Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Die achte Wächterin - Meredith McCardle - Rezension

http://www.piper.de/buecher/die-achte-waechterin-isbn-978-3-492-70352-9

Verlag: ivi
Broschiert
ISBN: 978-3-492-70352-9
Seiten: 413
Preis: 16,99 €
Mit Klick auf das Buch, kommt ihr direkt zur Verlagsseite.


Amanda ist Schülerin der Peel Academy, einem College auf dem zukünftige Geheimagenten ausgebildet werden, daher sollte sie eigentlich auf alles Mögliche gefasst sein. Als Annum Guard sie rekrutiert, ist Amanda dennoch sprachlos, denn diese Organisation hat es sich zur Aufgabe gemacht, mittels Zeitreisen die Vergangenheit zu optimieren. Von diesem Tag an ist Amanda "Iris - die achte Wächterin", eine Außenseiterin, die die Dinge hinterfragt, eine Verschwörung aufdeckt und alles daran setzt, Abe ihren Freund wiederzusehen. 


Als bekennender Academy und vor allem Zeitreisefan, habe ich mich extrem auf den Auftakt der "Zeitenspringer - Saga" gefreut, und konnte es daher kaum erwarten, " Die achte Wächterin"zu lesen. Bereits von der ersten Seite an wurde ich von Amandas Geschichte regelrecht gefesselt, denn diese beginnt damit, dass Amanda ihre erste Prüfung am "Testtag" versaut. Amanda gibt allerdings nicht auf, denn sie hat nur ein Ziel, in einem Jahr eine hervorragende FBI oder CIA Agentin zu werden. Während ihrer Prüfungen lässt sie ein Mann, welcher sich ihr später als "Alpha" vorstellt, nicht mehr aus den Augen. Die junge Frau hat bei diesem Fremden ein ungutes Gefühl, welches hartnäckig anhält.

Ich finde es in den meisten Fällen großartig, mitten in eine Geschichte geschmissen zu werden, und somit erst nach und nach die Protagonisten und Begebenheiten näher kennen zu lernen. Meredith McCardle versteht dies auf fantastische Weise. Kaum konnte ich mir ein Bild der Peel Acadamy machen, da befand ich mich mit Amanda auch bereits bei Annum Guard, einer Geheimorganisation der Regierung und deren Agenten, die durch die Zeit (Vergangenheit) reisen um diese zu verbessern. Amanda glaubt Alpha davon zunächst jedoch kein Wort, bis sie in einen schwarzen Raum geschubst wird und sich mittels einer speziellen Taschenuhr plötzlich in Boston des 19. Jahrhunderts wiederfindet. 

Amanda, die den Codenamen Iris erhält, wird von den weiteren Zeitreisenden jedoch alles andere als freundlich aufgenommen. Sie ist die Außenseiterin des Teams, denn im Gegensatz zu ihr, wurden die anderen Mitglieder dank ihrer Eltern in die Organisation "hinein geboren". Doch Amanda/Iris gibt nicht auf, sie beißt die Zähne zusammen und kämpft. Von einem auf den anderen Tag ist nichts mehr wie es war. Amanda darf ihren Freund Abe nie mehr wieder sehen, erhält aber die einmalige Chance, mehr über ihren verstorbenen Vater zu erfahren. Um so weiter Amanda in die Geschehnisse rund um Annum Guard verstrickt wird, um so mehr spürt sie, dass mit der Oranisation etwas nicht stimmt. Dennoch beginnt sie ihre neue Aufgabe und das Zeitreisen zu lieben und tut daher alles, um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

Meredith McCardle servierte mir immer nur portionsweise Informationen, zum Beispiel auch aus Amandas Kindheit, sodass mir gar nichts anderes "übrig blieb", als immer weiter zu lesen. Außerdem war ich von den Zeitreise - Ereignissen absolut fasziniert, ich konnte "Die achte Wächterin" nie lange zur Seite legen. Das Buch entwickelte sich nach kürzester Zeit zu einem absolut spannenden Pageturner, der auf ein grandios gutes Finale des ersten Bandes zusteuerte.

Amanda/Iris war mir von Anfang an sehr sympathisch, ich mochte ihre Art zu denken und den Dingen auf den Grund zu gehen, sowie ihren starken Willen und ihren Kampfgeist. Ebenso ihre Impulsivität, auch wenn gerade diese, ab und an zu Problemen führt. Besonders gut gefallen hat mir auch, dass eine Agentin des Zeitreiseteams ebenfalls begreift, dass etwas faul ist, und sie somit Amanda zur Seite steht. Die Beiden waren nach einigen Startschwierigkeiten ein wirklich tolles Team. Ich gehe sehr stark davon aus, dass wir Leser von den anderen Mitgliedern in den Folgebüchern noch so einiges mehr erfahren werden, worauf ich mich schon sehr freue! Die Liebesgeschichte zwischen Amanda und Abe ist wirklich schön, nimmt aber nur einen recht kleinen Teil der Geschichte ein, was ich in diesem Auftaktband auch sehr passend fand, denn hier stehen definitiv das Zeitreisen und das Aufdecken der Intrige(n) im Vordergrund.    

Der sehr lockere, frische und humorvolle Schreibstil der Autorin, konnte mich ebenfalls komplett begeistern, ich WILL mehr. Zum Glück muss ich nur bis November 2015 warten, bevor ich mich ein weiteres Mal gemeinsam mit Amanda ins Zeitreiseabenteuer stürzen darf.


"Die achte Wächterin", der Auftakt der "Zeitenspringer-Saga", konnte mich vollkommen überzeugen. Die besondere Mischung aus Zeitreise und Agententhriller, gespickt mit einigen Intrigen, vielen spannenden Momenten und fantastischen Schauplätzen, ließen mich regelrecht durch die Seiten fliegen. 

Ich erlebte pures und uneingeschränktes Lesevergnügen mit der sympathischen und selbstbewussten Amanda.

Daher kann ich gar nicht anders, als 5/5 Flügeln zu vergeben!


Kommentare:

  1. Hallo Ally-Maus <3,

    Ich dachte, das Buch geht an mir vorüber! Aber du machst mich mit deiner Rezi so verdammt neugierig, das ich nicht anders kann, als es auf die WuLi zu packen. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Folgeband ja schon "recht bald" erscheint ...

    Bin echt gespannt, wie mir das Buch gefallen wird. Bisher lagen wir ja, was "unsere Bücher" angeht sehr nahe beieinander ;)

    Drück dich <3 <3

    Küsschen Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Schätzelein <3

      "Die achte Wächterin" darf nicht an dir vorbeigehen, dafür ist das Buch bzw. mit Sicherheit die ganze Reihe einfach zu gut :) Auf der WuLi steht es schon mal sehr gut! Ich denke, dass es dir auch gefallen wird, und ja eben, so war das bisher bei "unseren" Büchern immer.

      Drück dich auch, Küsschen <3

      Löschen
  2. Hey Ally,

    das ist echt verrückt. Da beende ich gerade heute morgen genau dieses Buch, gehe so nichtsahnend auf deinem Blog und was sehe ich? Die Rezension dazu :D

    Eine sehr schöne Rezension :) und ich kann dir in allen Punkten zustimmen. Als ich den Klappentext gelesen habe, dachte ich so, oh nein, Zeitreise, geheimnisvolle Organisation, eine Zicke names Yellow ein dem netten Blue - das klingt nach einer Lovestory. Ich habe zwar nichts dagegen, aber in der letzten Zeit habe ich viel zu viele Klischee-Lovestorys gelesen. Naja ich hab das Buch dann doch gelesen, weil meine Neugierde siegte. Und die Liebesgeschichte steht nicht im Vordergrund. Ich liebe dieses Buch. Richtig, richtig schön und ich freue mich total auf November ^^

    Liebe Grüße, Caterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Caterina,

      *lach* na das war ja dann wirklich perfektes Timing oder Schicksal :)

      Ich danke dir sehr :). Ich bin richtig froh, dass keine "Klischee-Lovestory" in der achten Wächterin steckt. Ich bin schon wahnsinnig gespannt, wie es gerade auch mit Amanda und Abe weiter geht. Ich liebe das Buch auch, und freue mich ebenfalls schon sehr auf November. :)

      Löschen
  3. Huhu allerliebste Lieblings-Ally,

    deine Rezi ist so begeisternd, dass ich am liebsten in den nächsten Buchladen gehen möchte und mir das Buch kaufen will, ach was sage ich kaufen MUSS. Nur blöd, dass heute Pfingstmontag ist :-D
    Ich bin mir sicher, dass mir das Buch gefallen wird. Und schön das Band 2 schon im November erscheint!

    Allerliebste Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine allerliebste, tollste Sandra <3

      du MUSST "Die achte Wächterin" UNBEDINGT lesen, ich weiß, dass du es lieben wirst!!! Bis November ist es ja wirklich nicht mehr so lange hin, ich kann es definitiv kaum mehr abwarten :)

      Drück dich :-*

      Löschen
  4. Meine Liebe,

    Eine tolle Rezension! Nach ihr hab ich doch glatt selbst wieder Lust, zum Buch zu packen und werde es wohl mit zum Bodensee nehmen :)
    Über den ganzen Uni Stress bin ich nämlich nur bis zu ihrer Rückkehr zu annum guard gekommen, als sie merkt, dass es doch kein fieser und besonders langer Test Tag ist :D:D

    Liebe Grüße ♡♥♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Süße <3

      danke dir, und dass ist eine sehr gute Idee Amanda & Co. mit zum Bodensee zu nehmen :)

      Dass mit dem Stress kenne ich leider nur zu gut. Der Rest des Buches gefällt dir sicher sehr, und das Finale fand ich auch großartig.

      <3 <3 <3

      Löschen
  5. Huhu Ally,
    eine sehr schöne Rezi. Ich habe das Buch gerade beendet und liebe es genauso wie du. Ich bin ja eh ein Fan von Zeitreisen und die Mischung des Buches war einfach nur toll.
    *Drück*
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mandy,

      danke dir :) schön, dass wir uns mal wieder so einig sind <3. Ich liebe Zeitreisen ja auch sehr, die Mischung ist einfach großartig :D

      *Drück dich auch*

      Löschen