    also mich machen Süßigkeiten glücklich :-D Ich kann noch nicht mal sagen, welche bestimmte Sorte an Süßigkeiten mich glücklich macht, da ich irgendwie fast alles mag. Beim normalen Essen ist mein Lieblingsgericht Bratwurst mit Kartoffelbrei, Rührei und Sauerkraut. Davon kann ich nicht genug bekommen.
    Eine Glücksformel habe ich nicht. Ich versuche aber schon bewusst zu leben und mich über die kleinen Dinge zu freuen.
    Super wie viel Mühe ihr euch mit der Blogtour gemacht habt! Ich fand es klasse, dass zu jedem Beitrag eine Frage gestellt wurde.

    Liebe Grüße
    Sandra

    hoernchensbuechernest@gmx.de

    AntwortenLöschen
  16. Guten Abend :)
    erstmal was allgemeines, weil es mir gerade wieder eingefallen ist. Es ging mir besser und ich war fitter und dementsprechend auch glücklicher in den Monaten, wo ich kein Schweinefleisch gegessen habe. Im Moment kann ich nicht ganz drauf verzichten, weil ich kurzzeitig bei meinen Eltern wohne und die das nunmal gerne essen und mein Papa leider auch ungern Geflügel isst. Mal ausgenommen Gans. *lach*
    Ich besonders glücklich, wenn ich ein Curry koche. Lecker mit viel Gemüse und Kokosmilch! Zum einen, weil ich das echt gerne esse und zum anderen, weil es meine beste Freundin immer kocht, wenn ich bei ihr bin und sie mir gezeigt hat, wie man es richtig kocht.
    Eine persönliche Glücksformel habe ich nicht, aber ich zwinge mich immer öfter auf mich selbst zu hören und dass zu machen, was mir auch Spaß macht, solange ich in der Hand habe, was ich gerade mache. Und dann vergessere ich die Erinnerungen nicht, hänge viele Fotos auf, an denen ich oft vorbeikomme, die zaubern mir immer wieder ein Lächeln auf die Lippen.
    Herzliche Grüße, Verena.

    AntwortenLöschen
  17. Hier ist ein Kommentar von Karin, sie kann nicht posten, darum füge ich ihren Post ein:

    Hallo und guten Tag,

    ich liebe Essen und kochen/backe deshalb auch sehr gerne..gutes Essen und ich freue mich wenn es meiner Familie schmeckt das macht mich persönlich schön glücklich.

    Mein Motto, jeder Tag ist ein guter Tag, wenn die Einstellung stimmt. Immer positiv denken..

    Allen einen schönen Tag..LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  18. Hallo,
    Schoki und Eis machen mich glücklich, aber auch alles was ich selber gekocht habe. Wenn man weiß was für Arbeit in ein Essen gesteckt worden ist schmeckt es gleich viel besser.

    Das Glück in kleinen Dingen zu finden. Versuchen das Leben so zu nehmen wie es ist und nicht immer so pessimistisch zu sein. Mich zu lieben, wenn es andere nicht tun und mein Leben so zu leben wie ich will. Basta. Klappt nicht immer, aber ich versuche mein Bestes.

    Alles Liebe
    Sophie

    sophieslittlebookcorner@gmx.de

    AntwortenLöschen