Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Das Licht von Aurora - Anna Jarzab - Rezension

http://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/das_licht_von_aurora-7503/

Verlag Loewe
Hardcover
ISBN: 978-37855-7950-3
Seiten: 446
Preis: 17,95 €
Mit Klick auf das Buch, kommt ihr direkt auf die Verlagsseite. 


Sasha ist ziemlich überrascht, als der beliebte Grant sie auf den Schulball einlädt. Der Abend beginnt zunächst auch völlig normal, doch dann findet sich die Schülerin zur späteren Stunde plötzlich in einer Parallelwelt wieder. Erst dort findet sie heraus, dass sie es in den letzten Tagen gar nicht mit Grant, sondern mit Thomas seinem Analog zu tun hatte. Dieser hat sie nach Aurora verschleppt, da Sasha der dort entführten Prinzessin Juliana vollkommen gleicht, und sie für eine Weile deren Platz einnehmen muss. 


Bereits das Cover hat mich magisch angezogen, es ist wie gewohnt beim Loewe Verlag einfach wunderschön. Auch der Inhalt klang sehr interessant, sodass ich mich unglaublich auf das Lesen gefreut habe. Das komplette Buch spielt nur sehr kurz auf der Erde, bevor wir uns als Leser gemeinsam mit Sasha der Protagonistin in Aurora einer der Parallelwelten zur Erde wieder findet. In Aurora leben sogenannte Analoge, also Personen die den Erdbewohnern gleichen wie ein Ei dem anderen. Ich möchte gar nicht so viel vorweg nehmen, also gehe ich auf das wie und warum gar nicht weiter ein. Aurora hat mit der Erde nur noch wenige Gemeinsamkeiten, und so sind auch die Leben der Analoge vollkommen unterschiedlich. 

Sasha glaubt zuerst nicht daran, dass sie sich nicht mehr auf der Erde befindet. So sträubt sie sich daher zunächst auch Thomas, welchen sie für Grant ihren Mitschüler hielt, behilflich zu sein. Doch da dieser ihr ziemlich den Kopf verdreht hat, ist sie trotz ihrer Verschleppung und Dank der ihr in Aussicht gestellten baldigen Rückkehr zur Erde, letztendlich doch bereit, ihm und somit der kompletten Königsfamilie zu helfen. Sasha ist fasziniert von Aurora und auch von Julianas Leben, in deren Rolle sie schlüpft. Doch schnell werden ihr die Schattenseiten des Prinzessinnendaseins nur allzu deutlich bewusst. Und so setzt Sasha gemeinsam mit Thomas alles daran, Juliana möglichst schnell wieder zu finden.   

Die Idee die hinter "Das Licht von Aurora" steckt, sowie das Setting finde ich absolut großartig, und auch die Verbindung zwischen Sasha und Juliana gefiel mir sehr. Anna Jarzab hat definitiv eine sehr interessante Welt und eine wirklich tolle Grundgeschichte geschaffen. 

Sasha mochte ich von Anfang an sehr gerne, sie ist das typische Mädchen von nebenan, mit den klassischen Problemen einer Jugendlichen, die allerdings durch den frühen Tod der Eltern doch noch etwas gewichtiger sind. Dennoch führt Sasha ein beschütztes Leben, sie wohnt bei Ihrem Großvater und hat eine tolle beste Freundin. Erst in Aurora ist sie auf sich selbst gestellt, Thomas vertraut sie erst langsam, letztendlich  aber zu hundert Prozent. Sasha ist absolut nicht auf den Kopf gefallen, sie hat ein großer Herz, was sie des Öfteren unter Beweis stellt. Auch Thomas war mir gleich sympathisch, sein Leben ist auch nicht das Einfachste, aber dennoch gibt er nicht auf. Thomas wurde als kleiner Junge vom General und seiner Frau adoptiert. Daher steckt er immer wieder in Situationen, in denen er versucht, es dem allseits gefürchteten General recht zu machen, dennoch aber immer das Beste für Sasha zu tun. Auch einige Nebencharaktere wie Prinzessin Juliana, Prinz Callum, Thomas Bruder, Dr. Moss, sowie Gloria sind sehr wichtig für die Geschichte. Sie fügen sich perfekt in die Handlung ein. Ich bin sehr gespannt, wie es mit ihnen weiter geht und freue mich darauf, sie in den Folgebänden wieder zu treffen. 

Der Großteil der Geschichte wird aus der Sicht von Sasha erzählt, ab und an darf der Leser auch Thomas begleiten, was ich sehr gut finde, da man ihn so einfach noch etwas besser kennen lernt. Kleine Sequenzen spielen auch aus der Sicht von Juliana, was mir ebenfalls gefiel.

Anna Jarzabs Schreibstil ist sehr leicht und angenehm zu lesen, doch leider, und das ist mein größter Kritikpunkt, zieht sich "Das Licht von Aurora" allgemein etwas. Dabei mangelt es keineswegs an interessanten Momenten und/oder tollen Enthüllungen. Der Spannungsbogen ist nur meist eher gering, was wirklich schade ist, denn Aurora bietet so viel, auch absolute Kribbel-Szenen. Ich war auch wirklich angetan davon, was Sasha im Laufe der Zeit erlebt und auch herausfindet, der Showdown ist dann auch richtig packend und macht unglaublich neugierig auf den Folgeband. Und auch der kleine Satz ganz am Ende des Buches ließ mich schmunzeln. Ich bin auf jeden Fall sehr neugierig, wie es mit Sasha & Co. weiter geht. 


"Das Licht von Aurora" von Anna Jarzab entführt den Leser in eine faszinierende Parallelwelt, die mich definitiv überzeugen konnte. Ein fantastisches Setting und interessante, liebenswerte Hauptprotagonisten, laden zu gemütlichen Lesestunden ein. Das Spannungslevel ist sehr gering, sodass die Geschichte eher ruhig ist, hier erhoffe ich mir eine Steigerung im Folgeband!

Von mir gibt es kanppe 4/5 Flügeln!


Kommentare:

  1. Hallo Ally,
    schöne Rezension!
    Von dem Buch höre ich immer wieder gespaltene Meinungen. Ich denke, ich werde es auf jeden Fall lesen, nur eben nicht als Priorität.

    Liebe Grüße,
    Noemi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Noemi,

      das glaube ich gerne, vielen wird es wahrscheinlich wirklich zu ruhig sein, die Idee an Sich ist aber einfach grandios und Band 2 geht mit Sicherheit spannend weiter. Dir gefällt es bestimmt, da bin ich mir eigentlich ziemlich sicher :)

      Löschen
  2. Huhu Ally-Maus <3

    Wie immer eine tolle Rezension. Ich habe mittlerweile mehrere Rezis zu diesem Buch gelesen und wie du, führen sie das ruhige Tempo der Geschichte an. Eigentlich dachte ich, wegen der Thematik mit Parallelwelt, dass es etwas für mich zum Ausprobieren wäre, aber ich bin zu dem Entschluss gekommen, das Buch nicht zu lesen. Das Cover sieht richtig toll aus.

    Küsschen, Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Uwe-Schucki <3

      ich danke dir :) Und hm ja ich schätze dir ist es wirklich zu ruhig. Die Thematik ist super, ich bin ja eh so ein Zeitreise bzw. andere Welten Fan. Vielleicht wird Band 2 ja auch spannender, du wirst es von mir auf jeden Fall erfahren.

      Das Cover ist ein Traum :) Küsschen zurück

      Löschen
  3. Hallöle Ally!
    Eine schöne, ausführliche und ehrliche Rezension, klasse! Für mich wird das Buch nichts sein, aber anschauen kann man es trotzdem immer wieder! Loewe und seine Cover *schmacht*
    Liebe Blubbergrüße
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir meine liebe Anka!

      kann ich verstehen, und bei dir kommt ja auch noch dazu, dass du nicht wirklich ein Prinzessin/Königin/Schloss-Fan bist ;)
      Das Cover ist wirklich zum anschmachten :)

      Löschen
  4. Huhu meine liebe Ally,

    ja das mit der Spannung war auch mein großer Kritikpunkt! Ich finde in dem Buch hat so viel Potenzial gesteckt, was leider nicht immer ausgeschöpft wurde :-( Ich hoffe wirklich, dass der zweite Band besser wird. Aufgrund des fiesen Endes muss man schließlich weiterlesen ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine liebe Sandra,

      oh ja das stimmt, die Geschichte hat so viel Potential und ist so interessant, das muss in Band 2 einfach mehr ausgeschöpft werden!!! Wir hoffen jetzt einfach gemeinsam :) Das Ende war wirklich fies :D

      <3 <3

      Löschen
  5. Puuuhh ich war so lange nicht richtig hier, dass ich vergessen habe, wie toll deine Rezis sind! :O Die hier interessiert mich sehr, wollte ich auch schon ewig lesen, aber naja...ich denke jetzt nach deiner Rezi, dass das doch wirklich was für mich ist.
    Ich muss meine Bücher derzeit sehr gut auswählen, sonst muss das Baby auf dem Boden schlafen. xD Nein Quatsch...aber ich schränke mich derzeit im Buchkauf sehr ein und dieses hat ein solch tolles Cover. :O

    Viele Küsschen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön <3, stimmt warst du schon lange nicht mehr, ist aber ja auch verständlich, um so mehr freue ich mich, dass du es jetzt bist. :) Dankeschön Herzchen:)
      Du wirst das Licht von Aurora bestimmt mögen, das Cover ist wirklich ein Traum. Das Baby ist bestimmt mehr als zufrieden, wenn es in Mitten all der Bücher schlafen darf ;)

      Viele Küsschen zurück <3

      Löschen