Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

H.O.M.E - Das Erwachen - Eva Siegmund - Rezension

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/H-O-M-E-Das-Erwachen/Eva-Siegmund/cbj-Jugendbuecher/e535049.rhd

Verlag: cbt 
Klappbroschur
ISBN: 978-3-570-31230-8
Seiten: 448
Preis: 13,00 €
Übersetzung:  - 
 Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite!


Die 17-jährige Zoë wird in der H.O.M.E - Akademie, in welcher sie auch bereits seit zwölf Jahren lebt, sowohl schulisch, als auch sprachlich und in diversen Kampftechniken ausgebildet. Vor ihr und ihrem Team, welches sie als Captain anführen soll, liegt eine geheime Mission, auf welche sich Zoë akribisch vorbereitet.  

Doch eines Tages erwacht Zoë in einem Krankenhaus in Berlin, abgemagert, kahl rasiert und alles andere als gut durchtrainiert. Angeblich hat sie die letzten zwölf Jahre im Koma gelegen, was anhand ihres Aussehens auch durchaus glaubwürdig scheint. Doch wie kommt es dann, dass Zoë ohne Probleme laufen kann, mehrere Sprachen spricht, in vielen wissenswerten Dingen ausgebildet ist und einige Kampftechniken beherrscht! Die junge Frau steht vor vielen Rätseln und Ungereimtheiten, die sie mit Hilfe ihres Bruders und dessen Freund Kip zu lösen versucht.


Da ich die bisherigen Romane der Autorin Eva Siegmund unglaublich gerne mag, konnte ich es kaum erwarten "H.O.M.E. - Das Erwachen" zu lesen. Bereits dieses grandios schöne Cover, gepaart mit dem zu erwartenden Inhalt, versprachen eine spannende Zukunftsgeschichte. Gleich zu Beginn, lernte ich Protagonistin Zoë kennen, die voller Motivation ihre Ausbildung in der H.O.M.E - Akademie absolviert. Dort wird sie seit ihrem fünften Lebensjahr sowohl schulisch, als auch sprachlich, in den unterschiedlichsten Kampftechniken, sowie in sämtlichen anderen Dingen auf sehr hohem Niveau unterrichtet. Zoë ist glücklich an der Akademie, da es ihr an nichts fehlt und sie einer großartigen Zukunft entgegensieht. Denn bereits jetzt wird sie auf eine wichtige Mission vorbereitet, bei welcher sie als Captain ihr Team anführen soll. 

Doch plötzlich erwacht sie in einem schäbigen Krankenhaus mitten im Berlin der nahen Zukunft. In Berlin und auch im Rest der Welt, herrscht bereits seit vielen Jahren extreme Wasserknappheit, sodass die meisten Familien in ärmlichen Verhältnissen leben. Auch das Krankenhaus bzw. die dort arbeitenden Ärzte und das Pflegepersonal, können längst nicht allen Menschen helfen und diese ordentlich versorgen. Auch Zoës angebliche Familie ist nicht reich, doch überglücklich darüber, dass ihre Tochter wieder bei ihnen ist. Zoë ist hin und hergerissen. Mit ihrem großen Bruder Tom fühlt sie sich verbunden und kann sich auch an ihn erinnern. Doch dann müsste es ihr Leben an der Akademie niemals gegeben haben. Die junge Frau zweifelt bereits an ihrem Verstand, als sie mit Hilfe von Kip, einem Freund ihres Bruders, immer mehr aufdeckt und langsam aber stetig hinter diverse Geheimnisse kommt. Zoë wird verfolgt und befindet sich nicht nur einmal in Lebensgefahr und trotz der Hilflosigkeit, die sie zu Beginn umgibt, kämpft sie für die Wahrheit und gegen ihre Widersacher. Immer an ihrer Seite Kip, der ein ebenso großes Interesse daran hat, all den verborgenen Dinge auf den Grund zu gehen. 

"H.O.M.E. - Das Erwachen" startet bereits sehr spannend, da Eva Siegmund ihre Leser ins buchstäblich kalte Wasser wirft. Im einen Moment befindet sich Zoë an der H.O.M.E - Akademie, bereits im nächsten Augenblick, erwacht sie in einer Berliner Klinik aus dem Koma, ist aber längst nicht so schwach, wie sie es nach so vielen „schlafenden“ Jahren sein müsste. Ich war sofort neugierig und wollte unbedingt weiter lesen, da ich sofort erfahren musste, was mit Zoë passiert ist und warum sie so lebhafte Erinnerungen an eine Ausbildung und an ein Leben, dass es doch scheinbar gar nie gegeben hat, hat. Begierig sog ich, ebenso wie Zoë, alle Informationen in mich auf. Gemeinsam mit ihr und Kip, versuchte ich hinter das Rätsel ihrer „zwei“ Leben zu kommen. Natürlich hatte ich eine Ahnung, die sich später auch bestätigt hat, toll ist die Idee, der Weg dorthin, und die Auflösung, aber dennoch. 

Die Autorin nimmt sich in ihrem Auftaktband einer nicht von der Hand zuweisenden Zukunftsproblematik an. Denn, dass das Wasser in Deutschland bzw. auf der Erde irgendwann knapper werden könnte, wenn es weiterhin so viele Hitzeperioden ohne Regen gibt, ist absolut wahrscheinlich, eine wirklich gruselige Vorstellung. Dass sich dann gerade das Leben der Mittelschicht und der noch ärmeren Menschen drastisch ändert, ist ebenso plausibel. Es fehlt an Geld, um das teure Wasser zu kaufen, was langfristig zu Krankheiten, und wie in diesem Roman beschrieben, dazu führt, dass gerade Kinder dies gesundheitlich nicht verkraften und ins Koma fallen.

Mir hat die Mischung zwischen Dystopie und Thriller sehr gut gefallen. Ich mochte die Kombination aus "Akademie Erinnerungen", ebenso wie das Zusammensetzen der einzelnen Puzzleteilchen. Ich hätte mir noch ein wenig mehr Spannung gewünscht, fühlte mich aber dennoch sehr gut unterhalten. Auch Zoë mochte ich gerne, da sie nicht aufgibt und für sich und die anderen einsteht. Ich hoffe, dass ich im zweiten Band eine tiefere Bindung zu ihr bekomme. Auch Kip war mir von Anfang an sehr sympathisch. Ich finde seine Tattoos und den Grund, warum er diese hat, großartig. Außerdem ist Kip sehr willensstark und mutig. Er ist für Zoë da und stürzt sich mit ihr in jedes Abenteuer, auch dann, wenn er sich dadurch selbst in Gefahr begibt. Auch Tom mochte ich gerne, er ist ein toller großer Bruder. Es wäre schön, wenn er im finalen Band eine noch wichtigere Rolle spielen würde. Selbstverständlich gibt es auch die klassischen Antagonisten, die mit ihren Gesprächen, die in einzelnen kurzen Kapiteln zwischendurch folgen, die Grundspannung erhöhen und interessante Einblicke in deren Machenschaften gewähren. 

Gegen Ende wird es richtig schön turbulent und auch actionreicher, was ich genial fand. Und was dann geschieht, lässt mich den zweiten Band, auf den ich zum Glück nicht allzu lange warten muss, definitiv herbeisehnen. 


"H.O.M.E - Das Erwachen" von Eva Siegmund, ist ein sehr gelungener Auftaktband, der aktuelle Themen mit der nahen Zukunft verknüpft und dystopische Elemente in sich vereint. Eine starke Protagonistin, zwei Welten, der Kampf um wichtige Erinnerungen und um die Wahrheit, bescherten mir spannende und unterhaltsame Lesestunden.

4/5 Flügeln für Zoës ersten Fight!!! 





  Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.



Kommentare:

  1. Huhu liebe Ally, <3

    Uwe hat mir ja schon von dem Buch berichtet und auch deine Rezi klingt sehr gut. Gerade die angesprochene Problematik finde ich echt interessant und nimmt auch immer mehr Raum im Buchbereich (siehe Neal Shusterman) ein. Schön finde ich, dass es hier mal keine Trilogie sondern nur ein Dilogie wird.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebste Sandra, <3

      schön, dass Uwe dir bereits von "H.O.M.E" berichtet hast. Die angesprochene Problematik ist wirklich interessant und wird bestimmt noch des Öfteren auf die unterschiedlichsten Weisen in Büchern zu finden sein. Dilogie passt hier auch wirklich perfekt :)

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  2. Hallo Prinzessin <3,

    eine schöne Rezi, bei der wir mal wieder der gleichen Meinung sind. Die Story ist absolut realistisch und was Kip betrifft sind wir einer Meinung. Die Bedeutung seiner Tattoos fand ich richtig schön und bedeutend. Ich freue mich ebenfalls auf den zweiten Band und bin schon sehr neugierig, wie alles enden wird.

    Drück dich, Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schnuffi, <3

      vielen Dank und ja, das sind wir :). Kip mochte bzw. mag ich sowieso extrem gerne und wie ich ja auch schon geschrieben habe, finde ich die Bedeutung seiner Tattoos auch so toll! Ich freue mich auch sehr und bin erst mal gespannt, wie es weiter geht und natürlich auch auf das Ende.

      Drück dich, Küsschen,
      Ally

      Löschen
  3. Hallo liebste Ally,

    da ich ja weiß, dass du ein großer Fan von Eva Siegmund bist, war ich schon sehr auf deine Bewertung gespannt! Home hört sich sehr düster, aber auch sehr spannend und mitreißend an und ich finde es immer toll, wenn die Autoren einen aktuellen Bezug, z.B. in dem Fall die Wasserknappheit in die Geschichte integrieren.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebste Desiree,

      ja, Eva ist großartig, ich habe sie super gerne :)"H.O.M.E" ist ein Stück weit schon düster und auch zum Teil spannend, ich hätte aber gerne noch etwas mehr Spannung gehabt. Den aktuellen Bezug finde ich auch sehr gut und die Vorstellung so wenig Wasser zu haben wirklich gruselig.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  4. Guten Abend meine liebste Ally:)♥
    Oh das Buch hört sich ja total spannend an. Ich mag eigentlich Dystopien nicht ganz so gerne, aber wenn ich mir Deine Buchbesprechung so durchlese, dass sollte ich es mal mit so einer Lektüre versuchen.
    Dass es auch noch aktuelle Themen anspricht, gibt der Handlung bzw. Geschichte noch das gewisse Etwas.
    Ganz tolle Vorstellung. Landet direkt auf meiner Wuli:)
    Liebe Grüße, ein küsschen, eine dicke Umarmung aber mit genug Luft zum Atmen:)
    Deine Andrea♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen meine liebste Andrea, ♥ ♥

      ich bin ein großer Dystopiefan :) "H.O.M.E" ist aber eine schöne Mischung und auch ein Thriller, was du ja gerne magst. Daher glaube ich, dass dir das Buch gefallen würde. Den Bezug zu diesem so wichtigen und auch aktuellen Thema finde ich auch toll und sehr wichtig.

      Ich danke dir wie immer sehr und freue mich, dass das Buch auf deiner WuLi gelandet ist.

      Liebe Grüße, Küsschen und ebenfalls eine dicke Umarmung, natürlich auch mit genug Luft zum Atmen :)
      Deine Ally

      Löschen
  5. Huhu mein allerliebster Ally-Schatz <3,

    endlich komme ich dazu mir den einen oder anderen Beitrag von dir durchzulesen und natürlich auch zu kommentieren. Schön, dass wir bei diesem Buch absolut einer Meinung sind. Mir hat die Mischung der Themen auch sehr gefallen, gerade wie aktuell das ganze eigentlich ist, gibt dem Buch ein noch beklemmenderes Gefühl. Was die Figuren anbetrifft, kann ich dir auch absolut zustimmen, ich denke, dass wir von diesen noch einiges erwarten können. Vor allem nach dem Ende, das für mich die Geschichte in eine komplett neue Richtung lenkt, erwartet uns in Band 2 sicherlich einiges an Überraschungen.

    Fühl dich feste gedrückt,
    deine Cata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu mein allerliebster Cata-Schatz, <3

      es freut mich sehr, dass du die Zeit gefunden hast. :) Ich finde es auch schön, dass wir uns einig sind. Die Mischung ist wirklich toll, aber wir können nur hoffen, dass wir nie in die Lage kommen. Die Charaktere mag ich auch sehr, ich bin echt gespannt, wie es mit ihnen weiter geht. Das Ende war wirklich genial, wir dürfen uns sicher auf eine tolle Fortsetzung freuen.

      Fühle dich ebenfalls gedrückt,
      deine Ally

      Löschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich sehr über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .