Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Eve of Man - Die Rebellin - Giovanna und Tom Fletcher - Rezension

Verlag: dtv (Reihe Hanser)
Hardcover
ISBN: 978-3-423-64063-3
 Seiten: 333
Preis: 18,95 €
Übersetzung: Friedrich Pflüger
 Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite!
 

Eve und Bram haben es geschafft, sie sind aus dem Turm entkommen. Die beiden sind endlich frei und können ihrer Liebe die langersehnte Chance geben. Doch das Leben außerhalb birgt ebenfalls Risiken, denn Vivian und ihr Regime sind Eve dicht auf den Fersen. Die Rebellengruppe tut alles, um die "Retterin der Menschheit" zu beschützen und setzt große Hoffnungen auf Eve und eine bessere Zukunft. Sie planen Eves Unterdrücker zu besiegen, nichts ahnend, dass sich die junge Frau in größter Gefahr befindet. 


Da ich "Eve of Man - Die letzte Frau" von Giovanna und Tom Fletcher absolut großartig fand, habe ich mich wahnsinnig auf den zweiten Teil und somit auf "Eve of Man - Die Rebellin" gefreut, der meine Erwartungen sogar noch übertroffen hat. Ich liebe diese unterschwellige Grundspannung, denn man weiß, abgesehen von den beiden Protagonisten, oft nicht, wem man trauen kann und wer seine eigenen Ziele verfolgt. Da Band eins mit einem fiesen Cliffhanger endete, geht Band zwei sofort sehr turbulent und rasant los, was mir richtig gut gefiel. Denn dadurch fieberte ich sofort mit Eve und Bram mit, auch wenn für mich natürlich feststand, dass ihnen die Flucht gelingen würde. 

Doch das Leben außerhalb des Turms ist nicht einfach und von Entbehrungen geprägt. Doch Eve nimmt diese gerne hin, denn endlich ist sie frei, zumindest in soweit dies möglich ist, denn natürlich muss sie sich versteckt halten. Die Rebellen sind ganz angetan von ihrer "Retterin der Menschheit", denn endlich haben sie ihr großes Ziel erreicht. Eve schmiedet ehrgeizige Pläne, die ihre neuen Verbündeten unterstützen. Doch es kommt zum Teil anders als geplant, wodurch es ein Wiedersehen mit alt bekannten Charakteren gibt. Und auch der gigantische Turm, spielt in diesem Geschehen eine neue, sehr interessante "Rolle"! 

Die Geschichte wird weiterhin aus der Sicht von Eve und Bram erzählt. Allerdings gesellt sich in dieser Fortsetzung eine weitere Stimme, die des Soldaten Michaels hinzu, was ich großartig fand. Denn so kann man nach Eves Flucht als Leser*in sowohl den Geschehnissen außerhalb als auch innerhalb des Turms folgen. Michael war mir im ersten Teil nicht sonderlich sympathisch, doch dies änderte sich rasch, denn was dieser junge Mann in "Die Rebellin" leistet, ist enorm. Er wächst wirklich über sich hinaus und konnte mich mehrfach für sich einnehmen.
 
Von Beginn an, führte Vivian die Belange der AFM mit eiserner Hand und auch Dr. Wells mischt erneut kräftig mit und verfolgt dabei auch seine eigenen Pläne. Beide sind skrupellos, machtbesessen, wahnsinnig und gehen buchstäblich über Leichen, und davon gibt es tatsächlich so einige. Ich hatte des Öfteren Gänsehaut hinsichtlich ihrer Handlungen und berechnenden Anweisungen. Hier spielt das Autorenduo einige, schreckliche Zukunftsszenarien durch, die mich gebannt und geschockt weiter lesen ließen. Durch ihre Bösartigkeit, sind die beiden natürlich geniale Antagonisten, die für heftige und vor allem auch für brutale Szenen sorgen, was diese Reihe, unter anderem, so facettenreich und interessant macht. 
 
Eve gefiel mir nach wie vor richtig gut. Sie verändert und entwickelt sich in diesem Teil extrem weiter. Von der naiven und schüchternen Frau, die sich unterdrücken lies, ist nichts mehr übrig. Natürlich plagen Eve noch Selbstzweifel und dennoch, weiß sie ganz genau, was sie will. Für die Menschen, die ihr am Herzen liegen, tut sie alles, selbst wenn dies bedeutet, sich erneut in Gefahr zu bringen. Eve ist eine wahre Kämpferin, mutig, einfühlsam und zielstrebig. Sie übernimmt für sich und ihr handeln die Verantwortung. Bram ist unglaublich gutherzig, liebevoll, stark und bereit alles für Eve und ihre gemeinsame Zukunft zu tun. Die Liebesgeschichte ist absolut authentisch, dabei aber sehr unaufdringlich, wodurch die Gefühle aber sehr gut zur Geltung kommen. Diese fügt sich in das Gesamtgeschehen perfekt ein. 

Giovanna und Tom Fletcher gelingt es hervorragend, ihre Leser*innen zu überraschen. Es gibt so viele krasse Wendungen, und auch wenn ich mir bei zwei Ereignissen sehr sicher war, konnten die beiden Autoren mich dennoch flashen, da die Umsetzung dieser absolut grandios ist. Es greifen so viele kleine Rädchen und somit auch Handlungsstränge ineinander über, die diesen Mittelteil zu einem phänomenalen Buch machen. Der Ideenreichtum des Autorenduos scheint unerschöpflich, weshalb sie mich auch vollkommen überzeugen konnten. Ich habe nun extrem hohe Erwartungen an das Finale, denen die beiden sicher gerecht werden. 

Auch wenn ich, wie bereits geschrieben, das was am Ende geschieht, erwartet habe, ist dieses rund um genial und macht so extrem neugierig auf Band drei. Ich habe Vorstellungen davon, was passieren könnte, bin aber gleichzeitig ahnungslos und sehne daher den Trilogieabschluss auf jeden Fall herbei. 


Mit "Eve of Man - Die Rebellin" ist Giovanna und Tom Fletcher ein gigantischer Folgeroman gelungen, der den Auftaktband an Genialität und tollen Wendungen sogar noch toppt. Die Geschichte ist rund um spannend, sodass ich mit Eve, Bram und Michael mitfieberte und an deren Seite für Freiheit, Gerechtigkeit und Menschlichkeit kämpfte. Dieser Mittelteil ist definitiv ein Highlight und ein absoluter Geniestreich, weshalb ich es kaum erwarten kann, das Finale zu lesen!

5/5 Flügeln inklusive Krönchen für Bram, Eve und Michaels zweites Abenteuer! 



 Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare:

  1. Hallo Ally-Schatz, <3

    irgendwie kommt es mir so vor als würde ich mich wiederholen, aber auch bei dieser Reihe haben Uwe und du mich sehr angefixt. Schließlich schreibt Tom Fletcher bei dieser Reihe mit. Schon alleine deswegen möchte ich sooo gerne Band 1 lesen.
    Von daher habe ich mir auch nur dein Fazit durchgelesen. Aber das Krönchen spricht ja schon Bände! Am Besten warte ich erst mal bis das Finale erschienen ist oder der ET feststeht. ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Prinzessin <3,

    man spürt deine Begeisterung regelrecht beim Lesen deiner Rezension und dies absolut zu recht. Die Geschichte ist einfach nur phänomenal, tempo- und actionreich und der Leser*in weiß zu keinem Zeitpunkt, was als nächstes geschieht. Das Buch entwickelt beim Lesen eine unheimliche Sogwirkung.

    Eve ist eine tolle Protagonistin, die man einfach mögen muss, aber auch Bram trägt seinen Teil dazu bei. Und was Michael angeht, sind wir uns auch einig, denn mir ging es genauso wie dir. Seine Entwicklung hat mir richtig gut gefallen. Das Ende habe ich so nicht wirklich kommen sehen, aber darüber haben wir uns ja schon unterhalten. Wir können uns auf jeden Fall auf ein grandioses Finale freuen.

    Drück dich, Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich sehr über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .