Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Land of Stories - Die Macht der Geschichten - Chris Colfer - Rezension

Verlag: Fischer Sauerländer
Hardcover
ISBN: 978-3-7373-5789-0
 Seiten: 461
Preis: 18,00 €
Übersetzung: Fabienne Pfeiffer 
 Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite!
 
 
Das magische Land wurde vom Maskenmann und seinen Schurkengehilfen eingenommen. Sämtliche Königreiche wurden zerstört und unzählige Bewohner werden von deren Armen gefangen gehalten. Ein Teil der Märchenfiguren konnte sich in Sicherheit bringen, sodass Alex und Conner zumindest auf deren Hilfe zurückgreifen können. Da diese allerdings auch gemeinsam nichts gegen die Übermacht ihrer Gegner auszurichten vermögen, beschließen die Zwillinge aus Conners Geschichten ihre eigene Armee aus Cyborgs, Piraten, Zombiemumien und Superhelden zu rekrutieren. Denn nur mit ihnen, haben sie die Chance das dunkle Böse, das nicht nur die Märchenwelt in Atem hält, zu besiegen. 
 

Wie immer, wenn ein weiterer Band der „Land of Stories“ Reihe von Chris Colfer erscheint, kann ich es kaum erwarten, diesen zu lesen. Ich habe mich unbändig auf den 5. Band und somit auf „Die Macht der Geschichten“ gefreut.

Am Ende des vierten Bandes sah es für die Märchenwelt sehr düster aus, denn der Maskenmann hat es tatsächlich geschafft, gemeinsam mit seiner Schurkenarmee das magische Land einzunehmen. Den meisten Freunden der Zwillinge sowie einigen andere Bewohnern, gelang zwar die Flucht, doch gegen die Bösewichte und deren Übermacht, können sie auch zusammen nichts ausrichten. So beschließen Alex und Conner ihre eigene Armee zusammenzustellen. Dazu müssen die Geschwister in die Geschichten von Conner eintauchen, denn dort tummeln sich Superhelden, Piraten, Zombies und Cyborgs, die sie rekrutieren möchten.

So beginnt dieser fünfte Band beinahe so, wie sein Vorgängerband geendet hat, mit dem großen Unterschied, dass die Zwillinge nun nicht durch weltweit bekannte Geschichten reisen, sondern durch Conners Kurzgeschichten, die herrlich erfrischend sind. Denn nicht nur Alex hat keine Ahnung, wer die Helden aus Conners Storys sind und wie diese leben, auch der Leser lernt seine Figuren erst während der einzelnen Abenteuer kennen. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, in die einzelnen Geschichten quasi hineingezogen zu werden und die jeweiligen Charaktere kennenzulernen. Conners Fantasien sind dabei auch keine Grenzen gesetzt, sodass er die unterschiedlichsten Helden und Kreaturen erschaffen hat. Einige basieren auf ihm bekannten Personen, sodass diese ihnen vom Temperament und ihrem Gemüt sehr ähnlich sind. Mit anderen wiederum hat Conner auch seine Vergangenheit verarbeitet bzw. einige Elemente seines eigenen Lebens einfließen lassen, was absolut schön ist. So lernte ich den großartigen Jungen nochmals von einer anderen, aber gewohnt sympathischen, Seite kennen. Auch die Figuren, allen voran die Rote Sally und ganz besonders Superheld Bolt, habe ich definitiv ins Herz geschlossen. Die Zwillinge erleben so einiges in den jeweiligen Geschichten, daher „flog“ ich wie auch bei den anderen Bänden, nur so durch diesen großartigen fünften Teil.

Durch die unterschiedlichen Welten, gibt es so viel Neues zu entdecken, was rund um genial ist. Einige Szenen spielen aber natürlich auch im Märchenland, sodass auch die altbekannten und liebgewonnenen Personen ihren Auftritt haben. Und auch in der realen Welt gibt es einige Sequenzen, wodurch es auch ein erneutes Wiedersehen mit Bree und Emmrich, Charlotte und Bob, sowie den Buchkuschlerinnen und einigen mehr gibt, was ebenfalls absolut großartig war bzw. ist. Die Vermischung all dieser Orte und Charaktere ist grandios, da hier auch im wahrsten Sinne des Wortes wirklich Welten aufeinanderprallen, was für tolle, spannende und lustige Momente sorgt. Und auch die Hexen des Märchenlandes, sind dieses Mal verstärkt mit von der Partie. Und da man als Leser bereits seit "Ein Königreich in Gefahr" weiß, was diese planen, wartet man voller Unbehagen darauf, dass sie ihr Vorhaben in die Tat umsetzen.

Wie gewohnt wartet der Autor auch wieder mit einigen Überraschungen auf, sodass ich ab und an nicht sicher war, wie es weiter geht und was als nächstes passiert. Ich musste sehr oft grinsen, da ich den Humor von Chris Colfer, der sich auch in seinen Charakteren widerspiegelt, extrem gerne mag. Es gibt auch wieder einige rührende und bewegende Augenblicke, auch diese tragen dazu bei, dass das vorletzte Buch so fantastisch ist, wie seine Vorgänger. Der Autor baut weitere Verknüpfungen ein, wodurch auch der rote Faden immer vorhanden ist. Das Ende ist wieder richtig fies, sodass ich unbedingt weiterlesen möchte und das Finale auch kaum erwarten kann. Auch wenn ich bereits jetzt traurig bin, dass diese wundervolle Reihe dann vorbei ist. Denn dass ich in einige der Charaktere und in das magische Land verliebt bin, ist längst kein Geheimnis mehr!

 

Mit „Land of Stories - Die Macht der Geschichten“ ist Chris Colfer ein weiterer Geniestreich gelungen. Auch der fünfte Band steckt, dank Alex und Conners Reisen in dessen Kurzgeschichten, voller Spannung, Abenteuer und Magie. Die Mischung zwischen eben diesen Geschichten, der Märchen- und der realen Welt ist grandios! Daher hatte ich von der ersten bis zur letzten Seite wieder jede Menge Lesefreude, lachte mit und über die Charaktere und bangte und fühlte ebenso mit diesen mit. Daher kann ich auch den vorletzten Band uneingeschränkt und von ganzem Herzen empfehlen.  

  

5/5 Flügeln für diesen fantastischen 5. Band!

 


 

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare:

  1. Hallöchen Ally-Schatz, <3

    ich kann dir einfach nur zustimmen, diese Reihe ist absolut phänomenal und ich freue mich so dermaßen auf den letzten Band! Wobei ich zugleich auch sehr wehmütig darüber bin von den Charakteren Abschied zu nehmen. Ich habe so viel mit ihnen erlebt und auch wahnsinnig viel gelacht.
    Ansonsten haben mir in diesem Band die vielen Perspektivwechsel wieder unglaublich gut gefallen und es war einfach nur mega, dass wir in Conners Geschichten eintauchen durften.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Meine wundervollste und liebste Ally ♥
    uhi schon der vorletzte Band und Du bist nach wie vor noch so von der Reihe angetan? :) ich freue mich gerade. Band 1 steht bei mir noch immer auf der Wuli. Ich werde diesen aber vermutlich als Hörbuch hören:)
    Danke für die tolle Rezi und fürs Neugierig machen.
    Liebste Grüße und eine ganz dicke Umarmung
    Deine Andrea ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hi Prinzessin <3,

    auch wenn ich noch mitten im Hörbuch stecke, bin ich schon wieder voll begeistert von dieser Geschichte. Es macht wieder verdammt viel Spaß hier zu zuhören und es gibt wieder so einiges zu entdecken und schmunzeln. Der Ideenreichtum von Chris Colfer kennt einfach keine Grenzen und die Geschichten von Conner feiere ich sehr :D

    Drück dich, Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich sehr über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .