Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Vorstellung der Bücher "freie Geister" und "Venus siegt"


Hallo meine lieben Leserlies,

Tag 8 und somit der letzte Vorstellungstag der Startbücher des "Fischer TOR Verlages".

Los geht es heute mit:

"Freier Geist" von Ursula K. Le Guin

Über die Autorin: 


Ursula K. Le Guin, geboren 1929, ist die Grand Dame der angloamerikanischen Science Fiction. Sie wurde mit zahlreichen Literatur- und Genrepreisen ausgezeichnet, zuletzt mit dem National Book Award für ihr Lebenswerk. Zu den Autoren, die sie beeinflusst hat, zählen Salman Rushdie und David Mitchell ebenso wie Neil Gaiman und Ian M. Banks.


 Verlag: Fischer TOR
 Klappenbroschur 
ISBN: 978-3-596-03535-9
Seiten: 432
Preis: 14,99 €
Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite!
Das Buch erscheint voraussichtlich am 26.01.2017
    
Inhalt: 


Der einzige Ort auf dem Anarres, der durch eine Mauer von seiner Umgebung abgetrennt wird, ist der Raumhafen. Von hier aus werden die Edelmetalle, die in den Minen des Planeten abgebaut werden, einmal im Jahr zum Nachbarplaneten Urras geflogen.

Für die Herrschenden von Urras ist das anarchistische Anarres nicht mehr als eine abhängige Bergbaukolonie, die es möglichst effektiv auszubeuten gilt. Für die Bewohner von Anarres ist ihre Heimat jedoch der einzige Ort im ganzen Sonnensystem, wo sie wirklich frei sind – frei von Unterdrückung, aber auch frei von dem Zwang, künstlich erzeugte Bedürfnisse befriedigen zu müssen.

Als sich auch auf Anarres erste Herrschaftsstrukturen zu bilden beginnen, begibt sich der Physiker Shevek auf eine riskante Reise nach Urras. Er möchte in Dialog mit dortigen Wissenschaftlern treten und gerät dabei zwischen alle Fronten.

Buch Nr. 2 ist:

"Venus siegt" von Dietmar Dath.

Über den Autor:  


 Dietmar Dath, geboren 1970, ist Schriftsteller, Übersetzer, Musiker und Publizist. Sein Roman ›Die Abschaffung der Arten‹ ist 2008 in letzter Minute dem Deutschen Buchpreis entkommen, wurde dafür aber 2009 mit dem Kurd Laßwitz Preis ausgezeichnet, desgleichen 2013 sein Roman ›Pulsarnacht‹.

 

Verlag: Fischer TOR
Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-03535-9
Seiten: 544
Preis: 9,99 €
Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite!
Das Buch erscheint voraussichtlich am 13.10.2016

Inhalt:

Auf dem Planeten Venus findet in einigen Hundert Jahren ein gewaltiges soziales Experiment statt. Man will herausfinden: Gibt es eine Form des Zusammenlebens, in der Menschen, Roboter und künstliche Netzintelligenzen gleichberechtigt miteinander leben können?

In einer Revolution haben die Bewohner der Venus die irdische Herrschaft abgestreift. Doch das neue Regime, das verspricht, der Ausbeutung und Abhängigkeit ein für alle Mal ein Ende zu machen, muss sich gegen die äußeren und inneren Feinde mit harten Maßnahmen behaupten. Als Konsequenz daraus errichtet die Politikerin und Programmiererin Leona Christensen eine Diktatur.

›Venus siegt‹ erzählt die Geschichte aus der Perspektive eines Elitekindes der neuen Ordnung: Nikolas Helander ist der Sohn des Kulturlenkers und ersten Gehilfen der Diktatorin. Sein Leben, seine Liebe und sein politischer Weg zwischen Loyalität, Opposition und Krieg sind Teil einer großen Erzählung von Befreiung und Terror, Zwang und Emanzipation unter den Bedingungen höchstentwickelter Technik. Der Epilog »Venus lebt« zeigt, wie aus seinem Erbe lange nach seinem Tod etwas Unvorhersehbares wird, als Entscheidung alter Kämpfe und als Lösung tödlicher Rätsel.

(Quelle und Fotos: Fischer Verlag)  

Morgen dürft ihr auf unseren beiden Blogs ein tolles und sehr informatives Interview lesen :)

Küsschen, Ally
 
 


Kommentare:

  1. Huhu liebste Ally!

    Also wenn, würde mich wohl das erste Buch mehr ansprechen, aber tendenziell ist es sogar noch mehr etwas für meinen Vater. Beim Zweiten musste ich vor allem wegen dem Sozialexperiment an "Die Welle" denken (und das Cover hat mich an diesen goldenen Roboter von Star Wars erinnert :D Oh und an den Film "I Robot"!).
    Ich freue mich schon auf das Interview :)

    Liebe Grüße <3
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebste Laura :)

      beide Bücher sind für mich auch eher Männer-Bücher, auch wenn die Geschichten beide definitiv interessant klingen. Deine Assoziation zu "Die Welle" ist echt gut, jetzt wo du es sagst, denke ich da auch dran :) Das Cover ist so richtig spacey und erinnert mich auch an Filme mit Robotern ^^

      Liebe Grüße zurück :-*
      Ally

      Löschen
  2. Huhu Allylein, <3

    unglaublich aber wahr, dieses Mal zieht keines der Bücher auf meiner Wuli ein. Mein SuB atmet auf :-D
    Und ich musste genau wie Laura beim zweiten Cover sofort an Star Wars bzw. c3po denken.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Huhu liebe Ally,

    eines vorneweg, ich habe so eine Art mobile Leseansichtbauf meinem IPhone entdeckt, mit der ich deine Beiträge eben besser lesen kann. :) Ich werde jetzt ein wenig durch deine und Uwes Verlagsvorstellung stöbern. Schön, wie ihr es aufbereitet habt. Klitzekleinwenig schade, dass Science Fiction nicht ganz meines ist, aber ich werde bestimmt noch etwas finden.
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen