Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Das Juwel - Die Gabe - Amy Ewing - Rezension

http://www.fischerverlage.de/buch/das_juwel-die_gabe/9783841421043

Verlag: Fischer FJB
Hardcover
ISBN: 978-3-8414-2104-3
Seiten: 445
Preis: 16,99 €
Übersetzung: Andrea Fischer
Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite! 


Violet hat ihre Ausbildung in Southgate einer Verwahranstalt für Mädchen mit besonderen Gaben abgeschlossen. Sie wurde 4 Jahre lang auf ihre Aufgabe, ein Surrogat, einer der Adligen des Juwels zu sein, vorbereitet. Da Violet ihr letztes Jahr ganz besonders gut abschließt, gehört sie mit der Nr. 197 zu den Allerbesten. Dementsprechend wir die junge Frau auch von der Gräfin vom See, eines der Gründungshäuser ersteigert. Violets neues Leben als Leihmutter und Leibeigene beginnt...


Dieses unglaublich faszinierende und wunderschöne Cover hat mich definitiv magisch angezogen. Ich habe auch mit einer tollen Geschichte gerechnet, was ich dann aber letztendlich erhielt, hat mich dennoch überrascht und absolut begeistert. "Das Juwel - Die Gabe" ist alles andere als ein "Märchen" über Prinzessinnen, schöne Kleider und prunkvolle Feste. Amy Ewing hat einen tiefgründigen Roman geschrieben, der mich zum nachdenken angeregt hat, und mich mitfiebern lies. Bereits der Beginn in Southgate einer der Verwahranstalten für Mädchen mit besonderen Fähigkeiten, die aus den ärmsten Vierteln dem sogenannten Sumpf stammen, hat es in sich. Ich lernte Violet und Raven ihre beste Freundin kennen und bekam die ersten Einblicke in den Schulalltag der Mädchen. Das Ausüben ihrer Gaben läuft nämlich alles andere als schmerzfrei ab, Nasenbluten ist nur eine der Auswirkungen, mit denen die Mädchen konfrontiert werden. Diese in der Regel 4-jährige Ausbildung verlangt von den Teilnehmerinnen, die nicht freiwillig in einer der Verwahranstalten leben, eine Menge ab. Die Mädchen sind sehr jung, als sie ihre Familien verlassen müssen, um so wichtiger sind für sie die Freundschaften die in dieser Zeit entstehen. 

Nach Abschluss dieser Ausbildung werden die Mädchen, denen es zumindest an Nahrung und ärztlicher Versorgung nie mangelte, auf einer Auktion versteigert. Da Violet unglaublich gut ist, wurde sie entsprechend hoch mit der Nummer 197 eingestuft und letztendlich von der Gräfin vom See ersteigert. Auf diesem Anwesen spielt im Anschluss auch der Großteil des ersten Bandes. 

Violet hat wunderschöne Zimmer, eine eigene Zofe, die tollsten Kleider und bekommt sogar ein Chello (Musik ist ihre große Leidenschaft) geschenkt. Um so stärker und krasser ist der Kontrast, denn obwohl es ihr nach außen hin an nichts fehlt, hat eine Surrogat nicht einmal den Status eines Haustieres, sie ist eine Nummer ohne Namen. Dementsprechend wird Violet auch oft behandelt, einen eigenen Willen hat sie nicht zu haben, sie muss sich fügen und stets dass tun, was die Gräfin und deren Arzt von ihr verlangen.
Ich fand Violet von Beginn an absolut großartig, diese junge Frau ist so stark! Besonders beeindruckt hat mich, dass sie sich nicht von der Gräfin und ihrem Schicksal brechen lässt. Violet findet immer wieder Möglichkeiten ein klein wenig Glück für sich zu beanspruchen. Sie hat Verbündete, die sich mit ihr gemeinsam gegen dieses Regime und die Grausamkeiten, die hinter verschlossenen Mauern ablaufen, langsam aber systematisch zur Wehr zu setzen. In all dieser Düsternis und als sie es am wenigsten erwartet, verliebt sich die Surrogat in Ash den Gefährten der Nichte der Herzogin. Diese Liebe ist selbstverständlich strengstens verboten, und so muss sich das Paar sehr in Acht nehmen. 

Auch wenn die Liebesgeschichte der Beiden unheimlich schön und wichtig ist, nimmt diese nicht zu viel Raum ein, was mir extrem gut gefallen hat. In "Das Juwel - Die Gabe" geht es um so viel mehr, und genau das hat Autorin Amy Ewing auf ganz fantastische Weise heraus gearbeitet. Ich bin geschockt und gleichermaßen begeistert von der Welt die sie geschaffen hat. Ihre Charaktere wirken alle sehr real und vielschichtig und selbst eine Gräfin, die doch eigentlich alles zu haben scheint, hat ihre verletzlichen Momente, in denen sie mir sogar fast schon leid tat. Zwei weitere ganz besonders interessante Personen sind für mich zum einen Lucien, eine der wenigen männlichen Zofen, er dient der Fürstin direkt, sowie Annabelle, Violets stumme Kammerzofe. Ich bin sehr gespannt, wie es mit ihnen und auch mit Raven im zweiten Band weiter gehen wird. Das Ende hat mich so richtig erstaunt, weil ich mit einer der Wendung so überhaupt nicht gerechnet habe. Ich kann es also kaum erwarten, den Folgeband zu lesen.


"Das Juwel - Die Gabe" von Amy Ewing ist ein außergewöhnlicher Roman, der die Schattenseiten und die Grausamkeiten des Adels bzw. des Lebens der sogenannten Surrogats zeigt. Ein tolles Setting, faszinierende Gaben, viel Herz, sowie ein großer Schuss Liebe, ließen mich diese Geschichte kaum aus der Hand legen. Ein Auftaktroman, der absolutes Suchtpotential bietet. 

Von mir gibt es 5/5 Flügeln!

Kommentare:

  1. Hallo Ally-Maus <3,

    eine wunderbare Rezension und die Geschichte macht mich immer neugieriger :) und das, obwohl dies ja nicht unbedingt mein Genre ist.

    Küsschen Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Uwe Hasi <3

      ich danke dir sehr :) ich bin immer noch am Überlegen, ob das Buch etwas für dich ist. Inzwischen magst du aber doch das Fantasy-Genre sehr gerne, hier würde ich "Das Juwel - Die Gabe" in erster Linie zuordnen. Und dann als nächstes in den Dystopie Bereich, auch wenn es natürlich auch ein Königinnen/Prinzessinen-Buch ist. :)

      Küsschen zurück.

      Löschen
    2. Genau dieser Genre-Mix war auch mein Eindruck, den ich beim Lesen der Rezi's hatte. Ich werde es einfach ausprobieren und dann werden wir sehen :)

      Löschen
    3. Ich mag Genre Mixe ja sehr gerne und hier passt es einfach auch perfekt :)
      Sehr gut mach das, ich denke immer mehr, dass es dir gefallen wird <3

      Löschen
  2. Hey meine liebe Ally,

    überall wo man hinhört sind alle total begeistert von dem Buch. Irgendwie bin ich mir sicher, dass es mir auch gefallen wird. Gerade die grausame Welt macht mich mehr als neugierig auf das Buch. Und schon alleine wegen des Covers muss ich es mir kaufen.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey meine liebste Sandra <3

      Bei dir bin ich mir auch zu 100% sicher, dass dir die Gabe gefallen wird :) Es ist auf jeden Fall keine "das Leben ist so spaßig" Geschichte, aber genau dass macht das Buch auch so gut. Das Cover ist wirklich ein Traum, ein absoluter Blickfang, ich liebe es!!!

      Löschen
    2. Huhu Mausis!

      Ich hänge mich hier mal dran, weil ich mich Sandra einfach nur anschließen kann!
      Das Buch wird mir nun schon seit gefühlten Ewigkeiten von allen Seiten schmackhaft gemacht. Und allein die Gestaltung! *__* Als Coverfanatikerin und -liebhaberin ist für mich selbstverständlich, dass ich es brauche! *___________*
      Deine Rezension hat es nur noch mal bestätigt, Ally! :)

      Liebe Grüße <3 und eine dicke Umarmung! :)

      Löschen
    3. Huhu Süße <3

      in dem Fall darfst du dich gerne dran hängen :) Bei dir weiß ich auch GANZ sicher, dass es dir sehr gefallen wird :) Das Cover ist wirklich so unfassbar wunderschön <3.

      Danke dir und eine dicke Umarmung zurück :)

      Löschen
  3. Huhu, bin duch Zufall auf deinen Blog gestoßen :) Schön hast du es hier :)
    Liebste Grüße
    Sarah von Sarahsbücherhöhle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sarah,

      danke, das freut mich sehr, herzlich Willkommen :)

      Löschen
  4. Hallo liebe Ally,

    da du mich schon im Vorfeld neugierig gemacht hast, habe ich deine Rezension mit einem schnellen Blick überflogen und weiß dieses Buch muss ich lesen. Höchst interessant. Der Auftakt einer Reihe oder? Ich finde das Cover passt doch farblich perfekt zu deinem Blog. :D
    Wünsche dir einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Cindy,

      ich denke dir würde das Juwel auch sehr gut gefallen :) schön dass ich dich bei unserem Blogger-Camp neugierig machen konnte <3
      Ja genau, "Die Gabe" ist der Auftakt einer Reihe! Das Cover passt farblich wirklich perfekt zu meinem Blog, ein Grund mehr es zu lieben.
      Vielen Dank, ich wünsche dir auch einen schönen Abend :)

      Löschen