Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Kiss me once - Stella Tack - Rezension

https://www.jumboverlag.de/Jugendliche/9/Kiss-me-once/a_3074.html

Hörverlag: Goya libre
ISBN: 978-3-8337-4147-0
Sprecher: Madiha Kelling Bergner und Andreas Heßling
Preis: 15,00 €
Hörzeit: ca. 795 Minuten
 Mit Klick auf das Hörbuch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite!


 Ivy ist überglücklich, als sie endlich ihr Studium an der University of Florida beginnen kann, wo sie niemand kennt und sie endlich eigenständige Entscheidungen treffen kann. Denn Ivys Vater ist ein Wirtschaftsmillionär, der ihr bisher strenge Regeln und Grenzen auferlegt hat. Gleich am ersten Tag, lernt Ivy ihren absoluten Traummann, den charmanten und gutaussehenden Ryan kennen. Zwischen den beiden knistert es sofort gewaltig. Blöd nur, dass Ryan sich bereits kurze Zeit später als ihr Bodyguard entpuppt, der sie im Auftrag ihres Vaters beschützen soll! 


Ich lese oder höre sehr selten reine Liebesgeschichten, da mir das hin und her zwischen den Liebenden und die Vielzahl an Missverständnissen, bis diese sich letztendlich bekommen, meist zu anstrengend sind. Da ich aber so begeistert von "Night of Crowns" von Stella Tack bin, war ich extrem gespannt, auf "Kiss me once". Auch hier gibt es die von mir eben angesprochenen typischen Lovestory-Merkmale, die die Autorin allerdings gekonnt verpackt. Dies liegt vor allem an den beiden wundervollen Protagonisten Ivy und Ryan. Stella Tack hat ein unglaubliches Händchen für ihre Charaktere, man muss sie einfach mögen, nicht nur die Hauptfiguren, sondern auch die "guten" Nebenfiguren. Ein weiterer großer Pluspunkt ist der Humor der Autorin und ihre Art Gefühle nicht zu kitschig und übertrieben darzustellen. 

Gleich zu Beginn lernte ich Ivy kennen, die kurzerhand zwei Tage vor ihrer eigentlich geplanten Ankunft im College mit ihrem Mini nach Florida düst, dort erst einmal in einem Discounter shoppen geht und ihre wenigen Stunden in absoluter Freiheit vollkommen genießt. Ich konnte mich sofort in Ivy hineinversetzen, denn obwohl sie reich ist und alles materielle hat, stelle ich es mir schrecklich vor so eingesperrt zu sein, wie sie es ihr bisheriges Leben war. Ivy genießt es an der Uni die Dinge selbst anzupacken, auch wenn sie damit zum Teil noch Schwierigkeiten hat.
Als sie auf Ryan trifft, ist es von beiden Seiten aus tatsächlich Liebe auf den ersten Blick. Stella Tack bedient sich hier also gleich des ersten Klischees, das mich normalerweise nur so mit den Augen rollen lässt. Doch hier passt es tatsächlich, denn man spürt sofort, das Ivy und Ryan zusammengehören. Die Funken sprühen nur so und ich habe es beiden von der ersten Sekunde an so sehr gegönnt. 

Ivy und Ryan, wie könnte es auch anders sein, sind vollkommen verschieden und wuchsen auch in komplett unterschiedlichen Verhältnissen auf, womit auch Klischee Nummer zwei, gegeben ist. Und dennoch verbreitet gerade diese Tatsache eine solche Wärme, sodass auch ich des Öfteren während des Hörens vor mich hin gelächelt habe. Denn beide haben das Herz auf dem rechten Fleck. Während Ivy gutherzig, liebevoll und zum Glück nicht verwöhnt ist, ist Ryan der absolute Sunnyboy, charmant, gutaussehend und bedingt durch eine Tatsache aus seiner Vergangenheit, auch sehr bodenständig, reif und ausgewogen. Beide sind absolute Gefühlsmenschen, was ich sehr mag. Sie tun sich gegenseitig in mehr als einer Hinsicht gut! Die Chemie zwischen ihnen stimmt einfach!

Klischee Nummer drei erfüllt sich mit der Tatsache, dass die beiden Protagonisten sich natürlich niemals haben können, sprich nicht lieben dürfen! In "Kiss me once" ist der Fall ganz eindeutig, denn Ryan ist Ivys Bodyguard und somit ist sie sein Job und daher definitiv tabu! Dumm nur, dass die beiden sich schon kennengelernt haben, ehe Ryan wusste, wer Ivy ist und das man Gefühle schlecht ausschalten kann, auch wenn man diese nicht haben sollte. Die beiden versuchen auch wirklich alles, um sich nicht wieder näher zu kommen, was oft nur semi optimal gelingt. Dadurch entsteht eine so herrliche Situationskomik, gemischt mit wirklich authentisch wirkenden Gefühlen, die mich das hin und her komplett vergessen ließen.

Ryan begleitet Ivy durch ihren Unialltag, auf die eine oder andere Party, zu diversen Treffen usw. Dabei lernen sie Jeff und Alex kennen, die sich beide als wahre Freunde herausstellen. Ich fand die zwei großartig, denn ohne Freunde fehlt im Leben etwas sehr wichtiges, was Ivy erst durch ihre Collegezeit bewusst wird. Es wird auch noch schön tiefgründig, da auch das familiäre Umfeld von Ivy und Ryan noch eine Rolle spielt, was ich ebenfalls sehr gelungen fand. Es gibt keine großen Überraschungen, was aber überhaupt nicht schlimm ist, da ich trotzdem mitgefiebert, mitgefühlt und mitgelacht habe.

Selbstverständlich geschieht auch noch etwas durchaus spannendes, das wirklich alles auf den Kopf stellt und im wahrsten Sinne des Wortes eine Wandlung einläutet. Dadurch werden aber auch die Weichen für ein rund um gelungenes und vor allem auch passendes und ehrliches Finale gestellt, das ich sehr mochte. Ich freue mich daher auch extrem auf "Kiss me Twice" auch wenn Ivy und Ryan in diesem Teil nur als Nebencharaktere auftreten werden.

Beide Hörbuchsprecher sind richtig gut. Madiha Kelling Bergner kannte ich bereits von "Night of Crowns" sie hat eine großartige Erzählstimme. Und auch Andreas Heßling, der hier sein Hörbuchdebüt gibt, macht seine Sache toll.   


In "Kiss me once" bedient sich Autorin Stella Tack der typischen Lovestory Klischees, die aber keinesfalls unpassend oder gar zu kitschig sind. Dies liegt zum Großteil an den wundervollen Protagonisten Ivy und Ryan, die ich von Anfang an in mein Herz geschlossen habe. Hier funktionieren die Komponenten reiches Mädchen verliebt sich in ihren Bodyguard und umgekehrt, perfekt! Die Geschichte ist gefühlvoll, ehrlich aber auch herrlich komisch, sodass mir diese Mischung richtig schöne Hörstunden beschert hat. 

Sehr gute 4/5 Flügeln für Ivy und Ryan!!! 




Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare:

  1. Hallo Ally!

    Dieses Buch sehe ich jetzt überall und werde es mir wahrscheinlich auch demnächst mal gönnen :-) Es scheint ja eine schöne und leichte Geschichte für zwischendurch zu sein.

    Liebe Grüße,
    Isa

    PS: Du hast jetzt eine Followerin mehr ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isa,

      das stimmt, es ist definitiv ein sehr beliebtes Buch! Und die Geschichte macht auch wirklich Spaß und bringt gute Laune. :) Es freut mich sehr, dass du mir/meinem Blog folgst. Vielen Dank und herzlich Willkommen.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  2. Huhu Ally-Schatz, <3

    es freut mich sehr, dass dich die Geschichte gut unterhalten hat. Ich glaube nach Night of Crowns muss man sich auch einfach bewusst werden, dass dieses Buch ein ganz anderes Genre ist. Aber das hast du ja gemacht. :-)
    Toll finde ich, dass die Geschichte sowohl von einer weiblichen als auch einer männlichen Stimme gesprochen wird. Gerade bei dieser Geschichte bietet sich diese Variante einfach perfekt an.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandra-Schatz, <3

      ich hatte tatsächlich viel Freude und Spaß beim hören, was sehr viel an den Protagonisten und dem Humor lag. Man kann es auf jeden Fall gar nicht mit "Night of Crowns" vergleichen, weil es ja wirklich ein anderes Genre ist. Das Händchen für Charaktere hat Stella Tack aber definitiv. Ich mag es auch sehr gerne, wenn eine Geschichte von zwei oder mehr Personen gesprochen wird.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  3. Guten Morgen Prinzessin <3,

    es freut mich, das dir die Geschichte insgesamt gut gefallen hat, auch wenn sich hier einiger Klischees bedient wurde. Ich bin neugierig, wie dir die Fortsetzung gefallen wird.


    Drück dich, Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Schnuffi, <3

      da es von vorne herein klar war, dass ich eine Liebesgeschichte höre, habe ich natürlich mit den Klischees gerechnet. Diese wurden aber ja wirklich gut umgesetzt.

      Drück dich, Küsschen,
      Ally

      Löschen
  4. Meine wundervollste Ally die immer ganz tolle (Hör)-Bücher vorstellt,
    oh diese Geschichte ist unbedingt was für mich.
    Wegen mir dürfen gerne auch typische Lovestory-Klischees vorkommen. Besonders positiv finde ich, dass es zwei Synchronsprecher gibt- das Hörbuch kommt definitiv auf die Wuli.
    Danke fürs Vorstellen:)
    Allerliebste Grüße und einen tollen Abend♥♥♥
    Fühl Dich ganz fest umarmt ♥♥♥
    Deine Andrea ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine großartigste Andrea, ♥♥♥

      ich musste gerade so grinsen, ich liebe Hörbücher und stelle diese gerne vor! Es passt in einer Lovestory natürlich, dass die typischen Klischees vorkommen. Diese gehören auch einfach dazu! Ich mag es auch sehr, wenn mehrere Personen ein Hörbuch vertonen. Schön, dass das Hörbuch auf deine WuLi kommt. Es wird auch noch einen zweiten Teil geben, auf diesen freue ich mich sehr!

      Ich drücke dich unendlich feste, bis zum Mond und wieder zurück! ♥♥♥♥♥♥♥♥♥
      Deine Ally

      Löschen
  5. Huhu mein allerliebster Ally-Schatz <3,

    ach, du hast mich mit deiner Rezi so angefixt, dass ich nun unbedingt selber etwas von Stella Tack lesen möchte. In erster Linie natürlich "Night of Crowns" da mich die Thematik ungemein anspricht.

    Mir geht es sehr ähnlich, was die typische Lovestory anbetrifft, bei der man einfach schon weiß wie es ausgeht und nur das "WIE" spannend ist. Aber du hast mich dennoch überzeugt, so dass ich mir dieses Buch sicherlich auch zu Gemüte ziehen werde, denn Ivy und Ryan absolut toll klingen. Dass du da deine Freude dran hattest, kann ich mir sehr gut vorstellen.

    Danke für deine schöne Rezi,

    fühl dich gedrückt,
    deine Cata

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich sehr über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .