Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Sternenfinsternis – Das Herz der Quelle - Alana Falk - Rezension

https://www.arena-verlag.de/artikel/das-herz-der-quelle-2-sternenfinsternis-978-3-401-60382-7

Verlag: Arena
Hardcover
ISBN: 978-3-401-60382-7
Seiten: 437
Preis: 18,00 €
Übersetzung: -
Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite!


Adara und Seth sind inzwischen zu Verbündeten geworden, denn nur gemeinsam haben sie die Chance, den inneren Kreis des Rates zu stürzen und dessen Machenschaften aufzudecken. Die Beziehung der beiden ist nach wie vor kompliziert. Adara kann sich nie ganz sicher sein, ob sie Seth wirklich vertrauen kann. Auch zweifelt sie des Öfteren daran, ob Seth und sie tatsächlich dieselben Ziele verfolgen, denn der Rat verlangt einiges, beinahe Unmögliches, von der mächtigen Magierin und ihrer Quelle. Als Adaras Gefühle immer stärker werden, muss sie sich endgültig entscheiden, ob sie mit Seth den Weg bis zum bitteren Ende geht. 


„Sternenfinsternis – Das Herz der Quelle“ von Alana Falk gehört zu den Büchern, die ich sehnsüchtig erwartet habe, da Band eins zu meinen Jahreshighlights 2017 gehörte. Schon nach wenigen Seiten war ich wieder vollkommen in der Geschichte gefangen und die Ereignisse von „Sternensturm“ waren mir nur allzu deutlich präsent. So hatte ich auch keinerlei Schwierigkeiten, wieder in die Welt von Adara und Seth einzutauchen. Die beiden setzen ihre vor kurzem begonnene Zusammenarbeit fort, denn sie verfolgen das große Ziel, den Rat zu stürzen und für die Gleichberechtigung von Magier und Quelle zu kämpfen. So lässt Seth auch nichts unversucht, in den inneren Kreis des Rates gewählt zu werden, auch wenn ihm die Aufgaben die er bewältigen muss, oft alles abverlangen. Nach wie vor versteckt Seth sein wahres Ich hinter einer dicken Schutzmauer. Nur sein Mentor kennt all seine Facetten und auch Adara bekommt durch die gemeinsame Zauberei und den damit verbundenen intensiven Magieaustausch ein anderes Bild von ihrer Quelle

In diesem finalen Band steht selbstverständlich der Umbruch und die damit verbundenen Machtkämpfe gegen den Inneren Kreis sowie das Wiedererlangen des früheren Zusammenlebens der magischen Gemeinschaft mit den Menschen im Vordergrund. Denn Adara weiß durch die alten Geschichten und Matteos Bilder längst, wie die Welt einst war, stimmig, vertrauensvoll und ehrlich! Nicht so berechnend, kalkuliert und kontrolliert wie heute. Denn der Innere Kreis bringt immer wieder neue Erfindungen zu Tage, wie z. B. die App, über die nun alle Mitglieder kommunizieren sollen. Dass sie dadurch unter ständiger Überwachung stehen, ist den Meisten überhaupt nicht bewusst. Auch wenn ich ein großer Fan der „herkömmlichen“ Art des Zauberns bin, mag ich die moderne Art von Alana Falk sehr. 

Auch die zwischenmenschlichen Beziehungen, insbesondere die von Adara und Seth, nehmen viel Raum ein, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Adara weiß lange nicht, ob sie Seth tatsächlich trauen kann. Hinzukommt, dass sie immer noch sehr mit dem Verlust von Chris zu kämpfen hat. Doch nach außen muss sie stark sein, da es insbesondere der Innere Kreis nicht gerne sieht, wenn seine mächtigste Magierin um einen Verräter trauert. Adara und Seth fühlen sich körperlich sehr zueinander hingezogen. Der stetige Austausch von Magie verstärkt die Anziehungskraft noch um ein Vielfaches. Schon bereits zu Beginn flogen zwischen der Magierin und ihrer Quelle somit die Funken. Doch rein körperliches Verlangen, bedeutet noch längst keine tieferen Gefühle. Adara ist hin und hergerissen, denn umso intensiver sie Seth kennenlernt, umso wichtiger wird er ihr. Auch Seth lässt Adara näher an sich heran, so nah, wie er es seit seiner Kindheit bei niemandem mehr zugelassen hat. 

Gerade dieser Aspekt, lässt auch den zweiten Band wieder sehr gefühlvoll werden, wenn auch auf eine völlig andere Weise wie in „Sternensturm“. Ich mochte dieses langsame Zueinanderfinden sehr gerne, denn lässt man die körperliche Anziehung außen vor, sind die Emotionen sehr zart und zerbrechlich.

Ganz besonders Seth Entwicklung hat mir unglaublich gut gefallen. Ich litt mit ihm und konnte seine Qualen nachempfinden. Seine Entscheidungen blieben für mich aber auch oft undurchsichtig, was für eine stetige unterschwellige Spannung sorgt. 

Auch wenn es keinen so gewaltigen Spannungseffekt wie im Vorgängerbuch gibt, konnte mich Alana Falk immer wieder überraschen. Mit manchen Dingen habe ich gerechnet, andere wiederum hatte ich nicht erwartet. Allgemein gefiel mir der Handlungsstrang von „Sternenfinsternis“ richtig gut. Die Geschichte spielt zwar nicht mehr an so vielen unterschiedlichen Orten, dafür erhält der Leser mehr Hintergrundinformationen und lernt auch die anderen Charaktere, sei es nun der Innere Kreis oder andere Magier und Quellen, einiges besser kennen. Auch dies hat mir extrem gut gefallen.

Am Ende spitzt sich die Lage nochmals dramatisch zu, ein alles entscheidender Showdown lies mich zittern und gebannt die letzten Seiten „verschlingen“. Ich bin mehr als zufrieden mit dem Finale und werde Adaras Geschichte bestimmt niemals vergessen. 

 

 Mit „Sternenfinsternis – Das Herz der Quelle“ hat Alana Falk einen fantastischen zweiten Band und somit großartigen Dilogieabschluss geschaffen. Ein alles entscheidender Kampf, viele tolle, interessante Szenen und intensive Gefühle, sorgen für fantastische Unterhaltung und Pageturner – Momente!  

5/5 Flügeln für Adara, Seth und ihre gefühlvolle Power!!! 




  Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare:

  1. Hallo Prinzessin <3,

    insgesamt hat mir der zweite Band auch wieder richtig gut gefallen, bis auf ein, zwei kleinere Punkte (die du ja bereits kennst). Auf jeden Fall hat Alana eine wunderbare Story kreiert, die es lohnt zu lesen.

    Eine schöne Rezi, die mir sehr gut gefällt ^^

    Drück dich, Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen
  2. Hey Ally-Schatz, <3

    mir hat der zweite Band auch gut gefallen. Auch wenn ich wie Uwe ein paar Dinge zu bemängeln hatte. Dennoch sollte man diese Reihe unbedingt gelesen haben. Und ich freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach da fällt mir ein, wie hat dir eigentlich das Buch von ihr gefallen, dass sie unter ihrem Pseudonym geschrieben hat?

      Löschen
    2. Hey Sandra-Schatz, <3

      deine Rezi habe ich natürlich auch schon gelesen :). Den ersten Band habe ich auch mehr geliebt. Was ich aber wirklich toll fand, dass der zweite Band so anders ist! Ich freue mich auch auf weitere Bücher von Alana. Und das Buch habe ich noch gar nicht geschafft.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  3. Hallo liebste Ally,
    das Buch hört sich auch wieder unglaublich schön an. Ich habe den ersten Teil aber noch nicht gelesen. Momentan gibt es wirklich richtig schöne Reihen, da fällt es einem schwer die besten heraus zu selektieren.
    Das Buch packe ich aber gleich mal auf die Wunschliste, da es echt toll ist, dass der zweite Teil ebenso gut ist wie der erste.
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebste Andrea, ♥

      dass ist es auch, Alana schreibt großartig und gerade die "Sternen..." Bücher sind echt mega! Oh ja, da sagst du was, ich würde auch so gerne viel, viel mehr lesen. Leider fehlt dazu einfach immer die Zeit :( Auf deiner Wunschliste sind die beiden auf jeden Fall schon mal sehr gut aufgehoben.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  4. Liebe Ally,

    das Buch hört sich toll an. Ich finde ja auch das Cover so umwerfend.
    Ich freu mich, dass Du so ein schönes Leseerlebnis hattest!

    Ich dreh gerade eine Runde, weil ich Dir auch sagen wollte, dass man bei mir gerade ein Wunuschbuch gewinnen kann. Vielleicht hast Du ja Lust mitzumachen. https://hundertmorgen-wald.blogspot.de/2018/04/gewinnspiel-weltbuchtag.html

    Herzlich
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petrissa,

      das ist es auch definitiv :) und die Cover sind wirklich ein Traum! Ich danke dir sehr.

      Sehr cool, ich komme dich gerne besuchen.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  5. Hallöchen meine liebste Ally <3,

    vielen Dank für deine wunderschöne Rezi :* Ich finde ja das Cover schon wahnsinnig schön, ebenso wie von Band eins, und wie du ja weißt, werde ich bei schönen Covern immer schwach und wenn dann noch die Geschichte gut ist, ist das umso besser.

    Es freut mich, dass dich Alana Falk auch mit dieser Fortsetzung begeistern kann. Ich glaube im Frühjahr 2019 erscheint ein Buch unter einem Pseudonym von ihr. Das werde ich auf jeden Fall lesen und natürlich auch Sternenfinsternis, denn die Geschichte könnte mir sicher auch gefallen.

    Fühle dich ganz fest gedrückt,
    deine Cata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine liebste Cata, <3

      ich danke dir :). Die Cover sind wirklich wunderschöööööön!!! Ich werde da auch immer schwach und ich bin ganz sicher, dass du die Dilogie ebenfalls großartig finden wirst.

      Alana hat mich wirklich wieder total überzeugt. Und ja das stimmt, bereits das Dritte :)

      Fühle dich ebenfalls fest gedrückt,
      deine Ally

      Löschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich sehr über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .