Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Forever again - Wie oft du auch gehst - Lauren James - Rezension

https://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/forever_again_wie_oft_du_auch_gehst-8572/

Verlag: Loewe
Hardcover
ISBN: 978-3-7855-8377-7
Seiten: 381
Preis: 18,95 €
Übersetzung: Franca Fritz und Heinrich Koop
 Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite!


 Clove die Tochter von Katherine und Matthew Galloway, will endlich wissen, warum ihre Eltern vor 16 Jahren spurlos verschwunden sind. Die Suche wird dadurch erschwert, dass Matt und Kate anscheinend in mehreren Zeitepochen gelebt haben, was eigentlich nicht möglich ist. Doch durch die Zeitmaschine, die ihre Stiefeltern Jen und Tom entworfen haben, hat Clove vielleicht die Möglichkeit das Rätsel zu lösen.


Ich war so gespannt auf den finalen Band „Forever again – Wie oft du auch gehst“ von Lauren James, da ich noch so einige unbeantwortete Fragen aus „Für alle Augenblicke wir“ hatte. Mir hat es besonders gut gefallen, dass in diesem zweiten Teil der Fokus auf Clove, der Tochter von Kate und Matt gelegt wurde, da es so nur eine Protagonistin gibt, auch wenn Katherine und Matthew natürlich wieder eine wichtige Rolle spielen. Cloves Drang, ihre leiblichen Eltern zu finden, nach dem sie erfahren hatte, dass sie adoptiert wurde, konnte ich vollkommen verstehen. Als Clove bewusst wird, wer ihre Eltern sind, ist sie zum einen begeistert, zum anderen aber auch geschockt. Denn ihre Eltern sind zwar sehr berühmt, aber auch gesuchte Terroristen, die vor 16 Jahren spurlos verschwanden. Doch Clove ist voller Tatendrang, denn sie ist sich sicher, dass ihre Eltern die schlimmen Taten, die ihnen vorgeworfen werden, nicht begangen haben. Kurios wird es allerdings, als sie von Spart, ihrem intelligenten Hauscomputer, erfährt, dass Kate und Matt in mehreren Jahrhunderten gelebt haben sollen. Um diesem Rätsel auf die Spur zu kommen, kann nur die bis dato noch nicht erprobte Zeitmaschine ihrer Zieheltern für Klarheit sorgen. Und so stürzt sich Clove in das Abenteuer ihres Lebens, dass nicht nur ihre Zukunft entscheidend prägt. 

Ich fand es so großartig, dass im finalen Band tatsächlich durch die Zeit gereist wurde, nachdem die Geschichte im ersten Band „nur“ zwischen den einzelnen Epochen hin und her wechselte. Je weiter ich las, umso mehr meiner Fragen wurden geklärt und vieles aus „Für alle Augenblicke wir“ ergab endlich Sinn. Besonders diesen Aspekt fand ich wirklich toll, da ich nach beenden des ersten Teils einige Fragezeichen im Kopf hatte. Clove ist ein absoluter Sympathieträger, ich habe die offene, herzliche und liebevolle Teenagerin daher schnell ins Herz geschlossen und es auch sehr genossen, mit ihr durch die Zeit zu reisen und so manchem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Besonders komisch und chaotisch sind natürlich die Begegnungen mit ihren Eltern in der Vergangenheit, sodass auch der Humor definitiv nicht zu kurz kommt. In manchen Dingen ist Clove aber auch zu unerfahren und naiv, so wirkt sich ihr Verhalten nicht nur einmal auf die Zeit und die Menschen an sich aus. Doch sie lernt auch schnell, sodass sie ihre Fehler wieder ausbügelt und dafür geradesteht. Die junge Frau ist von Grund auf ehrlich, auch dies gefiel mir sehr an ihr. 

Auch die gefühlvollen Momente, sowohl die Eltern-Kind, als auch die Stiefeltern-Kind-Beziehung sowie diese auf Paarebene, haben mich berührt. Und auch die Romantik kommt nicht zu kurz, doch anstelle des erwarteten Traumboys trifft Clove die Liebe ihres Lebens Ella. Auch dies fand ich sehr erfrischend, total passend und goldig, da viele Chatverläufe, Notizen, Bucheinträge und Skizzen, ähnlich die des ersten Teils, dafür sorgen, dass der Leser jede Menge über die Beziehung von Clove und Ella erfährt. Die beiden gehören einfach zusammen, da passt es auch sehr gut, dass beide sozusagen in derselben Branche tätig sind. 

Die Matts und Katherines aus den einzelnen Epochen hatte ich bereits in Band eins sehr gerne, dies hat sich auch bis zum Schluss nicht geändert. Aber auch Jen und Tom, die absolut fantastische Eltern sind, mochte ich extrem. Das absolute Highlight ist allerdings Spart, die künstliche Intelligenz der Familie, die absolut liebenswert, dabei aber auch besserwisserisch ist und tatsächlich einen eigenständigen Charakter zu besitzen scheint. 

Zeitreisen an sich üben für mich immer einen besonderen Reiz aus. Absolut wichtig ist es daher, dass die besuchten Orte und Zeiten auch realistisch und vorstellbar dargestellt werden. Dies ist Lauren James gut gelungen, so fühlte ich mich in die Vergangenheit zurückversetzt und konnte mir die Zukunft sehr gut vorstellen. Die Idee an sich, finde ich jetzt nach Beendigung des Finales, und nachdem alles schlüssig nachzuvollziehen ist, richtig genial, denn zumindest ich, habe einen solchen Plot bisher noch in keinem Buch gelesen. Die Autorin hat sich deutlich weiterentwickelt, was sich nicht nur auf den erfrischenden und leichten Schreibstil, sondern auf die gesamte Geschichte positiv auswirkt. 

Eine gewisse Grundspannung ist stets vorhanden, wobei ich mir noch mehr Action und auch ein wenig mehr Chaos gewünscht hätte. Manches ging mir nämlich doch zu schnell und zu einfach, auch wenn Clove das oft anders gesehen hat. Dabei hat sie wirklich tolle Menschen und eine coole KI an ihrer Seite, sodass sie nichts alleine bewältigen muss. Mit voranschreiten der Story, wurde die junge Frau, sehr zu meinem Wohlwollen, einiges erwachsener und auch taffer. 

Alles in allem ist „Wie oft du auch gehst ein absolutes Wohlfühlbuch, dass ich gerne gelesen habe. 


 Mit „Forever again – Wie oft du auch gehst“ hat Lauren James einen schönen Zeitreiseroman geschrieben, der alle Fragen des ersten Bandes perfekt aufdröselt, neue interessante Aspekte bietet, und durch die verschiedenen Zeitebenen und die unterschiedlichen Charaktere, absoluten Lesespaß garantiert. 


Gute 4/5 Flügeln für Clove und ihre Zeitreiseabenteuer! 




   Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare:

  1. Hallo Prinzessin <3,

    schön, dass sich deine Fragezeichen vom ersten Band in Wohlgefallen aufgelöst haben. So soll das sein. Was du hinsichtlich der Grundidee und des Schreibstils macht neugierig.

    Drück dich, Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schnuffi, <3

      ja nicht wahr, ich bin auch sehr zufrieden, vor allem weil nun auch alles Sinn ergibt :D Schön, dass ich dich neugierig machen konnte.

      Drück dich, Küsschen,
      Ally

      Löschen
  2. Huhu Ally-Schatz, <3

    es freut mich, dass du so gut mit diesem Buch unterhalten wurdest und du mit dem Finale zufrieden bist. Ich selbst bin irgendwie noch unschlüssig, ob mir die Reihe gefallen wird. Das Thema Zeitreisen reizt mich ja schon sehr. Ich habe aber mal wieder "Angst" vor der Liebesgeschichte.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandra-Schatz, <3

      Dankeschön, mich freut es auch sehr, ich bin mehr als zufrieden :). Ich denke, dir würde die Reihe auf jeden Fall auch gefallen. Die Liebe spielt aber definitiv eine größere Rolle.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  3. Hi liebe Ally,

    ach, ich freue mich schon die ganze Zeit auf Band 2 und habe ihn immer noch nicht gelesen *schande über mich*. Wenn ich nun in deiner Rezension abtauche, bin ich sofort wieder mitten im Geschehen und will sofort weiterlesen :-)

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebste Desiree,

      bei mir hat es mit dem Lesen auch recht lange gedauert, obwohl ich mich auch sehr darauf gefreut habe, von daher kann ich es dir nachfühlen :). Dir wird Band 2 sicher auch sehr gefallen :D

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  4. Hallo liebe Ally :)

    Wieder eine richtig schöne Rezension von dir <3 Auch mich hat die Geschichte überzeugt - sogar noch ein bisschen mehr als der erste Band. Clover und Ella fand ich auch richtig goldig zusammen. Insgesamt auf jeden Fall ein toller Abschluss für die Dilogie!

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lisa, :)

      ich danke dir sehr! Ich mochte den zweiten Band auch noch um einiges mehr als den ersten. Clove und Ella sind wirklich sweet zusammen. Der Abschluss ist auf jeden Fall echt perfekt :D

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  5. Hi Ally,

    jetzt habe ich Band 2 tatsächlich innerhalb kürzester Zeit gelesen und ich fand es total super! Du hast mich inspiriert ;-)

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Desiree,

      *grins* es freut mich sehr, dass ich dich inspiriert habe und dir Band 2 ebenso gefallen hat wie mir. :)

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich sehr über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .