Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Blogtour - "Wir beide in Schwarz-Weiß" - Kira Gembri - "Gegensätze ziehen sich an"


Hallo meine liebsten Leserlies,

heute heiße ich euch herzlich bei der Blogtour zu "Wir beide in Schwarz-Weiß" willkommen. Ich erzähle euch spannendes rund um das Thema "Gegensätze ziehen sich an"

In Kira Gembris neuestem Roman begleiten wir die beiden Protagonisten Kris(tina) und Alex, die auf den ersten Blick nicht wirklich viel gemeinsam haben. Doch dann, nimmt das Schicksal seinen Lauf...

Bedeutung Gegensatz/Gegensätze in der Umgangssprache:

Umgangssprachlich wird der Ausdruck allgemein...
  • für den Sachverhalt, dass etwas (eine Aussage, eine Kraft etc.) etwas anderem entgegengesetzt ist...
  • oder für die Herbeiführung eines solchen Sachverhalts durch eine Handlung, die etwas anderem entgegensetzt oder -stellt (die Entgegensetzung, z. B. das Gegenvorbringen, die Antithese, der Widerstreit),
  • für das, was einem anderen entgegensteht (das Entgegengesetzte; z. B. die Wärme ist ein Gegensatz zur Kälte; das Wahre ein Gegensatz zum Falschen); oder
  • für das Verhältnis des Entgegenstehenden (das Gegensatzverhältnis, z. B. der Widerspruch, der Kontrast, das Gegenteil, die (In)Kompatibilität)
 verwendet.



 "Gegensätze ziehen sich an"

 Manchmal reichen ein paar Sekunden: Ein Blick, ein Lächeln - und schon hat es gefunkt. Da ist etwas besonders Anziehendes an ihrer Haltung. Seine dunklen Augen sind unwiderstehlich. Wie wir Feuer fangen, bleibt ein Geheimnis. Doch Psychologen wissen, dass Verliebtheit nach bestimmten Mustern abläuft. Das Prinzip des Gegensatzes spielt eine wichtige Rolle. Laura verguckt sich in Lukas, weil er so ganz anders ist als alle ihre Freunde. Sie mag Gedichte und klassische Musik, er schraubt in jeder freien Minute an seinem Motorrad. Er liebt ihre Feinsinnigkeit, sie den Hauch von Freiheit, der ihn umgibt. Er ist der Nordpol, sie der Südpol - und die beiden ziehen sich magnetisch an. Wenn allerdings mehr daraus werden soll als eine kurze und heftige Leidenschaft, sind Gegensätze eher hinderlich. 
 

Die Psychologin Diane Felmlee spricht von "Fatal Attraction": Es geht Laura auf die Nerven, dass Lukas immer nur mit seinen Motorrad-Kumpeln rumhängt. Lukas findet Laura spießig. Genau die Eigenschaften, die zwei Menschen zueinander hinziehen, können später zum Anlass der Trennung werden. Der Reiz des Fremden hat im Alltag keinen Bestand.

Prinzipiell gilt, je ähnlicher, desto harmonischer

Der amerikanische Liebesforscher Zick Rubin hat über 200 junge Paare über einen Zeitraum von zwei Jahren beobachtet. Rund die Hälfte davon trennte sich, weil Differenzen sie auseinander gebracht hatten. Die Paare, die zusammen blieben, ähnelten sich in Persönlichkeit, Wertvorstellungen, Ausbildung und Intelligenzquotient. Auch Studien in der Bundesrepublik beweisen: Mehr als zwei Drittel aller nach dem 2. Weltkrieg geborenen Frauen heiraten Männer, die aus der gleichen Bildungsschicht stammen.  


Jeder sucht eine verwandte Seele

Auf Dauer gesehen kommen wir offenbar mit den Menschen am besten aus, die unsere Werte und Ansichten teilen. Wie Mr. oder Mrs. Right auszusehen hat, lässt sich leicht vorhersagen, sagen auch die US-Psychologen Peter Buston und Stephen Emlen: Die Eigenschaften des Traumpartners entsprechen denen, die wir für unsere eigenen Stärken halten. Alexander ist überzeugt, dass er ein guter Vater wäre, sein Ideal ist eine Frau mit Familiensinn. Maria hält sich für besonders treu. Deshalb wünscht sie sich auch einen treuen Mann. Im Grunde sucht also jeder nach der verwandten Seele.

(Quelle: T-online.de)
 
 
Dennoch ist es auch eine Tatsache, dass Partnerschaften jenseits der Norm oft sehr stabil sind, doch meist gilt dies erst, wenn sie eine größere Krise zusammen überstehen.

In offenen Gesellschaften kommt es immer wieder vor, dass sich Menschen ineinander verlieben, die nicht der Norm entsprechen und in den Augen der Öffentlichkeit eigentlich nicht zueinanderpassen. Da heiratet der gebildete Akademiker die Hilfskraft aus dem Lager und die rassige Schönheit das stammelnde Pickelgesicht, und wenn Marilyn Monroe den Schriftsteller Arthur Miller und Britney Spears einen völlig unscheinbaren Jugendfreund heiratet, gehört das ebenfalls in die Kategorie "Passt nicht". Doch solche Verbindungen mögen romantisch sein, weil Gegensätze, die sich anziehen, nun einmal spannender sind als die Liaison von Sachbearbeiter Heinz mit der Gisela vom Büro nebenan. Aber haben sie auch Zukunft? Die Ehe von Spears und ihrer Sandkastenseilschaft hielt gerade mal 58 Stunden. Und selbst die Liebe von Romeo und Julia, die aus befeindeten Familien stammten, endete bekanntermaßen tragisch.

Tatsache ist, dass Partnerschaften, die gegen den Mainstream schwimmen, einem erhöhten Druck ausgesetzt sind und daher generell krisenanfälliger sind. So landet etwa jede zweite Ehe mit Partnern unterschiedlicher Nationalität vor dem Scheidungsrichter. Beziehungen mit schönem, mittellosem Mann und unattraktiver, reicher Frau sind ebenfalls relativ labil. Der Grund: Schöne Männer glauben, dass sie etwas Besseres als ihre aktuelle Partnerin verdient hätten. "Sie erheben Anspruch auf das Grün jenseits des Hügels", erklärt Sozialpsychologe James McNulty von der University of California, "und deshalb geben sie sich in ihrer aktuellen Beziehung keine Mühe." Doch es gibt auch Gegenbeispiele. So lebt Danny DeVito schon seit 1982 mit Rhea Perlman zusammen, die gut einen Kopf größer ist als der kleinwüchsige Schauspieler, und die Ehe des schwedischen Königs Carl Gustaf mit der bürgerlichen Silvia Sommerlath währt sogar seit über 30 Jahren. Auch gleichgeschlechtliche Beziehungen scheinen laut den bisher vorliegenden Daten besonders robust zu sein. Die Liaison von Elton John und David Furnish hält über 15 Jahre, was im Showbusiness fast schon eine Sensation ist.

Unkonventionelle Beziehungen scheinen also entweder besonders schnell zu enden, oder aber sie halten besonders lange und überschreiten dann locker die Dekade. Eine mögliche Erklärung für dieses Phänomen haben nun die amerikanischen Soziologen Justin Lehmiller und Christopher Agnew ermittelt. Sie befragten 392 Personen, die in einer unkonventionellen Partnerschaft lebten, nach der Qualität ihrer Beziehung und ihrem Verhältnis zu den Mitmenschen. Alle Befragten berichteten von dem Gefühl, im gesellschaftlichen Abseits zu stehen, was sicherlich ein großer Belastungsfaktor ist. Doch sofern die Partner zügig damit umzugehen lernen, steigen die Chancen für den Weiterbestand ihrer Beziehung überproportional an. Später fühlen sich dann die nicht traditionellen Paare stärker gebunden als ihre konventionellen Pendants, "und sie schauen sich, wie Lehmiller und Agnew herausgefunden haben, "weniger nach alternativen Partnern um".

Deutliche Hinweise darauf, dass die unkonventionelle Liebe, sofern sie die Zeit dazu bekommt, durch den Druck von außen immer mehr zusammengeschweißt wird. Ein weiterer Erklärungsansatz für die wachsende Treue und Verbundenheit der Beteiligten wäre aber auch, dass sie mehr und mehr ihre Außenseiterrolle in der Gesellschaft akzeptieren und schließlich froh darüber sind, überhaupt jemanden für sich gefunden zu haben. Dies vermuten jedenfalls die amerikanischen Soziologen Lehmiller und Agnew als dominierenden Stabilitätsfaktor für unkonventionelle Beziehungen - aber romantisch klingt das natürlich nicht.

(Quelle N24/ Jörg Zittlau)


Ihr seht also, dass es für Menschen bzw. Paare die vieles gemeinsam haben, leichter ist zusammen zu bleiben und miteinander glücklich und bestenfalls auch gemeinsam alt zu werden. Dennoch ist auch dies längst kein Garant dafür, dass solch eine Beziehung für immer Bestand hat. Denn gerade wenn Menschen viel miteinander durchmachen und erleben, schweißt dies unheimlich zusammen. So kann eben gerade eine Beziehung zwischen zwei Menschen, die eigentlich überhaupt nicht zusammenpassen und die jeder Logik widerspricht, dennoch stark und beständig sein. 


Auch Alex und Kris haben beide ihr Päckchen zu tragen, sie haben in ihren jungen Jahren bereits viel durchgemacht, genau dies verbindet die Beiden miteinander. Was genau die Zwei erlebt und wie sie zueinander gefunden haben, verrate ich an dieser Stelle nicht, dazu müsst ihr Kira Gembris berührendes und zugleich humorvolles Buch selbst lesen. 

Ich hoffe, ihr konntet für euch selbst ein wenig aus meinem Beitrag mitnehmen. Das Wichtigste ist, dass ihr auf euer Herz und euer Gefühl hört und euch auf die Menschen/den Partner einlasst, der euch gut tut, völlig egal was die Gesellschaft oder die Norm sagt. Vertraut euch den Menschen und Freunden an, die euch kennen und glaubt an euch selbst und die Liebe die ihr für euren Partner empfindet. 

Küsschen, Ally 

(Quelle Fotos: pixabay.com

Hier seht ihr nochmals alle Blogtourbeiträge im Überblick:

14.11.2016 - http://www.yvonnes-buecherecke.de/ 
15.11.2016 - https://buchlabyrinth.blogspot.de/
16.11.2016 - www.lenasweltderbuecher.de 
17.11.2016 -http://skyline-of-books.blogspot.de/
18.11.2016 - www.back-down-to-earth.de
19.11.2016 - http://leser-welt.de/
20.11.2016 - http://www.sarahs-buecherwelt.de/
21.11.2016 - Hier bei mir!!!
22.11.2016 - http://katja-welt-book.blogspot.de/
23.11.2016 - http://inas-little-bakery.blogspot.de/
24.11.2016 - youtube.com/user/ReadingVanni
25.11.2016 - http://fantasie-und-traeumerei.blogspot.de

Kommentare:

  1. Morgen schön und danke für deinen wundervollen Beitrag zur Tour. Es hat spaß gemacht sich da heute durch zu lesen. Interessant das es doch manch ein star geschaft hat länger zusammen zu bleiben, denn ich finde ja das Stars und Beziehungen generell zum scheitern verurteilt sind, denn da gibt es einfach kein Privatleben, alles wird der Öffentlichkeit preisgegeben und selbst Kinder werden da mitreingezogen!

    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jenny,

      sehr gerne, ich freue mich, dass er dir gefällt. Da sagst du was, ich finde es aber auch echt toll, dass es manche Stars trotz der Öffentlichkeit wirklich schaffen eine so lange Beziehung zu führen. Ich bin aber echt froh, dass ich nicht berühmt bin, ich würde nie so in der Öffentlichkeit stehen wollen.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  2. Super interessanter Beitrag am morgen! So fängt der Tag gut an :)

    Liebst, Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Meike,

      vielen Dank :) ich freue mich, dass du somit gut in den Tag gestartet bist.

      Viele Grüße, Ally

      Löschen
  3. Huhu Ally,

    sehr schöner Beitrag mit einer tollen Botschaft am Ende! :3
    Ich freue mich schon sehr auf "Wir beide in schwarz und weiß". Kira Gembris Bücher sind einfach immer etwas besonderes.

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Alica,

      ich danke dir sehr <3. und es macht mich echt glücklich, dass dir meine Botschaft am Ende gefällt. Kira Gembris Bücher sind wirklich etwas ganz besonderes.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  4. Dankeschön für deinen richtig schönen Beitrag.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Hi Prinzessin <3,

    ein toller und interessanter Beitrag zu diesem Thema. Einiges davon war mir gar nicht so bewusst :)

    Drück dich, Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Schnuffi <3

      Dankeschön und ja, dass ging mir ganz genau so :)

      Drück dich, Küsschen,
      Ally

      Löschen
  6. Liebe Ally,

    whow, was für ein toller Beitrag. Großes Lob :)

    Liebe Grüße
    Nanni
    (morgen mit Interview am Start ;))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir liebe Nanni :)

      und ja sehr cool, das werde ich natürlich lesen.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  7. Hallo ,

    vielen Dank für den tollen und sehr interessanten Beitrag .

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 )
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margareta,

      sehr gerne und vielen Dank dir :)

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  8. Hallo mein Ally-Schatzi <3

    jetzt war ich echt neugierig auf deinen Beitrag, nachdem wir beide so ewig darüber diskutiert haben ^^ und es ist ein sehr schöner und informativer Beitrag geworden. Wenn man sich das so überlegt, ziehen sich zwar Gegensätze an, aber es muss nicht zwingend lange halten. Sehr interessant ^^ Danke, dass du uns in dieses Thema mit eintauchen ließt :) Fühle dich ganz fest gedrückt <3

    Allerliebste Grüße und eine dicke Umarmung an dich :* <3
    Deine Cata <3

    AntwortenLöschen