Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Nevernight - Das Spiel - Jay Kristoff - Rezension

https://www.fischerverlage.de/buch/nevernight/9783596297597

Verlag: Fischer TOR 
Hardcover
ISBN: 978-3-596-29759-7
Seiten: 697
Preis: 22,99 €
Übersetzung: Kirsten Borchardt 
 Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite!


Nachdem Mia bereits einen der Männer eliminiert hat, die für den Tod ihrer Familie verantwortlich sind, bleiben immer noch Konsul Scaeva und Kardinal Duomo übrig, die unerreichbar erscheinen, da sie abgeschirmt und geschützt leben. Um an die beiden heranzukommen, verlässt Mia die Rote Kirche und begibt sich in die Fänge von Sklavenhändlern. Denn nur so hat sie die Möglichkeit, als Gladiatorin an den Großen Spielen in Gottesgrab teilzunehmen, um dort endlich den beiden mächtigsten Männern von Angesicht zu Angesicht entgegen zu treten.

Mia muss jede Menge Risiken eingehen, dabei setzt sie mehrfach ihr Leben auf Spiel, lernt neue Menschen kennen und weiß nun endgültig, wer auf ihrer Seite ist und sie bedingungslos unterstützt. 


Ich habe mich so sehr auf den zweiten Band und somit auf „Nevernight – Das Spiel“ von Jay Kristoff gefreut. Auch diese Fortsetzung ist recht dick und lässt sich ebenfalls durch die vielen, meist sehr langen Fußzeilen, nicht unbedingt schnell und flüssig lesen. Dies tut der Geschichte aber keinen Abbruch, ganz im Gegenteil. Die Fußzeilen sind sehr informativ und oft auch extrem humorvoll, daher hatte ich erneut beim Lesen einen riesen Spaß daran. Der Folgeband ist ebenso grandios und temporeich, wie „Die Prüfung“ sodass ich das Buch am liebsten gar nie aus der Hand gelegt hätte. Gleich zu Beginn geht es turbulent und spannend weiter, denn Mia schmiedet nach wie vor Pläne, wie sie an Konsul Scaeva und Kardinal Duomo herankommen und diese töten kann. Dabei trifft sie wieder auf Ash, die Mia Dinge offenbart, die sie bisher nicht für wahr gehalten hat. So verlässt sie die "Rote Kirche" schließlich, um als Sklavin zu einer Gladiatii ausgebildet zu werden. Denn nur so kann sie an den "Großen Spielen" in Gottesgrab teilnehmen und an ihre größten Feinde herankommen.

Im ersten Teil des Buches erzählt der Autor abwechselnd von den Geschehnissen der Gegenwart und von denen, die vier Monate zurückliegen. So erfuhr ich nach und nach, wie es Mia in dieser Zeit ergangen ist und was sie erlebt hat, bis sie schließlich zur Sklavin und letztendlich zu einer Gladiatii wurde. Auch diese Rückblicke fand ich extrem gut und sehr informativ, da Mia dort zu Beginn noch ihren Job als Assassine und Klinge der "Rote Kirche" ausführt, sodass ich erneut mit ihr gemeinsam die „heiligen Hallen“ betreten durfte, was mir ebenfalls sehr gefiel. Denn auch die "Rote Kirche" mischt wieder kräftig mit und hat des Öfteren ihre Finger im Spiel.

Nach den Ereignissen im ersten Band, war ich gegenüber Ashlinn sehr skeptisch, dennoch habe ich mich sehr darüber gefreut, dass die taffe Kämpferin schnell wieder an Mias Seite ist. Wie sich bald herausstellte, auch absolut zu Recht, denn Ash wird eine von Mias wichtigsten Verbündeten bei ihrer Tötungsmission.Ich war sofort wieder mitten drin im Geschehen und absolut begeistert von all den unerwarteten Dingen, die in rasanter Abfolge passieren. Als Mia sich freiwillig in die Hände einer Sklavenhändlerin begibt, stieg in mir die Anspannung noch weiter an, denn Mias Pläne sind zwar genial, aber ziemlich riskant. Doch Mia wäre nicht Mia, wenn sie sich nicht aus jeder unangenehmen Situation heraus manövrieren oder diese zu ihrem Vorteil nutzen könnte. Dies gelingt ihr zum Großteil auch daher so gut, da sie ihre beiden Schattenbegleiter Herr Freundlich und Eclipse an ihrer Seite hat. Die beiden Dämonen sind stets bei Mia, nehmen bzw. trinken ihre Angst und halten bedingungslos zu der jungen Frau. Außerdem hat Mia einen scharfen Verstand und einen, so scheint es, unerschöpflichen Ideenreichtum.

Trotz der oft vorherrschenden Düsternis und den gewaltvollen Szenen, musste ich sehr oft schmunzeln. Mia und Ash haben einen großartigen Humor, der ihnen oft über schwierige Augenblicke hinweg hilft. Aber vor allem der stets anhaltende Schlagabtausch zwischen Herr Freundlich und Eclipse ist grandios! Die zwei Schattenwesen müssen zwangsläufig zusammen arbeiten, dies hält sie aber nicht davon ab, sich gegenseitig zu ärgern und oft auch die übelsten Beschimpfungen an den Kopf zu werfen. Einfach großartig!!! Hier spiegelt sich, der zum Teil auch schwarze Humor, des Autors perfekt wieder.

Wer meinen Lesegeschmack kennt, weiß, dass ich Bücher in denen viel gekämpft wird und jede Menge Blut fließt, nicht wirklich gerne mag. Dies ist bei "Nevernight" anders, denn hier sind diese Kämpfe und das Blutvergießen unumgänglich. Mia hat zwar prinzipiell Spaß am Gewinnen und auch das Töten fällt ihr, bedingt durch ihre Assassinenausbildung nicht schwer, mögen oder gar genießen, tut sie es aber trotzdem nicht. Mia ist sehr gewieft und extrem mutig, aber auch sie zweifelt an sich und an den Aufgaben die vor ihr liegen, dennoch ist aufgeben niemals eine Option. Auch Mia hat eine verletzliche und zarte Seite, diese kommt vor allem dann zum Vorschein, wenn sie Menschen beschützt oder gar retten will, die ihr etwas bedeuten. Mia ist nur gegenüber ihren Feinden eiskalt, gegenüber den Menschen, die ihr wichtig sind, ist sie oft unheimlich weich und feinfühlig. Gerade diese Mischung macht sie, in Anbetracht dessen, dass sie eine Dunkelinn ist, umso toller. Die Dunkelheit und die Schatten spielen erneut eine große Rolle, doch diese sind nicht immer nur gefährlich oder gar unheimlich, oft vermitteln sie auch Geborgenheit und Schutz. Und ohne die Dunkelheit gäbe es kein Licht.

Jay Kristoff überrascht mich sehr oft. Ich kann mir meist überhaupt nicht vorstellen, wie er eine Situation lösen und Mia daraus heil entkommen lassen will, und dennoch schafft er genau dies. Er ist wirklich ein begnadeter Autor.

Mia erfährt einiges Neues, auch in Bezug auf ihre Familie und das Dunkelinnendasein sowie über die Schatten an sich. Diese Neuigkeiten wiederum, bringen weitere Erkenntnisse zu Tage, die mich definitiv staunen ließen. Eine Sache, habe ich mir gewünscht und auch die ganze Zeit daran geglaubt, dass diese irgendwie doch noch wahr wird. Ich bin daher mehr als glücklich, dass ich wirklich recht hatte und dieses besondere Ereignis tatsächlich eingetreten ist!!!

Gegen Ende nimmt die Geschichte noch mehr an Fahrt auf, es passiert so vieles beinahe gleichzeitig, sodass ich gebannt und gefesselt die letzten Seiten las, um dann völlig perplex und überwältigt diesen zweiten Band zu beenden. Dieser Zwischenband ist absolut fantastisch und übertrumpft meiner Meinung nach den ersten sogar noch. Ich freue mich somit extrem auf ein fulminantes Finale!


Mit dem zweiten Band der "Nevernight-Reihe - Das Spiel" hat Jay Kristoff erneut bewiesen, was für ein großartiger und genialer Autor er ist. Sein Ideenreichtum ist grandios, seine erschaffene Welt und die Dunkelinnen bieten so viel Potential, dass der Autor zum Glück auch vollkommen ausschöpft. Ich bin absolut überwältigt von diesem Zwischenband, von Mia, ihren Schattenwesen und von diesem Ende, das mich etwas geschockt und mehr als gespannt, dem Finale entgegen blicken lässt.

5/5 Flügeln + Krönchen für Mia und diesen fantastischen zweiten Band!!!






  Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare:

  1. Huhu liebe Ally :)

    Eine tolle Rezi und schön, dass dich der zweite Band auch begeistern konnte!
    Ich liebe den schwarzen Humor von Jay Kristoff und konnte das Buch auch kaum beiseite legen! Das Ende war mal wieder mega fies, da freue ich mich umso mehr auf den dritten Band und hoffe, dass dieser der Reihe ein fulminantes Finale gibt! :)

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Chianti, :)

      ich danke dir sehr und ich freue mich total, dass du vom zweiten Band auch so angetan bist wie ich. Das Ende war echt fies, wobei zumindest eine Sache gut abgeschlossen ist. Ich kann es aber auch kaum erwarten, bis Band 3 erscheint. Das Finale wird garantiert genial. :)

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  2. Huhu Ally-Schatz, <3

    hach ja, das ist so eine Reihe die ich auch unbedingt noch lesen möchte, da ich mir sicher bin, dass sie mir genauso gut gefällt wie euch. Steht schon fest, wann Band 3 erscheinen wird? Ich denke, ich warte dann nämlich lieber auf Band 3, dann könnte ich die Reihe in einem Rutsch lesen.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandra-Schatz, <3

      oh ja, das MUSST du unbedingt,ich weiß 100% dass sie dir total gefallen wird!!! Ne, also ich habe noch nichts gehört, ich schätze mal, dass werden wir auf der FBM erfahren. Alle 3 Bände hintereinander lesen, würde ich dir aber nicht empfehlen. Dass sind schon ziemliche Wälzer und die Geschichte ist auch sehr komplex und durch die Fußzeilen auch nicht so schnell zu lesen.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  3. Hallo Prinzessin <3,

    eine sehr schöne Rezension, die ich nur unterschreiben kann. Was Mia betrifft, sind wir uns einig und das Ende ist so genial, wie zerstörend (du weist, man ich meine)

    Ich bin sehr gespannt, wie alles enden wird und freue mich sehr auf den finalen Band.

    Küsschen, drück dich,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schnuffi, <3

      vielen Dank und ja, bei der Geschichte sind wir uns einig :) Mia ist absolut großartig und das Ende ist grandios. Das Finale wird garantiert mega!!!

      Küsschen, drück dich,
      Ally

      Löschen
  4. Hallo Ally,
    ich habe den ersten Band dieser Reihe gelesen und war so begeistert von dem Schreibstil, dem Weltenentwurf, den Charakteren und überhaupt der ganzen Geschichte. Den zweiten Band habe ich mir bislang noch nicht zugelegt, weil ich erstmal auf eine gute Leselücke warten möchte. Er ist ja doch etwas seitenstärker. Uwe hat mir auch bereits von der Fortsetzung vorgeschwärmt und nun bist du auch noch so begeistert. Ich glaube ich werde bald einknicken ;o)

    Sehr schöne Rezension <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja, :)

      wie schön, dass du auch so begeistert und angetan vom ersten Band warst. Der zweite wird dir garantiert auch mega gut gefallen. Ich kann aber total verstehen, dass du auf eine Leselücke warten möchtest, da man dafür einfach Zeit braucht. Der zweite Band ist aber nicht dicker als der Erste, genau genommen ist er sogar um ganze zwei Seiten kürzer ;)

      Das Uwe dir auch schon vorgeschwärmt hat ist toll, du darfst es also nicht ganz so lange schieben :D

      Ich danke dir sehr <3

      Ganz liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  5. Hi liebe Ally,

    es freut mich sehr, dass dich Band 2 genauso packen und begeistern konnte! Ich habe Band 1 noch nicht gelesen und ich glaube auch, es ist nicht so ganz mein Genre ;-) Ich freu mich einfach, dass es dich so begeistert!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Desiree,

      der zweite Band war einfach nur mega!!! Für dich ist die Reihe aber wohl wirklich nichts. Es ist aber ganz arg lieb, dass du dich mit mir freust.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  6. Hallöchen mein allerliebster Ally-Schatz <3

    ach deine Rezi ist echt toll geworden, und sie macht so neugierig. Am liebsten möchte ich diese Reihe sofort im Regal haben. Gerade von Herrn Freundlich bin ich schon dank deiner Rezi zu Band 1 völlig angetan, aber auch die Thematik find ich mega spannend. Mal sehen wie lange es noch dauert, ehe diese grandiose Reihe bei mir einzieht. Steht denn schon fest, wann Band 3 erscheint?

    Es freut mich mega, dass dich Jay Kristoff auch mit diesem Teil überzeugen konnte. So muss es doch sein ;)

    Ich drück dich ganz fest,
    deine Cata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen mein allerliebster Cata-Schatz, <3

      ich danke dir sehr! Bei so einem grandiosen Buch kann man bzw. ich auch nur schwärmen. Du musst die Reihe auch definitiv lesen/besitzen. Herr Freundlich ist genial und jetzt in Kombi mit Eclipse noch cooler! Bisher weiß ich noch nicht, wann Band 3 erscheint, ich schätze mal, dass werden wir auf der FBM erfahren :)

      Stimmt, so muss es sein, Jay Kristoff hat es echt drauf!!!

      Ich drücke dich auch ganz fest,
      deine Ally

      Löschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich sehr über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .