Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Vortex - Das Mädchen, das die Zeit durchbrach - Anna Benning - Rezension

Verlag: Fischer KJB
Hardcover
ISBN: 978-3-7373-4187-5
 Seiten: 489
Preis: 18,00 €
Übersetzung: -
 Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite!
 

Nachdem Bale und Elaine einen Großteil der Vermengten befreit haben, hoffen sie darauf, dass diese und die Menschen einen Weg finden, endlich friedlich zusammen zu leben. Doch der Sieg, um die so hart erkämpfte Freiheit, währt nicht lange, denn Varus Hawthrone, ihr größter Widersacher, hat einen neuen Weg gefunden, seine Vortexläufer in die Vergangenheit zu schicken. So bleibt Elaine, Bale und ihren Freunden nichts anderes übrig, als diesen zu folgen. Jede Zeit in der sie landen, offenbart neue Geheimnisse und Erkenntnisse. Als Elaine erfährt, dass auch Bale ihr etwas verheimlicht und das ihre Liebe über das Schicksal aller bestimmt, muss sie sich entscheiden, denn aufgeben ist keine Option.

 

Da ich von „Vortex - Der Tag, an dem die Welt zerriss“ von Anna Benning absolut begeistert war, habe ich mich extrem auf die Fortsetzung und somit auf „Vortex - Das Mädchen, das die Zeit durchbrach“ gefreut. Bereits nach wenigen Seiten, war ich wieder mitten drin im Geschehen und verfolgte gemeinsam mit Elaine und Bale die neuesten Ereignisse nach der Befreiung der Vermengten. Die Freude über den Sieg und die so greifbare Freiheit währt nicht lange, als sie erfahren, dass Varus Hawthrone erneut einen Weg in die Vergangenheit und somit auch zum Urvortex gefunden hat. Um zu verhindern, dass seine Vortexläufer diesen erreichen, bleibt Elaine und Bale nichts anderes übrig, als ebenfalls erneut in der Zeit zurückzureisen. Begleitet werden die beiden von Susie, Luka und Fagus, die ebenfalls alles daransetzen, Varus Läufer aufzuhalten. In jeder Zeit, in der die Freunde landen, erfahren sie Neues. Sie decken Geheimnisse auf und stoßen auf Dinge, die die Menschen in ihrer Zeit nicht mehr wissen. Doch die wohl größte Offenbarung erfährt Elaine durch Bale, denn ihre Liebe soll letztendlich über das Schicksal aller entscheiden. Elaine will dies nicht einfach hinnehmen und sucht nach einem Weg, das Unausweichliche zu ändern.

Ich bin nach wie vor absolut begeistert von diesem Weltenentwurf und der Idee rund um die Menschen, die mit Erde, Feuer, Wasser und Luft vermengt wurden. In Band eins hat die Autorin ihre Leser in diese neue Welt eingeführt. Grunder, die mit der Erde und der Pflanzenwelt verbunden sind, spielen dort eine zentrale Rolle. Aber auch Zünder Luka, wird ausführlicher vorgestellt. Im zweiten Teil stehen die Schwimmer im Fokus aber auch die Wirbler werden näher beleuchtet. Dies gefiel mir unheimlich gut, da ich es sehr faszinierend finde, wie sich die jeweiligen Vermengten ihr Element zu nutzen machen und oft auch eins mit ihm werden.

Während ihrer Reise in die Vergangenheit verbringen Elaine, Bale, Fagus, Luka und Susie eine längere Zeit zwischen Schwimmern, wovon vor allem letztere sehr profitiert. Denn die Schwimmer helfen Susie mit ihren Kräften. Es hat unheimlich viel Spaß gemacht, die unterschiedlichen Orte, die die Freunde aufsuchen, zu erkunden. Denn das, was so nach und nach ans Tageslicht kommt, erklärt manches, sodass sich einzelne Puzzleteile zusammensetzen lassen. Es war richtig spannend, in die Vergangenheit einzutauchen und die Anfänge der neuen Ära zu erleben. Ich war absolut gefesselt von der Geschichte, denn Elaine, Bale und ihren Freunden, stellen sich einige Hindernisse in den Weg, die es zu bewältigen gilt. Ihnen immer gefährlich nahe, ist die Gruppe der Vortexläufer von Hawthrone. Besonders die Zusammentreffen mit ihnen, bieten einiges an Action und atemberaubenden, gefährlichen Kämpfen, aber auch interessante Informationen.

Auch die zwischenmenschlichen Interaktionen machen „Vortex“ zu einer so genialen Reihe. Die Freundschaften und Beziehungen untereinander sind schön zu verfolgen. Das Fünfergespann ist dank der gemeinsamen Reisen, zu einem richtig guten Team geworden. Auch wenn es noch einige Spannungen zwischen Bale und Luka gibt, halten auch diese zusammen. Die Liebesgeschichte zwischen Bale und Elaine ist wundervoll und extrem facettenreich, da man einfach nie weiß, was als nächstes passiert. Bale hat nach wie vor seine Geheimnisse, sodass man darauf brennt, sie zu erfahren. Diese sorgen aber auch dafür, dass die Beziehung zwischen den beiden auf die Probe gestellt wird.

Bale mag ich trotzdem unglaublich gerne, da für ihn Elaine und seine selbstgewählte Familie immer an erster Stelle stehen. Er tut für sie nach wie vor alles. Und auch wenn er Dinge verschweigt und hin und wieder dazu neigt, Alleingänge zu starten, ist er ein großartiger Charakter. Man weiß bei ihm einfach, dass er nichts ohne Grund tut und dass er niemals zu seinem alleinigen Vorteil handelt. Er ist ein Mysterium, dass sich aber immer mehr öffnet und mehr Vertrauen fasst, was so schön mitzuerleben ist.

Elaine hat sich unglaublich entwickelt, sie entdeckt immer wieder Neues an ihren Kräften, da auch diese sich verändern und stärker werden. Sie stürzt sich oft mitten ins Abenteuer und denkt dabei nicht immer an die Konsequenzen. Das Wichtigste für Elaine ist, dass es ihren Freunden gut geht, sodass sie diese um jeden Preis beschützt. Ihr Gerechtigkeitssinn ist enorm, so kämpft sie ohne Unterlass für eine bessere Zukunft, für ihre Ziele und Wünsche.

Susie finde ich immer noch absolut großartig. Daher ist es umso schöner, dass auch sie in diesem zweiten Teil einen größeren Part einnimmt. Es war toll zu sehen, wie sie unter den anderen Schwimmern aufblüht und dabei lernt, ihre Kräfte wiedereinzusetzen. Susie ist bedingungslos loyal und eine absolut fantastische Freundin. Dies erkennt auch Luka, der Susie immer wichtiger wird. Auch er hat sich an sein „neues“ Leben gewöhnt und unterstützt die Mission tatkräftig. Ich mag sein Zünder-Temperament und seinen Sarkasmus. Fagus ist seit Jahren Bales bester Freund, auch er tut alles, damit die kleine Gruppe erfolgreich ist. Seine ruhige und bedachte Art, gefällt mir sehr.

Es gibt auch ein Wiedersehen mit einer weiteren Figur, was ich ebenfalls genial fand. Ebenso sprachlos machend sind zwei Ereignisse, die ich zum einen nicht erahnt, und zum anderen so auch nicht erwartet habe. Dadurch werden die Karten ganz neu gemischt und lassen mich den finalen Band absolut herbeisehnen.

Ich bin nach wie vor vollkommen geflasht von Anna Bennings toller Fantasie und davon, wie sie eine Geschichte entstehen lässt, die auch mich als Vielleserin komplett packen und oft auch überraschen konnte. Das dies bereits bei ihrer Debütreihe so toll gelingt, zeigt, was für eine hervorragende Autorin Anna Benning ist. Auch der tolle Schreibstil, der mich die Vermengten und die unterschiedlichen Orte und Begebenheiten wunderbar bildlich vorstellen lässt, trägt natürlich ebenso dazu bei, dass diese Fortsetzung ein Highlight ist und den ersten Band sogar noch übertrifft. Ich liebe Bücher in denen durch die Zeit gereist wird, da diese so viele Möglichkeiten bieten, die die Autorin auch definitiv gut genutzt und ausschöpft hat. Die Mischung dieses mittleren Bandes ist einfach perfekt, daher sind meine Erwartungen an das Finale, sicher zurecht, gigantisch!

Vortex - Das Mädchen, das die Zeit durchbrach“ von Anna Benning übertrifft seinen Vorgänger tatsächlich noch an Genialität, Ideenreichtum und durch eine enorm spannende und extrem gut durchdachte Handlung. Tolle Charaktere, wagemutige Zeitsprünge und interessante Ereignisse, werfen ihre Schatten voraus, verändern vieles und rücken manches in ein ganz neues Licht. 

5/5 Flügeln für diesen grandiosen Mittelband!


 

 Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

 

Kommentare:

  1. Hallöchen Ally-Schatz, <3

    bei diesem Titel sind wir voll und ganz einer Meinung. Dieser Band war (unfassbarer Weise) noch besser als sein Vorgänger. Gerade die ganzen Entwicklungen und Überraschungen haben mich sehr begeistert.
    Hach, ich freue mich genauso wie du seeeehr auf den finalen Band und ich bin gespannt, ob die Autorin uns noch mal überraschen kann in dem Band 3 die beiden Vorgänger toppt, auch wenn ich das für fast unmöglich halte. :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Meine liebste, beste und allertollste Ally ♥♥♥
    das lese ich gerne, dass Dir der Folgeband genauso gut, oder sogar noch besser gefallen hat. Da freut man sich doch schon auf Band 3 :-)
    Scheint wirklich eine sehr facettenreiche und interessante Buchreihe zu sein :)
    Danke für die Vorstellung.
    Liebe Grüße und eine tolle Weihnachtszeit ♥
    Deine Andrea, Dich dich fest knuddelt und wild umherwirbelt ♥♥♥♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen Prinzessin <3,

    schön, dass dich der zweite Teil auch so begeistern konnte, wie mich. Ich finde das Setting und die Idee nach wie vor grandios und ich kann es kaum erwarten, bis der finale Band erscheint. Die Charaktere, allen voran Elaine und Bale, sind einfach nur toll. Ich kann die Reihe auf jeden Fall empfehlen.

    Drück dich, Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich sehr über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .