Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Darker Things - Eine Liebe zwischen den Welten - Katja Ammon - Rezension

https://www.thienemann-esslinger.de/planet/buecher/buchdetailseite/darker-things-isbn-978-3-522-50610-6/

Verlag: Planet
Hardcover
ISBN: 978-3-522-50610-6
Seiten: 398
Preis: 17,00 €
Übersetzung: -
 Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite!


Als Lejla aus dem nichts heraus Visionen einer düsteren und zerfallenen Welt bekommt und sich auch noch seltsame Dinge an Orten ereignen, die sie vor kurzem aufgesucht hat, denkt die Teenagerin zunächst, dass sie verrückt wird. Dank der Hilfe ihrer besten Freundin, deren Oma und eines geheimnisvollen Fremden, erfährt Lejla von der Dunkelwelt, einer Parallelwelt. Auf mysteriöse Weise wird der jungen Frau nach und nach klar, dass sie mit dieser verbunden ist. Doch Lejla hat kaum Zeit durchzuatmen, da sie plötzlich von einer Gesellschaft, die die Menschen beschützt, gejagt wird. Und ausgerechnet der Mann, der Lejla töten soll, schleicht sich in ihr Herz. Gemeinsam begeben sich die beiden auf die Suche nach der Wahrheit. Ein rasantes Versteckspiel beginnt, denn Dorian und Lejla sind in keiner der beiden Welten mehr sicher. 


"Darker Things - Eine Liebe zwischen den Welten" von Katja Ammon hat mich bereits durch den interessant klingenden Inhalt total angesprochen. Ich finde Geschichten rund um Parallelwelten sehr interessant und lese diese daher auch extrem gerne.

Gleich zu Beginn lernte ich Protagonistin Lejla kennen, die ein ganz normales Teenagerleben mit bester Freundin und Jungs-Problemen führt. Dubios wird es, als Lejla immer wieder von seltsamen Visionen heimgesucht wird. Sie sieht eine Welt bzw. eine Stadt, die ihrer eigenen nicht unähnlich ist, allerdings ist dort alles düster und zerfallen. Als immer mehr mysteriöse Dinge geschehen, hat die junge Frau Angst verrückt zu werden. Daher beginnt sie gemeinsam mit ihre besten Freundin Endra zu recherchieren. Doch letztendlich ist es eine baufällige Villa, die ihr die entscheidenden Hinweise gibt. Nicht nur Lejlas verstorbene Mutter, sondern auch sie selbst, scheinen eine ganz besondere Verbindung zur Dunkelwelt, wie die Parallelwelt genannt wird, zu haben. 

Doch Lejla hat kaum Zeit, das Erfahrene zu verarbeiten, da sie plötzlich von einer Gruppe gejagt wird, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Menschen zu beschützen. Und ausgerechnet der Mann, der auserkoren wurde sie zu töten, lässt ihr Herz höher schlagen. Da Dorian schnell klar wird, das Lejla nicht das personifizierte Böse ist, befinden sich bald beide in Gefahr. Gemeinsam wollen die zwei die Wahrheit herausfinden und beide Welten retten.

Lejla war mir sofort sympathisch, ich hatte gleich einen Bezug zu ihr und war daher auch extrem gespannt, was es mit ihren Visionen auf sich hat. Durch diese ist von Anfang an eine Grundspannung vorhanden, die sich im weiteren Verlauf der Geschichte noch steigert. Die komplette Idee, die hinter der Parallelwelt steckt und Lejlas Verbindung dazu, fand ich richtig toll und auch sehr gut ausgearbeitet. Ich konnte mir die Dunkelwelt und auch die Magie und die Kräfte, die in "Darker Things" allgegenwärtig sind wunderbar vorstellen. Und auch wie die Magie wirkt und woraus die Darkona, die Bewohner der Dunkelwelt, diese ziehen, mochte ich sehr.

Dorian ist der klassische Krieger, der bereits viel, auch unschönes, erlebt hat und dem eine gewisse Melancholie anhaftet. Ich mag diese männlichen Charaktere, mit weichem, verletzlichen Inneren, die nach außen hin stark und unverwundbar wirken, sehr. Daher freue ich mich auch immer wieder aufs Neue, wenn ich einer solchen Figur in einer Geschichte begegne. Dorian verkörpert all das und noch so einiges mehr, daher fand ich ihn rund um großartig.

Endra ist eine wundervolle beste Freundin, die man sich toller nicht wünschen kann. Egal was Lejla ihr erzählt, anvertraut oder benötigt, Endra ist da und steht zu einhundert Prozent hinter ihr. Endra ist Lejlas unverzichtbares Backup, die einiges zum finalen Kampf beiträgt.

Apropos alles entscheidender Kampf, dieser hat mir extrem gut gefallen. Alles läuft letztendlich auf ihn hinaus, so fühlte und fieberte ich durchgehend mit Lejla und Dorian mit und mochte beide von Seite zu Seite noch mehr! Die Liebesgeschichte ist absolut stimmig und gefühlvoll, steht aber nie im Fokus, wodurch diese aber noch authentischer und echter wirkt.

Im Laufe der Geschichte werden einige Geheimnisse gelüftet, man erfährt als Leser viele Hintergründe und kann sich dadurch das Setting und die von der Autorin erdachte Parallelwelt perfekt vorstellen. Das Ende ist absolut gelungen und lässt auch keine Wünsche mehr übrig, daher gehe ich davon aus, dass es keinen Folgeband geben wird. Auch wenn das Potential für einen solchen definitiv vorhanden ist. All die Fragen, von denen es von Anfang an sehr viele gibt, werden beantwortet und schlüssig geklärt.

Das Grundgerüst und die typischen "Zutaten" in "Darker Things" sind nicht neu, was aber überhaupt nicht schlimm ist. Denn letztendlich kommt es darauf an, wie eine Autorin/ein Autor diese zu einer Geschichte, die man nicht aus der Hand legen will, zusammenfügt. Und genau das ist Katja Ammon hervorragend gelungen. Ebenso wie die Ausarbeitung des Kontrasts zwischen Gut und Böse, Licht und Schatten und all den Nuancen dazwischen, denn nicht alles ist eben nur schwarz oder weiß!


"Darker Things - Eine Liebe zwischen den Welten" von Katja Ammon besticht vor allem durch ein geniales Setting, eine großartige Grundidee, authentische Charaktere mit Tiefgang, Gefühl, Humor und durch spannende und zum Teil auch überraschende Szenen. Ich hatte viel Spaß mit diesem Fantasyroman, der darin enthaltenen Magie und dem schönen und angenehmen Schreibstil der Autorin.

4,5/5 Flügeln für Lejlas außergewöhnliche Lebensgeschichte! 


 Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen. 

1 Kommentar:

  1. Hallo Ally-Schatz, <3

    ich finde es zur Abwechslung mal ganz nett, wenn es sich hierbei um einen Einzelband und keine Reihe handeln sollte. Gerade wenn alle Fragen schlüssig beantwortet wurden und keine offen geblieben sind, dann spricht das schon sehr für das Buch. Du hast mich auf jeden Fall mit deiner Rezension neugierig auf die Geschichte gemacht.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich sehr über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .