Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Lese - und Hörmonat Januar 2019


Hallöchen meine liebsten Leserlies, 

das neue Jahr hat deutlich ruhiger und mit weniger „Freizeitstress“ begonnen, sodass ich besonders an den Wochenenden viel Zeit zum Lesen hatte. Dies wirkt sich natürlich auch auf die Anzahl der gelesenen Bücher aus. Ich bin auch mehr als zufrieden mit dem ersten Monat des neuen Jahres. Und auch die Geschichten an sich, waren wirklich großartig. 

Hier seht ihr meine gelesenen Schätze:

https://www.magellanverlag.de/feine-b%C3%BCcher/jugendbuch/https://www.magellanverlag.de/feine-b%C3%BCcher/jugendbuch/

https://www.loewe-verlag.de/titel-1-1/agatha_oddly_das_verbrechen_wartet_nicht-9018/

https://www.carlsen.de/hardcover/liebe-und-luegen-kampf-um-demora-2/97591https://www.loewe-verlag.de/titel-1-1/offline_ist_es_nass_wenn_s_regnet-9090/

Mit Klick auf die jeweiligen Bücher, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseiten.
(Bildquelle: Die jeweiligen Verlage)


Wir drei verzweigt von Robin Benway = 5/5 = Rezension

Mein Weg aus unsichtbarer Tinte von Kat Yeh = 4/5 = Rezension

Agatha Oddly – Das Verbrechen wartet nicht von Lena Jones 4/5 =  Rezension

Meine Checkliste zum Verlieben von Anja Janotta 5/5 = Rezension

Liebe und Lügen von Erin Beaty = 5/5 = Rezension

Offline, ist es nass wenn´s regnet von Jessi Kirby = 5/5 = Rezension 


In den Monat bzw. in das Jahr 2019, bin ich mit einem sehr berührenden und wundervollen Buch gestartet, die Rede ist von Wir drei verzweigt von Robin Benway aus dem Magellan Verlag. Bedingt durch ein sehr einschneidendes Erlebnis, will die adoptierte Grace ihre leibliche Mutter finden. So erfährt Grace, dass sie zwei Halbgeschwister, Maya und Joaquin hat. Dadurch, dass die drei viel Zeit zusammen verbringen, kommen sie sich langsam näher und vertrauen sich auch intimere Dinge an. Zunächst halten Maya und Joaquin so gar nichts davon, ihre Mutter zu treffen, da sie sich von ihr im Stich gelassen fühlen. Doch als sie von Grace Grund erfahren, begeben sich die Geschwister doch gemeinsam auf die Suche.

Schöner hätte das Jahr Buchtechnisch gar nicht beginnen können, denn Wir drei verzweigt, ist absolut großartig. In dieser Geschichte steckt noch so viel mehr, als das, was man ohnehin schon erwartet. Robin Benway schreibt auch einfach nur fantastisch, ich werde definitiv jedes weitere Jungendbuch von ihr lesen. 

Auch mein zweites Januarbuch, war ein Magellan-Buch. Und auch Kat Yeh, hat ebenso wie Robin Benway, bereits ein Buch im Magellan Verlag veröffentlicht, dass ich geliebt habe. Umso größer waren meine Erwartungen auch an Mein Weg aus unsichtbarer Tinte. Als Bea, die die Sommerferien mit ihren Eltern in Taiwan verbracht hat, zurückkommt, spricht ihre beste Freundin kein Wort mehr mit ihr und auch der Rest ihrer Clique wendet sich von ihr ab. Ihre Künstlereltern, die beruflich extrem eingespannt sind und außerdem ein Baby erwarten, haben auch zu wenig Zeit für ihre Tochter. So hat das Mädchen permanent das Gefühl, nicht mehr wichtig zu sein. Bea fühlt sich alleine und verlassen, trifft bedingt durch ihren neuen Job bei der Schülerzeitung, bei welcher sie nun für die Gedichte-Rubrik zuständig ist, auf den sonderbaren und verschlossenen Will. Durch Wills Listenliebe und seine Faszination von Labyrinthen, beginnt eine sehr außergewöhnliche Freundschaft. Und auch auf ihre Gedichte, bekommt Bea anonyme Antworten, die ihr sehr viel bedeuten und Kraft geben. Dieses Buch steckt voller schöner und sehr wichtiger Botschaften und ist besonders auch für Jugendliche, die sich einsam fühlen und gemobbt werden, eine sehr wichtige Lektüre. 

Mit Agatha Oddly – Das Verbrechen wartet nicht von Lena Jones aus dem Loewe Verlag, bin ich in eine goldige und durchaus spannende Detektivgeschichte eingetaucht. Agatha ist leidenschaftliche Hobbydetektivin, doch leider passieren an ihrer Londoner Eliteschule selten interessante Dinge. Doch eines Tages wird eine ältere Frau im Park von einem Motorrad angefahren. Agatha bleibt bei ihr, bis der Krankenwagen eintrifft. Während des Wartens entdeckt die junge Detektivin ein geheimnisvolles Tattoo am Handgelenk der Frau. Agatha und ihr bester Freund Tim beginnen zu ermitteln, nichts ahnend, dass sie es nicht nur mit der Londoner Unterwelt, sondern auch noch mit einer geheimen Organisation zu tun bekommen. Auch dieses Buch habe ich gerne gelesen, da ich mich sehr in meine Kindheit, in der ich Detektivgeschichte bereits geliebt habe, zurückversetzt fühlte. Besonders junge Mädchen, werden von diesem ersten Band begeistert sein, und auch ich, wurde definitiv gut unterhalten. Agathas Erlebnisse sind sehr turbulent und vor allem eine noch weitestgehend unerklärte Sache, macht absolut neugierig auf den Folgeband. 

Mit Meine Checkliste zum Verlieben von Anja Janotta habe ich zum dritten Magellan Buch im Januar gegriffen. Diese Geschichte hat mich mehr als nur überzeugt, das Buch ist absolut grandios! Die 13-jährige Naomi hat sich in ihrer neuen Klasse in Mädchenschwarm Gustav verliebt. Doch dieser macht nicht den Eindruck, als ob er ihre Gefühle erwidern würde. So beschließt die Teenagerin ihrem Schwarm die 36 wissenschaftlich erwiesenen Fragen zu stellen, nach deren korrekter Beantwortung, sich Paare ineinander verlieben sollen. Um die Fragen aber zuvor zu testen, braucht Naomi jemanden, der sich garantiert niemals in sie verlieben würde. Sie wählt Adrian, einen gefühlskalten und sonderbaren Jungen. Adrian, der unter dem Asperger-Syndrom leidet, erklärt sich zur Beantwortung bereit. Was beide zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht erahnen, ist die wundervolle Freundschaft, die sie bald darauf verbindet. Auch Juli, ebenso wie die beiden, eine Außenseiterin, wird bedingt durch einige Umstände, zu einer wertvollen Freundin für Naomi. Auch dieses Buch steckt voller wichtiger Botschaften, ganz viel Gefühl und auch Humor, denn vor allem bedingt durch Adrians Krankheit, passieren einige Dinge, die mich schmunzeln ließen. 

Mit Liebe und Lügen von Erin Beaty aus dem Carlsen Verlag, ist ein großartiger zweiter Band bei mir eingezogen, dessen Erscheinungstermin ich kaum abwarten konnte. Daher habe ich das Buch auch regelrecht verschlungen, denn auch der Folgeband, steht seinem Vorgänger in nichts nach. Ich war bzw. bin sehr begeistert davon. Sage unterrichtet inzwischen bereits einige Monate die Prinzessinnen am königlichen Hof. Dennoch vermisst sie ihren Verlobten sehr. Alex ist, in seiner Pflicht als Hauptmann, viele Kilometer von ihr entfernt. Doch dann erhält er einen neuen, streng geheimen Auftrag. Sage, die ihre Chance wittert wieder in Alex Nähe zu sein, darf den Prinzen, der der Armee als Knappe beitritt, während der Mission unterrichten. Doch Alex ist bedingt durch die schlimmen Erlebnisse des letzten Einsatzes, alles andere als glücklich darüber, dass Sage mitkommt. So ist die Stimmung der beiden einige Zeit angespannt, bis sich die Ereignisse ein weiteres Mal regelrecht überschlagen und Sage aus dem Bauch heraus eine weitreichende Entscheidung trifft. Das Setting ist erneut toll, zumal auch ein neuer Ort, eine größere Rolle spielt und auch die Charaktere, allen voran natürlich die beiden Protagonisten, sind wieder absolut authentisch und wundervoll. Ich kann die Reihe nur jedem empfehlen. 

Mit meinem letzten Buch des Monats, Offline, ist es nass wenn´s regnet von Jessi Kirby wurde es erneut sehr gefühlvoll. Infuencerin Mari, zeigt ihren zahlreichen Followern ihr perfektes, wunderschönes und gesundheitsbewusstes Leben. Doch in ihrem Inneren sieht es ganz anders aus, sie fühlt sich einsam und alleine. Vor kurzem ist ihre Cousine Bri, die eine leidenschaftliche Wanderin und Naturliebende junge Frau war, gestorben. Mari lässt ihr bisheriges Leben hinter sich, sie will für Bri den John Muir Trail wandern, der sie an ihre Grenzen bringt und ihr alles abverlangt. Gemeinsam mit fünf anderen Jugendlichen, denen sie sich anschließt, erlebt Mari die Höhen und Tiefen, die jeder Hike mit sich bringt. Mari lernt sich von einer ganz anderen Seite kennen und entdeckt, wie schön das Leben in der freien Natur und mit Freunden an ihrer Seite sein kann. Diese Geschichte ist zum einen natürlich rührend, vor allem aber sehr lebensbejahend und glücklich machend. Ich hätte mir am Liebsten auch einen Rucksack geschnappt und wäre losgelaufen, immer der Sonne entgegen. 

Hier seht ihr meine Hörbücher im Überblick: 


Cassandra Clare - Lady Midnight - Die dunklen Nächte = Link

Eva Völler - Zeitenzauber - Das verborgene Tor = Link


Auf Grund der Länge, vor allem von meinem ersten Hörbuch, habe ich im Januar nur zwei Stück gehört. Ersteres habe ich sogar noch im Dezember begonnen. Da ich aber nach Weihnachten und die erste Januarwoche Urlaub hatte und dadurch deutlich weniger Auto gefahren bin, hatte ich somit auch weniger Hörminuten. 

Ich bin ein sehr großer Fan von Cassandra Clares Shadowhunter-Welt. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass es eine Spin-Off-Reihe zu den City of… Büchern gibt. Band eins und zwei stehen selbstverständlich auch in meinem Bücherregal. Auf Grund der vielen anderen tollen Bücher und auch wegen der Dicke, habe ich diese allerdings bisher nicht gelesen. Umso toller ist es natürlich, dass Lady Midnight vertont wurde. Emma und Julian, die beiden Protagonisten, habe ich bereits in City of Heavently Fire kennengelernt und sehr in mein Herz geschlossen. Denn die beiden und auch die Blackthornes, Julians Familie, spielen bereits in diesem Finalband eine größere Rolle. Im letzten Teil werden Emmas Eltern brutal ermordet. Sowohl der Rat, als auch die meisten anderen Schattenjäger, gehen davon aus, dass Sebastian diese getötet hat. Doch Emma weiß es besser, und setzt alles daran, den/die wahren Täter zu finden. Fünf Jahre später, stoßen Emma und Julian erneut auf ermordete Schattenweltler, die dieselben Male wie ihre Eltern auf der Haut tragen. Emma, Julian und die restlichen Bewohner des Los Angeles Instituts, nehmen die Ermittlungen wieder auf und geraten dadurch in viele spannende und auch lebensbedrohliche Situationen. Die Geschichte ist absolut genial und lebt vor allem auch durch die tollen und authentischen Charaktere. Vor allem auch die restlichen Blackthornes und Christina (die Austauschschattenjägerin) mag ich extrem gerne. Absolut toll ist auch, dass Jace, Clary, Isabell, Simon, Alec und Magnus des Öfteren auftauchen und der Leser/der Hörer somit erfährt, wie es den sechs während der letzten fünf Jahre ergangen ist und wie sie nun leben etc. Cassandra Clare versteht es einfach, unfassbar tolle Geschichten zu schreiben, die extrem komplex und wundervoll sind. Ich freue mich schon so sehr darauf, Lord of Shadows, Teil zwei, zu hören. Dies wird auch sicher nicht mehr all zu lange dauern. 

Zeitenzauber – Das verborgene Tor von Eva Völler ist der dritte Teil der Zeitenzaubertrilogie. Auch diesen Band habe ich bisher nicht gelesen, so hat es sich hervorragend angeboten, das Hörbuch zu hören. Ich habe mich auch sehr auf ein Wiedersehen mit Anna und Sebastiano gefreut. Bereits nach wenigen Hörminuten, war ich wieder mitten drin in der Geschichte, die dieses Mal den Großteil über im London des Jahres 1813 spielt. Die beiden Zeitreisenden haben erneut eine Mission, die jedoch extrem geheim ist, sodass selbst die beiden nur sehr dürftige Informationen erhalten haben. Anna und Sebastiano mimen bei diesem Auftrag ein sehr reiches Geschwisterpaar und haben von Jose die Order erhalten, sich unter die High Society zu mischen und möglichst einflussreiche Menschen kennenzulernen. Doch bald wird den beiden bewusst, dass etwas ganz und gar nicht stimmt. Dann geschieht es, jemand manipuliert die Zeitportale, sodass Anna und Sebastiano festsitzen. Ein gefährliches Spiel beginnt, bei dem die beiden nie wissen, wem sie trauen können und wem nicht.
Ich habe es sehr genossen, wieder mit Anna und Sebastiano zu ermitteln und mit ihnen in die Zeitläufe einzugreifen. Das Setting und die Figuren sind in diesem Finalband absolut genial, daher hatte ich extrem viel Spaß beim Hören und hätte auch noch viele weitere Stunden mit den Zeitreisenden verbringen können. Zum Glück gibt es auch zu dieser Reihe ein Spin-Off, dass ich schon bald hören werde.


Wie war euer Lesestart ins Jahr 2019? Seid ihr zufrieden?

Küsschen,


 Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diesen Post als Werbung. In meinem Beitrag befinden sich (zu informativen Zwecken) Verlinkungen zu Webseiten der Verlage, in welchen die Bücher erschienen sind. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zu den Büchern, Hörbüchern, zu Autoren, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare:

  1. Huhu Allylein, <3

    da hattest du ja einen ebenso tollen Monat Januar wie ich. Schön das dich die Bücher auch alle so überzeugen konnten.
    Magst du mir noch verraten, wie viele Flügel du den beiden Hörbüchern gibst?
    Super das du nun auch Zeitenzauber beendet hast und ich bin mir sicher, dass dir auch das Spin-Off gefallen wird.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Prinzessin <3,

    das war ein sehr erfolgreicher und abwechslungsreicher Lesemonat.

    "Meine Checkliste zum Verlieben" ist ja, dank der vielen positiven Meinungen bereits auf meine WuLi gewandert und bei "Offline..." sind wir ganz einer Meinung, was die Story betrifft. Einfach eine wunderbare Geschichte ^^

    Drück dich, liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebste Ally,

    das ist ein toller Lesemonat <3 Die Zeitenzaubertrilogie steht noch ungelesen bei mir daheim, obwohl ich so viel Gutes darüber gehört habe! Lady Midnight fand ich auch total klasse, als Hörbuch ist es bestimmt toll.:-)

    Mein Monat Januar war etwas mau im Sinne von Lesezeit, aber von den gelesenen Büchern her war ich sehr zufrieden. Idol Gib mir die Welt hat mir echt gut gefallen, aber auch der zweite Teil der Victorial Rebels.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
  4. Meine allerliebste Ally♥
    Was für ein schöner und interessanter Lesemonat Du hattest. Dass die Zeitenzaubertrilogie auch als Hörbuch gibt, werde ich gleich zum Anlass nehmen und googlen wo ich die herbekomme:) Ich bin mal wieder im totalen Hörbuchfieber :)
    Herzliche Grüße und eine spannende Hör- und Lesezeit
    Deine Andrea, die dich ganz fest umarmt und Dir genug Luft zum Atmen lässt ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Ally,
    na das sieht ja nach einem richtig tollen Monat bei dir aus. Die "Zeitenzauber" Trilogie möchte ich auch noch lesen, oder hören und "Wir drei verzweigt" sollte ich endlich mal vom SuB Dasein befreien. Es klingt echt toll.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich sehr über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .