Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Mit uns der Wind - Bettina Belitz - Rezension

http://www.script5.de/titel-2-2/mit_uns_der_wind-7352/

Verlag: script5
Hardcover
ISBN: 978-3-8390-0160-8
Seiten: 398
Preis: 17,95 €
Mit Klick auf das Buch, kommt ihr direkt zum Verlag.



Vertrauen ins Leben ist nur möglich, wenn ich nicht daran denke und wage, an das zu glauben, was ich in meinen Träumen sehe - ohne zu wissen, ob es etwas ist, woran man glauben kann.
(Seite 13)

Wenn ich Liebe erleben möchte, muss ich auf die andere Seite der Angst gehen.
(Seite 25)

Er weiß nicht, wie es ist, sein ganzes Leben vor sich zu haben, es aber nicht auskosten zu dürfen, obwohl man alles hat, was es dazu braucht - einen wachen Verstand, einen gesunden Körper und ein fühlendes Herz. 
(Seite 71)

Ich möchte mich immer so vollkommen fühlen, auch wenn nach wie vor Sehnsucht in mir wütet. Die Musik nährt sie und füttert sie zugleich, ein unendlicher Kreislauf, der niemals endet. 
(Seite 183)

Holy fucking shit. Das passt nicht nur zu diesem Moment, sondern auch zu meinem eigenen Rock am Ring - ach, zu meinem ganzen Leben.
(Seite 278)

Ist das jetzt wieder ein blöder Zufall, oder ist das ein Zeichen? Doch eigentlich ist mir das egal. Denn ich werde es schlicht und ergreifend zu einem Zeichen machen, ja, ich entscheide, dass es ein Zeichen ist! Das liegt in meiner Hand.
(Seite 358)


Die 18-jährige Mona ist ein aufgeweckter und lebenslustiger Teenager, allerdings begleitet sie bereits fast ihr ganzes Leben lang ein Handicap, Mona leidet an Narkolepsi, einer Schlafkrankheit. Bei starken Gefühlen und Aufregung, schläft sie plötzlich und in Sekundenschnelle ein. Daher wächst sie sehr behütet und beschützt auf, ihre Eltern, und vor allem ihr großer Bruder Manuel, lassen sie kaum aus den Augen.

Mona ist fasziniert von Han Ryu einem jungen Kitesurfer, der seine oft spektakulären Videos auf Youtube veröffentlicht. Als sie herausbekommt, dass ihr "Drachenreiter" zu Rock am Ring fährt, steht für die junge Frau fest, auch sie muss dorthin! Nach längeren Debatten schafft es Mona schließlich, sie darf gemeinsam mit ihrem Bruder Manuel und dessen Freundin Sina auf das Rockfestival gehen.

Adrian wie Han Ryu wirklich heißt, fährt zu Rock am Ring, um endlich bei der schönen Helen zu landen, um eine gute Zeit mit seinen Freunden zu erleben, und um dem Alltag für ein paar Tage zu entfliehen. Doch als er auf Mona trifft, ist er ziemlich angetan von dem zierlichen Mädchen. Aber warum fällt diese so oft in Ohnmacht, oder schlaft Mona etwa?


Als absoluter Fans von Bettina Belitz wundervollen und außergewöhnlichen Geschichten, musste ich selbstverständlich auch ihr neuestes Werk "Mit uns der Wind" unbedingt lesen. Alleine das traumhaft schöne Cover ist wieder ein absoluter "Hingucker", bei welchem sich das Grafikteam von script5 einmal mehr selbst übertroffen hat. Und auch der Inhalt klang nach einer interessanten und einzigartigen Geschichte.

Der Einstieg fiel mir sehr leicht, da ich zunächst Mona die Protagonistin kennen lernen durfte. Ich war absolut gespannt darauf, mehr über ihr Handicap Narkolepsi zu erfahren. Auch wenn ich natürlich wusste, dass es diese Krankheit gibt, habe ich mich bisher überhaupt nicht mit ihr beschäftigt. Mona ist trotz ihrer Narkolepsi eine sehr taffe und starke junge Frau, die genau weiß was sie will. Ihr absolut größter Wunsch ist es, Han Ryu den Kitessurfer und ihren heimlichen Schwarm persönlich kennen zu lernen. Ich wusste allerdings sofort, dass hinter Monas Schwärmerei für Adrian mit Sicherheit noch einiges mehr steckt. Mona hat in ihren Narkolepsi bedingten Schlafphasen ganz außergewöhnliche Träume. Sie sieht und nimmt die Menschen aus ihrem Umfeld als Energiewesen wahr. Manuel zum Beispiel ist dann steht´s ein Wolf und Adrian sieht sie als wunderschönen Drachen mit roten Schuppen, dem sie in ihren Träumen begegnet. Die Verbindung, die zwischen Mona und Han Ryu besteht, ist also bereits recht stark, noch bevor die beiden zum ersten mal aufeinander treffen. 

Genau das ist es, was ich an Bettina Belitz Büchern so liebe, diese Andersartigkeit. Sie schafft es jedes Mal aufs Neue, aus einer Idee, eine ganz spezielle, atmosphärische Geschichte mit einer schönen Portion an fantastischem und magischem zu kreieren, einfach GROßARTIG!!!

Mona lässt also nicht locker, bis sie ihre Eltern und ihren Bruder dazu überredet hat, dass sie mit ihm und seiner Freundin Sina zu Rock am Ring fahren darf. Ihre wahren Absichten verschweigt Mona ihrer Familie allerdings, doch da sie ohnehin ein großer Fan der Band "30 Seconds to Mars" und deren Song "Closer to the Edge" ist, hat sie einen wirklich guten Grund, um unbedingt auf das Festival zu wollen.

Bettina Belitz erzählt ihre Geschichte dieses mal nicht nur aus Sicht der Hautprotagonistin, sondern zusätzlich auch aus Adrians Sicht, dem männlichen Gegenpart. So lernt man als Leser die Beiden nicht nur unglaublich gut kennen, sondern sieht fast jede Situation aus zwei Perspektiven bzw. aus unterschiedlichen Blickwinkeln, was mir unglaublich gut gefallen hat. Denn so solidarisiert man sich nicht nur mit einer Person, sondern gleichermaßen mit allen beiden. 

Adrian mochte ich ebenfalls von der ersten Sekunde an, er ist ein junger Mann mit einigen Ecken und Kanten, er ist sehr hübsch und natürlich auch ein hervorragender Kitesurfer. Mir gefiel an Adrian allerdings vor allem seine sensible, ruhige und sehr tiefgründige Art. Einerseits ist er ein ganz normaler  Jugendlicher, der den Reizen der Frauen erliegt, und doch bremst er sich selbst, wenn sich etwas für ihn nicht richtig anfühlt. Auch wenn er dadurch oft unsicher ist, zeigt dieses Verhalten seine wahre Größe. Sein Hobby macht ihn zusätzlich interessant, weil es deutlich macht, wie mutig Adrian eigentlich ist.

Den Moment, als Mona und Adrian das erste Mal aufeinander treffen, habe ich richtig genossen, weil ich bereits zu diesem Zeitpunkt wusste, dass noch so einiges auf die zwei zukommt. Mona MUSSTE Adrian einfach finden, es war definitiv Schicksal! Auch wenn der Weg dorthin für sie, dank ihrer Narkolepsi alles andere als einfach war. Manchmal benötigt es eben eine größere Portion an Glück, Vertrauen in sich selbst, und vor allem auch die richtigen Menschen, die genau dann auftauchen, wenn man, bzw. in dem Fall Mona, sie braucht.

Das Setting von Rock am Ring, Adrians relativ seltenes Hobby, die Stimmung an sich, die tolle Musik und die anderen Personen, die in "Mit uns der Wind" eine wichtige Rolle spielen, machen Bettina Belitz neuesten Roman zu einem genussreichen Leseerlebnis. Die Autorin versteht es ganz hervorragend, Charaktere zu entwerfen, die Tiefgang haben, die absolut authentisch und echt wirken und dementsprechend auch handeln. Frau Belitz schöner und sehr angenehmer Schreibstil machen jedes ihrer Bücher zu einem kleinen Juwel.

Das Ende lässt mich vollkommen zufrieden und glücklich zurück, da ich mir die gemeinsame Zukunft von Mona und Adrian absolut vorstellen kann. Vor allem ist es auch sehr schön zu sehen, was Mona erreicht hat, und was sie letztendlich auch bei ihren Eltern und ihrem über - fürsorglichen Bruder bewirken konnte.


"Mit uns der Wind" von Bettina Belitz ist ein wundervoller Jugendroman, voller Gefühl, der ersten, zarten Liebe, einem fantastischen Settig, toller Musik und so einigen Hindernissen, die es für die beiden Protagonisten zu überwinden gilt. Doch Glauben und Vertrauen in sich selbst, können bekanntlich oft Berge versetzen, man muss sich nur trauen, den ersten entscheidenden Schritt zu tun. Die Mischung aus dem eben genannten, sowie einer schönen Priese Fantasie und einem Hauch Magie, sorgen für ein rund um tolles Lesefeeling.

Von mir gibt es für diese wundervolle Geschichte 5/5 Flügeln!

Kommentare:

  1. Hi Ally-Maus,

    eine tolle Rezi aus der deine Bewunderung gerade zu heraus sprudelt! Besonders das Zitat Nr. 4 gefällt mir gut ;)

    Küsschen Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Hasi,

      "Mit uns der Wind" hat es mir wirklich total angetan, schön dass man das merkt :) Das 4. Zitat ist wirklich toll, ich hätte noch so viele posten können.

      Löschen
    2. Das glaube ich dir gern und die Geschichte klingt interessant.

      Löschen
  2. Huhu du Liebe,
    Ach ja, Bettina Belitz kann es einfach! Ich habe den Wind noch vor mir, Vor uns die Nacht ist aber ein Lieblingsbuch von mir. Das Lesegefühl, dass man mit Belitz-Büchern hat, kann man ganz schwer beschreiben. So intensiv. Sag mal, hast du die Splitterherz-Trilo gelesen? Wenn nicht, mach das unbedingt! Eines der krassesten Leseerlebnisse. Ich war am Ende seelisch und körperlich völlig erschöpft (aber auch zufrieden).
    Drück dich!
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Süße,

      ich weiß ganz genau was du meinst "Belitz-Bücher" sind speziell und ganz besonders <3 Du wirst "Mit uns der Wind" mit Sicherheit sehr mögen :) Die Splitterherz-Trilogie habe ich gelesen, eine Reihe die ich sicher NIE mehr vergessen werde, ich war auch sehr zufrieden. Mir fehlt dafür noch "Vor uns die Nacht" MUSS ich dieses Jahr unbedingt noch lesen. Gut zu wissen, dass es eines deiner Lieblingsbücher ist :)

      Drück dich auch <3

      Löschen