Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Batman - Nightwalker - Marie Lu - Rezension

https://www.dtv.de/buch/marie-lu-batman-nightwalker-76228/

Verlag: dtv 
Hardcover
ISBN: 978-3-423-76228-1
Seiten: 312
Preis: 17,95 €
Übersetzung: Anja Galic
 Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite!


Der junge Millionenerbe Bruce Wayne rast in seinem Sportwagen einem flüchtigen Verbrecher hinterher, wodurch dieser gefasst werden kann. Der Täter ist ein Mitglied der berühmt, berüchtigten Nightwalker, einer Gang, die die Reichen und Schönen von Gotham City terrorisiert. Wegen Missachtung polizeilicher Anordnungen, wird Bruce zu Sozialstunden im Hochsicherheitstrakt des Gefängnisses Arkham Asylum verdonnert. Dort trifft er auf die geheimnisvolle Madeleine, ebenfalls Mitglied der Nightwalker, die seit Wochen mit niemandem spricht und jegliche Aussagen verweigert. Doch Bruce scheint sie zu vertrauen, sie warnt ihn sogar, denn auch er steht ganz weit oben auf der Liste der gefährlichen Bande. Zwischen ihm und Madeleine knistert es gewaltig und das, obwohl sie auf unterschiedlichen Seiten stehen. Als die Lage sich immer mehr zuspitzt, müssen sich die beiden entscheiden. 


Als großer Marie Lu Fan, habe ich mich sehr darauf gefreut, den jungen Bruce Wayne kennenzulernen und mitzuerleben, wie er zu Gotham Citys Batman und Superhelden wird. Auch wenn die Geschichte nicht vollkommen neu erzählt wird, hat es viel Spaß gemacht, in das "Früher" einzutauchen. "Nightwalker" ist nicht so actionreich, wie ich es mir gewünscht hätte, aber dennoch ist dieses Buch definitiv faszinierend. 

Bruce, der nach wir vor unter dem Verlust seiner Eltern leidet, ist dank der Erziehung durch seinen Vormund Alfred, zu einem jungen, sensiblen Mann herangewachsen, der das Herz auf dem rechten Fleck trägt. Er ist bemüht, das Erbe seiner Eltern in Ehren zu halten und engagiert sich daher ebenfalls ehrenamtlich. Jegliche Ungerechtigkeiten sind ihm zuwider, sodass er sich in der Pflicht sieht, mit seinem schnittigen neuen Sportwagen, einen Verbrecher zu jagen, der vor der Polizei flüchtet. Bruce gelingt es auch, den Mann zu stellen, wodurch die Polizei den "Nightwalker" in Gewahrsam nehmen kann. Da Bruce dadurch aber polizeiliche Anordnungen missachtet hat, wird er zu Sozialstunden in Hochsicherheitstrakt Arkham Asylum verurteilt. Dort lernt er die hübsche, raffinierte Madeleine kennen, die ebenfalls Mitglied der "Nightwalker" ist und ihm gehörig den Kopf verdreht. Doch Bruce ist er Erste, mit dem sie seit Woche spricht, sie warnt ihn sogar, dass auch er auf der Liste der Elite steht, an denen sich die "Nightwalker" rächen wollen. Es funkt gewaltig zwischen Bruce und Madeleine, die sich beide entscheiden müssen, welchen Weg sie gehen wollen. 

Die Geschichte beginnt bereits recht rasant, da Bruce schon als 18-Jähriger, ganz in seinem Element, besagten Verbrecher jagt. Nach seiner Verhandlung verliert sie deutlich an Schwung und der Fokus wird auf Bruce Sozialstunden und die damit verbundenen "Treffen" mit Madeleine gelegt. Ich hatte mir, wie bereits erwähnt, mehr Spannung und Nervenkitzel erhofft, dennoch habe ich besonders die Szenen zwischen Bruce und Madeleine sehr genossen. Denn Marie Lu schafft es mit ihrer großartigen Art des Erzählens dennoch, ein unterschwelliges dauerhaftes Kribbeln zu erzeugen. Die Chemie zwischen den beiden jungen Erwachsenen ist unumstritten. Sie stehen auf unterschiedlichen Seiten, spüren jedoch ganz deutlich, wie etwas ganz besonderes zwischen ihnen entsteht. So kommt es im letzten Viertel des Buches auch zu einem genialen Showdown, in welchem Bruce und Madeleine zur Höchstform auflaufen, was ich richtig genial fand. Unter anderem auch dadurch, kommen die gefühlvollen Momente nicht zu kurz, was absolut schön zu lesen war. 

Im Allgemeinen legt Marie Lu viel Wert auf das Zwischenmenschliche. So spielen auch Bruce beste Freunde Dianne und Harvey eine recht große Rolle. Den beiden vertraut er blind, denn sie schätzen und lieben ihn für seinen Charakter und nicht, wie so viele, für sein Vermögen. Dianne ist absolut bezaubernd und durchschaut es sofort, wenn es Bruce nicht gut geht, oder ihn Sorgen plagen. Harvey ist eine absolut treue Seele, für Bruce bricht er sogar das Gesetz.

Bruce Wayne steht absolut im Vordergrund, sein späteres "Batman-Ich" wird erst noch geboren und nimmt in diesem Roman somit nur seinen Anfang, auch wenn er bereits ein paar Technologien benutzt. Ich mochte Bruce grundehrliche Art und seinen tiefen Gerechtigkeitssinn sehr. Er ist gegenüber den meisten Menschen eher verschlossen, da viele nur wegen seines Geldes und seines Status mit ihm befreundet sein wollen. Dadurch ist er oft melancholisch und zieht sich gerne zurück. Umso schöner ist es daher auch zu erleben, wie nah er bereits damals Butler Alfred stand und wie dieser für seinen "Ziehsohn" buchstäblich durchs Feuer geht. Auch Bruce würde für seine Liebsten einfach alles tun!

Madeleine ist der interessanteste Charakter des Buches. Sie ist sehr geheimnisvoll, unglaublich intelligent und kämpft aus ihrer Sicht ebenfalls für die Gerechtigkeit. Ihre Art in Menschen zu lesen, ist beeindruckend. Madeleine ist eine sehr einnehmende Persönlichkeit, daher konnte ich auch gut nachvollziehen, warum Bruce bei ihr des Öfteren seine Vernunft vergisst. Die junge Verbrecherin ist mysteriös und ihre wahre Rolle bei den "Nightwalker" ein Rätsel, dass auch Bruce nur zu gerne knacken möchte. Durch Bruce sieht sie manches aus einem anderen Blickwinkel, was mir richtig gut gefallen hat. Die beiden begegnen sich stets auf Augenhöhe. Madeleine ist wahnsinnig taff und gerissen, aber auch gefühlvoll. Sie ist eine richtige "Kick-Ass-Figur" einfach großartig!

Einige Wendungen brachten auch mich zum staunen, und besonders das Finale ist wirklich bewegend und berührend. Noch schöner ist es deshalb, da man weiß, dass aus Bruce Erlebnissen in der Vergangenheit, die Superheldenfigur Batman entsteht. 


Der dritte Band der DC-Icons Reihe (im Original der Zweite) "Batman - Nightwalker" von Marie Lu, besticht vor allem durch seine fantastischen Charaktere. Bruce Wayne kämpft bereits in jungen Jahren für Gerechtigkeit und für das Wohl von Gotham City. Selbst für die geheimnisvolle Madeleine, die der Verbrecherbande "Nightwalker" angehört und ihm gehörig den Kopf verdreht, bleibt er seinen Prinzipien treu. Gemeinsam erleben die beiden ein Abenteuer, das Gut und Böse und Schwarz und Weiß miteinander vermischt und aufzeigt, dass man manchmal auch das Dazwischen betrachten sollte.

4/5 Flügeln für den dritten Superheldenroman!



 Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare:

  1. Hallo Prinzessin <3,

    wie du ja bereits weißt, hat mir "Batman" richtig gut gefallen. Allerdings kann ich deinen kleinen Kritikpuntk hinsichtlich der etwas fehlenden Action verstehen. Bruce und Madeleine hast du wunderbar beschrieben und ihr Zusammenspiel mochte ich auch sehr gerne. Wobei Madeleine ein sehr interessanter Charakter ist und ich Bruce, was seine Gefühlswelt angeht, sehr gut verstehen konnte ;)

    Drück dich, Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schnuffi, <3

      jaaa, das weiß ich, es ist ja dein Liebling der Reihe, zumindest bisher. Meiner ist Catwoman :D

      Es wäre wirklich schön gewesen, wenn es mehr Action gegeben hätte, das habe ich wirklich vermisst, auch wenn Bruce und Madeleine zusammen das fast wieder gut gemacht haben. Dankeschön, ihr Zusammenspiel ist absolut großartig. Ich konnte Bruce auch komplett verstehen, er ist auch wirklich ein toller Kerl. :)

      Drück dich, Küsschen,
      Ally

      Löschen
  2. Huhu Ally-Schatz, <3

    bei diesem Buch sind wir mal wieder einer Meinung.
    Ich fand das Zusammenspiel und die Konflikte zwischen Bruce und Madeleine höchst interessant mitzuverfolgen. Auch für mich kam es zu der ein oder anderen Überraschung und Marie Lu konnte mich bei diesem Buch wirklich überzeugen. Ich finde, dies ist aber jetzt auch kein soooo typisches Marie Lu Buch.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra-Schatz, <3

      ja, das sind wir absolut :). Bruce und Madeleine sind einfach so toll zusammen, man spürt ihre gegenseitige Anziehung in jeder Zeile. Ich mochte es auch sehr gerne, dass es Überraschungen gab.

      Vom Erzählstil und vom Aufbau ist "Batman" aber schon ein sehr typisches Marie Lu Buch. Wie du ja weißt, finde ich sie mega! :D

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  3. Lovely blog. Thanks for sharing with us.This is so useful.

    AntwortenLöschen
  4. Einen wunderschönen guten Morgen meine liebste Ally♥
    das Cover gefällt mir richtig gut und die Geschichte die sich dahinter verbirgt macht mich wahnsinnig neugierig. Ich sollte echt mal die Reihe lesen, wobei es vom Genre her ja nicht ganz meins ist. Aber Wenn ich Uwe und Sandra und noch Deine Meinung dazu lese.. hach ich packe es gleich mal auf die Wuli:)
    Ganz liebe Grüße und eine ganz dicke Umarmung zum Mond, über die Sterne zurück zur Erde mit genug Luft zum Atmen

    Deine Andrea ♥♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen wunderschönen guten Abend meine liebste Andrea, ♥

      das Cover finde ich auch ganz großartig, es passt einfach auch so perfekt! Manchmal ist es ja auch ganz schön, mal ein anderes Genre zu lesen und unseren Meinungen kannst du absolut vertrauen, wie du ja weißt. Auf der WuLi ist die Reihe schon mal sehr gut aufgehoben :)

      Ganz liebe Grüße zurück und ebenfalls eine dicke Umarmung zum Mond und zu den Sternen und natürlich wieder zurück (du bist echt einmalig)♥ ♥ ♥ ♥, mit genügend Luft zum Atmen.

      Deine Ally ♥ ♥

      Löschen
  5. Huhu Ally,

    auf den "Batman"-Band bin ich auch schon gespannt, hänge aber etwas hinterher und habe gerade erst "Wonderwoman" bei mir einziehen lassen. :D Allerdings bin ich seit einigen Jahren Batman-Fan, also wird "Nightwalker" wohl nicht allzu lange auf der WuLi warten müssen. :) Auch wenn dir etwas die Action fehlte, macht deine Rezension sehr neugierig auf den Inhalt!

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Alica,

      da kannst du auch wirklich gespannt sein. Ich würde dir auch raten nach "Wonderwoman" gleich "Batman" zu lesen, so passt es chronologisch besser, da es Batman in der Catwoman Story schon längst gibt :). Die Originalreihenfolge ist so auch aufgebaut.

      Ich freue mich natürlich sehr, dass du "Nightwalker" lesen wirst. Dir werden Bruce und Madeleine sicher auch mega gut gefallen.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  6. Hi liebste Ally,

    ich war auch von Madeleine sehr fasziniert, weil sie einfach so geheimnisvoll ist. Und ich muss dir zustimmen, das Ende hat mich auch sehr überrascht, aber im positiven Sinne.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi liebste Desi,

      das Geheimnisvolle an Madeleine mag ich auch sehr. Und das Ende ist wirklich toll, genau so, habe ich es mir auch gewünscht.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich sehr über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .