Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Teri Terry - Book of Lies - Rezension

https://www.spiegelburg-shop.de/produkt/66752/book-of-lies/

Verlag: Coppenrath
Hardcover
ISBN: 978-3-649-66752-0
Seiten: 393
Preis: 17,95 €
Übersetzung: Petra Knese
Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite! 


Quinn und Piper sind Zwillinge, sie gleichen sich äußerlich komplett. Während Piper bei ihren Eltern aufwachsen durfte und eine scheinbar behütete Kindheit hatte, wurde Quinn von ihrer Großmutter in Dartmoor, in einem sehr abgeschiedenen Haus großgezogen. 

Auf der Beerdigung ihrer Mutter treffen die Schwestern das erste Mal aufeinander. Ein gefährliches Spiel aus Lügen beginnt, doch wer von den Beiden sagt die Wahrheit? 


Teri Terrys Geschichten haben allesamt etwas gemeinsam, sie sind sehr außergewöhnlich und anders. Dies trifft sowohl auf den Inhalt als auch auf ihre Protagonisten zu. Seit ich ihre "Gelöscht-Trilogie" gelesen habe, bin ich unglaublich fasziniert von ihrem Schreibstil, ihrer Art zu erzählen sowie von ihrem Ideenreichtum. Daher war für mich auch sofort klar, dass ich "Books of Lies" lesen muss. Der Buchtitel ist gleich in doppelter Hinsicht perfekt gewählt, außerdem trägt er das Thema des Buches in sich. Jeder Mensch macht im Laufe seines Lebens Erfahrungen mit Lügen. Sei es nun mit kleinen Notlügen, die im Normalfall keine allzu großen Konsequenzen nach sich ziehen, oder aber auch mit richtig großen Lügen, die sehr vieles kaputt machen und zerstören können. Ich selbst bin ein sehr ehrlicher Mensch, ich hasse es zu lügen und belogen zu werden, denn ich habe schon sehr schlechte Erfahrungen mit Lügen gemacht. Ich habe eine Person über sehr viele Jahre in meinem Leben gelassen, trotz allem was vorgefallen ist, habe ich dieser immer wieder vertraut und auch verziehen. Wenn man einen Menschen liebt, tut man sehr viel für diesen und ist immer wieder bereit zu vergeben. Ganz besonders dann, wenn die vielen tollen und positiven Momente das eigene Leben schöner machen und bereichern.

In Teri Terrys Roman "Book of Lies" greift die Autorin genau dieses Thema auf berührende, interessante, aber auch verängstigende und ein wenig verstörende Weise auf. Sie entführt ihre Leser in das Leben der Zwillinge Quinn und Piper, die sich mit siebzehn Jahren das erste Mal auf der Beerdigung ihrer Mutter treffen. Die beiden Schwestern gleichen sich äußerlich so sehr, dass sie oft noch nicht einmal von Zak, Pipers Freund auseinander gehalten werden können. Schnell war mir eine der Beiden sympathischer, ich mochte ihre Art zu denken und wie sie ihre Umgebung betrachtet lieber. Dennoch blieb ich während des Lesens sehr wachsam, achtete auf kleine Zeichen, ob ich nicht doch falsch liegen könnte. 

Piper wächst scheinbar behütet bei ihren Eltern auf, sie hat einen netten Freundeskreis und in Zak einen tollen Freund, der sie über alles zu lieben scheint. Quinn hingegen lebt sehr abgeschieden im Haus ihrer Großmutter. Sie darf nicht lügen, tut sie es dennoch, wird sie von klein auf hart dafür bestraft. Piper hingegen greift sehr oft auf Lügen zurück, da diese ihr Leben meist leichter und angenehmer machen. Niemand kann der jungen Frau böse sein, und so bekommt sie stets das was sie will. Als die beiden Schwestern zueinander finden, verändert sich ihre Welt vollkommen. Zum einen ist sofort dieses unsichtbare Band zu spüren, welches die Mädchen zusammenschweißt. Zum anderen stoßen sich Piper und Quinn aber auch ab, wie zwei Magnete, welche man versucht mit Gewalt zusammen zu pressen. Die beiden entwickeln eine Hassliebe, die durch eine gewisse Abhängigkeit, von Vertrauen, aber auch durch Misstrauen geprägt ist.

Zak und die Großmutter der Beiden sind die Einzigen, die in der kompletten Geschichte wissen, dass es zwei Mädchen gibt. Warum dies so ist, verrate ich an dieser Stelle natürlich nicht. Das Buch beginnt bereits sehr rasant, genauer gesagt am Tag der Beerdigung ihrer Mutter. Die Zwillinge treffen aufeinander, verheimlichen dies aber vor allen anderen. Zunächst bleibt Quinn bei Piper bzw. wohnt in Zaks Haus. In dieser Zeit geben sich die Zwei als Piper aus. Als diese den unbändigen Wunsch äußert endlich ihre Großmutter kennen zu lernen, verschlägt es die Schwestern, Zak und Hündin Ness, buchstäblich ans Ende der Welt, genauer gesagt nach Dartmoor. Ab hier beginnt die Geschichte immer skurriler, düstererer und auch magischer zu werden. Teri Terry hat ein unglaubliches Talent mich an ihre Bücher zu fesseln, selbst dann, wenn überhaupt nichts spektakuläres passiert, dies war auch bei "Book of Lies" nicht anders. Ich war bzw. bin definitiv fasziniert von dieser Geschichte, da ich das magische und mystische sehr mag. Dennoch gab es auch Augenblicke, in denen mich die Geschehnisse auf eine ganz seltsame Art abgestoßen haben. Ich spürte aber trotzdem ständig diesen Sog weiter lesen zu "müssen". Für mich ist die Frage danach, ob ich dieses Buch mochte/mag daher auch unglaublich schwer zu beantworten. Ich habe wie ja bereits erwähnt, Schwierigkeiten mit Lügen aller Art. Die Autorin zeigt uns auch auf beeindruckende Weise auf, wozu diese bzw. ein komplexes Konstrukt aus Lügen führen kann. Gut und Böse vermischen sich in "Book of Lies" immer mehr, es gibt viele Grauzonen, da die Zwillinge beides in sich tragen. Der Mystery - und auch der Fantasyanteil nehmen mit steigender Seitenzahl zu. Alles wird undurchsichtiger und verworrener. So wusste ich sehr lange Zeit nicht, wohin mich die Ereignisse letztendlich führen würden. Ich konnte mit keiner der beiden Schwestern eine wirkliche Nähe oder gar Verbundenheit aufbauen, obwohl ich durch die wechselnden "Ich-Perspektiven" in die Köpfe der beiden Protagonistinnen blicken konnte und immer sehr genau wusste, was die Jeweilige fühlt. Zak, die gute Seele, konnte ich viel näher an mich heran lassen. Er ist von Grund auf ehrlich, verlässlich und ein absoluter Ruhepool, der die oft sehr düstere und knisternde Atmosphäre auflockert und die Wogen glättet. Die Großmutter der Mädchen blieb mir auch sehr suspekt und undurchsichtig. Und auch wenn sie am Ende die einzig richtige Entscheidung trifft, konnte ich erst sehr spät viele ihrer Beweggründe nachvollziehen.

Lange Zeit hatte ich das Gefühl, dass ich keinen Einzelband lese bzw. es mit Sicherheit noch eine Fortsetzung des Romans geben wird. Gegen Ende des letzten Viertels klärt sich aber sehr viel auf, die Geschehnisse gewinnen nochmals an Fahrt und steuern zielgerichtet dem Finale entgegen, welches ich sehr passend und auch richtig finde. Dennoch bin ich ziemlich hin und hergerissen, kann aber mit Sicherheit sagen, dass Piper und Quinns Geschichte mir wohl immer im Gedächtnis bleiben wird. Teri Terry hält uns einen Spiegel vor und zeigt uns deutlich auf, wie viele richtige, aber auch falsche Entscheidungen man aus vermeintlicher Liebe, Gier und Wut treffen kann. Und was heftige/schlimme Lügen für eine Lawine in Bewegung setzen können, welche man einmal losgetreten nicht mehr aufhalten kann. Besonders verstärkt wird dies natürlich noch, wenn man ungewöhnliche Kräfte besitzt, wie es die beiden Protagonistinnen tun.

Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt großartig, mitreißend und fesselnd, sodass ich mich auch auf ihre zukünftigen Bücher einlassen und mich natürlich auch freuen werde, immer in dem Wissen, dass diese weitab von Mainstream sind.


 Mit "Book of Lies" hat Teri Terry ein weiteres faszinierendes Buch geschrieben, welches sich mit dem Thema Lügen und der Macht dieser auseinander setzt. Die Zwillinge Piper und Quinn sind sehr interessante, skurrile, aber auch gefährliche Protagonistinnen, die mich des Öfteren überraschen, aber auch schockieren konnten. Der Genremix aus Thriller und Mystery zog mich in den Bann, schreckte mich aber auch ab und ließ mich schaudern.

Von mir gibt es sehr gute 3,5 Flügel!


Kommentare:

  1. Hey Ally,
    ich habe das Buch heute früh beendet und bin wieder in den Bann geschlagen worden. Ich finde auch, dass Teri Terrys Bücher sehr außergewöhnlich sind. Ich mochte auch eine Protagonistin lieber und trotz der Ich-Perspektive hatte ich immer das Gefühl, dass man die beiden nicht ganz kennenlernt, dass sie immer noch etwas zurückhalten. Das hat die Geschichte noch verworrener und mysteriöser gemacht. Nach dem Ende frage ich mich jetzt, ob es eine Fortsetzung geben wird, oder nicht... weißt dus?
    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab herausgefunden, dass es ein Einzelband bleibt =)

      Löschen
    2. Hey Tine,

      du hast ja inzwischen schon herausgefunden dass es keine Fortsetzung geben wird. Ich wusste das schon ja, aber nach dem Ende würde ein Folgeband auch nicht mehr passen finde ich. Außergewöhnlich sind Teri Terrys Bücher wirklich. Und was die Zwillinge betrifft, da sind wir uns ja definitiv einig. :)

      Ich danke dir, liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  2. Hi Prinzessin <3,

    ich konnte doch nicht widerstehen und musste deine tolle Rezi lesen, bevir ich mit dem Buch beginne. Deine Worte machen mich jetzt um so neugieriger auf die Geschichte. Auch bin ich gespannt, ob wir bei der Einschätzung der Charaktere wieder auf einer Wellenlänge liegen :)

    Drück dich & Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh <3 <3 <3 (für was die jetzt sind weißt du ja sicher)

      Und du bist echt ein Schatz danke dir :) Ich freue mich sehr, dass ich dich neugierig machen konnte. Ich bin sooooo gespannt, wie dir die Geschichte gefallen wird und ob du die Charaktere auch so einschätzt wie ich :)

      Küsschen, drück dich auch,
      Ally

      Löschen
    2. Ja, Prinzessin das weiß ich :* <3

      Löschen
  3. Huhu liebste Ally, <3

    ich muss ja immer noch Band 2 und 3 ihrer Gelöscht-Trilogie lesen :-/ Aber deine Rezi macht mich sehr neugierig auf ihr neues Buch. Jetzt werde ich auf jeden Fall mein Glück bei der Blogtour probieren.
    Außergewöhnliche Bücher finde ich mal eine willkommene Abwechslung.

    Liebe Grüße und Küsschen
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebste Sandra <3

      oh ja die MUSST du wirklich unbedingt lesen :) die Trilogie liebe ich ja sehr. Ich drücke dir ganz fest die Daumen dass du bei der Blogtour gewinnst :-*. Ich mag außergewöhliche Bücher auch sehr, aber das weißt du ja :)

      Danke dir, Küsschen zurück :)

      Löschen
  4. Hallo Ally! O:)

    Hört sich ja trotz deiner 3,5 Sterne relativ interessant und positiv an. Bin die ganze Zeit am Überlegen, ob ich es kaufen soll oder nicht. Fand ihre Gelöscht Reihe auch echt super. Mal schauen..
    Schöne Rezension & ein sonniges Wochenende! :)

    Liebe Grüße,
    Marius von booknator

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marius,

      es ist auch auf jeden Fall im Gesamten positiv gemeint :). Teris Gelöscht-Trilogie habe ich absolut geliebt bzw. tue es noch!
      Vielen Dank, ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende.

      Liebe Grüße, Ally

      Löschen
  5. Huhu meine liebste Ally <3

    eigentlich war ich der Meinung, dass ich hier schon einen Kommentar hinterlassen habe. jedenfalls kann ich mich gut daran erinnern, dass ich deine schöne Rezi schon gelesen habe. Na gut, dann folgt nun der Kommentar ^^

    Ich hatte im vergangenen Jahr ihr Buch "Mind Games" gelesen und war von der Grundidee echt begeistert. Ebenso der unglaublich fesselnde und spannende Schreibstil ließ mich schnell ein Fan von Teri Terry werden. Ihre Jugendtrilogie will ich schon seit gefühlten Jahrzehnten lesen. Aber du kennst das bestimmt, da nimmt man sich vor ein bestimmtes Buch zu lesen und irgendwie kommt immer etwas dazwischen :/ Immerhin steht sie schon ganz weit oben auf der WuLi. Vielleicht wünsche ich mir die mal zu Weihnachten oder zum Geburtstag ;)

    Ich lass mal liebe Grüße da und sende dir eine dicke Umarmung nach Ravensburg <3 <3 <3
    Liebste Grüße, deine Cata <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine allerliebste Cata <3

      sorry, dass ich dir erst jetzt antworte, ich bin mal wieder im Vollstress, aber nicht mehr lange, dann habe ich endlich Urlaub und komme dann auch deinen Blog besuchen (also jetzt schon am WE) :-*

      Du MUSST unbedingt die "Gelöscht-Trilogie" lesen, die ist einfach MEGA! Teri Terrys Schreibstil ist wirklich großartig <3 Und na klar, das kenne ich natürlich, das geht uns glaube allen so, es gibt einfach sooooo viele tolle Bücher :). Geburtstag oder Weihnachten ist ein toller Plan :)

      Ich schicke dir auch eine ganz dicke Umarmung <3 <3 <3
      Liebste Grüße, deine Ally <3

      Löschen
  6. Ahoy Ally,

    auch dieses Mal konnte mich Teri Terry wieder überzeugen, auch wenn sie ein neues Genre erforscht. Dieses Spiel aus Lügen und Dunkelheit, dieses mysteriöse... einfach genial!


    Ich lasse dann mal frech meinen Link und sonnige Grüße da, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/07/book-of-lies.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Mary <3

      schön, dass dich Teris neuestes Werk so sehr überzeugen konnte :) und da kann ich dir auch echt zustimmen, die Mischung ist wirklich gut. Ich werde deine Rezi die Tage auf jeden Fall auch noch leseb.

      Liebe sonnige Grüße zurück,
      Ally <3

      Löschen
    2. Auch total ungewohnt, weil man sich schon sehr an Dystopien gewöhnt hat ^^
      Na da freue ich mich doch :)

      LG, Mary <3

      Löschen
    3. Ja das stimmt :) wobei ich immer gerne abwechsle und eigentlich nie 2 Dystopien etc. hinter einander lese.
      So soll das ja auch sein <3

      Löschen
  7. Hallo, meine Liebe!

    Das hast Du sehr schön formuliert...die Abivalenz des angezogen und abgestoßen werdens habe ich so auch empfunden. Allerdings mochte ich überhaupt nicht dieses "Ein Zwilling kommt selten allein"-Getue, das die beiden abgezogen haben...

    Liebste Grüße

    Rica

    AntwortenLöschen