Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Perfect - Willst du die perfekte Welt - Cecelia Ahern - Rezension


Verlag: Fischer FJB
Hardcover
ISBN: 978-3-8414-2236-1
Seiten: 478
Preis: 18,99 €
Übersetzung: Christine Strüh 
Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite! 


 Manche ganz besondere Menschen in unserem Leben tragen wohl Liebe für uns in nahezu endlosem Ausmaß in sich - mit all unseren Fehlern.
(Seite 357) 


Richter Crevan setzt alles daran, die geflohene Celestine wieder zu finden, da diese einen Beweis besitzt, der ihm sehr gefährlich werden könnte. Celestine hingegen tut alles, um sich ihm entgegenzustellen, die Gilde zu stürzen und die damit verbundenen Brandmarkungen der Fehlerhaften endgültig zu beenden. Auf ihrem Weg dorthin, bekommt sie immer wieder unerwartete Hilfe, dennoch kann sie nur sehr wenigen Menschen wirklich vertrauen, was sie leider nur allzu oft zu spüren bekommt. Doch Celestine wächst über sich hinaus. Als Leitfigur der Fehlerhaften-Bewegung trägt sie eine große Verantwortung und die Hoffnung unendlich vieler Menschen in sich. 


Da zwischen dem Erscheinen des ersten Bands "Flawed - Wie perfekt willst du sein?" und der Fortsetzung "Perfect - Willst du die perfekte Welt" nur wenige Wochen liegen, kam es mir so vor, als wäre zwischen dem Lesen der beiden Bücher überhaupt keine Zeit vergangen, was ich echt großartig finde. Sofort war ich wieder mitten drin im Geschehen und befand mich gemeinsam mit Celestine auf der Flucht vor Richter Grevan und den Whistleblowern. Die Geschichte startet auch gleich sehr rasant, da Mary May Celestine dicht auf den Fersen ist und sie beinahe auch erwischt. Doch dank Carrick und seinen Freunden gelingt es Celestine ein weiteres Mal ihr zu entkommen. Für den Moment ist die junge Frau sogar sicher, doch diese Sicherheit ist nicht wirklich beständig. Sehr viele Menschen, allen voran die Widerstandsbewegung bauen natürlich auf die Gebrandmarkte, aber selbst in diesen Reihen gibt es immer wieder Verräter und Leute, die schlichtweg zu viel Angst davor haben, sich gegen das bestehende System und die Gilde aufzulehnen. 

Eine gewisse Grundspannung ist stets vorhanden, so fieberte ich unentwegt mit Celestine mit, war vielen Personen gegenüber skeptisch und erfreute mich an denen, die es wirklich ehrlich meinten. Celestine ist längst nicht mehr so blauäugig wie zu Beginn. Sie setzt zwar immer noch auf Carrick und auch auf ihre Familie, auf die sie bedingungslos bauen kann, aber dennoch trifft sie ihre eigenen Entscheidungen. Sie vertraut viel mehr ihrem Instinkt, der sie vor allem in einem sehr entscheidenden Moment, genau das Richtige tun lässt. 

Natürlich kann man sich als Leser recht gut vorstellen, wie Cecelia Aherns Dilogie endet, aber dennoch ist der Weg dorthin packend und definitiv alles andere als langweilig. Besonders gut gefällt mir der unerbittliche Einsatz und die unbändige Liebe ihrer Angehörigen, die Celestine große Kraft verleiht. Ohne die Unterstützung ihrer fantastischen Familie und selbstverständlich auch Carrick hätte sie es kaum geschafft. Auch Art trägt seinen Teil dazu bei, was mich ihm gegenüber wieder versöhnlich gestimmt hat. Ebenso mischt die Vitalpartei, allen voran Enya Sleepwell sowie Anwalt Raphael Angelo gehörig mit, zwei Charaktere, die dieses Buch absolut bereichern. Auch die anderen Charaktere besitzen wieder sehr viel Echtheit, was diese authentisch macht.

Auch die Beziehung zwischen Celestine und Carrick entwickelt sich weiter. Diese steht zwar niemals im Vordergrund, was auch überhaupt nicht gepasst hätte, nimmt aber an Intensität zu. Zwischen all den negativen Gefühlen und der Angst, der Celestine beinahe pausenlos ausgesetzt ist, sind diese kleinen glücklichen Phasen wundervolle Momente, um ein wenig zu entspannen und durchzuschnaufen. Bei all dem Chaos, der Hektik und der Gefahren, tun diese Augenblicke einfach gut.

Ebenso wie im Ersten, stehen auch in diesem Folgeroman neben der Rebellion die zwischenmenschlichen Beziehungen wieder sehr stark im Fokus. Die Autorin zeigt uns auf, zu was Menschen fähig sind, wenn sie zusammenhalten, auch wenn sie in der vermeintlichen Unterzahl sind. Das Grundthema ihrer Story verliert sie dabei aber niemals aus den Augen. Frau Aherns Schreibstil ist dabei gewohnt großartig, sodass sich das Buch flüssig lesen lässt und man es kaum aus der Hand legen mag.

Das Ende konnte mich absolut begeistern, genauso habe ich mir den Abschluss gewünscht. Der Gerechtigkeit ist Genüge getan, Mary May, Richter Grevan und auch die Gilde bekommen genau das, was sie verdient haben. Celestine kann in ein neues, wenn auch sicher nicht perfektes Leben starten. 


Cecelia Ahern ist mit "Perfect - Willst du die perfekte Welt" ein fantastischer Dilogie-Abschluss gelungen, der mich restlos überzeugen konnte. Erneut fühlte ich mit Celestine mit und begleitete sie auf ihrem Kampf gegen die Gilde und deren "Fehlerhaften-System". Fans von dystopischen Zukunftsromanen sollten sich diese Bücher auf keinen Fall entgehen lassen.

5/5 Flügeln für das Finale! 

Kommentare:

  1. Hey meine Liebe,

    wieder so eine Reihe die ich unbedingt noch lesen muss. Toll finde ich hierbei, dass es eine Dilogie ist und beide Bücher so schnell hintereinander erschienen sind.
    Schön das dir die Reihe so super gut gefallen hat. Hast du eigentlich schon andere Bücher der Autorin gelesen?

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandralein,

      oh ja, diese Dilogie musst du wirklich lesen :). ich finde es auch super, das zwischen den Erscheinungsterminen so wenige Wochen liegen.

      "P.S. Ich liebe dich" habe ich gelesen und noch ein Buch, ehrlich gesagt fällt mir da jetzt aber so spontan der Titel nicht mehr ein, das ist auch schon sehr lange her. Ich mochte beide Bücher aber sehr gerne. Hast du schon welche von Cecelia gelesen?

      Allerliebste Grüße,
      Ally

      Löschen
    2. P.S. Ich liebe dich ist bisher mein einziges Buch der Autorin gewesen. Das fand ich ganz nett.

      Löschen
    3. "Flawed" und "Perfect" kann man damit auf jeden Fall nicht vergleichen, außer dass der Schreibstil immer toll ist :)

      Löschen
  2. Hallo Prinzessin <3,

    du machst mich jetzt sehr neugierig auf den 2. Band, auch wenn man sich denken kann, wie wahrscheinlich alles enden wird (darüber haben wir ja gestern schon mal kurz drüber gesprochen). Auf jeden Fall freue ich mich, das Buch bald zu lesen und mal sehen, ob ich auch so begeistert sein werde wie du. Ich gebe aber mal stark davon aus ;)

    Drück dich, Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schnuffi <3

      so soll das auch sein, also das neugierig machen :). Wir haben ja auch gewisse Erwartungen an das Finale und die sind für mich definitiv erfüllt worden. Ich gehe auch stark davon aus, dass es dir gefallen wird.

      Drück dich, Küsschen,
      Ally

      Löschen