Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Interview - Bettina Belitz


Hallo meine allerliebsten Leserlies,

ich hatte das große Glück eine von drei Blogger(innen) zu sein, die beim cbt/cbj Verlag nicht nur ein signiertes Vorabexemplar von "Diamant Krieger Saga", sondern auch noch ein Interview mit Bettina Belitz gewonnen haben. 


 Wie alle, die meinen Blog regelmäßig lesen/verfolgen wissen, gehört Bettina zu meinen Lieblingsautorinnen. Ihr könnt euch also sicher vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe, eine der 3 Glückspilze zu sein <3 

Hier sind sie also meine Fragen, die die unglaublich sympathische Autorin sehr ausführlich beantwortet hat. Taucht gemeinsam mit mir in Bettina Belitz Welt ein, und lasst euch von ihren interessanten und sehr unterhaltsamen Antworten bezaubern. 


Du wirst ja bestimmt sehr oft nach deinen Schreibritualen und Schreibabläufen gefragt. Diese interessieren meine Leser ganz bestimmt auch sehr. Würdest du für uns ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern? 

Mein Hauptritual ist, dass ich schreibe. :) Bücherschreiben ist vor allem Handwerk und zum Glück liebe ich dieses Handwerk. Ich hacke also auf der Tastatur herum und dabei entsteht ein Buch. Doch ich meditiere jeden Morgen vor dem Schreiben und beim Verfassen der letzten Kapitel zünde ich mir immer ein Kerzchen an. 

Wie ist dein Arbeitsplatz aufgebaut? 

Oh, dem habe ich gerade erst einen „Relaunch“ verpasst und mir endlich einen neuen Schreibtisch aus Massivholz gegönnt – ich liebe ihn! Neben mir befindet sich ein Fenster mit Blick ins Grüne und vor mir steht der Flatscreen, an dessen Sockel eine Postkarte angebracht ist, auf der ein steinerner Buddha lächelnd auf eine Lotusblüte schaut. Dieses Bild strahlt viel Frieden aus und ich möchte es beim Arbeiten und Schreiben nicht mehr missen. Unverzichtbar ist auch die flauschige Fensterbank-Liege für meine Katze Kira, die mir beim Schreiben stets Gesellschaft leistet und neben mir döst. (Im Moment übrigens auch)

Wie lange brauchst du im Schnitt für ein komplettes Buch vom Konzept bis zur druckfertigen Fassung?

Mit den Jahren haben sich für die Rohform acht bis zehn Wochen Schreibzeit herauskristallisiert. Bei der restlichen Arbeitszeit bin ich von den jeweiligen Lektoren und Verlagen abhängig. Im Schnitt dauert es zirka ein Jahr, bis aus der Idee ein fertiges Buch wird. Das bedeutet für mich viel Wartezeit und „Hibbeln“. In den letzten Wochen vor einem Erscheinungstermin hibbel ich deshalb also zusammen mit meinen Lesern dem fertigen Buch entgegen. Doch ein solcher Prozess braucht nun mal seine Zeit – ein Buch muss vernünftig lektoriert werden, es müssen Klappentexte und Werbetexte erstellt werden, das Cover kreiert werden und so weiter und so fort. Gut Ding will bekanntlich Weile haben. :)
 
Wer oder was gibt dir den Impuls zu neuen Geschichten? Woher bekommst du deine Ideen?

Ich habe das Gefühl, sie sind schon da und ich „empfange“ sie von oben. Interessante Frage, wer oder was die Impulse dazu gibt. Möglicherweise gebe ich Impulse, indem ich mich für die Ideen öffne und das passende Handwerk zum Umsetzen der Ideen bereitstelle, an dem ich ja auch jahrzehntelang gefeilt habe. 

Wem erzählst du als erstes von einer neuen Buchidee? 

Meiner Agentin. Sie ist die erste, die erfährt, was in meinem Köpfchen so vor sich hin gärt. Danach habe ich pro Buch meistens eine Vertrauensperson im privaten Umfeld, der ich ebenfalls von meinen Ideen erzähle. Bei den Diamantkriegern habe ich allerdings lange geschwiegen und mich erst einmal nur mit meiner Agentin darüber ausgetauscht, bevor ich mich jemandem aus meinem persönlichen Kreis anvertraut habe. Beim Schreiben liest jedoch niemand mehr mit. Früher habe ich manchmal Freundinnen mitlesen lassen, um bei diesem Prozess nicht alleine zu sein. Heute befinde ich mich wirklich in einer Art Elfenbeinturm und bin ganz alleine mit dem kreativen Prozess – aber es hat sich bewährt.

Wie viele deiner Ideen setzt du dann letztendlich auch in eine Geschichte um?

 Längst nicht alle. Manche Ideen entpuppen sich als „Kapsel“ für eine andere Idee, sie sind wie ein Mutterschiff, in dem die anderen Ideen darauf warten, entdeckt zu werden. Andere brauchen Zeit, um zu reifen und es gibt auch welche, die zwar interessant sind, aber nicht optimal als Roman umzusetzen sind. Doch es gibt gewisse Ideen, bei denen ich sofort spüre, dass sie ein Buch oder eine Reihe werden müssen. Ganz stark war dieses Gefühl zuletzt bei den Diamantkriegern.

Wer darf deine ersten Buchentwürfe lesen?

Niemand. J Sie gehen nach dem Schreiben zur Lektorin und dazwischen sieht sie keiner außer mir. Ich habe also keine Ahnung, ob sie etwas taugen. Das macht die Sache ziemlich aufregend, aber ich habe festgestellt, dass es besser ist, wenn ich im Alleingang darüber brüte.

Hat dich deine Katze (deine Katzen) zu "Panthersommernächte" inspiriert, oder wer/was war für diese interessante Geschichte ausschlaggebend? 

Victor Hugo hat mal gesagt, dass Gott die Katzen erschaffen hat, damit wir einen Tiger streicheln können. Ich liebe alle Raubkatzen, ich könnte mich vor ihnen verbeugen, wohlwissend, dass sie das vermutlich nicht großartig interessieren würde. Am meisten berührt mich der Blick des schwarzen Panthers. Panther sind Meister der Meditation und strahlen eine Eleganz und Würde aus, die mir jedes Mal von Neuem Schauer über den Rücken rieseln lassen. Ich glaube, wir können von Katzen viel lernen. Sie demonstrieren uns täglich, wie wichtig es ist, sich ohne jegliches schlechtes Gewissen zu entspannen, sich selbst zu lieben und seine eigenen Wege zu gehen. Ein Leben ohne Katzen kann ich mir nicht vorstellen.

Hast du schon als Kind Geschichten geschrieben, oder hast du dein Schreibtalent erst im Erwachsenenalter entdeckt?

Ich habe schon Geschichten erfunden, als ich sie noch gar nicht aufschreiben konnte, und mit zwölf meinen ersten Roman angefangen. Auch wusste ich bereits als Kind, dass ich Schriftstellerin werden möchte. Dieses Talent wurde mir wohl in die Wiege gelegt – und die Leidenschaft dafür auch. 

Welcher deiner Buchschätze liegt dir ganz besonders am Herzen? Oder hält sich das die Waage? 

Im Moment sind es die Diamantkrieger; diese Trilogie hat für mich eine ganz spezielle Bedeutung, die ich nur schwer in Worte fassen kann. Von Beginn an habe ich für diese Reihe gebrannt. Sie ist für mich mehr als nur ein Fantasy-Epos, denn für mich liegt sehr viel Wahrheit in der Geschichte. Ich wünsche mir sehr, dass die Leser dies auch so fühlen und an die funkelnden Diamanten in ihrem Inneren glauben.

Zu welchem deiner Buchcharaktere hast du die stärkste (Ver)Bindung?  

Immer zu denen, aus dessen Warte ich gerade schreibe – im Moment also Sara und Damir.

Welches Buch/ welche Buchreihe sind bisher bei deinen Lesern am Beliebtesten? 

Das ist ganz eindeutig die „Splitterherz“-Trilogie und ich bin sehr dankbar dafür, dass gleich meine ersten Romane von so vielen Menschen gelesen wurden. Seit sechs Jahren bekomme ich Rückmeldungen dazu – das ist wirklich ein Geschenk.  

Am 22.02.2016 erscheint der erste Band deiner „Diamant Krieger Saga“, darfst du uns schon verraten, wann Band 2 und 3 veröffentlicht werden?

Einen genauen Termin für den zweiten Band gibt es derzeit noch nicht, aber er wird auf jeden Fall noch 2016 erscheinen. Der dritte kommt dann 2017 heraus. 

Du baust in deinen Jugendbüchern gerne fantastische Elemente mit ein, was ich persönlich unglaublich gerne mag. Die „Diamant Krieger Saga“ dagegen ist eine reine Fantasy-Reihe. Was schreibst du lieber, realistische Geschichten, Geschichten die beides enthalten, wie z. B. die „Splitterherz Trilogie“, oder Bücher die in einer komplett anderen Welt spielen? 

Also, für mich ist die Diamantkrieger-Saga zwar gattungstechnisch eine Fantasy-Trilogie, in ihrer Botschaft aber realistisch und die Geschichte ist ja auch in einer weitgehend realistischen Welt angesiedelt. Es geht auf höherer Ebene darum, sich selbst zu entdecken und die strahlenden Schätze in seinem Inneren zu erkennen – quasi um den Weg zu sich selbst. Das kann ein großes und lebenslanges Abenteuer sein! Insofern empfinde ich es selbst nicht so, dass diese Trilogie in einer anderen Welt spielt, denn die seelischen Prozesse, durch die Sara geht, sind menschlicher Natur, auch wenn die Diamantkrieger Fähigkeiten haben, die die üblichen Kategorien sprengen, und ich in der Trilogie bewusst auf konkrete Bezüge zu unserer Zeit oder bestimmten Orten verzichtet habe. Die Saga hat für mich etwas Zeitloses und ist nicht ortsgebunden, meint aber uns Menschen. 

Fieberst du mehr der Veröffentlichung von „Panthersommernächte“ oder dem ersten Band der „Diamant Krieger Saga“ entgegen? Oder beiden gleich? 

Da sie beide innerhalb von acht Tagen erscheinen, bin ich durchweg fiebrig. Es ist gerade eine sehr aufregende und turbulente Zeit und ich freue mich auf alles, was kommt.

Bist du vor den ersten Rezensionen eines neu veröffentlichten Buches aufgeregt und fieberst ihnen entgegen, oder bist du mit den Jahren relaxter geworden? 

Sagen wir so – die Unschuld der ersten Jahre ist einer Haltung gewichen, die hohe Erwartungen zu vermeiden versucht. Sobald ich einen Roman geschrieben habe, er lektoriert wurde und die Druckfreigabe erfolgt ist, kann ich nichts mehr daran ändern. Ich habe dann nur noch die Wahl, mich entweder durchweg verrückt zu machen oder aber ins Vertrauen zu gehen, dass alles so laufen wird, wie es mir letztlich dient. Ich habe mich für die zweite Variante entschieden. Sie schont die Nerven und sorgt für ein entspannteres Dasein. 

Darfst du uns schon etwas zu weiteren geplanten Projekten verraten?  

Im Fokus stehen für mich jetzt erst einmal das Lektorat des zweiten Bandes der Diamantkrieger und das Schreiben des dritten Bandes – und natürlich die Lesungen, die noch kommen werden. Aber es ist schon ein weiteres Projekt geplant und es wird mit Pferden zu tun haben. J Außerdem plane ich eine besondere Form der Lesung für die Diamantkrieger in Verbindung mit dem Klang der Steine.

Vielen, vielen Dank für dieses tolle Interview liebe Bettina :)

Sehr gerne! :)

 

Wenn ihr jetzt neugierig auf die "Diamant Krieger Saga" geworden seid, dann müsst ihr euch unbedingt Bettina´s fantastisches Video anschauen. Wäre ich nicht schon längst vollkommen fasziniert von ihrer neuen Trilogie, dann wäre ich es spätestens jetzt!!!



P.S. Meine Rezension zu Panthersommernächte findet ihr HIER

Kommentare:

  1. Hallo Ally-Maus <3,

    das sind wirklich tolle Fragen und Antworten. Diesen Beitrag zu lesen, hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf die "Diamanten Krieger". Bin gespannt, wie mir Bettina Belitz Schreibstil gefällt, da ich bisher noch nichts von Ihr gelesen habe.

    Beneide dich schon ein wenig darum, dass du es schon hast ;)

    Küsschen, Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe-Schnucki <3

      vielen Dank, ich finde es auch toll, das Bettina so ausführlich und sympathisch geantwortet hat :) Und es freut mich natürlich sehr, dass du beim Lesen so viel Spaß hattest :). Die "Diamant-Krieger" sind mit Sicherheit großartig, ich freue mich so unfassbar auf´s Lesen <3

      Du hast es bestimmt auch bald, Küsschen, Ally

      Löschen
  2. Liebe Ally,
    vielen Dank für dieses ausführliche und durchweg sympathische Interview. Mir haben deine Fragen sehr gut gefallen. Danke, dass du uns die Autorin nähergebracht hast! Auch wenn ihre aktuellen Bücher aufgrund des Fantasyanteils nicht unbedingt meinen Lesegeschmack treffen, behalte ich das literarische Treiben von Bettina Belitz definitiv im Auge.
    Liebste Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anka,

      sehr gerne, ich freue mich, dass dir meine Fragen so gut gefallen haben :) Der Fantasy Anteil ist ja nicht so groß (außer in Diamant Krieger Saga). "Mit uns der Wind" würde dir glaube ich sehr gut gefallen :) Und *lach* ja mach das, ansonsten halte ich dich auch auf dem Laufenden.

      Drück dich, Ally

      Löschen
  3. Hallo mein Ally-Schatz,

    was für ein tolles Interview :-) Nachdem ich Panthersommernächte bereits begeistert gelesen habe, werde ich die Diamant Krieger Saga auf jeden Fall auch lesen. Das Interview hat mich mega neugierig auf das Buch bzw. die ganze Reihe gemacht.
    Spannend finde ich es, dass Bettina Belitz für die Rohform nur 8-10 Wochen braucht!

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo mein Sandra-Herzchen <3

      ich danke dir sehr und freue mich, dass es dir gefällt :) Die "Diamant Krieger Saga" magst du bestimmt auch sehr :)
      Ja Wahnsinn oder, ich bin da auch echt verblüfft :)

      Liebe Grüße, Ally

      Löschen
  4. Hallöchen Ally :)

    ein echt interessantes Interview. Ich habe von Bettina Belitz bisher noch Nichts gelesen. Aber vielleicht ändert sich das ja mal. Es klingt jedenfalls vielversprechend.

    Liebe Grüße
    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Martin :)

      Dankeschön, so soll das ja auch sein :) Und das klingt doch gut, da du ja eh ein bisschen mehr Genres lesen möchtest, sind die "Diamant Krieger" vielleicht echt was für dich :)

      Liebe Grüße, Ally

      Löschen
  5. Hey Ally,

    ich bin gerade durch Zufall auf dein Interview gestoßen. Okay, wobei das nicht ganz richtig ist, ich hatte es gestern schon auf Facebook entdeckt, komme aber erst jetzt dazu dieses auch intensiv zu lesen :)
    Ich liebe Interviews mit Autoren, so bekommt man gleich einen Einblick in die Persönlichkeit und das finde ich wirklich spannend ^^ Bislang hatte ich nichts von Bettina Belitz gelesen, Schande über mich :( Aber all ihre Bücher, wie ich gerade meiner Wunschliste entnehmen konnte, stehen auf meiner Wunschliste ^^ Und dieser Trailer zu Diamant Krieger: Absolut Wahnsinn. Spätestens jetzt muss ich mir Bettina mal genauer anschauen.
    Die Fragen sind wirklich toll und Bettina ist wirklich mehr als sympathisch :)
    Vielen Dank für dieses schöne Interview, nun ist meine Neugier bzgl, der Autorin noch mehr gewachsen ;)

    Liebe Grüße, Caterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Caterina,

      *grins* das ist doch schön, dass Facebook dich zumindest schon mal auf das Interview "aufmerksam" gemacht hat. Ich finde Interviews auch großartig, vor allem wenn die Autorin/ der Autor schön viel erzählt und man auch einiges neues erfährt. Ich glaube dir würden die Bücher von Bettina wirklich gefallen "Diamant Krieger" lese ich in der nächsten Woche, zumindest habe ich das im Moment so geplant :)

      Sehr gerne, ich danke dir <3

      Liebe Grüße, Ally

      Löschen
    2. Ja genau das finde ich auch so wunderbar *-* Ach es ist so schön, wenn die Autoren etwas aus dem Nähkästchen plaudern und wie du schon sagst, wenn man noch eine kleine Neuigkeit entlocken kann, die man vorher noch nicht wusste, ist es sogar noch besser :)
      Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen :) Wenn die Rezi - du wirst doch dazu eine Rezi schreiben, oder? - online kommt, werde ich sie mir auf jeden Fall durchlesen, vielleicht kann diese mich sogar noch etwas mehr davon überzeugen, dass ich "Diamant Krieger" als bald lese ;)

      Schöne Grüße, Caterina

      Löschen
    3. Ja absolut, es ist immer großartig, wenn man etwas neues von seinen Lieblingsautoren erfährt <3
      Eine Rezi schreibe ich auf jeden Fall zum Buch :) Und da ich jetzt schon davon ausgehe, dass ich es sehr mögen werde, hoffe ich doch, dass ich dich entsprechend von den Diamant Kriegern überzeugen kann :)

      Drück dich, Ally

      Löschen
    4. Ich bin schon sehr gespannt :) heute ist ja das Programm für die Buchmesse online gegangen und ich habe mir die Lesung vom Bettina Belitz gleich mal markiert. So kann ich mir auch ein schönes Bild vom Buch selber machen :)

      Hab dank, für den regen Austausch der letzten Tage mit dir, es ist wirklich schön wenn man sich mit jemanden austauschen kann <3
      Ich wünsche dir eine Gute Nacht und eine schöne Restwoche :) Liebe Grüße, Caterina

      Löschen
    5. Bettina gehe ich am Sonntag auf jeden Fall auch besuchen, wann hast du sie denn eingeplant? In dem Fall auch Sonntag oder? Genau das ist doch super, dass du dir so ein Bild vom Buch machen kannst. Meine Rezension kommt definitiv noch vor der Messe on :)

      Ich danke dir, es macht sehr viel Spaß sich hier mit dir auszutauschen :)

      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Ally

      Löschen
    6. In wieweit ich an dem Sonntag auf die Messe gehe, kann ich noch nicht mit Gewissheit sagen. Bisher bin ich nur am Samstag vor Ort. An dem Samstag hat sie, meines Wissens auch eine Lesung um 12-12:30 In Halle 2 auf der Fantasy Leseinsel. Meinst du diese Lesung oder hat Bettina auch am Sonntag eine Lesung? Weil wenn du bei der am Samstag wärst, könnten wir uns da ja vllt sehen.

      Ich bin gespannt :)

      Alles Liebe, Caterina

      Löschen
  6. Huhu liebste Ally <3

    Ein wundervolles, sympathisches Interview! Vielen lieben Dank an dich. <3

    Ich habe schon ein paar Bücher der Autorin gelesen und bin einfach jedes Mal fasziniert von ihren Ideen und ihrem Schreibstil. Ob ich das neue Buch lesen werde, weiß ich noch nicht, aber "Panthersommernächte" steht auf jeden Fall auf meiner Wunschliste. :)

    Vielleicht liest Bettina Belitz ja auch mal in der Nähe von Stuttgart? Das wäre doch genial!

    Drück dich, deine Hannah
    <3

    AntwortenLöschen