Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Blogtour H.O.M.E. - Die Mission - Kips Geschichte


Ein Besuch bei Ally ist jedes Mal toll, 
diese Bloggerin ist auch vom Charakter her sehr wundervoll.

Kip ist eine ihrer Lieblingsfiguren, 
mit ihm geht sie auf die Suche nach seinen Spuren.


Hallöchen meine lieben Leserlies....

... und herzlich Willkommen zu Tag drei unserer Blogtour zu H.O.M.E. - Die Mission. Bei mir ist heute nicht nur der Osterhase, sondern auch der großartige Kip zu Besuch. Dieser möchte euch seine unglaubliche und durchaus spannende Geschichte erzählen, daher übergebe ich nun auch das Wort an ihn.

 
    Kip // (c) Lucas Pezeta 

Hallo, mein Name ist Kip de los Santos. Zu Beginn meines gigantischen Abenteuers, war ich 20 Jahre alt. Ursprünglich stamme ich von den Philippinen, aufgewachsen bin ich allerdings in Berlin. Meine Eltern waren vor ihrem Unfalltod bekannte Schauspieler, sodass es mir zumindest nicht an Geld gemangelt hat. Doch es hat recht lange gedauert, bis das Erbe freigegeben wurde. Ich war fünfzehn und musste mich plötzlich um Zac, meinen kleinen Bruder kümmern. Ich fühlte mich alleine und einsam. Auch Zac trauerte, daher war mir auch nicht bewusst, dass er zu wenig trank und dadurch immer schwächer wurde. Es war alles zu viel für mich!

Denn bereits damals litt Deutschland bzw. die Welt an massiver Wasserknappheit. Auch all das Geld der Reichen, konnte rein gar nichts dagegen ausrichten, dass es unserer Erde immer mehr an dem, für das Überleben so notwendige Wasser fehlte.

Die wohlhabenden unter uns, konnten sich das völlig überteuerte Wasser zwar immer noch leisten, doch die ärmeren Bürger und die Mittelschicht kaum bis gar nicht. Immer mehr Menschen dehydrierten und kamen deswegen in die umliegenden Krankenhäuser oder starben. 

Ganz besonders gefährlich war die permanente Hitze für die Kleinsten unter uns, die Kinder. So war es für mich auch unmöglich, meinen kleinen Bruder Zac richtig zu versorgen. Trotz all meiner Bemühungen, fiel er ins Koma. In den normalen Krankenhäusern konnten sie ihm nicht helfen, es wurde daher immer unwahrscheinlicher, dass Zac jemals wieder aufwachte.

Für mich gab es nur einen Ausweg, die H.O.M.E. Organisation. Diese verfügte über Ressourcen und hervorragende Ärzte, die meinen kleinen Bruder zumindest am Leben erhielten. Allerdings durfte ich ihn nie besuchen, dies waren ihre Bedingungen, denen ich zum Wohl von Zac zustimmte. Zac war in Sicherheit, und das, war alles was zählte. Dies dachte ich zumindest jahrelang!

Die Wohnung meiner Familie in der Ystader Straße habe ich in all der Zeit kaum aufgesucht, erst als Zoë ein Teil meines Lebens wurde, hat sich dies wieder geändert.

In meinem Laden, der sich nur ein Stück weit die Straße hinauf, im Prenzlauer Berg, am Anfang der Koppenhagener Straße befindet, habe ich mir im Hinterzimmer einen Schlafplatz eingerichtet. Dort habe ich mich mehr zu Hause gefühlt, als in der großen, leeren Wohnung. In meinem Laden, gibt es die unterschiedlichsten Dinge, die man für ein Überleben während eines Krieges oder einer Naturkatastrophe benötigt. Und auch wenn mich viele dafür belächelten, war ich immer der festen Überzeugung, dass ein Krieg unausweichlich ist.

Ich hatte mich soweit ganz gut arrangiert, doch dann geschah etwas, dass mir vollkommen den Boden unter den Füßen weggezogen hat. Mein kleiner Bruder Zac starb. Ich fiel in ein tiefes Loch und hätte am liebsten aufgegeben. Um überhaupt noch mit meinem Leben klar zukommen, habe ich eine Selbsthilfegruppe besucht, in der ich auch Tom kennengelernt habe. Wie ich bald darauf von ihm erfuhr, lag auch seine kleine Schwester im Koma. Er hat mir über den schweren Verlust von Zac hinweggeholfen, denn er hat mich verstanden. Dafür bin ich ihm auf ewig dankbar. Um meine Familie dennoch stets bei mir zu haben, habe ich mir unter anderem drei Kois tatöwieren lassen, die nun bunt schillernd meinen Körper zieren und mich immer an sie erinnern. Ein Fisch steht für meine Mutter, einer für meinen Vater und einer für Zac.

Bei einem von Toms Besuchen, brachte er seine Schwester Zoë mit, die tatsächlich aus dem Koma erwacht und zu ihrer Familie zurückgekehrt war. Allerdings erzählte sie mir abstruse Geschichten einer Akademie, in der sie angeblich die letzten zwölf Jahre ihres Lebens verbracht hat. Was allerdings völlig unmöglich war, denn sie lag doch im Koma?! 

Ich war zwar völlig fasziniert von dieser zierlichen, beinahe schmächtigen Person, mit dem fast kahlen Kopf und den großen Augen, doch ich hielt sie für verrückt. Bis zu dem Moment, als sie mir ausführlich von meinem kleinen Bruder, der angeblich ihr Schützling an der H.O.M.E. - Akademie gewesen ist, erzählte. Sie wusste Dinge von Zac, die man nur wissen konnte, wenn man ihn gekannt hat. Als Zoë mir auch noch berichtete, dass ihr kleiner Freund plötzlich und von einem Tag auf den anderen weggebracht wurde, ohne dass sie sich verabschieden konnte, wurde ich noch mehr stutzig, ich war so unendlich wütend und verletzt.....

..... und ich glaubte Zoë.

Gemeinsam machten wir es uns zum Ziel, mehr über die Organisation, ihre Machenschaften und über Zoës verwirrende Lebenssituation herauszufinden. Damals war uns absolut nicht klar, in welch gefährliche Situation wir uns hinein manövriert hatten. Wir beide wollten nur eines, Antworten! Zoë, die sich in der Gegenwart ihrer Eltern auch nach einigen Wochen noch immer nicht sonderlich wohlfühlte, verbrachte immer mehr Zeit bei und mit mir. So kam es auch, dass wir vorübergehend in die Wohnung meiner Familie zogen. Ich wusste zwar inzwischen, dass Zoë auf der Akademie einen Freund hatte bzw. diesen immer noch hat, dennoch konnte ich meine Gefühle für sie kaum mehr verbergen. Dieses wunderhübsche Wesen, hat mir vollkommen den Kopf verdreht. Ich hätte sie am liebsten vor allem und jedem beschützt. Doch ich musste schnell lernen, dass Zoë durchaus in der Lage war, sich selbst zu verteidigen. Ihre Kampftechniken sind enorm. Doch dies führte dazu, dass ich mich nur noch mehr in diese taffe, junge Frau verliebte. Und unser erster Kuss.... seufz, einfach unbeschreiblich! 

Als sich die Lage immer mehr zuspitzte und uns sogar Tutoren bzw. Ausbilder der Akademie verfolgten, geriet Zoë in eine Situation, aus der ich sie befreien wollte. Doch erneut kam alles ganz anders. Und plötzlich hatte auch ich keine Kontrolle mehr über mein Leben.

 Wie viel Zeit seit damals tatsächlich vergangen ist, wurde mir erst bewusst, als Zoë Tom und mich in alles einweihte. Zunächst war ich ziemlich perplex, doch als ich erfuhr, dass wir gemeinsam mit einigen Schülern der Akademie tatsächlich auf eine Mission geschickt worden sind, habe ich mich schnell damit arrangiert. In Berlin hatte ich niemanden zurückgelassen und ich war bei Zoë, die ich nach wie vor von Herzen liebte. 

Doch da auch Jonah bei unserer Mission mit von der Partie war, hielt ich mich zunächst zurück und führte die mir zugeteilten Aufgaben so gut ich konnte aus. Unsere neue Heimat war wirklich unglaublich und absolut wunderschön. Dennoch waren wir auch einigen Gefahren ausgesetzt, die wir erst mit der Zeit besser einschätzen konnten. Ganz zu schweigen davon, dass uns die H.O.M.E. - Bosse nach wie vor kontrollierten. 

Auch zwischen Zoë und Jonah hat sich vieles verändert. Zoës Zeit in Berlin ist dafür definitiv ausschlaggebend und natürlich die Tatsache, dass beide die Wahrheit kennen. Dennoch überlasse ich
Zoë die Entscheidung, wie (und vor allem auch wie schnell) unsere gemeinsame Geschichte weitergeht. Ich weiß, dass auch sie Gefühle für mich hat. Zusammen bewältigen wir auch diese neuen Herausforderungen. 


Wenn ihr wissen wollt, was wir noch alles erlebt haben und wie unsere Mission zu Ende geht, schnappt euch den zweiten  "H.O.M.E - Die Mission" - Band", den ihr auch bei dieser tollen Blogtour gewinnen könnt, wie ihr unten seht. 


Nach Kips bewegenden Erzählungen, darf nun auch noch der Osterhase zu Wort kommen, denn dieser ist schon ganz hibbelig, da er euch verraten möchte, was ihr tun müsst, um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen. 



Ich mag es sehr, viel Schnick Schnack zu machen, das macht Freude und man hat immer was zu lachen.

Zu Ostern hab ich natürlich etwas ausgeheckt,
und fünf Eier im schönen Banner oben versteckt.

Beleuchtet auf allen fünf Blogs das Tourbanner genau, das schafft ihr locker, ich weiß ihr seid so schlau.

Ein Ei ist auf diesem Blog abhanden gekommen, nennt mir die Farbe und damit habt ihr fast schon gewonnen.



Teilnahmebedingungen:

1. Das Gewinnspiel startet direkt am Ende unserer Blogtour am Samstag, 20.04.2019 und endet am Samstag, 27.04.2019 um 23.59 Uhr. 

Insgesamt habt ihr die Chance drei Exemplare zu gewinnen!!! 


2. In diesen 7 Tagen habt ihr Zeit, auf unseren Blogs die fünf auf den Bannern verloren gegangenen Eier des Osterhasen zu sammeln/zu suchen. Sobald ihr alle 5 Farben wisst, sendet ihr diese bitte per Mail an:

magicallyprincess@web.de  

3. Am Sonntag, 28.04.2019 werden die Gewinner auf allen unseren Blogs unter den jeweiligen Posts bekanntgegeben. 

Außerdem erhalten die Gewinner eine Email, mit dem Hinweis darauf, uns die Adresse bis spätestens 01.05.2019 mitzuteilen, damit der Verlag die Bücher auch schnell an euch verschicken kann. 
 


Es ist daher auch ganz wichtig, dass ihr an besagtem Sonntag eure Emails checkt :) 

4. Mit der Teilnahme willigt ihr ein, dass eure persönlichen Daten gespeichert werden. Weitere Informationen findet ihr in unseren Datenschutzerklärung. 

5. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. 

  6. Der Teilnehmer muss über 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorweisen können. 

7. Die Adressdaten der Gewinner werden natürlich nach Beendigung des Gewinnspiels und nach Weitergabe an den Verlag gelöscht. 

8. Die Namen der Gewinner werden auf unseren Blogs genannt.  

9. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 
10. Für Gewinne, die auf dem Postweg verloren gehen, kann keine Haftung übernommen werden.

11. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns einen lieben Kommentar unter unseren Tourposts hinterlasst.


Hüpft bzw. fliegt weiter zu: 


https://catas-welt.blogspot.com/2019/04/blogtour-home-die-mission-2-was-bisher.html                http://sasija.blogspot.com/2019/04/blogtour-home-die-mission-zoes.html
                                                 Zoë // (c) Daniel Space
https://mandysbuecherecke.de/2019/04/blogtour-h-o-m-e-die-mission/https://uwes-leselounge.blogspot.com/2019/04/blogtour-home-die-mission-toms.html

                                               Jonah // (c) Marcela Oliveira           Tom // (c) Martin Péchy



 Mit klick auf die Bilder, landet ihr bei: 

Catas Welt
Sasijas Tardis
Mandys Bücherecke
Uwes Leselounge


(Update)

 Unsere Gewinner stehen fest, herzlichen Glückwunsch an:

Stefanie Sue
 Apathy
 Lena


Eine Email habt ihr bereits erhalten, bitte teilt uns bis spätestens 03.05.2019 eure Adressen mit, ansonsten "müssen" wir erneut auslosen.

Vielen Dank für eure Teilnahme und die fleißige Ostereiersuche. Und natürlich ganz viel Spaß mit dem zweiten Band!!! 


Küsschen, 

der Osterhase, Kip und 

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diesen Post als Werbung. In meinem Beitrag befinden sich (zu informativen Zwecken) Verlinkungen zu Webseiten der Verlage, in welchen die Bücher erschienen sind. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zu den Büchern, zu Autoren, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.   

Kommentare:

  1. Moin moin,
    dankeschön für deinen Blogbeitrag zur Tour, der liest sich wirklich schön. Und ist ganz schön bewegend, wenn man sich das so vorstelt...
    LG und schöne Ostertage,
    Christina P.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina,

      Dankeschön, das freut mich sehr. Und ja, Kip hat schon einiges, auch unschönes erlebt.

      Liebe Grüße und natürlich ebenfalls schöne Ostern,
      Ally

      Löschen
  2. eine spannende Blogtour ist und mir mal wieder die Daumen drücke auf das es mit einem der tollen Gewinne auch mal wieder klappt..... :-)

    LG Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Jenny, ich drücke euch natürlich allen die Daumen.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  3. Der Typ ist sehr sympathisch. Ich kann verstehen, warum er dir gut gefällt.
    Voll das Herzchen :)

    AntwortenLöschen
  4. Ohhhh das hört sich wirklich gut an 😊 die Blogtour gefällt mir gut 😊
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Huhu meine liebste Ally <3,

    ein schöner Beitrag von dir, den ich gerne gelesen habe :) Kip mochte ich ja sogar noch etwas mehr als die anderen irgendwie. Ich glaube das ist auch echt ein Charakter, in den man sich direkt verliebt ;)

    Ich freue mich schon sehr den 2. Band endlich weiterzulesen.

    Drück dich,
    deine Cata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine liebste Cata, <3

      ich danke dir sehr :D. Kip ist auch einfach toll, er hat eine so schöne und beruhigende Art und er hat Tattoos <3. In ihn kann man sich wirklich verlieben!

      Ich freue mich mit dir, wenn du weiter liest.

      Drück dich,
      deine Ally

      Löschen
  6. Hallo und guten Tag,

    gerne habe ich schon den 1. Band gelesen und Dein heutiger Beitrag macht wirklich Lust auf mehr und deshalb versuche ich auch gerne mein Glück beim entsprechenden Gewinnspiel.

    Schöne Ostern ..LG...Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,

      schön, dass dir der erste Band so gut gefallen hat und dass du dich auf den zweiten Band freust und am Gewinnspiel teilnimmst.

      Dir auch schöne Ostern,
      liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  7. Hallo Ally,
    ein sehr schöner Blogbeitrag.:) Er lässt sich sehr schön lesen und gibt auch noch mal einen Einblick in das Geschehen.
    Band 1 hat mir schon gut gefallen. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung.

    Liebe Grüße und frohe Ostern,
    Apathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Apathy,

      vielen Dank und das freut mich sehr :) Schön, dass du durch meinen Beitrag gute Einblicke bekommen hast. Auf die Fortsetzung kannst du dich auf jeden Fall freuen.

      Liebe Grüße und ebenfalls frohe Ostern,
      Ally

      Löschen
  8. Meine allerallerallerliebste Ally:)
    Was für eine tolle Blogtour. Dein Beitrag gefällt mir richtig gut!
    Auch wenn ich das Buch selbst wahrscheinlich nicht lesen werde, hat es mir Spaß gemacht das durchzulesen:)
    Ich möchte Dir auf diesem Weg eine wundervolle Osterzeit wünschen und viele sonnige Stunden:)
    Fühl Dich von mir ganz lieb- naja gut ganz fest gedrückt :-D jaaa, jaaa, mit genug Luft zum Atmen
    Allerliebste Ostergrüße
    Deine Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine allerliebste Andrea, :-*

      ich danke dir sehr und es freut mich total, dass dir unsere Tour und mein Beitrag so gut gefallen hat. :) Ich wünsche dir auch noch eine wundervolle, restliche Osterzeit und ebenfalls ganz viel Sonne.
      Ich drücke dich auch gaaaanz lieb und auch fest, aber natürlich mit genug Luft zum Atmen.

      Allerliebste Ostergrüße zurück,
      deine Ally ♥ ♥ ♥

      Löschen
  9. Hallo Prinzessin <3,

    ein toller Beitrag über Kip, den ich gern gelesen habe. Das ich ihn mit seiner Art, wie er mit den Dingen und speziell mit Zoe umgeht, sehr mag, weißt du ja. Man muss ihn einfach mögen.

    Drück dich, Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schnuffi, <3

      danke und es freut mich sehr, dass du gerne gelesen hast. Kip ist großartig und in Bezug auf Zoe tut er wirklich immer das Richtige. Man muss ihn wirklich mögen :)

      Drück dich, Küsschen,
      Ally

      Löschen
  10. Hallihallo, die bisherigen Beiträge haben mir echt gut gefallen. Ich lese aktuell den ersten Band und bin fast durch. Umso spannender ist der Ausblick auf den zweiten Band.
    LG Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena,

      vielen Dank, das freut mich und das passt ja dann wirklich perfekt :)

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  11. Na dann herzlichen Glückwunsch an die drei Gewinnerinnen.

    Fände es noch toll....wenn die Auslösung wo, welches Ei ----Farbe---versteckt war bringen könnte..

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich sehr über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .