Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Cassandra - Niemand wird dir glauben - Eva Siegmund - Rezension

https://www.randomhouse.de/Paperback/Cassandra-Niemand-wird-dir-glauben/Eva-Siegmund/cbj-Jugendbuecher/e518876.rhd

Verlag: cbt
Klappbroschur
ISBN: 978-3-570-31183-7
Seiten: 459
Preis: 12,99 €
Übersetzung: -
Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite!


Über ein Jahr ist vergangen, seit die Zwillinge Liz und Sophie dem Sandmann entkommen sind und dieser im Gefängnis sitzt. Liz arbeitet nach wie vor für den Blog „Pandoras Wächter“ und äußert sich auch weiterhin kritisch über die Neuerungen und Erfindungen von NeuroLink. Eines Tages bekommt Liz die Möglichkeit Harald Winter, den Konzernchef, während einer Feier zu interviewen. Auch wenn sie kein gutes Gefühl bei der Sache hat, stimmt Liz zu. Am nächsten Morgen wacht die junge Frau auf, ohne sich an den vergangenen Abend zu erinnern. Kurze Zeit später wird Liz bereits von der Polizei verhaftet, da Harald Winter tot aufgefunden wurde. Ihre Verhandlung wird im Eilverfahren und nach der neuen Rechtsprechung durchgeführt. Liz wird aus Berlin verbannt! Sophie, die inzwischen studiert, versucht daraufhin alles um ihre Schwester zu retten und deren Unschuld zu beweisen. 


Bereits Band eins „Pandora – Wovon träumst du?“ von Eva Siegmund habe ich unglaublich gerne gelesen. Die Mischung aus Dystopie gemischt mit Thrillerelementen hat mich damals absolut begeistert. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass mit „Cassandra – Niemand wird dir glauben“ eine großartige Fortsetzung folgte. Die Zwillinge Liz und Sophie leben nach der Verhaftung des Sandmanns immer noch glücklich gemeinsam in dem schicken Apartment im gehobeneren Teil von Berlin. Sophie studiert weiterhin fleißig und Liz widmet sich nach wie vor ganz dem Blog „Pandoras Wächter“. Ihre Artikel erreichen sehr hohe Klickzahlen, da „Pandoras Wächter“ sich nach wie vor kritisch über NeuroLink und die in Kraft getretenen neuen gesetzlichen Bestimmungen äußern. Als Liz die Möglichkeit hat, Harald Winter, den Konzernchef des Unternehmens bei einer Feier zu interviewen, hat sie kein gutes Gefühl, sagt letztendlich aber dennoch zu, mit fatalen Folgen! Denn Harald Winter wird tot aufgefunden. Am nächsten Tag erinnert sich die Journalistin weder an die Nacht, noch an das Interview. Da die Beweislast gegen Liz erdrückend ist, wird sie verhaftet und innerhalb kürzester Zeit mit einem implantierten Chip, Berlins verwiesen. Die Grenzen sind dicht und werden streng durch Grenzposten bewacht, sodass es für Liz keinen Weg mehr zurück gibt. Auf sich alleine gestellt, blickt sie ihrem sicheren Tod entgegen, doch dann wird Liz von Cliff und seiner Truppe gerettet. Doch was es mit dieser auf sich hat, hätte sich Liz in ihren kühnsten Träumen nicht vorstellen können.

Sophie hingegen, ist bedingt durch einige Ereignisse, vorläufig ebenfalls vollkommen alleine. Zunächst verkriecht sich die Studentin ängstlich, doch dann nimmt sie all ihren Mut zusammen, denn nur sie hat die Möglichkeit innerhalb Berlins zu recherchieren. Doch als Sophie dabei auf einen alten Bekannten trifft, überschlagen sich die Ereignisse. 

Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, nochmals mit den Zwillingsschwestern Liz und Sophie die Machenschaften der Firma NeuroLink aufzudecken und die vielen neuen Gesetze im Berlin der Zukunft unter die Lupe zu nehmen. Nach dem Skandal rund um den Sandmann, hat das Unternehmen zunächst gehörige Einbußen erlitten. Doch nach über einem Jahr, wartet das Unternehmen unter der Führung von Harald Winter, wieder mit erheblichen Neuerungen, die die Berliner Führungsriege begeistert, auf. Liz die nicht fassen kann, wie die Bewohner Berlins so bereitwillig ihre Anonymität aufgeben und all ihre Daten preisgeben, kämpft weiterhin verbissen mit ihren Blogartikeln dagegen an. So beginnt auch dieser zweite Band sogleich recht spannend und interessant. Nach Liz Verhaftung und Ausweisung, konnte ich das Buch kaum mehr aus der Hand legen, weil ich sehr gespannt darauf war, wie es weitergehen würde und wie Sophie es schafft, Liz Unschuld zu beweisen. Dass ein alter Bekannter auftauchen würde, darauf hatte ich natürlich spekuliert, dennoch war es sehr spannend, dass wie, warum und wann zu erfahren. Hier hätte ich mir sogar noch ein bisschen mehr Drama und heftigere Szenen gewünscht. Meiner Meinung nach hat er nämlich ein wenig an Biss und Boshaftigkeit verloren, auch wenn er immer noch sehr abgebrüht ist. 

Liz ist nach wie vor eine absolute Kämpfernatur, sie hinterfragt alles und nimmt nichts hin. Mutig geht sie weiterhin gegen NeuroLink vor und beäugt die neuen Gesetze mehr als kritisch. Sie ist ein richtiger Wirbelwind, was ich extrem gerne an ihr mag. Sie ist oft hitzig, hat aber ihren ganz besonderen Charme. Sophie ist eher schüchtern, zurückhaltend, bodenständig und sehr besonnen. Dies ändert sich jedoch schlagartig, als sie die Einzige ist, die Liz Unschuld beweisen kann. Gerade Sophies Wandlung hat mir extrem gut gefallen. Ich mochte die Studentin bereits in Band eins sehr, doch in „Cassandra“ habe ich sie noch mehr ins Herz geschlossen. 

Sash und Marek sind weiterhin ein fester Bestandteil des Fortsetzungsbandes und an Liz und Sophies Seite, auch wenn die Paare nicht mehr bestehen. Aber gerade zwischen Sash und Sophie, ist die Liebe nach wie vor deutlich spürbar. Auch diese Entwicklung habe ich gebannt und gerne mitverfolgt. Neue Charaktere sorgen für interessante und auch gefühlvolle Augenblicke, sodass auch das Zwischenmenschliche keineswegs zu kurz kommt. Besonders Cliff war mir mit seiner positiven Art und seinem vielen Lachen sehr sympathisch. Auch die innige Beziehung und die Liebe der Schwestern untereinander hat Eva Siegmund wundervoll und sehr authentisch dargestellt. Auch wenn die beiden über viele Jahre und die meiste Zeit ihres jungen Lebens getrennt waren, sind die Zwillinge stark verbunden und bilden eine untrennbare Einheit. Ich hätte sehr gerne noch ein wenig mehr über die anderen Charaktere, besonders auch über die Neuen und deren Backround etc. erfahren. Sehr gut gefallen hat mir wiederum, dass ich noch ein wenig mehr über die leiblichen Eltern der Schwestern und deren Vergangenheit erzählt bekommen habe. Denn deren Leben und ihre Arbeit, wirken sich bis in die Gegenwart aus. Absolut beeindruckt war ich von Juan, ich fand sein Handeln bemerkenswert, daher habe ich mich sehr über sein Mitwirken in dieser Fortsetzung gefreut.  

Auch das Setting finde ich nach wie vor absolut interessant, denn in naher Zukunft könnten wir uns mit denselben Problemen befassen und in Bezug auf die weltweite Terrorbekämpfung zu eben solchen drastischen Mitteln greifen müssen. Dann gibt es vielleicht auch bei uns Safe-City-Zones“ in denen Verbrechern keinen Zugang mehr gewährt wird. Auch wenn damit das Problem nur „verlegt“ und keineswegs behoben wird, wie uns die Autorin auch eindrücklich schildert. 

Umso weiter die Geschichte voranschritt, um so mehr verknüpften sich die Geschehnisse miteinander. Ein paar Dinge konnte ich vorausahnen, manche haben mich aber auch absolut überrascht. Ziemlich geschockt war ich besonders von einer Sache, die mich auch definitiv noch lange gedanklich verfolgen wird. Letztendlich musste es aber wohl genauso kommen, denn nur so wird die Bevölkerung/die Gesellschaft hoffentlich wachgerüttelt. Außerdem ist gerade dieses Ereignis sehr authentisch und die Konsequenz daraus absolut realistisch.

Eva Siegmunds Schreibstil ist angenehm locker, leicht und flüssig, mit der richtigen Portion an Einfühlsamkeit und Emotionalität. Ich war durchgehend gefesselt und fühlte mich wirklich toll unterhalten. Auch in „Cassandra“ wird abwechselnd aus der „Ich-Perspektive“ von Liz und Sophie erzählt, was absolut passend ist. Hin und wieder folgen kleinere Kapitel aus der Sicht des Antagonisten, ebenso gibt es Abschnitte von „News of Berlin“, in welchen über die aktuelle Lage Berlins berichtet wird. Das Ende ist berührend, zu einem Punkt sehr unerwartet und heftig, aber auch wirklich schön und bewegend. Es lässt mich somit auch mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück. 


 "Cassandra – Niemand wird dir glauben“ von Eva Siegmund ist ein toller Dilogieabschluss einer realistischen Dystopie mit spannenden Thrillerelementen, der mich von der ersten bis zur letzten Seite gut unterhalten konnte. Es war schön, besonders die Zwillinge Liz und Sophie mit ihren authentischen Charakterzügen, ein weiteres Mal zu begleiten und mit ihnen gemeinsam gegen die Machenschaften ihrer Feinde anzukämpfen. 

Sehr gute 4/5 Flügeln für Liz und Sophie!

 



  Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.  

Kommentare:

  1. Hallo Prinzessin <3,

    was das Buch und den Schreibstil von Eva Siegmund im allgemeinen betrifft, sind wir uns mehr als einig. Ich fand es auch schön, nochmals an der Seite von Liz & Sophie zu sein und mit Ihnen zu kämpfen und zu bangen.

    Drück dich, Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schnuffi, <3

      ja das stimmt, wir sind uns wieder sehr einig :D Liz und Sophie sind mir beide auch echt ans Herz gewachsen und es war toll, nochmals zeit mit den beiden zu verbringen.

      Drück dich, Küsschen,
      Ally

      Löschen
  2. Hallo liebste Ally ♥
    das Buch hört sich wirklich wundervoll an. Ich freue mich sehr, dass Du so angenehme Lesestunden damit verbracht hast:)
    Herzliche Grüße und fühl Dich umarmt
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebste Andrea, ♥

      das ist es auch, Eva schreibt wirklich großartig :)Und ja danke, das habe ich wirklich.

      Fühl dich auch feste umarmt und herzlich gegrüßt ♥
      Ally

      Löschen
  3. Huhu Allylein, <3

    Band 1 subbt ja bei mir noch. Und momentan verspüre ich auch nicht so den Drang es zu lesen. Aber wer weiß, wie das in ein paar Monaten aussieht. ;-) Das Cover finde ich allerdings wieder richtig toll. Und schön das dir das Buch so gut gefallen hat.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandralein, <3

      irgendwann wirst du es ja bestimmt lesen und dann auch sicher gut finden :). Die Cover sind echt so traumhaft schön, haben allerdings so gar nichts mit dem Inhalt zu tun.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  4. Irgendwie ging die Reihe völlig an mir vorbei ... Die Bücher kommen jetzt aber auf jeden Fall auf meine Wunschliste :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Binzi,

      so geht es mir auch öfter, bei der Menge an Büchern aber ja auch echt verständlich. Schön, dass die zwei auf deiner Wunschliste landen :)

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  5. Hi Ally!

    Ich war gerade schon bei Uwe stöbern und ich bin wirklich gespannt, ob Eva Siegmund sich mit "Pandora" und "Cassandra" gesteigert hat, denn "LUM" habe ich damals ja gelesen und fand, dass da noch Raum nach oben war. Kennst du "LUM"? Leider subbt "Pandora" bei mir ja noch, aber iiiirgendwann werde ich bestimmt mal die Zeit zum Lesen finden :)

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Laura,

      dich besuche ich die Woche definitiv auch noch :). Ich finde schon, dass sich Eva in Bezug auf LUM nochmal gesteigert hat. Und das Buch mochte ich damals auch schon total gerne <3. Das wir beide LUM gelesen haben, da haben wir aber schon drüber geredet *lach*. Irgendwann findest du bestimmt die Zeit für Liz und Sophie :D

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  6. Huhu meine liebste Ally <3,

    was für eine schöne Rezi von dir, mich hast du damit defintiv wieder überzeugen können. Ich muss ja ehrlich zugeben, dass ich mir die Bücher aufgrund der Cover nie genauer angeschaut habe. Sie sind zwar schön, aber erinnern mich optisch stark an Selection und diese Reihe spricht mich irgendwie gar nicht an. Daher habe ich Evas Büchern nie so große Beachtung geschenkt. Allerdings war ich damals von ihrem Erstlingswerk echt angetan und hat meines Wissens auch volle Punktzahl von mir bekommen. Du und Uwe ihr habt mich jetzt aber definitiv überzeugt, dass ich "Pandora" und "Cassandra" lesen werde. Danke dafür :)

    Liebste Grüße und fühl dich gedrückt,
    deine Cata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine liebste Cata, <3

      es freut mich sehr, dass ich dich überzeugen konnte :). Ich finde die Cover ja wunderschön, nur haben sie eben rein gar nichts mit dem Inhalt zu tun. Selection und die Juwel-Bücher haben ja alle wunderschöne Cover bzw. Kleider auf den Covern und sind auch extrem unterschiedlich.

      LUM fand ich auch sehr schön und für einen Erstling auch extrem gut! Ich freue mich sehr, dass du "Pandora" und "Cassandra" bald lesen wirst :D

      Liebe Grüße und fühl du dich ebenfalls gedrückt,
      deine Ally

      Löschen
  7. Hi liebe Ally,

    ich weiß ja, dass du ein riesiger Fan der Autorin bist ;-) Deswegen freue ich mich umso mehr, dass dir Band 2 auch so gut gefallen hat!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Desiree,

      ja das bin ich, nicht nur von ihrem Schreibstil sondern auch menschlich.:) Danke, dass du dich mit mit freust.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  8. Hallo liebe Ally :)

    Ich kann mich deiner begeisterten Rezension nur anschließen! Auch mich hat das Buch absolut gefesselt und ich bin richtig ffroh, dass ich die Bücher gelesen habe <3 Das Ende hat mich allerdings auch ziemlich mitgenommen und ich hätte niemals mit einem solchen Abschluss gerechnet.

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Lisa, :)

      wie schön, dass wir uns bei "Cassandra" so einig sind! Ich bin auch sehr froh, die Bücher gelesen zu haben :D. Das Ende war wirklich heftig und trotz allem passend, auch von den Konsequenzen. Gerechnet habe ich damit aber definitiv auch nicht.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich sehr über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .