Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Der Eisblumengarten - Guy Jones - Rezension


Verlag: Fischer Sauerländer
Hardcover
ISBN: 978-3-7373-5648-0
Seiten: 239
Preis: 14,00 €
Übersetzung: -
 Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite!


Jess größter Wunsch ist es, so normal zu sein wie andere Kinder. Sie möchte eine Schule besuchen und draußen in der Sonne mit anderen Kindern spielen. Doch dies ist nicht möglich, denn sie ist ein Mondscheinkind. Ihre Haut ist so lichtempfindlich, dass sie nur mit einem Schutzanzug oder wenn es dunkel ist, ins Freie kann. 

Eines Nachts schleicht sich Jess nach draußen und entdeckt bei einem nahe gelegenen Spielplatz hinter einer Lorbeerhecke und einer Tannnenbaumgruppe den Zugang zu einem zauberhaften Blumengarten. Er besteht komplett aus Eis und in diesem wohnt ein Junge namens Owen. Er und Jess werden schon bald zu Freunden. 

Bedingt durch ihre Krankheit, muss Jess sehr oft ins Krankenhaus, um dort diverse Untersuchungen über sich ergehen zu lassen. Dort gelangt sie aus Neugierde auch in das Zimmer eines Jungen, der im Koma liegt. Fortan besucht sie Davy, wann immer es ihr möglich ist und liest ihm ihre selbst geschriebenen Geschichten vor. 

Umso öfter sie Zeit im Eisblumengarten und mit Owen verbringt, der ihr ein einzigartiges Geschenk gemacht hat, je mehr verändert sich der Junge und auch der Garten. Er beginnt zu schmelzen und auch Owen wird immer schwächer. Jess weiß zunächst nicht, wie sie die Welt ihres Freundes retten kann, doch dann wird ihr etwas sehr wichtiges klar. 


Schon allein das wunderschöne Cover von "Der Eisblumengarten" von Guy Jones hat mich vollkommen in seinem Bann gezogen. Und auch die herzerwärmende Geschichte, machte mich so unendlich neugierig auf dieses Buch. 

Jess führt ein sehr einsames Leben, denn außer ihrer Mutter und einer handvoll Lehrer, die sie zu Hause unterrichten, sowie den Ärzten im Krankenhaus hat sie nur sehr wenig Kontakt zu anderen Menschen. Ganz besonders Gleichaltrige und Freunde fehlen dem Mädchen. Denn Jess ist ein Mondscheinkind, sie darf nur mit einem Schutzanzug oder im Dunkeln ins Freie. Dies bzw. Jess Krankheit, schildert der Autor eindrucksvoll und authentisch. Das Mädchen versucht definitiv das Beste, aus ihrem recht eingeschränkten Leben zu machen.

Sie sehnt sich so sehr nach der Sonne und danach draußen zu sein, dass sie sich eines Nachts davonschleicht, um so zumindest ein wenig Freiheit zu genießen. Bei diesem Ausflug stößt sie zufällig auf den Zugang zu einem zauberhaften Eisblumengarten, der sich hinter einer Lorbeerhecke und einer Gruppe Tannen befindet. Jess ist vollkommen begeistert von diesem geheimen, magischen Ort, sodass sie diesen nun jede Nacht besucht. Bereits nach kurzer Zeit lernt sie Owen, den Jungen aus Eis, kennen. Eine wundervolle Freundschaft entsteht. Die beiden Kinder erkunden den außergewöhnlichen Garten und Owen macht Jess mit all den Blumen, Früchten, Tieren und Gebräuchen seiner Welt bekannt. Und auch Jess erzählt ihrem neuen Freund alles über ihr Land und ihre Kultur. 

Da Jess wegen ihrer Krankheit immer wieder ins Krankenhaus muss, begegnet sie fast zeitgleich Davy, einem Jungen, der im Koma liegt. Da Jess eine begeisterte Geschichtenschreiberin ist, beschließt sie, Davy bei jedem ihrer Krankenhausaufenthalte zu besuchen, um ihm mit ihren Geschichten eine Freude zu machen. 

Je mehr Zeit Jess in der Eiswelt verbringt, umso besser geht es ihr gesundheitlich, denn sie hat von Owen ein ganz besonderes Geschenk erhalten, das sie gut versteckt aufbewahrt. Doch Owen sieht plötzlich immer kränker aus, und das Schlimmste ist, dass der Eisblumengarten zu schmelzen beginnt. Und auch Davy scheint es immer schlechter zu gehen, sodass die Ärzte bereits nicht mehr daran glauben, dass der Junge je wieder aus dem Koma erwacht. Jess begingt zu begreifen, und so liegt es plötzlich an ihr, das Richtige zu tun, um Owen und seinen Garten zu retten. 

Ich konnte Jess Sehnsucht nach der Sonne so sehr nachvollziehen und ihren Schmerz darüber, dass sie diese nie auf der Haut spüren darf, sowieso. Ebenso wäre es für mich auch schrecklich, den Großteil meines Lebens nur in einem Haus/einer Wohnung verbringen zu können. Daher habe ich mich unglaublich für Jess gefreut, als sie durch den Eisblumengarten, in welchem sie sich ohne Montur bewegen kann, einen Ort der Freiheit gefunden hat. Ihrer Mum allerdings, verheimlicht Jess die nächtlichen Ausflüge, auch wenn sie deswegen ein schlechtes Gewissen hat. Der Eisblumengarten mit all seinen Wundern, begeisterte mich von der ersten Sekunde an. Und auch Owen mochte ich sogleich sehr gerne. Es ist/war absolut schön zu beobachten, wie diese bisher einsamen Kinder einander ins Herz schlossen und zu Freunden wurden. Die Idee hinter der Geschichte und das Setting, sind daher traumhaft schön.

Jess ab und an ruppige Art, mochte ich allerdings nicht so gerne. Auch die Mutter-Tochter-Beziehung gefiel mir nicht immer, da die beiden öfter nicht wirklich liebe - und rücksichtsvoll miteinander umgehen. Jess Tonfall, auch gegenüber den Ärzten, ist doch recht unhöflich. Die Mutter ist oft sehr streng zu ihrer Tochter, sie behütet sie zu sehr und traut Jess zu wenig zu. Daher konnte ich natürlich verstehen, warum das Mädchen rebelliert. Während dieser Szenen, war auch der Schreibstil für mich nicht richtig rund, er war mir zu abgehackt und Dinge passierten mir zum Teil einfach zu schnell. An den Stil an sich, musste ich mich auch wirklich erst gewöhnen.

Ganz anders wiederum fühlte es sich an, wenn Jess Davy besucht und mit dessen Mutter spricht, hier ist sie viel herziger und gefühlvoller. So richtig lieb, habe ich das Mädchen gewonnen, als sie selbst auf das größte Geschenk verzichtet, damit sie Owen retten kann. Hier ist sie unglaublich weise und selbstlos, was wirklich rührend ist. Dadurch verändert sich Jess auch sehr zum positiven, sie nimmt ihr Schicksal an, geht anders damit um und erlangt dadurch eine ganz andere Art von Freiheit und Selbstbestimmung. 

In diesen 220 Seiten stecken so viele schöne und hinreißende Botschaften, tolle Werte, Liebe, Zuneigung und Freundschaft, was dieses Buch definitiv besonders macht! Ganz großartig fand ich auch, wie alles miteinander verbunden ist, und wie Traum, Wirklichkeit und Fantasie miteinander verwoben sind. Schon alleine deshalb, spreche ich trotz meiner Kritikpunkte eine klare Leseempfehlung aus. Denn nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene, können aus dieser Geschichte viel für sich mitnehmen und auch lernen. 


"Der Eisblumengarten" von Guy Jones ist eine hinreißende, berührende Geschichte, voller Werte und Botschaften, die sowohl in unserer Welt, als auch in einem wunderschönen Eisblumengarten, voller Wunder, spielt. Protagonistin Jess ist ein Mondscheinkind, das niemals bei Sonnenschein nach draußen darf. Daher blüht sie in und durch diesen geheimen Garten und die Freundschaft zu dem Eisjungen Owen regelrecht auf. Doch schon bald muss das Mädchen erkennen, dass sie dort nur für eine kurze Zeit zu Gast sein darf, und dass es nun an ihr liegt, Owen und auch Davy zu retten! 

4/5 Flügeln für dieses außergewöhnliche Leseerlebnis! 




Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare:

  1. Hallöchen Prinzessin <3,

    das Cover und die Geschichte sind wirklich sehr süß und mir hat das Buch ebenfalls richtig gut gefallen. Was Jess betrifft, sind wir uns einig und ich kann dir nur zustimmen, dass man das Buch, alleine schon wegen der tollen Botschaften lesen und empfehlen muss.

    Sehr schön geschrieben ^^

    Drück dich, Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchn Schnuffi, <3

      ja das stimmt, in das Cover bin ich ganz besonders verliebt. Die Geschichte ist natürlich auch wirklich toll. Die Botschaften finde ich auch ganz besonders wichtig und schön. :)

      Ich danke dir.

      Drück dich, Küsschen,
      Ally

      Löschen
  2. Meine allerliebste Ally ♥
    Das Buch sieht nicht nur optisch mega toll aus, auch inhaltlich scheint es sehr schön zu sein. Welche Werte das Buch vermittelt und worum es geht spricht mich schon sehr an.
    Ich packe das Büchlein gleich mal auf meine Wuli.
    Danke für die Vorstellung.
    Fühl Dich ganz fest gedrückt, mit genug Luft zum Atmen
    Deine Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine allerliebste Andrea, ♥

      ich kann dir nur zustimmen, das Cover ist ein Traum! Und die Werte die vermittelt werden sind besonders schön und berührend. Schön, dass du das Buch auf deine WuLi packst.

      Ich danke dir wie immer sehr :-*

      Fühle dich unendlich feste geknuddelt.

      Deine Ally ♥ ♥ ♥

      Löschen
  3. Huhu meine Liebe <3,

    ach dieses Buch klingt auch so wahnsinnig herzig. Gerade das Trio Jess, Owen und Davy hab ich direkt ins Herz geschlossen. Auch wie der Autor mit dem sensiblen Thema umgeht, klingt absolut schön. Daher wundert es mich nicht im geringsten, dass du hier eine Leseempfehlung ausgesprochen hast. Mich hast du auf jeden Fall mit angefixt :)

    Vielen Dank fürs Schmackhaftmachen :)

    Fühl dich ganz fest gedrückt,
    deine Cata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Catachen, <3

      ja das ist es, vor allem die Idee ist hier ganz bezaubernd und die Zusammenhänge, zwischen den Ereignissen und den Kindern ist grandios. Ebenso natürlich auch das Setting an sich und die Botschaft dahinter.

      Schön, dass ich dich anfixen konnte :)

      Fühle dich ebenfalls gedrückt,
      deine Ally

      Löschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich sehr über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .