Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Piep, Piep! – Wo ist das Küken - Mein Oster-Such-Soundbuch - Rezension

Verlag: arsEdition
Wimmel-Sound-Buch
ISBN: 978-3-8458-4118-2
Seiten: 16
Preis: 19,99 €
Übersetzung: -
Illustrator(in): 
Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite!
 

Der Frühling ist in der Wimmelstadt eingekehrt, die Bewohner verbringen viel Zeit im Freien und in ihren Gärten. Es werden Blumen gepflanzt, Fahrräder repariert, die Sonne genossen und gespielt. Auch im Kindergarten hat der Frühling Einzug gehalten. Die Kinder basteln draußen, bemalen Ostereier und verstecken auch bereits das eine oder andere. Auch auf dem nahe gelegenen Bauernhof, ist einiges los! Die Bäuerin repariert die Zäune, der Bauer fährt mit seinem Traktor über den Hof. Im Hofladen werden Ostereier eingekauft und die Kinder erfreuen sich an den Tieren. Auch auf dem Spielplatz tummeln sich ganz viele Kinder. Sie wippen, schaukeln, klettern, rutschen, spielen im Sandkasten, holen sich ein Eis oder einen Hot Dog oder schauen den Ruderern zu.

 Endlich ist es soweit, es ist Ostersonntag! Es wird gebacken und ein aufwändiges Osterfrühstück verputzt. Im Anschluss daran geht die große Ostereiersuche los. Alle Familien der Wimmelstadt treffen sich dafür in ihren Gärten. Überall sind wunderschön bunt bemalte Eier versteckt. In den Osterferien zieht es viele der Bewohner in die Berge. Der Hüttenwirt begrüßt seine Gäste, es wird lecker gegessen und sich gemütlich ausgeruht. Und ganz in der Nähe fällt der Förster einen Baum. 

Da wir absolut begeistert von „Klingeling, Wo ist das Glöckchen? - Mein Weihnachts-Such-Soundbuch“ sind, haben wir uns wahnsinnig auf das zweite Buch der Wimmelstadtbewohner und somit auf „Piep, Piep! – Wo ist das Küken - Mein Oster-Such-Soundbuch“ gefreut. Seit das Osterbuch bei uns eingezogen ist, wird dieses immer wieder angeschaut und voller Freude auf die einzelnen Bildausschnitte gedrückt, die ein Geräusch von sich geben. Durch das Weihnachtsbuch ist mein Neffe bereits bestens mit der Handhabung vertraut und drückt voller Elan das rote Schild, dass die jeweiligen Sounds der einzelnen Seiten aktiviert. 

Wimmelbücher sind bei meinen beiden Neffen nach wie vor hoch im Kurs, da sie unbändigen Spaß dabei haben, die an der Seite gezeigten Bildausschnitte im großen doppelseitigen Bild zu suchen. Die Geräusche-Wimmelbücher von arsEdition, toppen dies allerdings noch. Mein großer Neffe kann gar nicht genug davon bekommen, die Sounds immer wieder auszulösen. Mit seinen zweieinhalb Jahren erklärt er mir auch immer ausführlich, welches Geräusch er gerade hört. Ganz besonders toll findet er Motorgeräusche, die zum Beispiel der Traktor oder die Säge erzeugen. Am Dauergrinsen ist er allerdings, wenn der Hund pinkelt, die Fliegen auf dem Misthaufen summen, oder die kleine Ziege ihr Eis schleckt.

Generell ist er von jedem Laut angetan, es darf auch immer erst dann umgeblättert werden, wenn wir jedes Geräusch mindestens einmal gehört haben. Die Soundqualität ist, wie bereits gewohnt, auch bei diesem Buch extrem hoch, wodurch jeder Ton absolut authentisch wiedergegeben wird. Auch der Aufbau der einzelnen Doppelseiten ist wundervoll. Somit versüßt dieses Buch nicht nur den Start in den Frühling, sondern trägt auch dazu bei, dass wir uns gemeinsam unbändig auf Ostern freuen, denn die vielen bunten Ostereier, die Blumen und das schöne Wetter, steigern die Vorfreude enorm.

Auf der ersten Doppelseite sind die Bewohner der Wimmelstadt glücklich darüber, dass der Frühling endlich da ist. Sie verbringen viel Zeit im Garten, legen ein Blumenbeet an, reparieren ihre Fahrräder und die Kinder spielen unglaublich gerne draußen. 

Auch im Kindergarten hat der Frühling Einzug gehalten, wie man auf der zweiten Doppelseite unschwer erkennen kann. Die Kinder bemalen Ostereier und verstecken diese. 

Die dritte Doppelseite zeigt einen Bauernhof, auf dem ebenfalls viel los ist. Die Bäuerin repariert einen Zaun, der Bauer fährt mit seinem Traktor, im Hofladen werden Eier für das Fest gekauft und auch der Hahn kräht voller Enthusiasmus.

Auf der vierten Doppelseite tummeln sich die Kinder des Städtchens auf dem Spielplatz, sie rutschen, spielen im Sandkasten, schaukeln, klettern, fahren Fahrrad, essen Eis oder Hot Dogs, schauen den Ruderern zu oder piknicken. 

 Dann ist es endlich soweit, der Ostersonntag ist da! Die Familien frühstücken lecker und genießen den Tag in vollen Zügen. 

Auf der nächsten Doppelseite treffen sich alle Familien draußen in ihren Gärten und das große Eiersuchen beginnt.

Auf der letzten Doppelseite zieht es viele Wimmelstädtler in die Berge, dort verbringen sie ihre Osterferien. Auf der Alm lassen sie sich ein leckeres Essen schmecken, wandern, genießen die Sonne und erfreuen sich des Lebens.

Selbstverständlich gibt es auf den sieben Doppelseiten noch so vieles mehr zu entdecken, sodass sowohl die großen als auch die kleinen Leser und Bilderbuchgucker viel zu betrachten und zu bestaunen haben. Jede Seite ist so schön und detailreich gestaltet, dass man am liebsten selbst Teil der Szenerie sein möchte.

Auf jeder Seite, gibt es dieses Mal nicht den bekannten Biber sondern einen Hasen, der ein rotes Schild in der Hand hält, auf dem „zuerst hier drücken“ steht. Nur dadurch ist es möglich, die einzelnen Soundgeräusche, wie bereits anfangs erwähnt, auch passend zu dem jeweiligen Tier, dem Gegenstand oder der Szene zu hören. Mein Neffe hätte es immer noch am liebsten, wenn jedes Tier und jeder Gegenstand ein Geräusch erzeugen würde, was natürlich bei der Vielzahl an Figuren und Dingen nicht möglich ist.

 Auch wenn mein Neffe noch nicht ganz zur Zielgruppe, ab drei Jahren gehört, ist er in der Handhabung bereits Profi. Und dadurch, dass wir einige Wimmelbücher besitzen, hat er auch keinerlei Schwierigkeiten, die entsprechend „geforderten“ Bilder zu finden. Er hört auch der Geschichte sehr aufmerksam zu, daher kann ich dieses großartige Buch definitiv bereits ab zwei Jahren empfehlen.

Insgesamt erzeugt dieses Wimmelbuch 48 unterschiedliche Soundgeräusche, was ich enorm finde. Viele davon stimmen auf den Frühling und auch speziell auf Ostern ein, wie die unterschiedlichsten, zum Teil singenden, zwitschernden Vögel, eine summende Biene, ein Wassersprenkler oder Eier, die zerbrechen, zeigen. Zusätzlich dazu gibt es viele Alltagsgeräusche, wie diverse Küchengeräte, Fahrzeuge die unterwegs sind, Tiergeräusche und noch so viele mehr.

Es macht unheimlich viel Spaß in die Bild- und Soundwelt des Buches einzutauchen, da man sich darin rund um wohl fühlt. Auch die herrlich bunten Illustrationen laden dazu ein, auf jeder Seite lange zu verweilen. Bei jedem weiteren betrachten, entdecken wir wieder etwas anderes, neues, was einfach großartig ist. Die einzelnen Bewohner der Wimmelstadt, die ausnahmslos durch die unterschiedlichsten Tiere, wie zum Beispiel, Ziegen, Dachse, Bären, Füchse, Hasen, Elefanten, Schweine, Igel etc. verkörpert werden, sind absolut putzig gezeichnet, sodass man diese gerne anschaut und bei ihren Aktivitäten beobachtet.

 Dieses tolle Buch wird uns bis Ostern garantiert fast täglich begleiten und bestimmt auch jedes Jahr aufs Neue die Zeit vor Ostern versüßen. Ich bin mir allerdings sehr sicher, dass wir es das ganze Jahr über immer wieder aus dem Buchregal nehmen, lesen, anschauen und den Sounds lauschen werden. Daher können wir dieses Wimmelbuch auch jedem sehr ans Herz legen. 


 „Piep, Piep! – Wo ist das Küken - Mein Oster-Such-Soundbuch“ von arsEdition ist ein herrliches Oster - und Frühlings-Wimmelbuch, das vor allem den Seh-, Such- und Hörsinn anspricht. Auf insgesamt sieben Doppelseiten, gibt es großartige, wuselige, trubelige, harmonische, österliche, fröhliche, blumige und bunte Bilder zu bestaunen. Das Highlight dabei sind einzelne Tiere und Gegenstände, die die unterschiedlichsten, total authentischen Soundgeräusche erzeugen. Ich kann das Buch absolut, und auch bereits Kindern ab zwei Jahren, vollkommen empfehlen.

 
5/5 Flügeln für dieses grandiose Wimmel-Oster-Sound-Buch!



Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare:

  1. Hallöchen Ally-Schatz, <3

    das Cover finde ich ja mal richtig niedlich! Und toll das nun nach Weihnachten auch das Thema Ostern vertont wurde. Wimmelbücher gehen einfach immer. Ich selbst mag sie immer noch wahnsinnig gerne und habe mich vor kurzem bei vorablesen auf ein Wimmelbuch ab 4 beworben, weil die Bilder soooo toll aussahen. :-D Und mit 5 Jahren ist Lukas ja auch noch ganz gut im empfohlenen Alter. ;-)
    Das dieses Buch 48 Soundgeräusche zu bieten hat finde ich auch enorm!

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hi Prinzessin <3,

    das Wimmelbuch klingt nach jeder Menge Spaß und Unterhaltung. Sehr gut gefällt mir dabei, dass die Qualität der verschiedenen Töne/Geräusche so nahe an der Realität sind. Und da Ostern ja nicht mehr als zu weit entfernt ist, werdet ihr das Buch bestimmt noch oft anschauen und hören. Was schön ist und ich wünsche euch viel Spaß dabei.

    Drück dich, Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ally ♥
    Ich liebe Wimmelbücher so sehr, obwohl ich schon längst aus dem Alter heraus bin.
    Diese Bücher sind immer mit so viel Liebe und Aufwand gestaltet, dass man viel zu entdecken hat. Mit Kindern macht das Ganze natürlich noch viel mehr Spaß, weil man mit den Büchern richtig arbeiten- und viele Geschichten dazu erfinden kann.
    Mit den verschiedenen Tönen bzw. Geräuschen ist das Buch natürlich ein perfektes Lesevergnügen.
    Danke für die Vorstellung.
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich sehr über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .