Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Exit Now - Teri Terry - Rezension

https://www.coppenrath.de/buecher/jugendbuch/exit-now/

Verlag: Coppenrath
Hardcover
ISBN: 978-3-649-63419-5
Seiten: 472
Preis: 20,00 €
Übersetzung: Petra Knese
 Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite!


England 2024: Der Brexit wurde vollzogen, die Grenzen sind dicht und sogenannten Euros, Menschen, die keine gebürtigen Engländer sind, mussten sich entscheiden, ob sie in England bleiben, oder zurück in ihr Heimatland gehen möchten. Die 15-jährige Samantha ist die Tochter eines Premierministers, sie lebt daher in einem wundervollen Haus, wird von einem Sicherheitsdienst bewacht und täglich zur Schule gebracht. Sams Vater ist ein einflussreicher Politiker, so muss sie mit ihm und ihrer Mutter an zahlreichen Events teilnehmen, brav lächeln und sich präsentieren. 

Doch auch vor ihr macht der Terror nicht halt. Sam sieht das Elend auf Englands Straßen und auch sie erlebt die Folgen eines Bombenanschlags. Als Samantha die 17-jährige Ava kennenlernt, erhält sie durch die taffe junge Frau einen anderen Blickwinkel auf ihr Leben und ihr Land. Sam hinterfragt die Regierung, die Machenschaften ihres Vaters und das strenge Regime. 

Die Lage spitzt sich immer mehr zu, als die Jugendlichen für den wachsenden Terror verantwortlich gemacht werden. Allen Teenagern werden Sanktionen auferlegt, gegen die sie natürlich zurecht rebellieren. Der Großteil der Jugendlichen, möchte einfach nur in Frieden leben und respektvoll behandelt werden, doch es kommt ganz anders. Auch Ava und Sam fühlen sich eingesperrt, ihnen fehlt buchstäblich die Luft zum Atmen. So müssen sich die beiden jungen Frauen letztendlich entscheiden, ob sie ausbrechen und sich zur Wehr setzen, oder die Ungerechtigkeiten weiter hinnehmen.


Ich bin ein sehr großer Fan von Teri Terrys Jugendbüchern und habe diese bisher alle regelrecht verschlungen. Ganz besonders die "Gelöscht" bzw. "Slated - Trilogie" fand ich großartig. Daher habe ich mich unglaublich gefreut, als ich erfahren habe, dass es ein Prequel, also eine Vorgeschichte zu dieser Reihe geben wird. Selbstverständlich musste ich "Exit Now!" dann auch sofort lesen und bin, wie nicht anders zu erwarten war, absolut begeistert.

Samantha und Ava führen sehr unterschiedliche Leben. Während Sam im Luxus, hinter gut gesicherten und bewachten "Mauern" in einer Villa groß wird, wohnt Ava mit ihrem Vater in einer kleinen Wohnung. Bedingt durch Avas Stipendium, gehen die beiden auf dieselbe Schule, lernen sich dadurch auch näher kennen, und freunden sich an. Durch Ava, sieht Sam ihr Land auf eine ganz neue Weise. Und auch Sam kann, durch einen Bombenanschlag und den stetig wachsenden Terror, ihre Augen nicht mehr länger vor der Realität verschließen. Sie beginnt die Machenschaften der Regierung und somit auch die ihres Vaters, dem neuen Premierminister, zu hinterfragen. Sam erlebt hautnah mit, wie vor allem die Jugendlichen für den Terror und für all das, was in London schief läuft, verantwortlich gemacht werden. Als neue Gesetze in Kraft treten und Sanktionen verhängt werden, die die jungen Menschen in ihren Rechten und ihrer Freiheit massiv einschränken, muss Sam handeln.

Wie bei allen Büchern von Teri Terry, wird auch "Exit Now!" aus der Sicht von beiden Protagonistinnen, immer im Wechsel, und in sehr kurzen, prägnanten Kapiteln erzählt, was, wie gewohnt, eine unglaubliche Sogwirkung auf mich ausübte. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe es so, auch in sehr kurzer Zeit gelesen. Und auch wenn es schon einige Jahre her ist, dass ich die "Gelöscht-Reihe" gelesen habe, ist mir diese extrem im Gedächtnis geblieben. Ich war damals so geschockt darüber, was das Land, sprich die Regierung, ihren Jugendlichen antut. In "Exit Now" erfuhr ich nun, wie es zu diesen grausamen Maßnahmen und zu den Lordern kam, die die Teenager bewachen und bestrafen. Teri Terry zeigt in ihrem Prequel auch sehr deutlich, wie kritisch sie dem Brexit und somit dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU entgegensieht. Ihr war es laut Nachwort besonders wichtig, den Jugendlichen eine Stimme zu geben, da sie mit den Konsequenzen des Brexits leben müssen, obwohl sie diesen nicht zu verantworten haben. Ich hoffe sehr, dass ganz besonders viele Engländer, und natürlich auch allgemein viele Leute, die Trilogie und dieses Prequel lesen werden. Denn das, was in "Exit Now!" und später auch in "Gelöscht" & Co. passiert, ist eine Realität, die durchaus genauso geschehen könnte. Zum Glück wird es den Widerstand und Menschen, die dagegen aufbegehren, immer geben. 

Durch Sam und Avas Erzählungen, hatte ich die Geschehnisse unglaublich bildlich und in all ihrer Brutalität, extrem gut vor Augen. Ich konnte mich in die beiden jungen Frauen komplett hineinversetzen und finde besonders Sams Verhalten absolut bemerkenswert. Sie, die bedingt durch ihren Vater, ohnehin im Fokus der Öffentlichkeit steht, setzt sich zur Wehr und versucht mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln, gegen die Ungerechtigkeit und gegen die verhängten Auflagen vorzugehen. Der Großteil der Jugendlichen wünscht sich ein friedliches Leben ohne beschnittene Rechte. Und doch werden sie alle über einen Kamm geschert und für Dinge bestraft, für die sie nichts können. Ich bin sehr froh in Deutschland zu leben und natürlich auch darüber, dass unsere Kinder und Teenager viele Freiheiten genießen und als Individuen wahrgenommen werden. Eine Zukunft wie in "Exit Now!" ist absolut erschreckend und kaum vorstellbar. 

Ich mochte beide Mädchen sehr und konnte ihr Handeln auch jederzeit absolut nachvollziehen. Sam ist als Püppchen aufgewachsen und macht daher die größte Entwicklung durch. Sie ist unglaublich mutig, sehr zielstrebig und setzt sich für ihre Überzeugungen und die Rechte der Jugendlichen ein. Sam ist liebevoll und macht sich trotz der Taten ihres Vaters, stets Gedanken um ihn, denn er war einst ihr großer Held. Ava, die schon so viel verloren hat, klammert sich an das letzte Bisschen, das ihr noch geblieben ist, auch dies konnte bzw. kann ich vollkommen verstehen. Ava erleidet so viel und gibt dennoch nicht auf. Die Autorin hat zwei wundervolle Persönlichkeiten geschaffen, auf die sie definitiv stolz sein kann. Das Zwischenmenschliche und die Beziehung der beiden zueinander, findet somit auch genügend Raum in der Geschichte, was mir unglaublich gut gefallen hat, und auch sehr typisch für die Bücher von Teri Terry ist. Beide Protagonistinnen bekommen dadurch viel Tiefgang und Authentizität. Auch die Nebenfiguren sind sehr wichtig und wirken alle sehr real. Die Autorin hat allgemein immer ein sehr gutes Händchen für ihre Charaktere. Und auch ihr Schreib - und Erzählstil ist absolut einmalig, einnehmend, sehr fesselnd und rund um genial!

Teri Terry zeigt sehr einfühlsam auf, was aus einem Land werden kann, dass sich isoliert, abschottet und sich als völlig unabhängig vom Rest der Welt sieht. Sie macht deutlich, wozu eine fehlende Weitsicht führen und wie schnell eine Diktatur entstehen kann, die die Menschen einsperrt und vieler  Grundrechte beraubt. In diesem Prequel setzt die Regierung sich selbst an die Spitze, verhängt Gesetze und bestimmt Vertreter, ohne dass die Einwohner diese wählen oder gar ein Veto einlegen konnten. Wer aufbegehrt, wird sofort bestraft, oder sogar noch schlimmeres. Die Konsequenz daraus ist natürlich, dass gerade die Jugendlichen, denen so viel genommen wurde, aufbegehren. 

Das Ende ist heftig, aber gerade auch im Hinblick auf "Gelöscht" und die beiden Folgebände, absolut genial und sehr gut gewählt. Ich kann nur allen absolut empfehlen, die Trilogie und natürlich auch das Prequel zu lesen. Gerade auch im Hinblick auf unsere reale Welt und die aktuelle Situation, sind diese Bücher unheimlich wichtig! Allen Autoren und denjenigen, die sich damit auseinander setzen, kann man definitiv nicht genug danken!

 

 Mit "Exit Now!"zeigt Teri Terry sehr deutlich und auf erschreckende Weise auf, was passieren kann, wenn sich ein Land abschottet, die Grenzen dicht macht, eigene Gesetze entwirft und Volksvertreter bestimmt, ohne das diese demokratisch gewählt wurden. Die Menschen, allen voran die Jugendlichen, werden in ihren Rechten, ihrer Meinungsfreiheit, ihrem Denken und in ihrem Handeln so sehr beschnitten, dass ihnen nichts anderes übrig bleibt, als dagegen aufzubegehren. Durch Ava und vor allem Sam, erhalten die Teenager in diesem Prequel eine Stimme, die sich für sie einsetzt und für eine bessere, gerechtere Zukunft kämpft. Der Roman rüttelt auf und gibt sehr zu denken, was gerade auch in der heutigen Zeit, wichtiger denn je ist. 

5/5 Flügeln für diese großartige Vorgeschichte!!! 



 Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.


Kommentare:

  1. Hallo Ally,

    das Buch kannte ich tatsächlich noch gar nicht. Aber das klingt nach einer SEHR düsteren und nicht unbedingt realistischen Perspektive auf den Brexit. xD Gerade in England, wo es so festgefahrene politische Traditionen gibt ...
    Ich hatte die "Gelöscht"-Reihe von der Autorin ewig auf meiner Wunschliste. Ich überlege immer noch, sie zu zu lesen, aber momentan reizen mich andere Bücher mehr. ^^

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dana,

      in Bezug auf die "Gelöscht-Trilogie" ist alles sehr passend und realistisch und "Exit Now" ist ja die Vorgeschichte dazu. Natürlich wird das so in England nicht passieren, dafür sind die Gesetze dort wirklich zu klar definiert. Aber wer weiß schon, was die Zukunft bringt. Möglich ist das Szenario von Teri Terry definitiv.

      Vielleicht hast du ja irgendwann doch noch Lust die Reihe zu lesen, ich kann sie auf jeden Fall sehr empfehlen :)

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  2. Huhu Ally-Schatz, <3

    da warst du ja wieder mega schnell, was das lesen und rezensieren angeht!
    Ich muss gestehen, dass ich nie über den ersten Teil der Trilogie drüber hinausgekommen bin. Ich fand ihn auch gar nicht schlecht, aber wie es dann so ist, habe ich die Reihe aus den Augen verloren und müsste wohl wieder mit Band 1 starten, da ich mich nur noch an sehr wenig erinnern kann.
    Es freut mich aber, dass dir diese Vorgeschichte so super gut gefallen hat!

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandra-Schatz, <3

      Urlaub sei dank, das bleibt ja leider nicht so. Aber bei dir ist das ja quasi Dauerzustand :D. Dass du bisher nur Band 1 gelesen hast, weiß ich tatsächlich noch (gutes Gedächtnis). Vielleicht hast du ja irgendwann Lust und vor allem Zeit zu rereaden und dann Band 2 und 3 zu lesen und natürlich "Exit Now".

      Ich danke dir,
      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  3. Meine allerliebste, tollste Bücherverschlingerin Ally ♥
    Respekt wie viele Bücher Du schon wieder verschlungen hast. Ich habe von der Gelöscht-Reihe schon gehört und bisher nur einen Band angelesen. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir mega gut, sodass ich auch auf dieses Buch sehr gespannt bin. Auch wenn es wohl noch eine Weile dauern wird, bis ich diesen Band lesen werde, weiß ich schon jetzt, dass es gut werden wird. Das hört sich nämlich echt nach einer ziemlich krassen Story an:)
    Danke für die geniale Vorstellung.
    Liebe Grüße und eine ganz feste Umarmung bis zum Mond un zurück
    Deine Andrea ♥♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine großartigste, fantastischste Andrea, ♥

      das Bücherverschlingen geht im Moment so gut, weil ich Urlaub habe, das ändert sich nächste Woche leider wieder. Dir würde die Gelöscht-Reihe auf jeden Fall sehr gefallen, da bin ich mir absolut sicher! Der Schreibstil von Teri Terry ist echt grandios. Ich freue mich bereits jetzt darauf, wenn du lesen wirst.

      Ich danke dir für dein liebes Kompliment :D

      Ich drücke dich auch ganz fest, bis zum Mond und wieder zurück,
      deine Ally ♥♥♥♥

      Löschen
  4. Hi Prinzessin <3,

    mir hat das Buch, wie du ja schon weißt, ebenfalls richtig gut gefallen. Das Setting ist beängstigend und macht zugleich wütend, weshalb ich die Protagonisten sowie die Menschen im Allgemeinen sehr gut verstehen kann. Ich bin sehr gespannt, wie sich der Brexit - sollte er denn wirklich in irgend einer Art kommen - auf das dortige Leben auswirken wird.

    Drück dich, Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Schnuffi, <3

      ja, das weiß ich, ich habe natürlich auch nichts anderes erwartet! Das Setting ist definitiv beängstigend und ich konnte die Teenager, allen voran Ava und Sam auch komplett verstehen. Man kann nur hoffen, dass der echte Brexit anders verläuft, da gehe ich aber von aus. Ich hoffe sehr, das Teri bald wieder ein so grandioses Buch schreibt.

      Drück dich, Küsschen,
      Ally

      Löschen
  5. HI Ally
    ich hab dich jetzt mal unter meine Rezension verlinkt, ich hoffe das ist für dich ok, wenn nicht dann melde dich da gerne bei mir :)
    Sei lieb gegrüßt
    Nicole

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich sehr über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .