Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Beast Changers - Im Bann der Eiswölfe - Amie Kaufman - Hörbuch-Rezension

https://www.jumboverlag.de/Verlag/0/Beast-Changers.-Im-Bann-der-Eiswoelfe/a_2990.html

Hörverlag:Goya libre
ISBN: 978-3-8337-4051-0
Sprecher: Julian Greis
Preis: 20,00 €
Hörzeit: ca. 348 Minuten
 Mit Klick auf das Hörbuch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite!


Die 12-jährigen Zwillinge Rayna und Anders sind Waisen, schlagen sich aber gemeinsam ziemlich gut durch. Als sich Rayna während der Hadda Prüfung plötzlich vor allen in einen Drachen verwandelt, muss das Mädchen fliehen, denn die Feuerdrachen und Eiswölfe sind seit vielen Jahren Feinde. Die Stadt Holbards, in der die Geschwister leben, wird seit Jahren von den Wölfen beschützt. Was Rayna nicht ahnt, auch in Anders fließt Wolfsblut. Er nimmt kurze Zeit später tatsächlich das erste Mal besagte Wolfsgestalt an. Dies wiederum, ist eigentlich völlig undenkbar in der Welt der Tierwandler, den sogenannten Forwandyrs, denn in einer Familie kann eigentlich nur eine Rasse vertreten sein. 

Anders wird bei den Eiswölfen dazu ausgebildet Drachen zu jagen und notfalls zu töten. Doch der Junge hat nur eines im Sinn, seine Schwester aus den Klauen ebendieser zu retten und endlich die Feindschaft zwischen beiden Clans zu beenden.


Das Cover des Buches bzw. Hörbuchs von „Beast Changers – Im Bann der Eiswölfe“ von Amie Kaufman hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Als ich auch noch gesehen habe, dass Julian Greis als Hörbuchsprecher ausgewählt wurde, musste ich die Geschichte einfach hören. 

Mit seiner schönen, klaren Stimme, erzählt dieser, voller Enthusiasmus, die Abenteuer der Zwillinge Rayna und Anders. Die beiden 12-jährigen leben in der Stadt Holbards, die von den Eiswölfen beschützt wird. Denn diese leben seit vielen Jahren in Feindschaft mit den Feuerdrachen, die außerhalb der Stadt ein Domizil fanden. Da die Kinder Waisen sind, haben sie kein zu Hause, kommen aber bedingt durch kleinere Diebstähle, gut über die Runden. Dadurch, dass die Zwillinge auf sich alleine gestellt sind, ist ihre Bindung zueinander noch stärker, sie halten in allen Lebenslagen zusammen. 

In bestimmten Abständen wird in Holbards, der Hauptstadt von Vallen, die Hadda Zeremonie durchgeführt, bei der sich alle 12-jährige, einer kleinen Prüfung unterziehen können, um so herauszufinden, ob diese das Wolfsgen in sich tragen. Rayna und Anders sind bei den Feierlichkeiten immer nur anwesend, weil sie so leicht an Diebesbeute kommen. Ausgelöst durch ein bestimmtes Ereignis, wird allerdings auch Rayna der Prüfung unterzogen und verwandelt sich zum Schrecken aller, in einen Feuerdrachen. Voller Angst und Panik flieht das Mädchen, da es sofort von Soldaten der Ulfar-Akademie umringt und angegriffen wird. Anders kann dies alles noch nicht so recht begreifen, als das Unfassbare geschieht, auch er verwandelt sich, allerdings nicht in einen Drachen, sondern in einen Eiswolf. Das Wolfsrudel, dass nicht weiß, das Rayna und Anders Geschwister sind, ist begeistert davon, ein neues Mitglied aufnehmen zu können. Anders schließt sich den Wölfen an, denn nur wenn er lernt, Drachen zu bekämpfen und Wissen anhäuft, kann er Rayna wiederfinden. Anders will seine Schwester unbedingt befreien und die jahrelange Fehde der beiden Clans beenden. 

Die Idee, die hinter dieser Geschichte steckt, hat mir unglaublich gut gefallen. Verfeindete Rudel, Länder, Clans etc. gibt es natürlich in vielen Büchern, doch die Tatsache, dass sich Zwillinge in unterschiedliche Tiere verwandeln, fand ich faszinierend. Da die Kinder bereits seit sechs Jahren Waisen sind, ist die Erinnerung an ihre Eltern eher blass. Außerdem ahnen beide nicht, dass in ihren Adern Tierwandlerblut fließt. Ich hoffe sehr, in den Folgebänden mehr über die Vergangenheit der Kinder, ihren Eltern und über deren Herkunft zu erfahren. Die Drachen und die Wölfe sind bereits sehr lange verfeindet, doch davon wollen die Zwillinge natürlich nichts wissen, da sie sich völlig unabhängig von ihrer Tiergestalt lieben. 

Als Rayna fort ist und sich Anders für die Ulfar-Akademie entscheidet, übernimmt der Junge zum ersten Mal ganz alleine die Verantwortung, ohne sich mit seiner Schwester abzustimmen. Rayna ist die Dominantere, Taffere des Duos, so konnte er sich stets auf sie verlassen. Da die Story aus der Sicht von Anders erzählt wird, begleitet der Leser lange nur ihn und weiß nicht, wie es Rayna in der Zwischenzeit ergeht, was ich sehr interessant fand. Anders Entwicklung hat mir unglaublich gut gefallen, da er sich von einem schüchternen Jungen zu einem mutigen und entscheidungsfreudigen Forwandyr entwickelt. Anders lernt schnell, und auch wenn er sein Rudel eigentlich verachten will, gefällt ihm das Leben als Wolf und an der Akademie, selbst unter den Umständen, dass er als Straßenkind einige Defizite aufweist. Denn zum ersten Mal seit Jahren, bekommt er regelmäßige Mahlzeiten, hat ein warmes Bett und erhält sogar Taschengeld. Es fällt Anders allerdings schwer zu vertrauen, dennoch findet er Freunde und besonders in Lisabet eine treue Seele. Sie ist die Einzige in seinem Rudel, die die Feindschaft mit den Drachen ebenso hinterfragt und etwas daran ändern will. So wird sie für Anders zu einer wahren Komplizin. Die Charaktere, allen voran natürlich Anders, sind gut ausgearbeitet und wirken dadurch authentisch und nahbar. Lisabet mochte ich extrem gerne, sie ist sehr liebevoll und hat ein starkes Gerechtigkeitsempfinden. Außerdem ist sie nicht so engstirnig und verbohrt, wie es viele der Erwachsenen sind. Rayna war mir stellenweise zu anstrengend und zu bestimmend, ihr Temperament passt allerdings hervorragend zu ihrem Drachenwesen. An sie habe ich große Erwartungen in den Fortsetzungen. 

Zu Beginn ist die Geschichte eher ruhig, da man viel über das Leben der Zwillinge und später auch an der Akademie erfährt. Doch umso mehr Anders und Lisabet erfahren, desto mehr erleben diese, was wiederum die Spannung steigert. Das mit schönste an diesem Auftaktband sind die Emotionen, die in wunderbarer Bandbreite ausgelebt werden. Ich fühlte stets mit Anders, spürte seine anfängliche Einsamkeit und erfreute mich an seinen Erfolgen und daran, wie er beginnt sein neues Ich anzunehmen und sich damit so richtig wohl zu fühlen. 

Die Kombination DracheWolf, finde ich auch richtig genial gewählt, denn allein dadurch, entsteht viel Konfliktpotential. Bildgewaltige Szenen lassen das Fantasy-Leserherz höherschlagen. Auch die magischen Artefakte, die einst von Drachen und Wölfen gemeinsam hergestellt wurden, passen gut zur Gesamtgeschichte und bieten einen tollen Einblick in die früheren Geschehnisse. Sowohl junge, als auch erwachsene Leser, können diesen ersten Band daher definitiv genießen und natürlich auch mitfiebern. 

Gegen Ende zieht das Tempo auch merklich an und die Schlussszenen machen unglaublich neugierig auf den Folgeband. Denn was dort passiert, habe ich so in etwa zwar erwartet, aber dennoch sind die Sequenzen richtig gut dargestellt. Ein Ereignis allerdings, konnte ich nicht vorausahnen, so bin ich hier auch wirklich gespannt, wie es damit weiter geht.

Amie Kaufmans schöner Schreibstil ist der jüngeren Zielgruppe angepasst und auch Sprecher Julian Greis legt seine angenehme Stimme so aus, dass sie kindlicher und jünger klingt. Somit ist dieser Auftakt ein wirklich schönes Hörerlebnis. 


 Beast Changers – Im Bann der Eiswölfe“ von Amie Kaufman ist ein Buch voller Fantasie, Selbstfindung, ehrlicher Emotionen, tiefgreifender Freundschaft, Geschwisterliebe und Magie. Gepaart durch die „Drachen – Wolf – Dynamik“ und die jahrelange Fehde, kommt die nötige Spannung auf, die mich an das Hörbuch und an Julian Greis Erzählungen fesselte. Ich habe tolle Hörstunden verbracht, und kann diese Geschichte daher definitiv empfehlen!

4/5 Flügeln für Wolf Anders und Drache Rayna!!! 




Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare:

  1. Hey Ally-Schatz, <3

    ich freue mich sehr, dass dich die Geschichte auch so gut unterhalten konnte wie mich.
    Ich fand die Kombination aus Drache und Wolf auch richtig super und auch wie sich die Geschichte entwickelt hat. Über Julian Greis brauche ich glaube ich nichts weiter zu sagen. Ich mag ihn unheimlich gerne als Hörbuchsprecher. Und schön das Band 2 bald erscheinen wird. :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandra-Schatz, <3

      es hat echt Spaß gemacht sie zu hören. Und die Kombination ist wirklich einfach genial! Ich mag Julian Greis auch echt gerne, von ihm werden wir bestimmt noch öfter etwas zu hören bekommen. Die Zeit bis Band 2 kommt, vergeht sicher wie im Flug :D

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  2. Hallo Prinzessin <3,

    die Story klingt richtig interessant und, wie du weißt, mag ich Geschichten über Drachen sehr. Aber auch die Tatsache, das Wölfe eine wichtige Rolle einnehmen gefällt mir. Allerdings tat ich mir mit dem Schreibstil der Autorin bei "Undying" etwas schwer, weshalb ich unschlüssig bin. Ich werde es daher mit dem Hörbuch versuchen und bin gespannt, ob es mir gefallen wird. Deine Rezi macht definitiv neugierig ^^

    Drück dich, Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schnuffi, <3

      hier ist der Schreibstil wirklich angenehm, vllt. weil die Geschichte für Jüngere ausgerichtet ist. Und die Drache-Wolf-Kombination ist wirklich gut, die wird dir garantiert auch gefallen. Schön, dass ich dich neugierig machen konnte.

      Drück dich, Küsschen,
      Ally

      Löschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich sehr über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .