Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Im Schatten des Fuchses - Julie Kagawa - Rezension

https://www.randomhouse.de/Buch/Im-Schatten-des-Fuchses/Julie-Kagawa/Heyne-fliegt/e545821.rhd

Verlag: Heyne fliegt
Hardcover
ISBN: 978-3-453-27205-7
Seiten: 475
Preis: 17,00 €
Übersetzung: Beate und Ute Brammertz
 Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite!

 
Yumeko ist eine Kitsune, eine Gestaltwandlerin, halb Mensch, halb Füchsin. Sie wächst behütet im "Kloster der Stillen Winde" auf. Dort lehren die Mönche sie, ihre Magie zu kontrollieren und einzusetzen. Yumeko führt ein bescheidenes Leben, weit abseits der großen Städte. Eines Tages greift ein mächtiger Dämon mit seiner Gefolgschaft die Tempelanlage an und setzt diese in Brand. Yumeko schafft es als Einzige zu fliehen. Sie trägt eine geheimnisvolle Pergamentrolle, auf welcher sich ein Teil einer uralten, gefährlichen Beschwörungsformel befindet, bei sich. Um das letzte Vermächtnis der Mönche zu erfüllen, muss sie diese unbedingt in Sicherheit bringen. Daher schließt Yumeko einen Pakt mit dem Samurai Tatsumi ab. Dieser soll sie sicher zum "Tempel der stählernen Feder" führen, denn auch er benötigt die Schriftrolle um jeden Preis. Tatsumi weiß nicht, dass seine Begleiterin diese bereits besitzt. Yumeko wiederum hat nicht die geringste Ahnung, welches risikoreiche Geheimnis der Samurai verbirgt. Die beiden dürfen sich unter keinen Umständen in einander verlieben, doch auch dies, ist ihnen nicht bewusst.  

 
Da ich die Bücher der wundervollen Julie Kagawa unglaublich gerne mag, habe ich mich sehr auf ihre neue Trilogie und somit auch auf den ersten Band „Im Schatten des Fuchses" gefreut. Schon nach wenigen Seiten, war ich in der großartig gestalteten, asiatischen Atmosphäre gefangen und lernte die Kitsune Yumeko kennen. Die junge Gestaltwandlerin ist halb Mensch und halb Füchsin und trägt eine toll beschriebene Magie in sich, die sie auch oft für kleinere Streiche, die ihrer Fuchsseite geschuldet ist, einsetzt. Dennoch ist Yumeko eine herzensgute Persönlichkeit, die ihr zu Hause liebt und den Mönchen, die sie großgezogen haben, hilft wo sie kann. Yumeko ist aber auch sehr quirlig und so langweilt sie sich oft bei ihren täglichen Pflichten. Diesem Umstand verdankt es das Fuchsmädchen auch, dass sie überlebt, als der Tempel von bösartigen Dämonen angegriffen wird. Ihr Meister Isao schickt Yumeko vor der endgültigen Zerstörung des Klosters auf eine alles entscheidende, wichtige Mission. Sie soll eine geheimnisvolle Schriftrolle, auf der sich einer von drei Teilen einer Beschwörung befindet, sicher zum "Tempel der stählernen Feder" bringen und die dort angesiedelten Mönche vor dem brutalen Dämon und seinen Verbündeten warnen. Auch Samurai Tatsumi muss die Schriftrolle für seine Clanführerin beschaffen, so lässt er sich auch auf den Deal mit Yumeko ein. Er soll sie zunächst sicher nach Kin Heigen Toshi und zu Meister Jiro geleiten, der wiederum weiß, wo sich der Tempel befindet, denn dadurch erfährt auch Tatsumi den Aufenthaltsort der Pergamentrolle. Tatsumi ahnt nicht, dass die Kitsune die Schriftrolle bereits bei sich trägt. Und Yumeko wiederum hat nicht die geringste Vorstellung davon, welches gefährliche Geheimnis den Samurai umgibt. 

Bereits diese Tatsache sorgt natürlich für viele geniale Szenen, die von humor - bis hin zu gefühlvoll reichen und einiges an Action und unerwarteten Wendungen mit sich bringen. Die Chemie zwischen Yumeko und Tatsumi ist vom ersten Augenblick an spürbar, was mir unglaublich gefallen hat. Die beiden sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Yumeko ist sehr vertrauensselig und sieht in jedem nur das Gute, was ihr wiederum aber auch viele Sympathien einbringt. Sie ist fasziniert vor der Welt außerhalb des Tempels, was einfach goldig ist. Das Fuchsmädchen sprüht, nach der anfänglichen Trauerphase, nur so vor Leben und Tatendrang und ist wundervoll empathisch. Ich konnte gar nicht anders, als sie in mein Herz zu schließen. Samurai Tatsumi, ist ein Dämonenjäger der Kage und gehört dem Schattenclan, welcher sich auf die Schatten und die Dunkelheit spezialisiert hat, an. Er muss zusätzlich dazu eine gigantische Macht in Schach halten, arbeitet in der Regel stets alleine und hat so wenig Kontakt zu anderen Menschen, da er meist gegen Dämonen und andere Wesen kämpft. Tatsumi führt seine Befehle ohne diese zu hinterfragen aus. Gefühle sind ihm fremd bzw. hat er diese fest in sich verschlossen. Der Samurai wirkt zunächst sehr abgestumpft und kalt, er ist ein Krieger und eine mächtige Waffe. So ist er zunächst auch immun gegen Yumekos süße, herrliche Art. Sie geht mit ihm allerdings so ungezwungen und herzerwärmend um, dass seine eiserne Fassade zu schmelzen beginnt. Ich mochte diesen grüblerischen und besonderen Protagonisten sehr. Die Dynamik zwischen den beiden ist einfach göttlich! So trägt sie die Geschichte ganz wunderbar, dennoch ist es natürlich toll, dass auch weitere Charaktere eine wichtige Rolle spielen. Die Liebesgeschichte, die noch sehr zart ist, steht auch überhaupt nicht im Fokus, sie schmiegt sich perfekt in das große Ganze ein. Abgesehen davon lässt sich die Autorin immer viel Zeit, bis sich ihre Figuren wirklich annähern, was schön und vor allem auch realistisch ist.

Auf dem Weg nach Kin Heigen Toshi, begegnen die beiden dem Ronin Okame. Er ist eher ungehobelt und oft auf seinen Vorteil bedacht. Trotzdem schließt er sich der Kitsune und dem Samurai an, da auch er Yumekos Charme erlegen ist. Okame verspürt gegenüber ihr definitiv auch einen Beschützerinstinkt, zum Glück sind hier aber keinerlei romantische Gefühle vorhanden. Ich mochte den Ronin echt gerne, da er sehr taff ist, sagt was er denkt, aber dennoch einen weichen Kern hat. Durch die unterschiedlichsten Begebenheiten, wächst die kleine Gruppe stetig an. Sie alle haben ihre Gründe Yumeko auf deren Reise durch das Kaiserreich Iwagoto und somit durch die Gebiete der einzelnen Clans, zu begleiten. Personen, die zu Beginn kurz erwähnt werden, tauchen im weiteren Verlauf wieder auf, auch dies finde ich absolut großartig. 

Mir hat es viel Spaß gemacht, mit der kleinen, bunt gemischten Truppe, unterwegs zu sein und mit ihr die ersten Abenteuer zu erleben. Ich fand es genial, wie Yumeko es schafft, die Pergamentrolle vor ihren Gefährten zu verheimlichen. Auch ihre wahre Identität kann sie, genau wie Tatsumi, lange verbergen. So ist eine gewisse Grundspannung permanent vorhanden, da man jederzeit darauf wartet, dass etwas aufgedeckt und enthüllt wird. Ein wenig mehr davon, hätte ich mir aber tatsächlich noch gewünscht. Da Julie Kagawa aber besonders zu Beginn einer Reihe das Hauptaugenmerk immer auf ihre Charaktere und deren Authentizität legt, was ich wiederum unglaublich gerne mag, erwarte ich für die Folgebände noch so einiges.  

Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt wundervoll und mitreißend. Ich konnte mir die Umgebung, die Begebenheiten und die Figuren perfekt vorstellen. Julie Kagawa erzeugt durch ihren Ideenreichtum wunderbares Kopfkino, sie bietet ihren Lesern so viel, daher kann man sich in ihre Bücher einfach fallen lassen und sich rund um wohl fühlen. Es sind auch viele kleine Weisheiten in diesem Reihenauftakt versteckt, den ein magischer, märchenhafter Flair umgibt. 

Das asiatische Setting bietet viel Raum für die unterschiedlichsten Legenden, Mythen und Wesen, was sich Julie Kagawa zunutze macht. Sie schöpft hier wirklich aus dem Vollen, so gibt es nicht nur die unterschiedlichsten Dämonen, sondern auch Geister, diverse Gestaltwandler, unterschiedliche Clanmitglieder, Hexen, Magier, eine bösartige Lady, den Kaiser und seine Familie sowie weitere interessante Kreaturen. All diese, verwebt die Autorin bereits in Band eins ganz wundervoll miteinander. Jedes Lebewesen hat seine Bestimmung und die Zusammenhänge werden einem erst so nach und nach bewusst. Auch dies schätze ich sehr an Julie Kagawas Geschichten. 

Ich finde auch die asiatische Kultur und deren Gebräuche sehr interessant, so konnte ich mir die ganzen Begrifflichkeiten auch recht schnell merken. Denn davon gibt es in „Im Schatten des Fuchses“ so einige. Wer damit Schwierigkeiten hat, kann sich zur Unterstützung das am Ende des Buches abgedruckte Glossar zur Hilfe nehmen, das richtig gut aufgebaut ist.  

Gegen Ende überschlagen sich die Ereignisse, es passiert etwas, womit ich tatsächlich in der Form, vor allem auch so früh in der Gesamtgeschichte, noch nicht gerechnet habe. Genau dies, lässt mich die Fortsetzung, die zum Glück bereits nächsten Monat erscheint, absolut herbeisehnen. 


"Im Schatten des Fuchses“ von Julie Kagawa ist ein großartiger, toll gestalteter Auftaktband. Wunderbare, authentische Charaktere, ein gigantisches Setting, diverse Wesen und gefährliche Kreaturen, sowie eine aufregende Reise durch das Kaiserreich Iwagato, ließen mein Fantasy-Herz höher schlagen. Ich bin absolut begeistert von Teil eins, daher kann ich diesen auch uneingeschränkt empfehlen. 

5/5 Flügel für Yumeko, Tatsumi und ihre Gefährten! 




  Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare:

  1. Hey Ally-Schatz, <3

    wie du weißt, möchte ich erst Talon von der Autorin lesen. Also werde ich zu ihrer neuen Reihe wohl erst in 10 Jahren oder so kommen. :-D
    Auf jeden Fall spricht mich bei diesem Buch das Setting total an. Ich bin mir sicher, dass Julie Kagawa wieder richtig tolle Ideen und Charaktere ins Leben gerufen hat!
    Ich glaube, der zweite Band erscheint auch in absehbarer Zeit oder?

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra-Schatz, <3

      *lach* der 10 Jahres-Plan klingt auf jeden Fall gut! Und "Talon" wirst du bestimmt mögen (hoffe ich). Das Setting ist wirklich toll, ich mag das asiatische Feeling sehr. Und die Charaktere sind bei Julie immer toll und gut ausgearbeitet. Und ja genau, im November schon :)

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  2. Hallo liebe Ally,
    von asiatischen Settings kann ich derzeit auch noch nicht genug bekommen. Aber auch all die anderen Aspekte, die du hier beschreibst, klingen richtig gut. Da möchte man direkt mit der Gruppe losziehen. Humorvolle Szenen hätte ich auf den ersten Blick bei der Geschichte nicht erwartet. Umso mehr freut es mich, dass es solche Textstellen hier neben emotionalen Momenten auch geben wird. Eine richtig schöne Buchvorstellung. Vielen Dank dafür <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,

      wie schön, dann geht es dir gleich wie mir :). Das Buch ist rund um gut und es hat definitiv Spaß gemacht mit der kleinen Gruppe unterwegs zu sein. Julie Kagawa hat eigentlich immer eine große Portion Humor in ihren Geschichte. Das liegt oft auch daran, dass sie viel Augenmerk auf die Charaktere legt. Die Mischung zwischen spaßig und emotional kann sie einfach!

      Vielen Dank für das liebe Kompliment <3

      Ganz liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  3. Meine allerliebste und wundervollste Ally ♥

    ach ich liebe Deinen Schreibstil wenn Du solche ausführliche Rezensionen verfasst. Da merkt man einfach wie sehr Du Dich in dieser Lektüre verloren hast und sorgt gleichzeitig dafür, dass man unbedingt ebenfalls zu dem Buch greifen möchte- obwohl das ja eher nicht so mein Genre ist.
    Aber dass da auch ein paar witzige Szenen integriert wurden, lockert wohl dieses Buch ein Stück weit auf.
    Eine wirklich gelungene Buchvorstellung.
    Fühl Dich ganz lieb gedrückt mit genug Luft zum Atmen.
    Deine Andrea ♥♥♥♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen meine großartigste und beste Andrea, ♥

      oh, tausend Dank für das wundervolle Kompliment! Ich kann mich aber auch nie kurz fassen, die Worte müssen einfach raus, vor allem dann, wenn mir ein Buch richtig gut gefällt, das hast du also richtig gedeutet, danke. Schön, dass ich dich neugierig machen konnte, auch wenn das nicht dein Genre ist. :)

      Die witzigen Szenen lockern auf jeden Fall auf, aber das schafft Julie immer, auch wenn das Grundthema eher ernster und spannend ist.

      Ich drücke dich auch ganz lieb und feste, mit genügend Luft zum Atmen,
      deine Ally ♥♥♥♥♥♥

      Löschen
  4. Hallöchen Prinzessin <3,

    eine tolle und neugierig machende Rezi. Wie du ja weißt, lese ich das Buch aktuell und auch wenn ich noch nicht sehr weit gekommen bin, hat mich das Setting und der wie immer begeisternde Schreibstil von Julie Kagawa in seinen Bann gezogen. Ich freue mich schon, hier weiterzulesen und mich im Anschluss mit dir darüber auszutauschen.

    Drück dich, Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schnuffi, <3

      vielen Dank und ja, das weiß ich :) dir wird es garantiert auch so gut gefallen! Das Setting ist toll und Julie sowieso! Ich freue mich auch auf den Austausch.

      Drück dich, Küsschen,
      Ally

      Löschen
  5. Hallihallo Ally!

    Mich konnte Julie Kagawa mit dem Auftaktband ihrer neuen Reihe ebenfalls begeistern. Allerdings nicht von Anfang an, da mir das zwar interessante, aber leider auch verwirrende japanische Setting den Einstieg in die Geschichte doch ziemlich erschwert hat. Ich kann mich deinem Fazit allerdings absolut anschließen, denn auch ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band!

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lisa,

      wie schön, dass wir uns wieder einmal einig sind. Ich hatte zum Glück kein Problem mit dem Einstieg und den japanischen/asiatischen Begriffen etc. Beim zweiten Band bist du es ja zum Glück gewohnt und kannst dich komplett darauf freuen. Schön, dass es schon so schnell weiter geht.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  6. Hallo liebe Ally,

    es freut mich, dass dir das Buch gefallen hat! Ich will es auch noch unbedingt lesen, gerade das Setting spricht mich absolut an und ich habe die "Unsterblich"-Reihe von der Autorin geliebt, weswegen dieses Buch ein wenig ein Must Read ist. :D

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Ally,

    schön, dass dich der Band so begeistert hat! Ich fand ihn auch schon richtig gut und bin auch sooo gespannt auf die Fortsetzung! Das Ende war ja mal richtig fies. :D

    Schöne Grüße
    Alica

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich sehr über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .