Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Schimmert die Nacht - Maggie Stiefvater - Rezension

http://www.script5.de/titel-2-2/schimmert_die_nacht-7404/

Verlag: script5
Hardcover
ISBN: 978-3-8390-0177-6
Seiten: 398
Preis: 18,95 €
Mit Klick auf das Buch, kommt ihr direkt zum Verlag.


Einem Lächeln konnte ich nicht trauen, aber Schmerz - auf diesem Gebiet konnte man mir nur schwer eine Fälschung unterjubeln.
(Seite 33)

Mein Herz schwoll plötzlich so sehr an, dass ich befürchtete, es würde explodieren. Es war einfach nicht daran gewöhnt, Blut zu pumpen anstelle von Eis.
(Seite 158)

Ich hatte schon immer jede Art von Unterricht als verhandelbares Konzept betrachtet. Alles, worauf es am Ende ankam, war doch die Note. 
(Seite 255)

"Ich lebe einfach, Cole. Ich verbarrikadiere mich nicht in meinem Kopf. Ich befasse mich mit Problemen, wenn sie auftauchen, und dann ist wieder Ruhe. Wenn du sie einfach verdrängst, bleiben sie für immer."
(Seite 332)


Nachdem Grace und Sam beschlossen hatten, gemeinsam zu studieren, verlässt auch Cole Mercy Falls, um erneut an seiner Karriere als Rockstar zu arbeiten und sein Comeback ein zu läuten. Für ihn gibt es nur ein Ziel, das sonnige L.A. Zum einen hat er hier die Möglichkeit, durch eine Realityshow über sich, ein neues Album zu produzieren und zum zweiten lebt Isabel, das Mädchen das er liebt und zurückerobern will, inzwischen ebenfalls in L.A.

Seit der Trennung ihrer Eltern wohnt Isabel gemeinsam mit ihrer Mutter bei ihrer Tante und Cousine in L.A. Dort studiert Isabel um später einmal Ärztin zu werden. Nebenbei arbeitet sie in einer angesagten Modeboutique. Ihre Freizeit verbringt die junge Frau meist alleine, oder mit ihrer Cousine. Von der Männerwelt hält Isabel sich größtenteils fern, da sie sich nie wieder verlieben und schon gar nicht verletzt werden will.

Doch plötzlich taucht Cole völlig unerwartet in L.A. und in "ihrer" Boutique auf, und bringt somit ihre Vorsätze gehörig ins wanken.


"Schimmert die Nacht" von Maggie Stiefvater ist eines der von mir am meisten herbeigesehnten Neuerscheinungen 2015. So musste ich es nach Eintreffen selbstverständlich auch sofort lesen. Ich bin ein sehr großer Fan von Maggie Stiefvaters Schreibstil, ihrer Art zu erzählen und ihrer Geschichten im Allgemeinen. Die Mercy Falls Trilogie gehört mit zu meinen absoluten Lieblingsreihen. So fiel es mir auch kein bisschen schwer, in die Geschichte von Isabel und Cole einzutauchen. Ich habe es unglaublich genossen, die beiden wieder ein Stück weit zu begleiten.

Wer die Mercy Falls Trilogie gelesen hat, was ich euch auch unbedingt raten würde, bevor ihr zu "Schimmert die Nacht" greift, der weiß, das sowohl Cole als auch Isabel bisher kein leichtes Leben hatten. Auch die Beziehung der beiden war bereits von Beginn an sehr turbulent und wurde durch so einige Höhen und Tiefen geprägt. Dennoch gehören die beiden für mich einfach untrennbar zusammen, das spürt man in jeder Zeile die man liest, in jedem Dialog, in ihren Gedanke, ihren Ängsten und auch in jedem unausgesprochenen Wort. 

Sowohl Isabel als auch Cole wissen beruflich sehr genau was sie wollen. Coles grenzenlose Liebe zu seiner Musik, zieht in zurück ins Rampenlicht, zurück ins Studio und somit auch zurück in die Öffentlichkeit. Er wählt den für ihn vermeintlich einfachsten Weg, um schnell wieder ein großes Publikum erreichen zu können, und unterschreibt einen Vertrag für eine Realityshow, bei der ihn Kameras rund um die Uhr verfolgen. Er bekommt eine neue Schlagzeugerin an seine Seite, und durch einige Umwege ist auch sein alter Bandkollege und Freund Jeremy aus NARKOTIKA Zeiten wieder mit von der Partie. Baby North, die die Show produziert, lässt sich so allerhand einfallen, um für die entsprechenden Einschaltquoten zu sorgen. Doch Cole lässt sich so schnell nicht unterkriegen, er hat aus den Fehlern seiner Vergangenheit gelernt, er kämpft für seine Träume und für seine Liebe zu Isabel, und versucht den Wolf in ihm im Zaum zu halten.

Isabels so gut versteckte Gefühle geraten gehörig durcheinander, als Cole plötzlich wieder vor ihr steht. Zunächst möchte sie sich von ihm fern halten, oder zumindest ihr Herz davor bewahren, erneut zu zerbrechen. Doch Cole übt, wie auch bereits in der Vergangenheit, eine zu große Anziehungskraft auf sie aus, sodass dieser schnell wieder ein fester Bestandteil ihres Lebens und ihres Herzens wird. Isabel hilft Cole sogar dabei, seine Fans auf dem Laufenden zu halten, im dem sie sich auf den verschiedensten Internetportalen für ihn ausgibt, für ihn twittert und postet.

Maggie Stiefvaters Schreibstil ist wie immer absolut großartig, die Dialoge zwischen Cole und Isabel sind herrlich frisch, zum grinsen komisch und gleichzeitig auch tief berührend. Es gibt selten ein Buchpaar, welches auf solch faszinierend - geniale Weise miteinander harmoniert, gleichzeitig aber auch des Öfteren die Fetzen fliegen lässt. Was ich außerdem unglaublich gerne an den beiden mag, ist das WIE sie aufeinander reagieren, man spürt beim Lesen die ganz besondere Verbindung. Und auch wenn vor ihnen ein noch so schwieriger und komplizierter Weg liegt, meistern sie ihn gemeinsam.

Absolut begeistert war ich auch von L.A. und dem gesamten Setting. Während in der Mercy Falls Trilogie oft recht kalte Temperaturen herrschen, scheint in L.A. fast rund um die Uhr die Sonne. Ich bekam regelrechtes Fernweh, und hätte mich am Liebsten sofort in den nächsten Flieger gesetzt, um die wärmenden Sonnenstrahlen auf meiner Haut zu spüren. Diesen Kontrast hat die Autorin sehr gut gewählt, denn so steht "Schimmert die Nacht" für sich als Einzelband, gehört aber dennoch zur Trilogie dazu. 

Sehr interessant fand ich auch die Nebencharaktere wie Isabels zunächst sehr seltsame Cousine Sofia, Coles Fahrer und beinahe väterlichen Freund Leon, die ehrgeizige Baby North, sowie seinen früheren Bandkollegen und Freund Jeremy. Sie alle fügen sich ganz wunderbar in die Geschichte ein, und stellen wie im Fall von Jeremy auch gekonnt eine Verbindung zu Coles früherem Leben her.

Maggie Stiefvater schafft es jedes Mal auf´s Neue, mich mit ihren besonderen Geschichten zu begeistern, hier stellt selbstverständlich auch "Schimmert die Nacht" keine Ausnahme dar. Das Einzige, was ich mir noch gewünscht hätte, wäre ein klein wenig mehr Spannung gewesen, ansonsten hat mich der Spin-Off Band der Mercy Falls Trilogie rund um überzeugt. Selten gelingt es einem Autor/einer Autorin, so spezielle und besondere Charaktere zu erschaffen, wie es Maggie Stiefvater  scheinbar mit Leichtigkeit in jedem einzelnen ihrer Bücher gelingt.

Das Ende lässt mich sehr zufrieden und glücklich zurück. Und auch wenn ich mir natürlich noch weitere Bände wünschen würde, gilt hier doch, man soll aufhören, wenn es am schönsten ist!!!  


Fans von Maggie Stiefvaters Mercy Falls Trilogie werden "Schimmert die Nacht" mit Sicherheit lieben. Isabel und Coles Dialoge, sowie ihr gesamtes Agieren miteinander, sind gewohnt genial, zum Lachen komisch und oft tief bewegend, eben einfach besonders!!! Das traumhaft, sonnige Setting, verstärkt diesen fantastischen Lesegenuss zusätzlich.

Von mir gibt es für Isabel & Coles gemeinsames Abenteuer 4,5/5 Flügeln.

 

Kommentare:

  1. Schöne Rezension Ally-Maus, auch wenn das Buch nichts für mich ist. Viel Spaß bei der Blogtour <3

    Küsschen Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir lieber Uwe <3 den Spaß werden wir auf jeden Fall haben :)

      Löschen
  2. Hey du :)
    Wir haben dir den Liebster Award verliehen - Hier findest du die Fragen und die Regeln:
    http://seifenblasentraeumereien.blogspot.de/2015/03/nominierung-zum-liebster-award.html

    Liebst,
    Tina (:

    P.S.: Ich freue mich schon total auf diesen neuen Band von Maggie Stiefvater! *-* Ich habe die Mercy-Falls Trilogie an drei Tagen verschlungen... SO SCHÖN!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke euch ihr Lieben <3 ich kann allerdings nicht versprechen, dass ich Zeit dafür finde. Vor der Messe sind die Tage und Abende sehr verplant.

      Wenn du die Mercy Falls Trilogie so sehr mochtest, dann wirst du "Schimmert die Nacht" ebenfalls lieben!

      Löschen
  3. Huhu ;-)
    Tolle Rezi, die du zu dem Buch geschrieben hast.
    Ich bin schon so gespannt auf die Geschichte von Isabel und Cole... Bei mir wird aber prinzipiell alles gelesen, wenn es von Maggie Stiefvater geschrieben wurde.

    Liebe Grüße,
    Chrissy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Chrissy :)
      ich danke dir. Ich lese auch ALLES was Maggie schreibt, sie ist einfach eine großartige Autorin <3

      Löschen
  4. Huhu,

    ich mochte die Trilogie schon unheimlich gerne und konnte mich da voll und ganz fallen lassen. Das es nun noch eine kleine Geschichte zu Cole und Isabell gibt finde ich klasse und muss ich unbedingt auch lesen. :)

    Lieben Gruß,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ruby,

      da du die Trilogie schon unheimlich gerne mochtest, wird dir auch Isabels & Coles Geschichte sehr gefallen.

      Löschen