Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Verwünscht nochmal! - Mein Teufel, die Schnecke und ich - Sabine Schoder - Rezension

Verlag: Fischer Sauerländer
Hardcover
ISBN: 978-3-7373-5682-4
 Seiten: 182
Preis: 13,00 €
Übersetzung: -
 Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite!
 

Lu Isa ist mit ihrem Vater frisch umgezogen und darf nun eine Eliteschule besuchen. Dort hat sie nur einen Wunsch, Freunde finden. Dank ihrer ausgefallenen Outfits ist sie Direktorin Powischer allerdings sogleich ein Dorn im Auge und auch die angesagte INFLUENZA-Clique macht ihr das Leben zur Hölle. Doch dann begegnet sie Urian Pferdefuß, seines Zeichens Dämon und quasi dank ihr, frisch durch die Prüfung gerasselt. Dadurch ist Urian allerdings nun auch an Lu Isa gebunden und muss ihr täglich einen Wunsch erfüllen. Doch dies stellt sich als schwierig und recht tückisch heraus. Langweilig wird es mit einem Teufelchen an der Seite allerdings nie, doch ob Lu Isa mit ihm auch Freunde bekommt, wird sich zeigen.


Da ich Sabine Schoders Bücher unglaublich gerne mag und sie seit ihrem Debütroman begleite, habe ich mich extrem darüber gefreut, als ich erfuhr, dass die Autorin ihr erstes Kinderbuch geschrieben hat. Ihr herrlicher Humor und ihre liebe - und gefühlvolle Art des Erzählens kommen auch in "Verwünscht nochmal! - Mein Teufel, die Schnecke und ich" sofort zur Geltung. Ich musste bereits nach den ersten Worten grinsen, da Lu Isa einfach göttlich ist. Gleichzeitig war ich aber auch berührt, da die Mutter des Mädchen verstorben ist.
 
Vater und Tochter wollen daher einen Neustart wagen und sind gemeinsam in den Sommerferien von der Stadt aufs Land gezogen. Dort wohnen die beiden mit ihrer Katze in der alten Kirche, die inzwischen als Wohnhaus dient. Lu Isa wurde an der Bad-Reinemacher Eliteschule angenommen und wünscht sich dort nur eines, schnell Freunde finden. Dies gestaltet sich allerdings als recht schwierig, denn Direktorin Powischer ist von Beginn an schlecht auf das Mädchen zu sprechen, da ihre Klamotten nicht an die geltende Kleiderordnung angepasst sind und sie durch ihre lilafarbenen Haare gleich auffällt. Dies tut Lu Isa auch sofort bei der hippen INFLUENZA-Clique, die dem Mädchen allerdings das Leben schwer macht. 
 
Dabei ist Lu Isa einfach nur herzensgut, hilfsbereit, feinfühlig, total witzig und absolut liebenswert, weshalb ich sie sofort ins Herz geschlossen habe. Und auch ihr Papa ist richtig cool und sehr verständnisvoll. Er ist Kunstbäcker aus Leidenschaft, was im Laufe des Buches immer wieder von Bedeutung ist. Er hält immer zu seiner Tochter und unterstützt diese bei absolut allem. Das Vater-Tochter-Verhältnis ist einfach wundervoll und so, wie es sicher jedes Kind gerne hätte. 

Eines Abends trifft Lu Isa auf einen Dämon, der, was sie allerdings nicht weiß, gerade mitten in einer Prüfung steckt, die sie, um sich zu retten, quasi vereitelt. Daraufhin ist der kleine Teufel, mit dem Namen Urian Pferdefuß, an sie gebunden. Er muss Lu Isa täglich einen Wunsch erfüllen, was sich als ziemlich kompliziert herausstellt. Doch gerade dadurch und auch weil Urian, der für alle anderen unsicht - und unhörbar ist, Lu Isa überall hin begleiten muss, gibt es herrlich komische Szenen, die mich des Öfteren zum grinsen brachten. Die beiden zusammen sind einfach der Knaller! Mit der Zeit nähern sich die zwei auch etwas mehr an, sodass sie auf dem besten Weg sind, ein gutes Team zu werden. Die Dialoge zwischen Urian und Lu Isa sind ebenfalls großartig. Außerdem ist es schön, dass man dadurch mehr über den jungen Dämon erfährt, den ich auch sofort mochte. 

Lu Isa hat, wie ja bereits erwähnt, so ihre Probleme mit den fiesen Mitschülern und mit der Art ihrer Direktorin, dadurch zweifelt sie an sich, was sicher vielen Kindern bekannt vorkommt, sodass diese sich schnell mit dem Mädchen identifizieren können. Doch irgendwann wird Lu Isa klar, dass man sich nicht verstellen sollte, um gut anzukommen und dass man die Dinge, die man liebt, nicht für andere oder um angepasst zu sein, aufgeben sollte.

Ich bin absolut begeistert von diesem zauberhaften Buch, die Mischung ist einfach wundervoll. Die Geschichte konnte mich von Beginn an mitnehmen und großartig unterhalten, denn nicht nur Urian mischt kräftig mit, auch Lu Isas Mitschüler kommen immer wieder zum Zug und besagte Schnecke im Titel, spielt ebenfalls eine größere, witzige und abenteuerliche Rolle. Das Setting ist durch die Eliteschule und vor allem durch die alte Kirche und die ländliche Idylle, rund um toll. 
 
Die Innengestaltung des Auftaktbands ist ebenfalls genial. Denn diese ist gespickt mit tollen schwarz-weiß Illustrationen, Wörtern die größer, dicker und in einer anderen Schriftart geschrieben oder untermalt sind und noch so einiges mehr. Es gibt auch keine gewöhnliche Seitenzahlangabe, denn um zu erfahren, auf welcher Seite man ist, darf man eine Rechenaufgabe lösen. Denn in der Hölle ist Mathe überaus beliebt!
 
 Durch den locker, leichten Schreibstil, fliegt man nur so durch das Buch, das viel zu schnell durchgelesen ist. Das erste Abenteuer ist soweit abgeschlossen, aber dennoch verrät das Ende bereits, dass es noch mindestens eine, und hoffentlich noch mehrere, Fortsetzungen geben wird.
 
 
   "Verwünscht nochmal! - Mein Teufel, die Schnecke und ich" von Sabine Schoder ist ein absolutes Kinderbuch-Highlight, dass mir durch die bezaubernde Geschichte, die wundervolle Protagonistin Lu Isa, ihren Dämon Urian und deren spannende Schul - und Schnecken-Abenteuer, tolle Lesestunden geschenkt hat.

5/5 Flügeln für diesen grandiosen Auftaktband und eine ganz große Empfehlung!





Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

1 Kommentar:

  1. Hallo Prinzessin <3,

    auf deine Meinung zu diesem Buch habe ich gewartet, da mich alleine das Cover schon so anspricht. Aber auch die Storyline klingt verdammt witzig und ich glaube, dass ich nicht umhin kommen werde, mir das Buch zuzulegen *grins* Vielen Dank für die tolle Rezension <3

    Drück dich, Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich sehr über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .