Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Lese - und Hörmonat März 2021

Hällöchen meine liebsten Leserlies,

heute möchte ich mit euch gemeinsam auf meinen Lese - und Hörmonat März zurückblicken, der auf jeden Fall toll war, auch wenn ich für das erste Buch wirklich lange gebraucht habe. 

Hier seht ihr meine gelesenen Bücher: 

 



Mit Klick auf die jeweiligen Bücher, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseiten.
(Bildquelle: Die jeweiligen Verlage)


Her Wish so Dark - Das Reich der Schatten - Jennifer Benkau = 4/5 = Rezension

 Lias und der Herr der Wellen - Akram El-Bahay = 5/5 = Rezension

 Cornibus & Co. - Cornibus Verschwindibus = 5/5 = Rezension

 Vincent und das Geisterlama - Sonja Kaiblinger = 5/5 = Rezension

 Grimmskrams - Ein Klonk um Mitternacht - Marikka Pfeiffer u. Miriam Mann = 5/5 = Rezension 

 

Her Wish so Dark - Das Reich der Schatten“ von Jennifer Benkau besticht vor allem durch ein fantasievolles und interessantes Setting, durch die grandiose Idee und die authentischen Charaktere, die berühren und in ihren Bann ziehen. Die Reise durch das Daemareich ist stellenweise leider zäh, wodurch ich nicht immer den Drang, unbedingt weiterlesen zu wollen, verspürt habe. Die Geschehnisse der letzten Kapitel, fesseln hingegen an die Seiten und offenbaren so einige, auch nicht vorhersehbare Dinge, die neugierig auf das Finale machen.   

Lias und der Herr der Wellen“ von Akram El-Bahay ist eine wundervolle Geschichte, die ihrerseits voller fantasiereicher, magischer und spannender Geschichten steckt, die wiederum untrennbar mit einem alten Haus verbunden sind. Dieses, Protagonist Lias und seine verbündeten Buchcharaktere, tun alles, um das geheimnisvolle Verschwinden von Großtante Hermine aufzuklären und diese zu retten. Lias stößt an seine Grenzen und erfährt am eigenen Leib, wie machtvoll und wunderbar Worte sind.  

Auch der zweite Band der "Cornibus & Co." Reihe und somit "Cornibus Verschwindibus" von Jochen Till konnte mich komplett für sich einnehmen. In dieser Geschichte dreht sich alles rund um Cornibus Versteckspiel in der Hölle. Ich hatte viel Spaß mit dem zuckersüßen Hausdämon, der Luzies Nerven ziemlich strapaziert. Die Mischung aus großartigem Humor, tollen Charakteren und den genialen Illustrationen von Raimund Frey, sorgen für ein besonderes Lese - und Anschau - Erlebnis. 

 Auch der zweite Band rund um Halb-Geist-Fledermaus Vincent und somit „Vincent und das Geisterlama“ von Sonja Kaiblinger konnte mich restlos überzeugen. Die kleine Fledermaus wünscht sich sehnlichst auch eine Super-Geist-Kraft, sodass Vincent gemeinsam mit Fritzi den nahegelegenen Zoo unsicher macht und dabei auf Lama Josés trifft, der ihm zu interessanten Erkenntnissen verhilft. Die Mischung aus putzigen Charakteren, einer süß-spannenden Geschichte und den großartigen Illustrationen von Fréderic Bertrand, sorgen für ein besonderes Lese - und Anschau - Erlebnis.

  "Grimmskrams ein Klonk um Mitternacht" von Marikka Pfeiffer und Miriam Mann ist ein zauberhaftes Kinderbuch, das märchenhafte Komponenten und die reale Welt auf magische und wundervolle Weiße miteinander verbindet. Ich habe jede Sekunde mit Milli, Tom, dem putzigen Frosch und allen anderen Figuren, absolut genossen und kann diesen ersten Band daher von ganzem Herzen empfehlen.  

Wie jeden Monat habe ich auch im März tolle Hörbücher gehört.


 

 
Mit Klick auf das jeweilige Hörbuch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseiten.
(Bildquelle: Der Verlag)

Ein Kleid aus Seide und Sternen - Elisabeth Lim - 4,5/5 = keine Rezension 

Hush - Verbotene Worte - Dylan Farow = 4/5 = Rezension

The Secret Book Club - Liebesromane zum Frühstück - Lyssa Kay Adams = 5/5 keine Rezension


Dylan Farrows Debütroman „Hush - Verbotene Worte“ ist ungewöhnlich und definitiv interessant. Die Idee rund um die Barden, deren Kräfte und die damit verbundenen Geschehnisse, fesseln an die Seiten. Die Geschichte ist verwirrend, fantasievoll und mächtig! Protagonistin Shae machte es mir durch ihr wankelmütiges Verhalten nicht immer leicht, sie zu mögen, dennoch bewunderte ich ihren Mut und ihre Entschlossenheit, die dafür sorgten, das ich extrem gespannt auf den Folgeband bin. 
 
"Ein Kleid aus Seide und Sternen" von Elisabeth Lim erzählt die Geschichte von Maia Tamarin, deren größter Wunsch es ist, eine erfolgreiche Schneiderin zu sein. Allerdings ist es Mädchen und Frauen untersagt, diesen Beruf auszuüben. Doch als der Kaiser einen neuen Hofschneider sucht, nimmt sie als Junge verkleidet an diesem herausfordernden Wettbewerb teil. Die Konkurrenz ist sehr groß und Magier Edan scheint sie zu durchschauen. Doch Maia muss ihm vertrauen, denn ohne Edan, kann sie die letzte Aufgabe nicht bewältigen. Eine bildgewaltige Geschichte, voller Abenteuer und Magie! 

Auch im dritten Roman der "The Secret Book Club" - Reihe und somit in "Liebesromane zum Frühstück" von Lyssa Kay Adams ist das Motto Programm. Logan, der sich in seine beste Freundin Alexis verliebt hat, braucht dringend Hilfe des Männer Clubs. Mit viel Herz, Humor, ganz viel Gefühl und zwei berührenden Handlungssträngen, besticht auch dieser Band. Ich liebe diese Reihe!
 
Auch mit meinen Neffen habe ich wieder richtig viel und fleißig gelesen! 

 

 
 
 

Mit Klick auf die jeweiligen Bücher, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseiten.
(Bildquelle: Die jeweiligen Verlage)
 
 
Piep, Piep! - Wo ist das Küken - Mein Ostersoundbuch = 5/5 = Rezension 
 
Frühling im Wichtelwald - Outi Kaden = 5/5 = Rezension

Unter Katzenfreunden - Frantz Wittkamp = 4/5 = Rezension
 
  Licht an losgefahren - Martina Leykamm = 5/5 = Rezension
 
 Eine Maus Names Julian - Joe Todd-Stanton = 5/5 = Rezension
 
 Ein klein wenig anders - Claire Alexander = 5/5 = Rezension
 
Alle Tiere ziehen mit, auch das kleine Küken Pitt = 5/5 = Rezension

 
 „Piep, Piep! – Wo ist das Küken - Mein Oster-Such-Soundbuch“ von arsEdition ist ein herrliches Oster - und Frühlings-Wimmelbuch, das vor allem den Seh-, Such- und Hörsinn anspricht. Auf insgesamt sieben Doppelseiten, gibt es großartige, wuselige, trubelige, harmonische, österliche, fröhliche, blumige und bunte Bilder zu bestaunen. Das Highlight dabei sind einzelne Tiere und Gegenstände, die die unterschiedlichsten, total authentischen Soundgeräusche erzeugen. Ich kann das Buch absolut, und auch bereits Kindern ab zwei Jahren, vollkommen empfehlen.  
 
Mein Neffe und ich, sind absolut verzaubert von "Frühling im Wichtelwald" von Outi Kaden und von dem putzigen Waldwichtel und seinem kleinen Freund, dem Marienkäfer. Die beiden machen sich auf die Suche nach den Eltern des Eies, das sie auf dem bemoosten Waldboden gefunden haben. Sie treffen auf einige Tieren, erfahren Wissenswertes und sind am Ende erfolgreich, sodass sie miterleben, wie das Küken letztendlich schlüpft. 
 
 "Unter Katzenfreunden" von Frantz Wittkamp und illustriert von Axel Scheffler erzählt in Reimform von Katzen und den Dingen, die sie lieben und die sie ausmachen. Die tollen Zeichnungen unterstreichen die einzelnen Katzenweisheiten und deren Aussagen definitiv. Daher haben sowohl die kleinen als auch die großen Leser und Bilderbuchgucker, ihren Spaß mit diesem Buch.
 
 Auch unser mittlerweile viertes „Puste-Licht-Buch“ „Licht an - losgefahren!“ von Martina Leykamm gefällt uns wieder richtig gut. Es bezaubert nicht nur durch tolle Abenteuer mit anschließender Fahrt nach Hause oder zu einer Feier, sondern auch durch die wunderschönen, bunten und detailreichen Illustrationen. Das absolute Highlight ist nach wie vor die „Puste-Licht-Funktion“, die nicht nur Kinderaugen zum Strahlen bringt, sondern auch für jede Menge Spaß und lachen sorgt.

Eine Maus namens Julian“ von Joe Todd-Stanton ist ein bezauberndes Buch, rund um die Freundschaft einer kleinen Maus und eines Fuchses, die durch eine sehr außergewöhnliche Situation entstanden ist. Diese niedliche Geschichte überzeugt nicht nur durch ihren Inhalt, sondern auch durch die schönen Botschaften und die tollen Illustrationen.   
 
"Ein klein wenig anders" von Claire Alexander ist ein fantastisches Bilderbuch, dass durch einen kleinen Plufer, der bunte Wolken in die Welt SCHUUUF´t, zeigt, wie wichtig und wertvoll Diversitiy ist! Diese Botschaft ist für Kinder und Erwachsene gleichermaßen von Bedeutung und macht diese Geschichte daher zu etwas ganz besonderem. 
 
"Alle Tiere ziehen mit, auch das kleine Küken Pitt" von Anna Taube und illustriert von Eefje Kuijl ist ein zauberhaftest Pappbilderbuch rund um die Themen Helfen, Zusammenhalt, miteinander agieren und den Glauben an und das Vertrauen in sich selbst. Die unterschiedlich langen Pappseiten sowie die herzigen Tiere, allen voran Küken Pitt, sorgen für jede Menge (umblätter)Spaß! 
 
 

Wie war euer März? Seid ihr mit ihm zufrieden?


Küsschen,
 

 
 Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diesen Post als Werbung. In meinem Beitrag befinden sich (zu informativen Zwecken) Verlinkungen zu Webseiten der Verlage, in welchen die Bücher erschienen sind. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zu den Büchern, Hörbüchern, zu Autoren, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.  
 
 






 

 

 

Kommentare:

  1. Hallo Ally,

    du hast in diesem Monat so schöne Bücher gelesen. Von Cornibus hat mich Uwe auch schon überzeugen können. Ich freue mich, dass auch dir diese Geschichte so gut gefallen hat.

    Her Wish so Dark habe ich auch gelesen.Jennifer Benkau ist für mich zu einer Autorin geworden, von der ich kommende Bücher kaufen würde, ohne mir den Klappentext anzuschauen. Auch dieser Auftakt hat mich wieder, was Spannung, Setting, Figuren und überraschende Wendungen angeht, voll von sich zu überzeugen gewusst.

    Um das Kleid aus Seide schleiche ich schon so lange herum. Deine Worte dazu motivieren das Buch endlich mal von der Wunschliste zu befreien.

    Ich wünsche dir weiterhin einen schönen Lesemonat :o)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen Ally-Schatz, <3

    von deinen Büchern haben wir fast alle Titel (bis auf den neuen Benkau-Band) "gemeinsam" gelesen. Cornibus und Vincent waren wie immer zwei niedliche Geschichten. Ich liebe es, dass Vincent sogar farbig illustriert ist, das wertet das Buch definitiv noch mal auf.
    Wie du weißt steht der erste Band vom Secret Book Club auf meiner Hörbuchwunschliste. Mal sehen, ob die Reihe etwas für mich ist. Auch Hush möchte ich irgendwann gerne hören.
    Bei Ein Kleid aus Seide und Sternen hatte ich gar nicht auf dem Schirm, dass es hierzu auch ein Hörbuch gibt. Dank dir ist es aber auch auf meine Wunschliste gewandert. :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Besuch und würde mich sehr über einen Kommentar freuen.


Mit dem hinterlassen eines Kommentars, erkennst du die Speicherung deiner personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) sowie eine eventuelle Nutzung und Weiterverarbeitung z. B. für Statistiken durch Google oder andere Firmen an. Nähere Informationen dazu erhältst du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .